DVB-T2 in Österreich

Radioforum Österreich
Lungaharing

Re: DVB-T2 in Österreich

Beitrag von Lungaharing » So 18. Mär 2018, 21:12

Seit dem Entschluss des ORF, der Einspeisung der ORF-Fernsehprogramme in HD in Rosenheim zuzustimmen, bin ich überfragt, was die Verantwortlichen am Küniglberg denn genau erreichen wollen.

Auf der Website der Schwäbischen Zeitung stand nämlich noch am 28.10.2017, dass:
Schwäbische Zeitung hat geschrieben: ORF-Empfang im Ausland [...] vom Sender nicht gewollt [ist]
und
Schwäbische Zeitung hat geschrieben: Langfristig [...] aber nur noch der Sender ORF Europe im Ausland empfangbar sein [soll].
Jetzt wirft dieses Interview mit Alexander Horacek die Frage auf, ob der ORF seine Einstellung zum ORF-Empfang im Ausland geändert hat und ob nun auch noch nach 2019 der unverschlüsselte ORF-Empfang per DVB-T2 möglich sein wird.

102.1

Re: DVB-T2 in Österreich

Beitrag von 102.1 » Mo 19. Mär 2018, 01:01

Lungaharing hat geschrieben: Seit dem Entschluss des ORF, der Einspeisung der ORF-Fernsehprogramme in HD in Rosenheim zuzustimmen, bin ich überfragt, was die Verantwortlichen am Küniglberg denn genau erreichen wollen.

Auf der Website der Schwäbischen Zeitung stand nämlich noch am 28.10.2017, dass:
Schwäbische Zeitung hat geschrieben: ORF-Empfang im Ausland [...] vom Sender nicht gewollt [ist]
und
Schwäbische Zeitung hat geschrieben: Langfristig [...] aber nur noch der Sender ORF Europe im Ausland empfangbar sein [soll].
Jetzt wirft dieses Interview mit Alexander Horacek die Frage auf, ob der ORF seine Einstellung zum ORF-Empfang im Ausland geändert hat und ob nun auch noch nach 2019 der unverschlüsselte ORF-Empfang per DVB-T2 möglich sein wird.
Wenn ich den Artikel in der Schwaebischen Zeitung lese, und die Meinung des Rechtsanwaltes lese, so denke ich, dass der ORF Empfang unter Angabe von falcher Adresse nicht zwingend "illegal" sei, eher sehe ich es so, dass es "nicht gewollt sei". Fuer "Illegal" setze ich eine Straftat voraus, und diese wuerde hier nicht bestehen. Der Bezug einer ORF Karte im Internet fuer jemanden der in Deutschland lebt, wuerde ich eher als "grey market" einstufen, man bezieht ein Produkt, dass so nicht verkauft werden soll, und im Zielmarkt nicht gedacht sei einzusetzen. Ich wuerde eher den Verkaufer der Karte rechtlich angehen, denn das was er verkauft, funktioniert nicht zwingend.

Irgendwelche Strafen wird es da nicht geben, im schlimmsten Fall zahlt man 50 Euro und hat keine brauchbare Loesung.

Ich frage mich auch in einer Zeit von Internet, warum man auch zu solchen Loesungen greifen muss, - der ORF ist doch im Internet und Ausland auch verfuegbar und dies offenbar kostenlos, und ohne Simpli Karte und gaenzlich ohne Gebuehren.


https://praxistipps.chip.de/orf-in-deut ... ehts_99988

Also, lieber Geld fuer einen VPN Anbieter in die Hand nehmen, als irgendwo am "grey market" eine Karte beziehen.

An VPN Anbietern ist nichts illegal.

Zwölf

Re: DVB-T2 in Österreich

Beitrag von Zwölf » Mo 19. Mär 2018, 08:22

Außerdem wurde bei dem Artikel die Möglichkeit der anonymen HD-Aktivierung ignoriert.

Zur VPN-Verbindung: Naja legal ist da relativ würde ich sagen; wenn man einem Server einen falschen Wohnort vorgaukelt könnte man das auch als Betrug ansehen. Es ist halt nur praktisch nicht nachweisbar und wo kein Kläger da kein Richter.

andimik

Re: DVB-T2 in Österreich

Beitrag von andimik » Mo 19. Mär 2018, 09:19

Also unsere Firma unterbindet den ORF-Empfang, in dem es den Server (und damit IP) in der Firmenzentrale in Deutschland stehen hat ...

