oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Radioforum Österreich
Winfried Haug
Beiträge: 79
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:26

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von Winfried Haug »

Jakob N hat geschrieben:
Mi 16. Sep 2020, 08:59
Gibt es Neuigkeiten zu den Vorarlberger Frequenzen und St.Anton?
Lg
Irgendwie scheint einigen hier Vorarlberg sooo wichtig zu sein ;-)

Wahrscheinlich beschöftingen sich mehr hier in dem Forum mit diesen Funzeln, als es Hörer in Vorarlberg für Radio Austria geben wird (wenn da mal was senden sollte...).

MPDX
Beiträge: 237
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 12:18
Wohnort: Wien & Unterkärnten
Kontaktdaten:

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von MPDX »

Die Testfrequenz wurde um ca. 13:00 Uhr wieder abgeschaltet.
QTH: Wien & Unterkärnten
Website & Blog: https://www.mpdx.at

102.1
Beiträge: 1049
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von 102.1 »

Die 92.0 in Villach wurde meines Wissens nie offiziell von der Behörde ausgeschrieben, noch an Radio Austria zugeteilt.

Die Koordinierung der 92.0 ist in Villach sowie in Spittal an der Drau und dürfte die Lücke von Lienz in Osttirol bis nach Klagenfurt schliessen.

Wann und ob die Frequenzen in Vorarlberg in Betrieb gehen ist mir nicht bekannt. Ich vermute, diese Frequenzen werden wahrscheinlich Radio Austria bereits wieder entzogen worden sein und werden erneut ausgeschrieben?

Die geplante Abdeckung von Radio Austria in Vorarlberg ist ähnlich jener von Radio Proton.

MHM
Beiträge: 55
Registriert: Sa 26. Okt 2019, 07:51

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von MHM »

Ein Frequenzentzugsverfahren dauert seeeeehr lange, das steht hier aber nicht zur Debatte, die Lizenz ist ja aufrecht und demnächst werden die Vorarlberger Frequenzen von Radio Austria wieder eingeschaltet. Dies zeitgleich mit dem neuen SFN auf 106,8 MHz, dann geht es in einem Aufwasch.

RADIO354
Beiträge: 973
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von RADIO354 »

MHM hat geschrieben:
Mi 16. Sep 2020, 21:57
Ein Frequenzentzugsverfahren dauert seeeeehr lange, das steht hier aber nicht zur Debatte, die Lizenz ist ja aufrecht und demnächst werden die Vorarlberger Frequenzen von Radio Austria wieder eingeschaltet. Dies zeitgleich mit dem neuen SFN auf 106,8 MHz, dann geht es in einem Aufwasch.
Vielen Dank,
Ich bin am Beobachten der UKW und werde mich nach der Empfangbarkeit der
106.8 MHZ mit dem Empfangsrapport melden.

102.1
Beiträge: 1049
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von 102.1 »

MHM hat geschrieben:
Mi 16. Sep 2020, 21:57
Ein Frequenzentzugsverfahren dauert seeeeehr lange, das steht hier aber nicht zur Debatte, die Lizenz ist ja aufrecht und demnächst werden die Vorarlberger Frequenzen von Radio Austria wieder eingeschaltet. Dies zeitgleich mit dem neuen SFN auf 106,8 MHz, dann geht es in einem Aufwasch.
Wiedermal können wir nur vermuten. Ich spekuliere mal mit Oktober, aber nicht zu früh im Oktober.

Nur warum kann Radio Austria hier kein Datum benennen? Das ist ja nicht zu viel verlangt, oder offenbar doch? Andere können es ja auch.

Habakukk
Beiträge: 2484
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von Habakukk »

Der Ausbau geht weiter: 96,3 Kirchdorf Krems 2/Sonnberg

https://www.rtr.at/de/m/KOA101220047

102.1
Beiträge: 1049
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von 102.1 »

Habakukk hat geschrieben:
Do 17. Sep 2020, 08:52
Der Ausbau geht weiter: 96,3 Kirchdorf Krems 2/Sonnberg

https://www.rtr.at/de/m/KOA101220047
Diesen Sender halte ich zwar für notwendig, dennoch ist die Sendeleistung zu schwach. Eher ein "besser als nichts". In der Umgebung hat der Sender Kremsmünster zu viele Einzüge nach Süd West, der Sender Vöcklabruck hat zu grosse Einzüge nach Süd-Ost. So müsste der Sender Kirchdorf Krems mindestens 500 Watt haben, um wirklich eine Verbesserung in der Region zu bringen.
Zuletzt geändert von 102.1 am Do 17. Sep 2020, 13:17, insgesamt 1-mal geändert.

andimik
Beiträge: 2298
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von andimik »

Dann warten wir, bis bei der RTR der Bescheid für den temporären Test auf der 92,0 MHz aufscheint ...

Habakukk
Beiträge: 2484
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von Habakukk »

102.1 hat geschrieben:
Do 17. Sep 2020, 10:34
Diesen Sender halte ich zwar für notwendig, dennoch ist die Sendeleistung zu schwach. Eher "besser als nichts". In der Umgebung hat der Sender Kremsmünster zu viele Einzüge nach Süd West, der Sender Vöcklabruck hat zu grosse Einzüge nach Süd-Ost. So müsste der Sender Kirchdorf Krems mindestens 500 Watt haben, um wirklich eine Verbesserung in der Region zu bringen.
Na gut, ob 320 oder 500W, das sind gerademal 2 dB Unterschied, das macht das Kraut nicht fett.

Was aber tatsächlich schade ist, dass vom Sonnberg nicht auch Richtung Nordwest gesendet wird. Ich denke, Pettenbach, Eberstalzell, Lambach usw. könnten davon profitieren. Ich denke, das ist die Gegend, auf die du raus willst.

