Neues aus Südtirol

Radioforum Österreich
andimik
Beiträge: 3432
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Neues aus Südtirol

Beitrag von andimik »

Wie meinst du das? DAB Italia sendet auf 12C dort.
Drehrumbum
Beiträge: 184
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 02:28

Re: Neues aus Südtirol

Beitrag von Drehrumbum »

@andimik: Falls Du mich meinst... Ich rede von überaus "schlechten" 19dB SNR auf Kanal 10D, im Gegensatz zu den anderen fünf Muxen. Bei #Euro DAB Italia (12A) "platzt" bald die SNR-Anzeige (35dB), obwohl der Sender nur 1,6 kW hat. Über 15dB Differenz!

Den Eindruck, dass RAS2-DAB in BZ irgendwie schlechter geht, habe ich schon länger. Und ja, ich überprüfe das nochmal! Mein Setup (Antenne, Kabel) scheint aber soweit in Ordnung zu sein. Ich habe ja auch verschiedene "Referenzpunkte", an denen gewisse Sender erstmalig auftauchen, empfangen werden können. Grundsätzlich zweifelt man ja immer am eigenen Equipment!


EDIT:
"DAB Italia" auf 12C (die letzten 35 Sekunden im File) hat offiziell nur 1kW, bringt aber auch 34dB SNR.
helmi
Beiträge: 93
Registriert: Fr 6. Nov 2020, 12:30
Wohnort: München

Re: Neues aus Südtirol

Beitrag von helmi »

Drehrumbum hat geschrieben: So 8. Nov 2020, 11:52 Nie und nimmer kommen die 20 Watt von dort (es geht "hinter dem Sender" steil bergauf) über die Alpen und in München an. Nie!
Vor 25 Jahren hätte ich das auch noch gesagt. 20 Watt sollte man aber nicht unterschätzen. Der Kematen-Sender wird zwar durch den Tuxer Kamm nach Westen und Norden hin völlständig abgeschirmt, jedoch trifft die volle Strahlungsleistung genau im richtigen Winkel auf den Hochfeiler (3510 m). Dieser hat wiederum Sichtkontakt in den Münchner Westen und könnte daher m. E. durchaus einen minimalen Signalanteil bewirken. Das muss aber nicht zwingend so ein, es kann sich auch - wie oben schon geschrieben wurde - um einen Decodingfehler handeln.

Als gutes Beispiel würde ich den Sender Kufstein-Thierberg (98,8 MHz, horizontal, Kronehit) heranziehen. Dieser sitzt mit 550 m ü NN tief im Inntal und hat im Rücken im Nahbereich einen hohen Hang, dahinter nochmal einen Bergkamm und dahinter weitere Berge und dann käme erst München. Auf den ersten Blick scheint der Empfang in München völlig aussichtslos zu sein. Da der Sender aber mit etwas über 50 Watt auf einen Teil des Wilden Kaisers trifft, ist er trotzdem noch deutlich in München empfangbar. Der Sender Thierberg liegt ca. 80 km von München entfernt, der Wilde Kaiser ca. 100 km.

Wann genau wurde die Leistung am Hühnerspiel von 1 auf 1,6 kW angehoben?
andimik
Beiträge: 3432
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Neues aus Südtirol

Beitrag von andimik »

Aha, 12C auch so viel.

Wenn es bedeutend weniger gewesen wäre, hätte ich den Nanos als Ursache angesehen. Dann ist es wohl etwas anderes.
Drehrumbum
Beiträge: 184
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 02:28

Re: Neues aus Südtirol

Beitrag von Drehrumbum »

Die Aufschaltung von Kanal 10C und 10D vom Hühnerspiel war am 28. Oktober.

Ich war einen Tag später in der Gegend und habe dabei festgestellt, dass das Hühnerspiel "ein paar Kilometer" weiter nach Westen geht. "Gefühlt weiter". Das kann ich aber auch nur sagen, weil ich weiss, wo der bisherige 10B auf der Inntalautobahn "ging". Das waren aber wirklich nur ein paar Kilometer weiter westlich. Ich hätte dahinter aber keinesfalls eine nennenswerte "Leistungserhöhung" vermutet. Das kann am Wetter gelegen haben. Hier im Forum ist sowas absolut nicht erwähnenswert!

Seit drei Wochen spüre ich aber, dass irgendwas anders ist. Das Hühnerspiel geht nicht mehr so weit nach Westen.



Die Geschichte mit der Leistungserhöhung wurde mir von einem Forenmitglied erzählt. Möglicherweise interne Information. Darum sage ich auch nichts weiter.