102.1

Re: DVB-T2 in Österreich

Beitrag von 102.1 » Mo 19. Mär 2018, 23:41

Zwölf hat geschrieben: Außerdem wurde bei dem Artikel die Möglichkeit der anonymen HD-Aktivierung ignoriert.

Zur VPN-Verbindung: Naja legal ist da relativ würde ich sagen; wenn man einem Server einen falschen Wohnort vorgaukelt könnte man das auch als Betrug ansehen. Es ist halt nur praktisch nicht nachweisbar und wo kein Kläger da kein Richter.
An VPN ist nichts "relativ". Das ist komplett legal. Technisch ist das so erklaert, dass Du via VPN die Verbindung in das Zielland herstellst, wo der Anbieter auch aktiv ist. Und dann gibt es noch das Katz und Mausspiel, wo der Anbeiter auch noch gewisse IP Adressen im eigenen Land blockieren, jene IP Adressen die der VPN Anbieter nutzt. Ist dies dann dem VPN Anbieter bekannt, verwendet der VPN Anbeiter relativ bald andere IP Adressen, sodass das Spiel von Neuem losgeht. Dieses Katz und Mausspiel betreibt aber auch nicht Jeder, wahrscheinlich auch nicht der ORF. Vermutlich weist Du das ohnehin.

Am Ende ist es auch schade, dass wir diese Diskussion ueberhaupt fuehren muessen, denn es geht hier um den Fernsehempfang eines anderen EU Landes, eines EU Nachbarlandes.

andimik

Re: DVB-T2 in Österreich

Beitrag von andimik » Do 29. Mär 2018, 08:36

Das HbbTV-Datenpaket auf Mux F hat sich in 4MEDIATHEK umbenannt und eine neue Texttafel erhalten.

manfredp

Re: DVB-T2 in Österreich

Beitrag von manfredp » So 1. Apr 2018, 18:16

Nimmt sich niemand mehr der Sendertabelle DVB-T Österreich an? Vor ca. einem halben Jahr sind umfangreiche Kanal- und Mux-Umstellungen vorgenommen worden, besonders Mux A. Oder ist das ein Zeitproblem?

Zwölf

Re: DVB-T2 in Österreich

Beitrag von Zwölf » Mo 2. Apr 2018, 01:46

manfredp hat geschrieben: Nimmt sich niemand mehr der Sendertabelle DVB-T Österreich an? Vor ca. einem halben Jahr sind umfangreiche Kanal- und Mux-Umstellungen vorgenommen worden, besonders Mux A. Oder ist das ein Zeitproblem?
Teilweise hat die Sendertabelle für DVB-T Österreich noch den Stand von 2016. Ich habe letzten Sommer angeboten den Bereich zu aktualisieren und mich auch längerfristig darum zu kümmern, worauf ich zunächst positive Rückmeldung erhielt. Allerdings bekam ich nach kurzer Zeit keine Rückmeldung mehr bis heute. Ich habe mich gefragt, ob ich irgendwas geschrieben habe, was meine Kontaktperson vielleicht in den falschen Hals hätte bekommen können, aber ich wüsste nicht was. Ich finde es schade, weil mir der Österreichteil der Sender-Tabelle am Herzen liegt und es mich etwas schmerzt, dass eine ehemalige Top-Adresse für aktuelle und verlässliche Informationen nun teilweise nahezu unbrauchbar ist. Aber mehr als meine Unterstützung anbieten kann ich nicht.

manfredp

Re: DVB-T2 in Österreich

Beitrag von manfredp » Mo 2. Apr 2018, 09:18

@Zwölf:
Zu diesem Thema habe ich schon 3 leitende Forumskollegen angemailt. Leider ohne Reaktion. Ich bin mir sicher, daß es für die stiefmütterliche Behandlung der Österreichtabelle Gründe gibt. Jeder von uns hat noch eine Nebentätigkeit, bei der die Forumsarbeit hintanstehen muß. Dennoch wäre es schön, wenn die Tabelle auf einen aktuellen Stand gebracht werden könnte.
Selbstverständlich kann man die Informationen im Netz anderweitig zusammensuchen. Aber keine Quelle ist so übersichtlich wie die Sendertabelle.

