DAB/DAB+ in Österreich

Radioforum Österreich
andimik
Beiträge: 2296
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von andimik »

Bist du dir sicher?

Franz Brazda
Beiträge: 81
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 09:39

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von Franz Brazda »

andimik hat geschrieben:
Do 3. Sep 2020, 11:26
Bist du dir sicher?
Es war jedenfalls kurzfristig geplant, dafür wurde auch noch Radio Wien auf dem 12B aufgeschaltet !

Habakukk
Beiträge: 2481
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von Habakukk »

Nein, im damaligen DAB-alt-Betrieb gab es nur den ORF in Wien

Ich meinte den Wiener Lokalmux: da ging doch dem offiziellen Betrieb eine zweijährige Testphase voraus, wo z.B. auch mal Welle 1, Arabella Rock oder U1 Radio zu hören war. Da war auch radio klassik mit dabei. Mich hat es dann eher gewundert, dass die dann am Regelbetrieb nicht mehr teilgenommen haben.

102.1
Beiträge: 1048
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von 102.1 »

Habakukk hat geschrieben:
Do 3. Sep 2020, 12:45
Nein, im damaligen DAB-alt-Betrieb gab es nur den ORF in Wien
Ich hatte DAB alt auch in Innsbruck in Erinnerung.
Habakukk hat geschrieben:
Do 3. Sep 2020, 12:45
Ich meinte den Wiener Lokalmux: da ging doch dem offiziellen Betrieb eine zweijährige Testphase voraus, wo z.B. auch mal Welle 1, Arabella Rock oder U1 Radio zu hören war. Da war auch radio klassik mit dabei. Mich hat es dann eher gewundert, dass die dann am Regelbetrieb nicht mehr teilgenommen haben.
Ich meine da war auch Antenne Vorarlberg einmal dabei?

Habakukk
Beiträge: 2481
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von Habakukk »

102.1 hat geschrieben:
Do 3. Sep 2020, 13:40
Habakukk hat geschrieben:
Do 3. Sep 2020, 12:45
Nein, im damaligen DAB-alt-Betrieb gab es nur den ORF in Wien
Ich hatte DAB alt auch in Innsbruck in Erinnerung.
OK, ich hätte schreiben sollen "im damaligen DAB-alt-Betrieb in Wien gab es nur den ORF". Natürlich gab es auch einen Testmux in Innsbruck.
102.1 hat geschrieben:
Do 3. Sep 2020, 13:40
Ich meine da war auch Antenne Vorarlberg einmal dabei?
Die hatten und haben sehr großes Interesse an einer DAB-Abstrahlung, waren aber in Wien m.W. nie dabei, weil nicht zu ihrem Versorgungsgebiet passend.

102.1
Beiträge: 1048
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von 102.1 »

Habakukk hat geschrieben:
Do 3. Sep 2020, 14:46
102.1 hat geschrieben:
Do 3. Sep 2020, 13:40
Habakukk hat geschrieben:
Do 3. Sep 2020, 12:45
Nein, im damaligen DAB-alt-Betrieb gab es nur den ORF in Wien
Ich hatte DAB alt auch in Innsbruck in Erinnerung.
OK, ich hätte schreiben sollen "im damaligen DAB-alt-Betrieb in Wien gab es nur den ORF". Natürlich gab es auch einen Testmux in Innsbruck.
102.1 hat geschrieben:
Do 3. Sep 2020, 13:40
Ich meine da war auch Antenne Vorarlberg einmal dabei?
Die hatten und haben sehr großes Interesse an einer DAB-Abstrahlung, waren aber in Wien m.W. nie dabei, weil nicht zu ihrem Versorgungsgebiet passend.
Vielleicht nicht Antenne Vorarlberg, aber definitiv der Name Russmedia dahinter könnte sich leicht für ein neues bundesweites DAB+ Programm in Österreich interessieren, und auch umsetzen. DAB+ ist die ideale Platform dafür.

andimik
Beiträge: 2296
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von andimik »

Eine technische Frage:

Sieht man auf https://www.ors.at/fileadmin/_processed ... 22e0bf.jpg die DAB-Antennen? Ich kenne mich da gar nicht aus.

Bild stammt von https://www.ors.at/de/tech-blog/blogart ... ossen-486/

Und auch wegen radio klassik gibt es einen Blogeintrag:

https://www.ors.at/de/tech-blog/blogart ... ngbar-488/

Und auch https://www.ors.at/fileadmin/user_uploa ... 100720.pdf wurde neu gemacht :-)

Habakukk
Beiträge: 2481
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von Habakukk »

andimik hat geschrieben:
Do 3. Sep 2020, 15:22
Eine technische Frage:

Sieht man auf https://www.ors.at/fileadmin/_processed ... 22e0bf.jpg die DAB-Antennen? Ich kenne mich da gar nicht aus.
Ich würde sagen ja! Schaut nach Antennenfeldern mit vertikalen Dipolen aus.

Schau mal hier auf Seite 4:
https://pdfslide.net/documents/99812050 ... fmnew.html

MPDX
Beiträge: 236
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 12:18
Wohnort: Wien & Unterkärnten
Kontaktdaten:

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von MPDX »

Habakukk hat geschrieben:
Do 3. Sep 2020, 16:47
andimik hat geschrieben:
Do 3. Sep 2020, 15:22
Eine technische Frage:

Sieht man auf https://www.ors.at/fileadmin/_processed ... 22e0bf.jpg die DAB-Antennen? Ich kenne mich da gar nicht aus.
Ich würde sagen ja! Schaut nach Antennenfeldern mit vertikalen Dipolen aus.

