oe24: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Radioforum Österreich
Ihre Majestät

oe24: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von Ihre Majestät » Do 12. Sep 2013, 09:06

Kronehit bekommt bald Konkurrenz durch einen weiteren nationalen Privatsender: Aus Antenne Wien, Tirol und Salzburg wird der neue Sender oe24. Auch Frequenzen in Vorarlberg und eine ganze Kette in der Steiermark (noch nicht in Ausschreibung, es geht wohl um die ehem. Radio Graz/Eins-Kanäle) soll den Fellners zugeschlagen werden. Damit hätten sie die kritische Masse zusammen um die bundesweite Lizenz zu beantragen. Das was die Politik bei Energy mit Erfolg verhindert hat, nimmt sie bei den Fellners mit Kusshand: Denn das Kapital bliebt in Österreich. Ein Grund warum man Energy national mit allen Mitteln verhindern musste.

Franz Brazda priv.

Re: oe24: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von Franz Brazda priv. » Do 12. Sep 2013, 09:52

Quellen ? Steirische ex. Radio Eins bzw. Radio Graz Frequenzen werden auf der RTR-Seite bereits ausgeschrieben.
LG Franz aus Wien ;-)

Habakukk

Re: oe24: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von Habakukk » Do 12. Sep 2013, 11:10

Tlw. haben wir in anderen Threads schon drueber gesprochen. Ich zitiere mal paar Passagen.
Habakukk hat geschrieben: Offenbar soll aus den Fellner-Antennen (zumindest Antenne Wien und Antenne Tirol) wohl Oe24 werden:

http://derstandard.at/1378248061648/oe2 ... radioaktiv

Ob auch Salzburg davon betroffen ist? Und ich finde den entsprechenden Bescheid nicht. Was kann man von Oe24 erwarten? Die werden doch keinen Nachrichtensender starten?
Habakukk hat geschrieben: Ah gefunden, der muss das sein:
https://www.rtr.at/de/m/KOA119213001

OK, ausser dem Namen und den Verpackungselementen wird sich wohl nicht arg viel aendern.


Die Antragstellerin beabsichtigt, ab August 2013 ihren Programmauftritt zu verändern und sich unter neuer Marke (und neuem Programmnamen) mit modernen „Verpackungselementen“ zu präsentieren. Das Sendeschema soll noch stärker an die Hörgewohnheiten angepasst werden und auch die „Online-Generation“ noch stärker ansprechen. Das Programm soll in Hinkunft deutlicher auf die angesprochene Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen und die Kernzielgruppe der 25- bis 49-jährigen modernen Erwachsenen fokussiert werden. Diese Generation ist durch Verankerung im Berufsleben und Interesse an rascher und aktueller Information ohne unnötige Verpackung oder Späße interessiert.
[...]
Die geplante Änderung lasse sich im Wesentlichen damit zusammenfassen, dass das Programm etwas moderner, etwas straffer und für die Zielgruppe etwas informativer wird. Das neu geplante Programm finde jedoch nach Auffassung der Antragstellerin nach wie vor im Zulassungsbescheid Deckung.


Was sagt eigentlich der ORF zu dem Namen? Oe24 koennte ja durchaus das 24.Programm des ORF sein... :D
Cyberjack hat geschrieben:
Habakukk hat geschrieben: ... Generation ist durch Verankerung im Berufsleben und Interesse an rascher und aktueller Information ohne unnötige Verpackung oder Späße interessiert.
:eek:

Es wird doch nicht langsam mal jemand auf den Trichter kommen, daß das ewig unlustige Comedygehampel, die nervigen Claims und das dumme Gelaber die Zielgruppe nerven könnten?
(ganz allgemein für fast alle Sender ...)

M.
andimik hat geschrieben: Oe24 klingt wie eine Fusion aus Ö2 und FM4 ... :joke:
Peter Schwarz hat geschrieben: Ein informationsorientiertes Programm wäre gar nicht schlecht. Das fehlt m.E. in Österreich.

Habakukk

Re: oe24: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von Habakukk » Do 12. Sep 2013, 11:11

Zu den Frequenzen in Vorarlberg:
Habakukk hat geschrieben: So, es gab schon Anfang August die Entscheidung:

https://www.rtr.at/de/m/KOA167313001

Demzufolge darf kuenftig die Fellner-Antenne auf 95,9 und 96,8 senden. Da es aber schon die Antenne Vorarlberg gibt, wird das mit dem Namen schwierig. Die Fellner-Antennen sollen aber eh demnaechst oe24 heissen, dann gibt es auch in Bregenz kein Problem.

andimik

Re: oe24: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von andimik » Do 12. Sep 2013, 11:15

Ihre Majestät hat geschrieben:Damit hätten sie die kritische Masse zusammen um die bundesweite Lizenz zu beantragen.
Die Frage ist, wieviel man dzt. schon erreicht, um 2014 einen Antrag auf bundesweites Radio einbringen zu können.

