U1 Radio: Frequenzänderungen

Radioforum Österreich
Habakukk
Beiträge: 5375
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: U1 Radio: Frequenzänderungen

Beitrag von Habakukk »

Ist schon ein paar Wochen her...
planetradio
Beiträge: 2702
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: U1 Radio: Frequenzänderungen

Beitrag von planetradio »

Radio U1 Tirol kündigt Ende der Satellitenverbreitung auf Astra 19,2° Ost an
Planungen für die DAB+ Verbreitung in Nordtirol begonnen

https://www.infosat.de/radio/radio-u1-t ... ra-192-ost
MHM
Beiträge: 331
Registriert: Sa 26. Okt 2019, 07:51

Re: U1 Radio: Frequenzänderungen

Beitrag von MHM »

Dazu müßte es einen regionalen Multiplex geben, dieser existiert aber bislang nicht. Kann sein, daß der irgendwann mal kommt, ein paar interessierte Radiokunden werden sich bestimmt finden lassen.
andimik
Beiträge: 4083
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: U1 Radio: Frequenzänderungen

Beitrag von andimik »

Irgendwann wird auch mal UKW abgeschaltet. Das ist jetzt gar nicht gelogen oder schwarz gemalt.
MHM
Beiträge: 331
Registriert: Sa 26. Okt 2019, 07:51

Re: U1 Radio: Frequenzänderungen

Beitrag von MHM »

Gut, was in 100 Jahren sein wird, weiß niemand von uns, sollte uns aber nicht weiter bekümmern. Global betrachtet ist UKW jedenfalls massiv auf dem Vormarsch, wie der gut informierte DXer weiß. Darüber haben wir erst gestern in der Arbeit gesprochen.
andimik
Beiträge: 4083
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: U1 Radio: Frequenzänderungen

Beitrag von andimik »

Also der Absatz über DAB fehlt schon einmal auf deren Homepage. Das steht nur in der Infosat.

Wem soll man nun Glauben schenken?
Habakukk
Beiträge: 5375
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: U1 Radio: Frequenzänderungen

Beitrag von Habakukk »

Die RTR/KommAustria führt ja gerade eine Interessenserhebung für weitere Multiplexe durch. Offenbar gibt es Interessenten für einen regionalen Tiroler Multiplex. 2023 halte ich für realistisch. Die KommAustria will die Ergebnisse der Erhebung Anfang 2022 bekannt geben und dann die Ausschreibungen durchführen. Bis das über die Bühne gegangen ist, wird es wohl Ende 2022.

Ich denke halt: egal wie man persönlich zu DAB steht, man sollte vielleicht schon schauen, dass die ORS hier nicht das nächste Monopol aufbaut, nachdem der Sendebetrieb auf UKW mittlerweile etwas aufgeteilt ist.
hit24_for_ever
Beiträge: 196
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 23:30

Re: U1 Radio: Frequenzänderungen

Beitrag von hit24_for_ever »

Frohes neues Jahr!

U1 ist seit ca Mitternacht nicht mehr über Astra zu empfangen.

LG
MHM
Beiträge: 331
Registriert: Sa 26. Okt 2019, 07:51

Re: U1 Radio: Frequenzänderungen

Beitrag von MHM »

Wünsche Euch auch frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr! Bei U1 ist die Zuspielung von Satellit auf LTE umgestellt worden, sofern Ballempfang nicht möglich ist.
PAM
Beiträge: 28043
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Re: U1 Radio: Frequenzänderungen

Beitrag von PAM »

hit24_for_ever hat geschrieben: Sa 1. Jan 2022, 00:30 Frohes neues Jahr!

U1 ist seit ca Mitternacht nicht mehr über Astra zu empfangen.

LG
Schade, den hatte ich ganz gern gehört. :(
🎧📺📻📡
Franz Brazda
Beiträge: 225
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 09:39

Re: U1 Radio: Frequenzänderungen

Beitrag von Franz Brazda »

PAM hat geschrieben: Sa 1. Jan 2022, 13:39
hit24_for_ever hat geschrieben: Sa 1. Jan 2022, 00:30 Frohes neues Jahr!

U1 ist seit ca Mitternacht nicht mehr über Astra zu empfangen.