Schau mal hier auf Seite 4:
https://pdfslide.net/documents/99812050 ... fmnew.html
Ja, das sind die DAB-VHF Antennen!
Wie schon oben im Dokument zu sehen sind die Antennen von Kathrein, wie auch an nahezu allen Standorten in AT und DL.
QTH: Wien & Unterkärnten
Website & Blog: https://www.mpdx.at

andimik
Beiträge: 2296
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von andimik »

Ich bin gestern von Graz nach Villach gefahren und hab den Bundesmux eingeschaltet.

Nachdem ich die Versorgung des 8A vom Schöckl schon kannte (der geht bis ca. zur Abfahrt St. Andrä), war ich gespannt, was der 6A bringt. Sehr verheißungsvoll war der Großliedltunnel (gleich nach dem Ende der Baustelle auf der Pack), dort war durchgängig Empfang möglich, weil er anscheinend genau in Richtung Koralm zeigt.

Zu meiner Überraschung war nur in den kurzen beiden Unterflurtrassen (UFT) Farchern West und Ost durchgängig Empfang. Das schafft aber auch der slowenische Mux. In allen anderen UFT gab es zumindest kurze Ausfälle oder es war gleich nach dem Reinfahren Schluss. Gleiches gilt natürlich auch für die Tunnels.

Ich kann mir das nur so erklären, dass die UFT kürzlich eine neue Beleuchtung (LED?) bekommen haben.

https://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%BCd_Autobahn

andimik
Beiträge: 2296
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von andimik »

andimik hat geschrieben:
So 6. Sep 2020, 19:15
Großliedltunnel (gleich nach dem Ende der Baustelle auf der Pack), dort war durchgängig Empfang möglich, weil er anscheinend genau in Richtung Koralm zeigt.
Jetzt weiß ich auch warum.

Ich hab die Logfiles ausgewertet, am Nordportal des Tunnels hab ich 41,4 dB vom 6A Koralm gemessen. Das hatte ich noch nie bei einem DAB-Sender. Das liegt wohl an der Höhe, das dürfte - horizontal gesehen - genau dem Neigungswinkel entsprechen ...
https://www.google.com/maps/place/46%C2 ... 14.8750485

Sogar 42,5 dB schaffte der Schöckl bei der Abfahrt Seisersberg (Graz). Wow.

DH0GHU
Beiträge: 1278
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von DH0GHU »

102.1 hat geschrieben:
Fr 14. Aug 2020, 16:03
Ich denke ein Sender in Ebbs wird auch nur dazu sein, um Kiefersfelden zu versorgen und hinauf fast zum Inntaldreieck. Der Sender wird wahrscheinlich nicht weiter als bis Kufstein gehen, mit etwas Glück und mehr Zweifel bis Wörgl.
Warum so pessimistisch? Er strahlt mit 10 kW ins Inntal, und hat dort Sicht bis Wörgl. Darüber hinaus besteht optische Sicht zu Reflexionspunkten südöstlich Innsbruck (allerdings falsche Bergseite für Innsbruck) sowie in Stubaital. Über Reflexionsempfang sollte der Empfang auf jeden Fall bis Jenbach, vielleicht sogar bis Wattens oder Innsbruck, möglich sein. Dort wäre eine Anschlussversorgung durch die RAS denkbar.
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

TDK
Beiträge: 1
Registriert: Mo 7. Sep 2020, 19:26

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von TDK »

Habakukk hat geschrieben:
Do 27. Aug 2020, 23:50
102.1 hat geschrieben:
Do 27. Aug 2020, 22:59
Warum nennt man es nicht bei dem richtigen Namen "Radio Klassik Stephansdom"? Oder handelt es sich bei "radio Klassik" um ein anderes Programm?
Schau mal auf die Homepage, der Sender bezeichnet sich mittlerweile meistens als "radio klassik". Stephansdom wird nur noch manchmal erwähnt.

"radio klassik Stephansdom" wäre außerdem zu lange, die lange Kennung ist auf 16 Zeichen begrenzt.

Die Verwechslungsgefahr mit Klassik Radio ist natürlich schon groß, das stimmt.
Hallo, seit heute ist die Kennung „Stephans Klassik“
————————————
QTH: JN58VC

andimik
Beiträge: 2296
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von andimik »

Zu dem Thema fällt mir ein, dass deren UKW-Lizenz nur mehr ein 3/4 Jahr gültig ist und am 20.6.2021 ausläuft. Die RTR wird das aber relativ früh (bzw. ist das jetzt schon überfällig ...) neu ausschreiben.

https://www.rtr.at/de/m/RadioStephansdo ... ansdom.pdf

Ich hoffe nicht, dass die Behörde die 107,3 MHz dem bisherigen Zulassungsinhaber verwehren wird mit einer allfälligen Begründung, dass der Antragssteller bereits über DAB+ sendet.

Pongauer
Beiträge: 130
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:50
Wohnort: Werfen/Pongau
Kontaktdaten:

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von Pongauer »

Untersberg 7A Voralpen Mux in Betrieb mit 87% Signal , wieder ein Paket mehr und sogar in Werfen / Pongau zu hören.

Antworten