DAB/DAB+ in Österreich

Radioforum Österreich
Rheinländer
Beiträge: 107
Registriert: Sa 8. Sep 2018, 18:22

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von Rheinländer »

Der Patscherkofel, geht problemlos im Inntal bis Kufstein und wahrscheinlich noch weiter, im Zillertal geht der Aussetzerfrei, bis auf die Tunnels, auf der Zillertalstr, bis Zell am Ziller, fährt man in Zell ab war direkt ende, da kam auch nichts wieder. Da braucht es dann den sender der oberhalb von Mayrhofen steht um die ganze ecke da ab zu decken. Um aber einen stabilen empfang zu bekommen, auch indoor, braucht es bei Fügen wo auch noch ein sender

Habakukk
Beiträge: 2480
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von Habakukk »

Was mich aber tatsächlich wundert, dass der Patscherkofel nach Nordosten mit den 10kW heute nicht wesentlich besser/weiter durch kommt als früher zu DAB-alt-Zeiten, als man auf 12A nur 1kW hatte. Die 10dB mehr müsste man doch deutlicher merken.

Entweder hängt das doch sehr stark an der Topographie, die halt nach Norden raus dann doch sehr deutlich abschirmt, oder es gibt im Vergleich zu früher eine stärkere Antennenabsenkung.

andimik
Beiträge: 2294
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von andimik »

Querverweis

Im Osten Österreichs wird man künftig wieder den 10C aus Nitra (Slowakei) hören können.

Auf Anhöhen wie Wechsel (A2) oder Semmering (S6) ging er recht gut.

Delfi
Beiträge: 244
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:22

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von Delfi »

Habakukk hat geschrieben:
Di 15. Sep 2020, 22:05
Was mich aber tatsächlich wundert, dass der Patscherkofel nach Nordosten mit den 10kW heute nicht wesentlich besser/weiter durch kommt als früher zu DAB-alt-Zeiten, als man auf 12A nur 1kW hatte. Die 10dB mehr müsste man doch deutlicher merken.

Entweder hängt das doch sehr stark an der Topographie, die halt nach Norden raus dann doch sehr deutlich abschirmt, oder es gibt im Vergleich zu früher eine stärkere Antennenabsenkung.
Wie Du schon vermutest, hängt da ganze schon stark von der Topografie ab. Dort, wo die Täler einen Knick machen, ist dann eben weitgehend Schluss.

Austria MV
Beiträge: 577
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:42

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von Austria MV »

Bei mir in Oberösterreich ist jetzt auf 12D Tschechien zusätzlich empfangbar.
Dual DAB 4 C mit Teleskopantenne wird er auch schon eingelesen.
Vermutlich Jihlava – Javořice (12D): 10 kW.

DAB in Tschechien
viewtopic.php?f=11&t=55579&start=1065

Geht der 12D in Niederösterreich jetzt auch besser ?

andimik
Beiträge: 2294
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von andimik »

Nachdem in Znaim mit den ganzen 300 W Richtung Österreich gesendet wird (also nicht ausgeblendet), vermutlich schon, allerdings nur im Norden.

Nikolsburg ist leider nicht dabei gewesen ...

102.1
Beiträge: 1048
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von 102.1 »

andimik hat geschrieben:
Do 17. Sep 2020, 20:07
Nachdem in Znaim mit den ganzen 300 W Richtung Österreich gesendet wird (also nicht ausgeblendet), vermutlich schon, allerdings nur im Norden.

Nikolsburg ist leider nicht dabei gewesen ...
Ich vermute dennoch, dass Nikolsburg ( Mikulov ) oder vielleicht auch Lundenburg ( Breclav ) einen DAB+ Sender hat, auch wenn auf Fm-Scan dies nicht genannt wird. Der Empfang aller CRo Programme im nördlichen Weinviertel ist problemlos möglich. Dass der Sender Znaim bis Poysdorf kommt glaube ich weniger und dass Brno so weit kommt denke ich auch nicht. Zudem hat Nikolsburg Richtung Norden div. Berge, die Brno wahrscheinlich ganz gut ausblenden.

andimik
Beiträge: 2294
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von andimik »

Nein, ich denke das nicht. Die 10kW Iglau werden es in Verbindung mit Znaim sein.

Von den beiden von dir vermuteten hat der tschechische Rundfunk nichts geschrieben.

