Sammelthread: Kronehit-Frequenzen

Radioforum Österreich
Habakukk
Beiträge: 5375
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Sammelthread: Kronehit-Frequenzen

Beitrag von Habakukk »

Habakukk hat geschrieben: Do 21. Jan 2021, 13:30
Habakukk hat geschrieben: Mi 28. Okt 2020, 13:57 Kronehit plant laut RTR-Frequenzbuch die Erhöhung der Sendeleistung des Senders 104,6 Traisen/Tarschberg von 100 auf 200W.
Siehe dazu auch:
https://www.rtr.at/migration/decisions/ ... 5288239f20
Habakukk hat geschrieben: Mi 29. Jul 2020, 19:41 Auch für Kronehit wird die Frequenz in Kössen (100,9) vom relativ niedrig und ungünstig gelegenen Standort in Schwendt (689m) zum Orange-Mast oberhalb von Bichlach (974m) verlagert werden. Damit sollte sich die Reichweite der wegen Brotjacklriegel deutlich interferenzbelasteten Frequenz deutlich verbessern und v.a. die Versorgungsprobleme in manchen Ecken von Kössen der Vergangenheit angehören.
Siehe dazu auch:
https://www.rtr.at/migration/decisions/ ... 1ec281e997
Die 100,9 kommt nun auch von der Gruberalm. Das dürfte die Gleichkanalstörungen durch den Brotjacklriegel deutlich verringern. Die 102,6, die ja bereits von der Gruberalm kam, hatte in Kössen zuletzt bis zu 20dB stärkeres Signal als 100,9/105,4, entsprechend dürfte die Empfangsverbesserung in Kössen ausfallen. Auch rüber Richtung Walchsee wird es nun etwas weiter reichen als bisher, sodass dort nicht mehr 106,5 Patscherkofel alleine versorgt.
Richtung Waidring rüber (wo dann die 102,0 anschließt) dürfte der neue Standort eher weniger Verbesserung bringen, da ist sogar zu vermuten, dass der alte, zwar niedrigere, aber etwas vorgelagerte Standort, besser in das Seitental Richtung Waidring einstrahlen konnte. Muss man sich mal in der Realität anschauen. Der Übergang zwischen 102,0 Waidring und 100,9 Kössen war früher jedenfalls immer eher holprig, v.a. wegen der Brotjacklriegel-Störungen.
Antworten