Radio Arabella Mostviertel on air

Radioforum Österreich
Habakukk

Re: Radio Arabella Mostviertel on air

Beitrag von Habakukk » Mo 7. Mai 2007, 10:15

In der Liste der deutschen Bundesnetzagentur ist eine Frequenz 96,3 Sankt Pölten 2/Schildberg 0,63kW neu aufgetaucht (alte Planung 96,3 Traisen/Tarschberg wird vermutlich umkoordiniert dafür). Rein von der Frequenz her und weil ja alle anderen schon eine Frequenz dort haben, tippe ich auf eine weitere Frequenz für Arabella. Die Ausschreibung wird's dann zeigen....

Franz Brazda

Re: Radio Arabella Mostviertel on air

Beitrag von Franz Brazda » Mo 7. Mai 2007, 13:41

Hallo !
Die 96,3 MHz in St. Pölten wäre für Radio Arabella zu empfehlen.
Frequenzmäßig wäre von Linz 96,7 MHz über Ybbs 96,5 MHz auch eine Gleichmäßigkeit und somit Radio Arabella bis Wien immer auffindbar, auch für Hörer ohne RDS-Radios.
Einziger Störfaktor ist ORF/Radio Nö 96,2 MHz (50 W) aus Mitterbach-Gemeindealpe.
Die geplant 107,7 MHz für Arabella von Traisen/Jausenstation könnte dann entfallen und die mit 100 kW ERP koordinierte
107,8 MHz am Kahlenberg, leistungsmäßig optimal für ein weiteres Privatradio im Wr. Raum und Umgebung genutzt werden. Schön wärs.

LG
Franz aus Wien

102.1

Re: Radio Arabella Mostviertel on air

Beitrag von 102.1 » Di 8. Mai 2007, 19:01

@Franz Brazda,

Ich habe folgende Fragen an Sie:

Will man die 107,7 Funzel in Traisen als Ausrede benutzen die 107,8 in Wien niemals in Betrieb zu nehmen?

Gibt es hier eine konkrete Stellungnahme der ausschreibenden bzw. lizensierenden Behoerde?

Oftmals hoert man auch die Antwort, dass der Betrieb der 107,8 in Wien nicht machbar waere, wegen des Flughafen Wiens. Stimmt dies ueberhaupt? - ich meine, irgendwer muss sich doch Gedanken gemacht haben, als die Koordination durchgefuehrt wurde.

Franz Brazda

Re: Radio Arabella Mostviertel on air

Beitrag von Franz Brazda » Mi 9. Mai 2007, 15:23

@Franz Brazda,

Ich habe folgende Fragen an Sie:

Will man die 107,7 Funzel in Traisen als Ausrede benutzen die 107,8 in Wien niemals in Betrieb zu nehmen?

Gibt es hier eine konkrete Stellungnahme der ausschreibenden bzw. lizensierenden Behoerde?

Oftmals hoert man auch die Antwort, dass der Betrieb der 107,8 in Wien nicht machbar waere, wegen des Flughafen Wiens. Stimmt dies ueberhaupt? - ich meine, irgendwer muss sich doch Gedanken gemacht haben, als die Koordination durchgefuehrt wurde.
Nun, ob diese Funzelfrequenzen absichtlich so koordiniert worden sind, kann bzw. will ich nicht so beurteilen. Es fällt nur auf wenn etwa in Neunkirchen die unnötige 98,2 MHz for Party(Hit) FM koordiniert wird und fast gleichzeitig in Wien auf 98,3 MHz für ein weiteres Programm mit verminderter Leistung und Charakteristik Richtung Süden vom Donauturm ausgeschrieben wird. Oder etwa nach Jahrzehnten die 91,2 MHz in Poysdorf für Ö1 ausgeschrieben wird um der 91,3 MHz (R. Wien-Neuwaldegg) die Möglichkeiten einer Leistungserhöhung im Zusammenhang einer Neukoordinierung bzw. Neuausschreibung für ein weiteres Privat-Radio im Wr. Raum zu verschlechtern.
Würde etwa Radio Nö vom Himmelhof von 106,9 MHz auf 107,4 MHz wechseln, könnte Radio Stephansdom über 107,0 MHz eine störungsfreiere größere Reichweite erzielen und die QRM-Störung mit Slager Radio aus Ungarn-Kabhegy 107,2 zu 107,3 MHz wäre Geschichte, etc.
Das sind sicher keine Zufälle. Und ähnlich ist das so mit 107,7 / 107,8 MHz.
Die 107,8 MHz werden in anderen Ländern (Deutschland, Tschechien, Ungarn, Slovenien, etc.) ohne Problem eingesetzt ohne das dort der Flugfunk-Verkehr behindert wird.

Offizielle Stellungnahmen gibt es diesbezüglich natürlich keine. "Do kend jo a jeda kuma".


LG
Franz aus Wien

102.1

Re: Radio Arabella Mostviertel on air

Beitrag von 102.1 » Do 10. Mai 2007, 19:37

@Franz Brazda,

Im Grunde bin ich ja bei Ihnen und wuerde auch den von Ihnen vorgeschlagenen Frequenzplan fuer den Raum Wien unterstuetzen, da er die Zielsetzung hat, mehr Privatradiosender zu ermoeglichen, ohne die ORF Versorgung zu beeintraechtigen.