Vielleicht kann man ja den Standort Pettenbach-Friedenskreuz als Gleichwelle auf 96,3 für die Versorgung in nordwestliche Richtung noch mit in Betrieb nehmen.

Kronehit hat da den Vorteil, dass die mit der 92,6 am Lichtenberg eine starke Frequenz haben, die da von Norden her einstrahlen kann.

102.1
Beiträge: 1049
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von 102.1 »

Habakukk hat geschrieben:
Do 17. Sep 2020, 13:16
102.1 hat geschrieben:
Do 17. Sep 2020, 10:34
Diesen Sender halte ich zwar für notwendig, dennoch ist die Sendeleistung zu schwach. Eher "besser als nichts". In der Umgebung hat der Sender Kremsmünster zu viele Einzüge nach Süd West, der Sender Vöcklabruck hat zu grosse Einzüge nach Süd-Ost. So müsste der Sender Kirchdorf Krems mindestens 500 Watt haben, um wirklich eine Verbesserung in der Region zu bringen.
Was aber tatsächlich schade ist, dass vom Sonnberg nicht auch Richtung Nordwest gesendet wird. Ich denke, Pettenbach, Eberstalzell, Lambach usw. könnten davon profitieren. Ich denke, das ist die Gegend, auf die du raus willst.

Vielleicht kann man ja den Standort Pettenbach-Friedenskreuz als Gleichwelle auf 96,3 für die Versorgung in nordwestliche Richtung noch mit in Betrieb nehmen.
Genau das meine ich. Allerdings sei auch gesagt, dass hier Radio Austria intelligenter Weise den Standort "Kirchdorf Krems 2" gewählt hat. Dieser ist bereits für Welle 1 in Betrieb offenbar mit ähnlicher Leistung und sogar knapp etwas mehr 900 Meter hoch. So ist zumindest eine Abdeckung beim Voralpenkreuz mit aller Wahrscheinlichkeit möglich wo dzt. der Empfang von Radio Austria oft Aussetzer hat.

Jakob N
Beiträge: 14
Registriert: So 24. Mai 2020, 13:08

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von Jakob N »

Wenn wir schon in der Region sind: wie realistisch ist es, dass für Radio Austria noch eine Frequenz für den Sender Windischgarsten/Kleinerberg gefunden wird für das Windischgarstner Becken?
Lg

102.1
Beiträge: 1049
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von 102.1 »

Jakob N hat geschrieben:
Do 17. Sep 2020, 18:45
Wenn wir schon in der Region sind: wie realistisch ist es, dass für Radio Austria noch eine Frequenz für den Sender Windischgarsten/Kleinerberg gefunden wird für das Windischgarstner Becken?
Lg
In Windischgarsten/Kleinerberg ist bisher kein Sender für Radio Austria in Planung. Dies kann aber noch kommen, da es hier um die A9 geht, also halte ich es für wahrscheinlich. Vielleicht in 2 bis 3 Jahren?

MHM
Beiträge: 55
Registriert: Sa 26. Okt 2019, 07:51

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von MHM »

Eine Frequenz für Windischgarten zu finden, sollte kein großes Problem sein. Nur muß das von Radio Austria beauftragt werden. Favorisiert werden derzeit die Ballungsräume, aber auch die Autobahnen (unabhängig davon, ob in der Umgebung viele Leute wohnen oder nicht). In späterer Folge können dann auch mittelgroße Orte berücksichtigt werden.

Termine für Senderinbetriebnahmen werden von den Radiobetreibern üblicherweise erst dann kommuniziert, wenn feststeht, wann die Technik aufgebaut werden kann. Kundenseitige Wünsche werden natürlich berücksichtigt, so gut es geht. Aber es kann immer aus verschiedenen Gründen zu Verzögerungen kommen.

Habakukk
Beiträge: 2484
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von Habakukk »

Nochmal zur neuen Antenne Salzburg:
Habakukk hat geschrieben:
Mi 13. Mai 2020, 08:11
Habakukk hat geschrieben:
Mo 27. Jan 2020, 11:09
Heute bei der Bundesnetzagentur neu dabei:

89,3 Hochgitzen 58W, Haupstrahlrichtung 40-110°
102,8 Hochgitzen 59W, Hauptstrahlrichtung 300-350°

Die ersten Schritte, um die neue Antenne Salzburg wieder ins Flachgau zu kriegen. Die 89,3 strahlt nordöstlich Richtung Elixhausen bis vielleicht Eugendorf/Wallersee, die 102,8 westlich am Haunsberg vorbei Richtung Anthering bis Oberndorf.
Der Haunsberg begrenzt die Reichweite beider Frequenzen direkt nach Norden ein wenig. Ob es also für Nußdorf und Michaelbeuren (im Schatten des Haunsbergs) noch reicht, bezweifle ich. Auch Obertrum und Mattsee scheinen so noch nicht versorgt zu sein.

Salzburg (Südrichtung) wird bei beiden Frequenzen explizit ausgespart, dort gibt es ja schon die Versorgung via 95,2 Gaisberg und 106,6 Hallwang.
Jetzt sind die beiden für Antenne Salzburg neu geplanten Frequenzen am Hochgitzen 89,3 und 102,8 für das Flachgau auch in Ausschreibung:
https://www.rtr.at/de/m/KOA141120007
Und sind im RTR-Frequenzbuch nun für Antenne Salzburg eingetragen. Bin gespannt, wann die on-air gehen. Ich denke, allzu lange wird man sich nicht Zeit lassen, immerhin will man ja das Flachgau möglichst bald wieder mit Antenne Salzburg versorgen.

Antworten