102.1
Beiträge: 1048
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von 102.1 »

andimik hat geschrieben:
Do 17. Sep 2020, 21:19
Nein, ich denke das nicht. Die 10kW Iglau werden es in Verbindung mit Znaim sein.

Von den beiden von dir vermuteten hat der tschechische Rundfunk nichts geschrieben.
Ich weis. Nur sind die Vermutungen halt sehr gross, inbs. da Brno ja schon seit längerem auf Sendung ist, und seit dieser Zeit im nördlichen Weinviertel nichts ging. Und Iglau hat zwar mehr Leistung ist aber noch weiter weg als Brno. Der Empfang ist wie schon so oft geschrieben, auch erst seit der letzten Zeit möglich, also muss Folgedessen ein Sender in Grenznähe auf Sendung gegangen sein. In der Stadt Breclav war DAB+ aus Brno definitiv nie empfangbar also muss ein weiterer Sender auf Sendung gegangen sein. Vielleicht geht ja Znaim wirklich weiter als man denkt und auf fmscan anzeigt?

andimik
Beiträge: 2294
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von andimik »

Man denke nur an Kärnten, die 300 Watt vom Plesivec gehen - ohne, dass sich Richtung Österreich Antennen befinden - ca. 100 km weit. Teils in Ortssenderqualität (zB am Flughafen Klagenfurt).

102.1
Beiträge: 1048
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von 102.1 »

andimik hat geschrieben:
Do 17. Sep 2020, 21:29
Man denke nur an Kärnten, die 300 Watt vom Plesivec gehen - ohne, dass sich Richtung Österreich Antennen befinden - ca. 100 km weit. Teils in Ortssenderqualität (zB am Flughafen Klagenfurt).
Dort hast du auch andere Berge als in Tschechien. Ich bin mir ziemlich sicher dass in Poysdorf in Österreich sowie in Tschechien in Breclav das DAB+ Signal nicht aus Brno kommt und kommen kann. Seit Brno auf Sendung ist und war bekam ich im nördlichen Weinviertel nichts. Der Kojal sendet mit 10 kW hat aber Einzüge Richtung Süden, der Hady sendet mit 5 kW und ist ein Rundstrahler und auch deutlich niedriger ( etwa 400 Meter). In Poysdorf ist es so, dass es Richtung Tschechien nochmal einige "Berge" gibt, die DAB+ aus dem Raum Brno immer wieder behindert haben, also kommt in Folge dessen nur ein anderer Standort in Frage. Ist Znaim der einige Sender, kann es eben nur Znaim sein, Iglau hat einen 10kW Sender von ca 800 Meter Höhe, nur diese Distanz bekommt man auch nicht hin, nicht wenn man schon Empfang bei halb ausgefahrener Antenne hat.

Auch weil Du Nitra ( Neutra ) in der SK genannt hast. Für Wien und das Weinviertel vermutlich recht unrelevant, da Bratislava - Pressburg ohnehin besser ist.

andimik
Beiträge: 2294
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von andimik »

Achtung: AVIS 10C ist ein anderer Mux als Towercom 12C!

102.1
Beiträge: 1048
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von 102.1 »

andimik hat geschrieben:
Do 17. Sep 2020, 21:41
Achtung: AVIS 10C ist ein anderer Mux als Towercom 12C!
Dies habe ich übersehen.

Ich hatte allerdings die letzte Zeit immer wieder Schwierigkeiten den Towercom aus Bratislava in Wien oder dem Weinviertel zu bekommen. Einzig in Strasshof und Gänserndorf habe ich einmal getestet und dort geht er problemlos.

Reinhard Macho
Beiträge: 384
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:36

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von Reinhard Macho »

Bei mir in Deutsch Wagram geht der Kanal 12C aus Bratislava Indoor auch Sehr gut. :)

Franz Brazda
Beiträge: 81
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 09:39

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von Franz Brazda »

Austria MV hat geschrieben:
Do 17. Sep 2020, 18:51
Bei mir in Oberösterreich ist jetzt auf 12D Tschechien zusätzlich empfangbar.
Dual DAB 4 C mit Teleskopantenne wird er auch schon eingelesen.
Vermutlich Jihlava – Javořice (12D): 10 kW.

DAB in Tschechien
viewtopic.php?f=11&t=55579&start=1065

Geht der 12D in Niederösterreich jetzt auch besser ?
Ich hoffe 12D Kojal aus Brno erhöht seine Senderleistung, damit auch vielleicht im Wiener Raum etwas mehr zu hören ist !

Antworten