Zwölf

Re: DVB-T2 in Österreich

Beitrag von Zwölf » Mo 2. Apr 2018, 11:41

Jeder von uns hat noch eine Nebentätigkeit, bei der die Forumsarbeit hintanstehen muß.
Wofür ich vollstes Verständnis habe. Ich will ja auch niemandem etwas wegnehmen, sondern biete nur meien Unterstützung an. Und ich fordere ja auch nicht von irgendwelchen anderen Leuten sich hinzusetzen um das zu aktualisieren, sondern biete an das selbst zu machen. Ich finde es nur schade, dass man sich dann irgendwann einfach nicht mehr bei mir meldet (nicht mal um mir abzusagen) und weiterhin Stillstand herrscht.

manfredp

Re: DVB-T2 in Österreich

Beitrag von manfredp » Mo 2. Apr 2018, 15:07

Zwölf hat geschrieben: Ich finde es nur schade, dass man sich dann irgendwann einfach nicht mehr bei mir meldet (nicht mal um mir abzusagen) und weiterhin Stillstand herrscht.
Äußerst bedauerlich!!!

Habakukk

Re: DVB-T2 in Österreich

Beitrag von Habakukk » Mo 2. Apr 2018, 20:21

manfredp hat geschrieben:
Zwölf hat geschrieben: Ich finde es nur schade, dass man sich dann irgendwann einfach nicht mehr bei mir meldet (nicht mal um mir abzusagen) und weiterhin Stillstand herrscht.
Äußerst bedauerlich!!!
Also ich bin nur Bearbeiter für UKW und DAB, für mehr reicht meine Zeit nicht. Mitarbeiter sind immer herzlich willkommen. Dass die Kommunikation mit meinen Kollegen da so schlecht läuft, ist schade. Ich werde da mal nachbohren. Wäre schade, wenn man sich potenzielle Mitarbeiter durch sowas verprellt.

MHM

Re: DVB-T2 in Österreich

Beitrag von MHM » Mi 4. Apr 2018, 04:44

Das tut mir auch leid, so etwas darf eigentlich nicht passieren. Ich wußte gar nichts davon, sonst hätte ich mich natürlich gleich darum gekümmert. Mitarbeiter sind selbstverständlich stets herzlich willkommen! Selbst habe ich mit der FMLIST nur insofern direkt zu tun, als ich Redakteur (nicht Hauptredakteur) für Rußland bin. Irgendetwas ist da schiefgelaufen, das wird sich aber hoffentlich aufklären und bereinigen lassen.

INGBEAN

Re: DVB-T2 in Österreich

Beitrag von INGBEAN » Di 24. Apr 2018, 09:50

ORS bewirbt sich für MUX C-Lizenzen in den Großregionen Linz und Graz

Die ORS Comm hat fristgerecht ihre Bewerbung im Rahmen der KommAustria-Ausschreibung von lokalen und regionalen terrestrischen Multiplex-Plattformen (MUX C) für den Großraum Linz sowie Graz und Graz-Umgebung abgegeben.

Konkret bedeutet dies für die Antennen TV-Haushalte im Großraum Linz, dass die regionalen TV-Sender LT1, WT1, dorf tv und RTV in einem noch größeren Gebiet verbreitet werden können. Zusätzlich sollen die österreichweiten Programmangebote von oe24, Schau TV und Bibel TV erstmals in dieser Region gesendet werden.

Auch in Graz-Umgebung sowie der Süd-Ost-Steiermark werden für den Fall des Lizenzzuschlages an die ORS comm neue TV-Sender mittels MUX C empfangbar sein. Dazu gehören der Regionalfernsehsender Kanal 3, Schau TV, Bibel TV sowie oe24.

Quelle: http://www.ors.at/fileadmin/user_upload ... 180404.pdf

andimik

Re: DVB-T2 in Österreich

Beitrag von andimik » Mi 2. Mai 2018, 14:45

Die RTR hat nachträglich einige Bescheide veröffentlicht, bzw. sie wurden hier noch nicht erwähnt.

https://www.rtr.at/de/m/KOA420018002
Entfall von ATV smart (hbbTV)

https://www.rtr.at/de/m/KOA423318001
https://www.rtr.at/de/m/KOA423218001
Hope Channel im Transportmodell, Mux C Innsbruck und Bregenz

Antworten