Ich hab die folgenden Zahlen gefunden:

Wien 102,5 und St. Pölten
2,2 Mio (siehe https://www.rtr.at/uploads/media/KOA_1. ... _5_MHz.pdf )

Salzburg
640.000 (siehe https://www.rtr.at/de/m/KOA147012005/KO ... 12_005.pdf )

Imst
15.000

Landeck
20.000 (beide siehe https://www.rtr.at/de/m/KOA153213004/KO ... 13-004.pdf )

Haiming
35.000 (siehe https://www.rtr.at/uploads/media/KOA_1.532_12_002.pdf )

Innsbruck
210.000 (siehe https://www.rtr.at/uploads/media/KOA_1. ... _1_MHz.pdf )

Östl. Nordtirol
400.000 (siehe https://www.rtr.at/uploads/media/Besche ... landes.pdf )

Lienz
35.000 (siehe https://www.rtr.at/de/m/KOA1537-05-1-Zu ... gLienz.pdf )

ergibt 3,520 Mio Einwohner.

Bitte um Verständnis, falls ich mich vertan hab. In Tirol kennt sich unser Habakukk besser aus ...

Wir sprechen aber dann vom Jahr 2016 (diese Ausschreibung geht dann bis Feber 2017), vorher geht das anscheinend wegen der o.g. Zahlen doch nicht.

Vergleiche https://www.rtr.at/de/m/KOA101012001

Habakukk

Re: oe24: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von Habakukk » Do 12. Sep 2013, 11:22

Ich frage mich nur, ob die kritische Masse wirklich schon erreicht ist?

Ich habe mal die versorgten Einwohner aus den einzelnen Bescheiden rausgesucht:

Vorarlberg:
Bregenz/Dornbirn 110 000

Tirol:
Innsbruck 210 000
Imst/Landeck 35 000 (-9000 Doppelversorgung)
Haiming 35 000 (-7000 Doppelversorgung)
Unterland 115 000 (-13000 Doppelversorgung)
Kitzbuehel 40 000 (-10000 Doppelversorgung)
Osttirol 35 000
[Zum Vergleich: Life Radio Tirol versorgt ca. 550 000]

Salzburg:
komplettes Bundesland inkl. Overspill 470 000

Wien/Niederoesterreich:
Wien mit St.Poelten 2 200 000

Oberoesterreich:
Wels 110 000 (derzeit Welle 1)


Sind in Summe gut 3,3 Millionen. Oesterreich hat ca. 8,5 Millionen Einwohner. Da fehlt doch noch einiges. Gut, wenn noch bisschen was in der Steiermark dazu kommt, mag nochmal 1 Million dazu kommen. Ist aber doch noch weit weg von den notwendigen 60%. Oder habe ich etwas vergessen?

Es braucht mindestens noch den Oberoesterreichischen Zentralraum (neben Wels noch Linz und Steyr), das ergibt eine knappe Million. Es braucht noch Klagenfurt (einige 100000) und es gibt noch viel Potenzial in Niederoesterreich.

@andimik: Oha, da hatten wir zur selben Zeit die gleiche Idee. :-)

Ihre Majestät

Re: oe24: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von Ihre Majestät » Do 12. Sep 2013, 11:23

Ich denke mal in einem ersten Schritt wird das Programm und der Name umgestellt, man ist anfangs noch verpflichtet lokale Elemente zu senden (so war das bei Kronehit anfangs auch). Später mit bundesweiter Lizenz kann man ein einheitliches Programm senden.

Habakukk

Re: oe24: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von Habakukk » Do 12. Sep 2013, 11:32

Denkbar waeren natuerlich auch Aufkaeufe anderer Lizenzen, so wie das Kronehit ja auch gemacht hat.

Lounge FM koennte da so ein Kandidat sein, da gaebe es immerhin eine Lizenz fuer Klagenfurt-Stadt (111 000 EW) und den Zentralraum Oberoesterreich (620 000) abzugreifen. Es sieht ja so aus, als wuerden sie in Wien nicht zum Zuge kommen, auch wenn sie Einspruch gegen das Urteil eingelegt haben. Ob sie ohne Wien wirklich weiter machen werden? In Salzburg sind sie nach wie vor nicht auf Sendung.

andimik

Re: oe24: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von andimik » Do 12. Sep 2013, 12:24

Anderer Andreas:

Naja, deine Liste ist besser, da ich die Überlappungen komplett vergessen hab ;)

forza_viola

Re: oe24: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von forza_viola » Do 12. Sep 2013, 12:44

man bedenke die Reichweite der 101,8 nach Oberösterreich und dann hätte man die 60%

MPDX - UnterkärntenDX

Re: oe24: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von MPDX - UnterkärntenDX » Do 12. Sep 2013, 13:04

Man hat sich auch für die im Frühjahr Ausgeschriebenen Kapazitäten in Unterkärnten beworben.
Es gab zwei Bewerber, Welle 1 und Fellner, wer das Rennen jedoch gemacht hat bleibt offen...

