DVB-T2 in Österreich

Radioforum Österreich
INGBEAN
Beiträge: 37
Registriert: Fr 30. Nov 2018, 22:00

Re: DVB-T2 in Österreich

Beitrag von INGBEAN » Mi 25. Sep 2019, 23:00

Hallo andimik!

Im Dokument https://www.ors.at/fileadmin/user_uploa ... C_Wien.pdf (Stand: 19.12.2018) ist folgender Text auf Seite 1 zu finden:
"Auf der ... MUX C-Plattform sind Kapazitäten ... von insgesamt rund 0,5 Mbit/s ... verfügbar."

Also würden ca. 1,9 Mbit/s dazukommen, was ungefähr einem SD-Programm entspricht.

LG INGBEAN

andimik
Beiträge: 1228
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: DVB-T2 in Österreich

Beitrag von andimik » Mo 7. Okt 2019, 12:43

Für Mux B hat jemand Interesse:

https://www.ors.at/de/loesungen/tv-loes ... -tv/mux-b/
Bei der ORS ist eine Interessensbekundung für einen Teil der ausgeschriebenen Kapazität eingelangt. Weitere Interessenten haben bis 01.11.2019 Gelegenheit, sich ebenfalls für diese freie Kapazität zu bewerben.

04.10.2019

INGBEAN
Beiträge: 37
Registriert: Fr 30. Nov 2018, 22:00

Re: DVB-T2 in Österreich

Beitrag von INGBEAN » Di 15. Okt 2019, 22:00

Hallo!

Frequenzumstellung in Kärnten und der Steiermark
"Aufgrund behördlicher Vorgaben erfolgt am 19. November ein Kanal- und Frequenzwechsel in Kärnten und Steiermark.
Starten Sie ab 10:00 Uhr einen einmaligen Sendersuchlauf, damit Sie auch weiterhin alle TV-Sender empfangen können."

Quelle: https://www.simplitv.at/suchlauf/

LG INGBEAN

manfredp
Beiträge: 16
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 01:15

Re: DVB-T2 in Österreich

Beitrag von manfredp » Mi 23. Okt 2019, 19:22

Ein großes Dankeschön für die Aktualisierung der österreichischen Sendertabelle. :danke:

INGBEAN
Beiträge: 37
Registriert: Fr 30. Nov 2018, 22:00

Re: DVB-T2 in Österreich

Beitrag von INGBEAN » Sa 26. Okt 2019, 23:30

Hallo!

Das Programm PULS 24 im MUX F ist seit gestern (so gegen Mittag) grundverschlüsselt.
Damit wird laut RTR-Bescheid sowie der simpliTV-Liste gesendet.
Teletext ist weiterhin nicht vorhanden.

LG INGBEAN

andimik
Beiträge: 1228
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: DVB-T2 in Österreich

Beitrag von andimik » Mi 13. Nov 2019, 19:25

Ich habe heute Post von SimpliTV bekommen. Es wird der Sendersuchlauf am 19.11. im Süden Österreichs beschrieben.

Als Beigabe wurde mir auch noch eine Werbung für Antenne Plus gegeben, obwohl ich es ja schon habe...

Und ein österreichischer Händler (beginnt mit M) hat in seinem Gutscheinheft für eine Bindung über 2 Jahre von Antenne Plus nicht nur das Modul gratis, sondern auch einen 32 Zoll Fernseher eines Herstellers von Receivern. Also 24x Monatsraten von 11 Euro + 35 Euro Freischaltung. Also 299 Euro.

793267
Beiträge: 181
Registriert: Di 11. Jun 2019, 19:19

Re: DVB-T2 in Österreich

Beitrag von 793267 » Fr 15. Nov 2019, 09:34

An der 1.160 m hoch gelegenen ORS-Sendeanlage St.Johann-Hahnbaum in Salzburg, gab es Anderungen.

Der bestehenden 32 m Betonmast altersbedingt (Baujahr 1960). wurde durch einen 36 m modernen Vierkant-Rohrgittermast ersetzt und wurde inzwischen abgerissen.
Nutzung für:
DVB-T2 "simpliTV" MUX A auf Kanal 32
88.2 Hitradio Ö3
91.8 Ö1
97.2 Radio Salzburg
Die Programmzubringung erfolgt für UKW via Ballempfang vom Gaisberg, weiters besteht eine Richtfunkverbindung zur Sendeanlage am Luxkogel.
https://www.ors.at/de/tech-blog/blogart ... nbaum-439/

andimik
Beiträge: 1228
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: DVB-T2 in Österreich

Beitrag von andimik » Mo 18. Nov 2019, 10:58

Morgen wechselt in Kärnten der K51 auf den K31. Steht zwar nirgends, aber es ist nur dieser frei.

Es ist dann auch anzunehmen, dass es ein SFN Kärnten (inkl. Koralm) geben wird für

Mux B auf K23
Mux E auf K30

Ob das funktionieren wird, sehen wir morgen ...

Delfi
Beiträge: 205
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:22

Re: DVB-T2 in Österreich

Beitrag von Delfi » Di 19. Nov 2019, 10:33

Sofern meine Beobachtungen korrekt sind, wurde am Dobratsch der Kanal 31 um 10.27 Uhr in Betrieb genommen.

andimik
Beiträge: 1228
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: DVB-T2 in Österreich

Beitrag von andimik » Di 19. Nov 2019, 21:21

Der Kanal 23 und 30 wird nun großflächig im Süden Österreichs inklusive der Koralm verwendet, allerdings könnten in manchen Gegenden nun Probleme mit diesen Kanälen aufgrund eines zu großen SFNs auftreten.