EDIT: @helmi: Ich weiss, dass man mit meinetwegen 6 Watt im 2-Meterband von einem hohen Berg aus praktisch über die gesamte "Po-Ebene" (Norditalien) kommt. Ich habe auch keine Zweifel, ob deiner Kompetenz in Sachen DX. Aber...

Ich versuche mal, deinen beschriebenen "Reflexionsweg" nachzuvollziehen. Die Nummer ist dünn, ganz dünn! ;)
helmi
Beiträge: 93
Registriert: Fr 6. Nov 2020, 12:30
Wohnort: München

Re: Neues aus Südtirol

Beitrag von helmi »

Drehrumbum hat geschrieben: So 8. Nov 2020, 15:25 Ich versuche mal, deinen beschriebenen "Reflexionsweg" nachzuvollziehen. Die Nummer ist dünn, ganz dünn! ;)
Die Nummer soll weder dick noch dünn sein. Es handelt sich nur um meine gesammelten Erfahrungen im Laufe der Jahrzehnte. Sozusagen etwas aus meinem Nähkästchen. Ich muss und will Dich nicht überzeugen.

Die Zusage der RAS, dass man vom Hühnerspiel mit ungefähr 1,6 kW ERP sendet, hatte ich Anfang August. Von Juli auf August habe ich aber in München empfangsmäßig keine Veränderungen feststellen können. Entweder hat die von Dir angesprochene Erhöhung von 1 auf 1,6 kW in der Ferne keine Verbesserung gebracht oder man hat zuvor schon mit ca. 1,6 kW gesendet.
qirx04.07.2020.png
Drehrumbum
Beiträge: 184
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 02:28

Re: Neues aus Südtirol

Beitrag von Drehrumbum »

Ähm - Du redest (jetzt) vom Hühnerspiel. Ich habe keinen Zweifel daran, dass das Hühnerspiel auch in München ankommt. Von entsprechenden Berichten habe ich gehört. In diesem Zusammenhang hat es mich aber etwas gewundert, dass die TII von RAS1-DAB vom Hühnerspiel (0708) erst nach meinem Posting in der Sendertabelle erschien. (Kann man nachlesen.)

Mir ging es um die 20 Watt vom Sender Kematen. Es ist praktisch unmöglich, dass der Sender irgendwo und irgendwie in der Gegend von München nachweisbar ist.


Bezüglich der Sendeleistung bin ich wirklich überfragt! Ich kann keine Verbesserung feststellen - im Gegenteil.
helmi
Beiträge: 93
Registriert: Fr 6. Nov 2020, 12:30
Wohnort: München

Re: Neues aus Südtirol

Beitrag von helmi »

Tut mir leid, ich verstehe bei Dir trotz Anstrengung fast nur Bahnhof. :gruebel:
Hat aber jetzt trotzdem Spaß gemacht mal wieder vorbeizuschauen. :danke:
Drehrumbum
Beiträge: 184
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 02:28

Re: Neues aus Südtirol

Beitrag von Drehrumbum »

Ich verstehe deine Reakttion nicht. Ich schrieb weiter oben:

"Ich versuche mal, deinen beschriebenen "Reflexionsweg" nachzuvollziehen. Die Nummer ist dünn, ganz dünn!"

Ich bin gerade dabei, die dafür notwendigen Daten über fmscan.org zu sammeln. Aber wenn Du schonmal da bist, gib mir doch bitte mal die Koordinaten des Empfängers! Ich hätte mir sonst auf der Karte irgendein freies Feld (mit freier Sicht nach Süden) in der Nähe von München ausgesucht.
andimik
Beiträge: 3432
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Neues aus Südtirol

Beitrag von andimik »

Zurück zur oben verlinkten Datei, ich hab sie mir runtergeladen. Etwas blöd ist, dass du eine einzige Datei gemacht hast. Manche Tools kommen damit nicht klar.

Ich würde deine Aussagen beim 10D nicht so eng sehen. Wenn du das mit Welle.io abspielst, erhältst du diese Werte:

10B 20 dB
10C 17-18 dB
10D 18-21 dB
12A 22 dB
12B 18-19 dB
12C 20 dB

Beim 10D sieht man zwar im Spektrum, dass das Signal nicht sauber ist, aber es ist genauso stark wie die anderen.

Den 12D aus dem Trentino hast du nicht probiert?
Drehrumbum
Beiträge: 184
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 02:28

Re: Neues aus Südtirol

Beitrag von Drehrumbum »

andimik hat geschrieben: So 8. Nov 2020, 22:41 Den 12D aus dem Trentino hast du nicht probiert?"
Diesen Mux habe ich ausgelassen, weil der halt nicht wirklich "beifahrertauglich" mit einem passiven Dipol auf dem Autodach in BZ "kommt". Natürlich habe ich diesen Mux in BZ (auch) empfangen. Kein Ding!