Habakukk

Re: oe24: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von Habakukk » Do 12. Sep 2013, 13:28

forza_viola hat geschrieben: man bedenke die Reichweite der 101,8 nach Oberösterreich und dann hätte man die 60%
Da kommt soweit ich das verstanden habe nix dazu. Die im Entscheid genannten 470 000 entsprechen den versorgten Personen, egal ob die nun im Bundesland Salzburg oder in Oberoesterreich wohnen.

Die folgenden gerade neu gestarteten Ausschreibungen von ex Radio Eins-Frequenzen wuerden wohl fuer oe24 ganz gut passen:

Ausschreibung der Übertragungskapazitäten KALWANG (Stellerberg) 88,9 MHz, OEBLARN (Strimitzen) 107,2 MHz, ROTTENMANN (Sonnenberg) 104,8 MHz und SCHLADMING 4 (Hochwurzen) 106,3 MHz (KOA 1.470/13-009)
https://www.rtr.at/de/m/KOA147013009

Ausschreibung der Übertragungskapazitäten KNITTELFELD (Eiglerhöhe) 105,1 MHz, MURAU (Stolzalpe) 104,2 MHz und UNZMARKT (Rittersberg) 106,9 MHz (KOA 1.466/13-008)
https://www.rtr.at/de/m/KOA146613008

Ausschreibung der Übertragungskapazität BRUCK MUR 1 (Mugel) 89,6 MHz (KOA 1.460/13-002)
https://www.rtr.at/de/m/KOA146013002

Mit etwas Glueck kriegen sie die 89,6 in Graz (wuerde Frequenztechnisch auch gut zu Bruck passen):

Ausschreibung der Übertragungskapazität GRAZ 8 (Eisenberg - Funkstelle Grambach) 89,60 MHz (KOA 1.193/13-041)
https://www.rtr.at/de/m/KOA119313041
Unterkärnten DX - MPDX hat geschrieben: Man hat sich auch für die im Frühjahr Ausgeschriebenen Kapazitäten in Unterkärnten beworben.
Es gab zwei Bewerber, Welle 1 und Fellner, wer das Rennen jedoch gemacht hat bleibt offen...
Auf einen Entscheid in der Ausschreibung Lokalradio Wolfsberg warte ich auch:

Ausschreibung der Übertragungskapazitäten WOLFSBERG 2 100,2 MHz, BRUECKL (Lippekogel) 98,2 MHz und BLEIBURG (Weissenegger Berg) 92,1 MHz (KOA 1.218/12-006)
https://www.rtr.at/de/m/KOA121812006

Das waeren so die aktuellen Ausschreibungen, mit den die Fellner-Antenne noch einiges an Einwohnern hinzugewinnen koennte. Gerade die Steiermark waere wichtig, da dort ja doch relativ viele Einwohner wohnen. Allerdings braucht es dafuer auch eine ganze Menge an Fuellsendern. Da fehlt noch das ganze Eck, in dem z.B. Soundportal verbreitet wird.

@andimik: Wir sind ja eh fast zur gleichen Zahl gekommen. Man sieht in jedem Fall, dass da noch ordentlich was dazu kommen muss.

102.1

Re: oe24: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von 102.1 » Do 12. Sep 2013, 15:35

ich erwarte mir davon absolut nichts.

1) Starke und brauchbare UKW Frequenzen sind in Oesterreich nichtmehr zu bekommen, die sind schon via Ueberversorgung an Kronehit u. ORF vergeben. MW ist keine zumutbare Diskussion mehr, moeglw. DAB+, nur muss man da schon mehr anbieten, als Mainstream Musik.

2) Die Fellners konnten nie wirklich Radio machen, auch den Markennamen "Oe24" halte ich seltsam bis komisch. Warum "24"? Ist es nicht heutzutage schon klar, dass ein Privatsender 24h auf Sendung sei? Irgendwie ist der Name heute schon alt-hergebracht.

3) Die 102,5 in Wien wird man zum x-ten mal "relaunchen", Musik bleibt der gleiche Einheitsbrei, nur Kennmelodien, ge-glaime u. dgl. wird anders.


speedy01

Re: oe24: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von speedy01 » Do 12. Sep 2013, 16:14

Da bin ich mal gespannt wie die das
im Oberösterreichischen Zentralraum machen

Denn die 98,3 in Wels ist in Steyr nicht mehr gut
hörbar oder zumindest verrauscht

Zum anderen stört bei mir zu hause
die 98,3 vom Liwest Kabel.

Die verbläst die 98,3 von Wels

Antworten