Das kann ich bei mir in Arnoldstein nachstellen, wenn meine Antenne zur Koralm zeigt, gibt es keinen Lock.

Bild

Zwischen dem stärksten (K39 seit heute) und schwächsten Kanal (28, strahlt schon seit Beginn aus) der Koralm liegen komischerweise 10 dB bei gleicher Ausrichtung. Entfernung ca. 100 km.
Screenshot (126).png
Screenshot (125).png
Das scheint aber nicht an meinen Antennen zu liegen, auch am Dobratsch sind nicht alle Kanäle gleich gut empfangbar, aber so einen drastischen Unterschied hätte ich nicht gedacht.

Delfi
Beiträge: 205
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:22

Re: DVB-T2 in Österreich

Beitrag von Delfi » Di 19. Nov 2019, 21:53

Interessant, dass die Kurve für K23 und K24 bei Dir genauso aussieht wie bei mir. Der K23 ist auch bei mir um ein gutes Stück schwächer.

andimik
Beiträge: 1228
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: DVB-T2 in Österreich

Beitrag von andimik » Di 19. Nov 2019, 21:56

Aufpassen! Die Antenne schaut nach Osten, von da bekomme ich den 24 vom Sender Villach/Finkenstein.

INGBEAN
Beiträge: 37
Registriert: Fr 30. Nov 2018, 22:00

Re: DVB-T2 in Österreich

Beitrag von INGBEAN » Fr 22. Nov 2019, 22:00

Hallo!

Am 19.11.2019 wurden zahlreiche Kanaländerungen durchgeführt.

Kärnten:
Klagenfurt 1-Dobratsch, Viktring (jeweils MUX F)
Wolfsberg 1-Koralpe (MUX B/D/E/F)

Steiermark:
Bruck/Mur 1-Mugel (MUX B/D/E/F)
Graz 1-Schöckl, Graz 4-Fürstenstand, Graz 9-Griesplatz und Bad Gleichenberg-Stradnerkogel (jeweils MUX D/E/F)

Burgenland:
Rechnitz-Hirschenstein (MUX D/E/F)

Die Sendeanlage Spittal/Drau 1-Goldeck (MUX F) stellt man erst am 03.12.2019 um.

Quellen:
https://www.ors.at/de/tech-blog/blogart ... nland-440/
https://www.simplitv.at/fileadmin/user_ ... ngpage.pdf
https://www.simplitv.at/fileadmin/user_ ... ntenne.pdf

LG INGBEAN

andimik
Beiträge: 1228
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: DVB-T2 in Österreich

Beitrag von andimik » So 24. Nov 2019, 08:49

Wie ich es veranschaulicht habe, bin ich tatsächlich nicht der einzige, dem - bei entsprechender Antennenausrichtung zur Koralm - ein Empfang auf den Kanälen 23 (leider mit einigen FreeTV Programmen wie Servus TV oder 3sat) und 30 nicht mehr gelingt, weil das Gleichwellennetz zu groß ist.

Ich habe nämlich einen Hilferuf eines Zuschauers (dem die Hotline von SimpliTV gar nicht helfen konnte) erhalten und werde das mal überprüfen. Er wohnt am Ossiachersee, da wird von der Gerlitze alles aus dem Osten (Plešivec und Koralm) gnadenlos reflektiert.

andimik
Beiträge: 1228
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: DVB-T2 in Österreich

Beitrag von andimik » Mo 25. Nov 2019, 13:09

Dazu passt https://www.ors.at/de/tech-blog/blogart ... nland-440/

So, ich war gestern bei diesem Herrn (er hat mich über meine private Homepage gefunden) am Ossiachersee (Bodensdorf).

Wir haben alle möglichen Antennenausrichtungen (mit mehreren Antennen) probiert, der hat seit der Kanalumstellung keine Chance mehr auf den Mux B (und damit Servuc TV, 3sat, ATV, Puls 4 und so weiter).
Das SFN ist zu groß :kopf:

Die Kanäle, die nur von der Koralm kommen (28, 39, 46), sind perfekt empfangbar (auch in nur grober Antennenausrichtung),
der Kanal, der nur vom Dobratsch kommt (48), ist perfekt empfangbar,
in seiner Umgebung gibt es einen Mux A-Sender auf 24, der ist natürlich auch perfekt empfangbar und unterstützt den Dobratsch,
Mux C von der Gerlitze auf 43 kommt auch gut rein (trotz seiner Lage),
beim slowenischen 32 hab ich es leider nicht probiert,
ABER:
die Kanäle 23 und 30 (die vom Dobratsch und der Koralm kommen) können nicht dekodiert werden trotz Bombensignal.

Es gibt nur diese Möglichkeiten:
a) ORS baut Mux B aus, zB Feldkirchen, da dort die FreeTV Programme mehr Leute betreffen (unwahrscheinlich)
b) ORS ändert das Guardinterval von dzt. 1/4 auf 1/8 (= Verlust von ca. 1,5 MBit netto) oder zumindest 19/256 (= Verlust von wenigen hundert kBits) österreichweit oder nur in K/Stmk. Würde eine Verbesserung im SFN bewirken.
c) ORS nutzt ein Delay (was das SFN-Problem nur wo anders hinschiebt) -> nicht empfehlenswert
d) der Herr muss auf die Terrestrik verzichten, obwohl es jahrelang funktioniert hat und er damit sehr zufrieden war

Ich vermute, dass alle Berechnungen (Theorie) leider nicht die Reflexionen einkalkulieren (die Gerlitze reflektiert alles aus dem Osten gnadenlos).

Antworten