LG
Schade, den hatte ich ganz gern gehört. :(
Da läuft er weiter ! https://server24923.streamplus.de/;type=mp3
PAM
Beiträge: 28043
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Re: U1 Radio: Frequenzänderungen

Beitrag von PAM »

Franz Brazda hat geschrieben: Sa 1. Jan 2022, 14:53Da läuft er weiter ! https://server24923.streamplus.de/;type=mp3
Gespeichert! :danke:
🎧📺📻📡
Habakukk
Beiträge: 5375
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: U1 Radio: Frequenzänderungen

Beitrag von Habakukk »

Habakukk hat geschrieben: Mi 29. Jul 2020, 19:40 Die 105.4 in Kössen soll vom relativ niedrig und ungünstig gelegenen Standort in Schwendt (689m) auf den ursprünglich geplanten Standort oberhalb von Bichlach (Orange-Mast auf 974m) verlagert werden. Damit sollte sich die Reichweite deutlich verbessern und v.a. die Versorgungsprobleme in manchen Ecken von Kössen der Vergangenheit angehören.
Nun ist die 105,4 von U1 Radio zusammen mit der 100,9 von Kronehit zum neuen Standort an der Gruberalm oberhalb Bichlach umgezogen, wo ja schon vor einiger Zeit die neue 102,6 von Life Radio aufgeschaltet wurde.

Der Übergang rüber Richtung Walchsee zwischen 105,4 Kössen und 103,7 Ebbs sollte nun relativ gut funktionieren. Dort wo die 105,4 Kössen bisher schon recht zischelig war und die 103,7 Ebbs noch nicht gut genug ging, war der Empfang der 102,6 von Life Radio vom neuen Standort bei meinem letzten Test noch ausgezeichnet. Das dürfte bei der 105,4 nun auch der Fall sein.

Richtung Chiemgau raus, aber auch rüber Richtung Waidring dürfte sich relativ wenig verändert haben. In beiden Fällen empfängt man nur noch via Reflexionen an den umliegenden Bergen, bei denen die unterschiedliche Standorthöhe offenbar relativ wenig Unterschied bewirkt.
MHM
Beiträge: 331
Registriert: Sa 26. Okt 2019, 07:51

Re: U1 Radio: Frequenzänderungen

Beitrag von MHM »

Es kann sogar sein, daß in Richtung Waidring die Reichweite geringer wurde, aber ich hab keine direkte Vergleichsmöglichkeit zur Hand. In bezug auf die aktuelle Situation läßt sich jedenfalls sagen, daß man problemlos eine Gleichwelle Kössen/Waidring betreiben könnte, ohne synchronisieren zu müssen. Würden über die Gleichwelle (im physikalischen Sinne) unterschiedliche Modulationsinhalte verbreitet werden, würde es auch passen, denn die Feldstärkeunterschiede sind größer 45 dB. Wie groß sie tatsächlich sind, kann ich gar nicht benennen, da im Raum Kössen von Waidring rein gar nichts ankommt und umgekehrt auch nicht.
Habakukk
Beiträge: 5375
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: U1 Radio: Frequenzänderungen

Beitrag von Habakukk »

Ja, mit dem Umzug der restlichen beiden Frequenzen zum neuen Standort fehlt die Vergleichsmöglichkeit Richtung Waidring rüber. Richtung Walchsee habe ich mir das mal vor paar Monaten angeschaut.

Wie schon geschrieben, bilde ich mir ein, vor vielen Jahren in der Gegend rund um Erpfendorf beide Standorte empfangen zu haben, also die 105,4 von U1 aus Kössen (damals noch von unten), aber auch die 102,0 von Kronehit aus Waidring. Beide waren zischelig, aber es reichte bei beiden auch für RDS (ich meine, es war aber mit dem Blaupunkt Bremen MP78 mit Diversity). Das dürfte ungefähr da gewesen sein, wo die L39 Richtung Kössen von der B178 abzweigt. Ich bin mir halt deshalb relativ sicher, weil ich über den frühen Empfang der 105,4 dort recht erstaunt war, da der Standort ja doch "ums Eck" liegt und sonst nirgends richtig gut ging. Vielleicht hat sich sogar eine Reflexion am Kaisergebirge da rüber verirrt?

Kronehit auf 100,9 vom gleichen Standort war dort dagegen wegen der Gleichkanalbelegung mit Brotjacklriegel unhörbar, deshalb hatten die damals tatsächlich keinen guten Übergang zwischen 102,0 Waidring und 100,9 Kössen. Sankt Johann/Harschbichl und Kitzbühel/Hahnenkamm gehen dort zwar auch irgendwie, aber ebenfalls nur zischelig. Man braucht da ein gutes RDS-Radio.

Egal: der Empfang war damals sowieso auf beiden Frequenzen zischelig, insofern dürfte eine Gleichkanalbelegung zwischen Kössen und Waidring keinerlei Problem sein.
Antworten