Glaubt mir, ich zweifele laufend an meiner "Verkabelung"!

Das geht jedem "Funkamateur" so. Und natürlich gehe ich dann Schritt für Schritt durch. Ich kann keinen Fehler finden. Also muss irgendein Sender wohl wirklich an der Antenne anliegen.


Und darum habe ich zunächst auch keinen Zweifel an der Aussage von @helmi. Alles gut! Aber natürlich muss ich das - so gut es geht - überprüfen. Das passt dann schon... Etwas Geduld, bitte!
helmi
Beiträge: 93
Registriert: Fr 6. Nov 2020, 12:30
Wohnort: München

Re: Neues aus Südtirol

Beitrag von helmi »

Drehrumbum hat geschrieben: So 8. Nov 2020, 21:57 Ich verstehe deine Reakttion nicht.
Welche Reaktion? Ich bin weder sauer noch sonst irgendwas.
Ich war jetzt rekordverdächtige 3 Tage am Stück in einem Forum aktiv. Nun ist wieder eine Pause nötig, bevor ich süchtig werde.
Das sage ich als stark Vorbelasteter aus früheren Forenzeiten.

Mit "ich verstehe bei Dir nur Bahnhof" meinte ich folgende widersprüchlichen Aussagen, aber nicht nur diese:
- "nach der Leistungserhöhung um 2dB - von 1000W auf 1600W"
- "Bezüglich der Sendeleistung bin ich wirklich überfragt!"

Diesen Satz verstehe ich außerdem nicht:
"In diesem Zusammenhang hat es mich aber etwas gewundert, dass die TII von RAS1-DAB vom Hühnerspiel (0708) erst nach meinem Posting in der Sendertabelle erschien. (Kann man nachlesen.)"
Weshalb sollte man da etwas nachlesen? Jeder kann diese 0708 auslesen, sofern er das möchte.

Die eventuellen Reflexionen aus Kematen interessieren mich jetzt erstmal nicht. Ich bin ja schon froh, wenn überhaupt ein Signal ankommt.
Aber wie schon gesagt: Das ist alles überhaupt kein Problem. Ich schaue irgendwann sicher mal wieder vorbei.
Drehrumbum
Beiträge: 184
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 02:28

Re: Neues aus Südtirol

Beitrag von Drehrumbum »

"Bitte bleib, gib nicht auf!", sag ich jetzt mal. ;)

Ich versuche doch nur die Aussagen einzuordnen. Und dabei ist es mir völlig egal, ob du schon seit Jahrzehnten mit Antennen rumfuchtelst, oder dir beim Abisolieren eines Kabels in die Finger schneidest. Von mir aus kann in deinem Pass "Helmi Marconi jr." stehen. :D

Nicht nur ich habe Zweifel angemeldet, wenn es um den Empfang des Senders Kematen bei München geht. Auch ein bekannter Foren-Kollege - mit Rufzeichen - zweifelt. Er schreibt hier im Forum immer grundsolide Beiträge. Siehe weiter oben.

Wir werden sehen...

Zu deinen Fragen:

Natürlich konnte man die TII auf Kanal 10B vom Hühnerspiel auch in Bayern empfangen. Aber das hat halt niemand gemeldet. Ich wars... ("Strebäääär") Die Timeline lügt nicht.


Sendeleistung?

Ich habe nur die Info, dass jetzt auf allen drei Muxen mit 1.6kW gesendet wird. Der 10B lief möglicherweise vorher nur mit 1kW.

Ansonsten gilt...

dBW = 10*log(P/1W)

Ob nun 1kW oder 1,6kW - merken tut man das kaum.
Habakukk
Beiträge: 4312
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Neues aus Südtirol

Beitrag von Habakukk »

Neben diversen anderen Standorten, die bereits abgeschaltet wurden, wurde nun auch der RAS-Standort Rheinswald (Trienbachberg) aus der AGCOM-UKW-Liste entfernt. Vermutlich steht hier also eine Abschaltung bevor (89,5 Ö1, 104,1 Radio Tirol, 91,1 Ö3).
andimik
Beiträge: 3432
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Neues aus Südtirol

Beitrag von andimik »

Aus der Agcom Liste ist Durnwald (Gsieser Tal) auf DAB rausgeflogen.

Nein, nicht die zweite DAB Abschaltung in Südtirol. Sondern Standortverlagerung.
Antworten