Nur ist es halt politisch so gewollt, dass in Oesterreich ein starker Staatsrundfunk existiert. Es ist auch gewollt, dass sich unzaehlige Bewerber auf eine Funzel bewerben, nach Vergabe zig Einsprueche kommen, und keiner senden kann.


Zurueck zur 107,8 in Wien:

Was ist mit der 107,9 in Sopron?

Eigentlich muesste diese Frequenz umkoordiniert werden koennen, denn die 107,8 sollte theoretisch Vorrang bekommen, oder ? - und dies gleichlautend mit der Funzel 107,7 in Traisen?

erich_b

Re: Radio Arabella Mostviertel on air

Beitrag von erich_b » Fr 29. Jun 2007, 18:10

Hab heute im Tullnerfeld im Raum von Grafenwörth bis Krems Radio Arabella auf 107,7 entdeckt, mit Regionalprogramm Mostviertel.

Wienerwald

Re: Radio Arabella Mostviertel on air

Beitrag von Wienerwald » Mo 2. Jul 2007, 00:19

[Beitrag auf Wunsch des Users entfernt.]

Habakukk

Re: Radio Arabella Mostviertel on air

Beitrag von Habakukk » Fr 7. Mär 2008, 18:56

Im RTR-Frequenzbuch wurde jetzt der Standort der 107,7 von Jausenstation (200W) auf Tarschberg (100W) abgeändert. Läuft also wohl auf eine Verlagerung der 107,7 zum ORS-Standort hinaus.

Habakukk

Re: Radio Arabella Mostviertel on air

Beitrag von Habakukk » Mo 19. Mai 2008, 18:17

Aus blog.ors.at:
Für Radio Arabella (Mostviertel) wurde die Sendeanlage Traisen-Tarschberg entsprechend erweitert. Hier wird die bestehende UKW-Sendeantenne der ORF-Hörfunkprogramme auch für die zusätzliche Frequenz genutzt.
Die Programmzubringung erfolgt über Ballempfang vom Sender Ybbs/Donau-Hengstberg.

Radio Arabella 107,7 MHz 100 W horizontal

Habakukk

Re: Radio Arabella Mostviertel on air

Beitrag von Habakukk » Mi 21. Mai 2008, 13:22

Die RTR hat die beschränkte Ausschreibung der Übertragungskapazität 107,3 WAIDHOFEN YB 6 (Eben) 0,2kW bekannt gegeben. Die KoA-Nummer deutet darauf hin, dass Arabella Mostviertel die Frequenz initiiert hat und möglicherweise auch bekommen wird.

Habakukk

Re: Radio Arabella Mostviertel on air

Beitrag von Habakukk » Mo 10. Nov 2008, 19:55

Offenbar plant man, in Traisen nochmal bisschen was drauf zu legen - die 107,7 von Arabella ist im heutigen Update der deutschen Bundesnetzagentur nun mit 500 Watt verzeichnet.

Habakukk

Re: Radio Arabella Mostviertel on air

Beitrag von Habakukk » Mi 18. Feb 2009, 23:56

Offenbar plant man, in Traisen nochmal bisschen was drauf zu legen - die 107,7 von Arabella ist im heutigen Update der deutschen Bundesnetzagentur nun mit 500 Watt verzeichnet.
Und ist jetzt auch im RTR-Frequenzbuch mit 500W eingetragen.

speedy01

Re: Radio Arabella Mostviertel on air

Beitrag von speedy01 » Do 19. Feb 2009, 15:17

@Habakukk

Ich weiss es ist ein altes Thema,und schon mal
diskutiert worden

Aber Ich hab mir so mal gedacht wenn das bei Arabella und
Hit FM möglich ist eine Leistungs steigerung
durchzuführen,währe dies nicht bei Welle 1 Linz nicht auch
machbar um wieder Die Welle in Steyr Rauschfrei zu empfangen??

Oder muss man dafür Zahlen für eine Leistungssteigerung

Empfange zur Zeit über Liwest kabel

LG christian

Habakukk

Re: Radio Arabella Mostviertel on air

Beitrag von Habakukk » So 15. Mär 2009, 19:34

Die RTR hat die beschränkte Ausschreibung der Übertragungskapazität 107,3 WAIDHOFEN YB 6 (Eben) 0,2kW bekannt gegeben. Die KoA-Nummer deutet darauf hin, dass Arabella Mostviertel die Frequenz initiiert hat und möglicherweise auch bekommen wird.
Laut RTR-Frequenzbuch hat Arabella Mostviertel diese Frequenz zugeteilt bekommen.

Habakukk

Re: Radio Arabella Mostviertel on air

Beitrag von Habakukk » Di 23. Jun 2009, 09:58

Radio Arabella Tulln/Krems hat jetzt laut RTR-Frequenzbuch den gleichen PI-Code wie Radio Arabella Mostviertel/St.Pölten. Das würde bedeuten, dass das RDS zwischen den Frequenzen beider Ketten hin und her schaltet. Kann das wer bestätigen?
Das Programm dürfte ohnehin weitgehend identisch sein, denke ich.

Antworten