DAB/DAB+ in Österreich

Radioforum Österreich
Scrat
Beiträge: 224
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:16
Wohnort: 49°15 N - 11°28 O

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von Scrat » Mi 26. Jun 2019, 23:19

Da kann man sich aber wirklich schnell verlesen wenn man nicht Aufmerksam liest bzw ein wenig Hintergrundwissen fehlt.

Die Zwischen-Überschrift bezieht sich auf den unteren Abschnitt. Wer das Wörtchen "neuen" überliest könnte erstmal zu dem Schluß kommen das der deutsche Bundesmux bald vom Gaisberg und aus Innsbruck starten wird...


Deut­scher Bundesmux startet über Sende­anlagen in Öster­reich

Erfreu­lich ist laut DRD Digi­talradio Deutsch­land GmbH auch der Start des neuen bundes­weiten Multi­plexes im Nach­barland Öster­reich. Auf Sendung ist das Bouquet bereits vom Standort Pfänder bei Bregenz in Vorarl­berg, im kommenden Jahr folgen Salz­burg und Inns­bruck. "So wird die Versor­gung für Itali­enur­lauber von Deutsch­land über Öster­reich nach Südtirol und Ober­italien, wo DAB+ längst Stan­dard ist, enorm verbes­sert", so Willi Schreiner.

Auch der deut­sche Bundesmux wird bis Jahres­ende über zwei Sende­anlagen in Öster­reich über­tragen: Auf Sendung ist bereits der Pfänder in Vorarl­berg, es folgt noch der Unters­berg bei Salz­burg. Der Pfänder versorgt Teile der Rhein­talau­tobahn bis Feld­kirch, der Unters­berg ist bis Werfen auf der Tauern­auto­bahn zu hören.

Pongauer
Beiträge: 102
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:50
Wohnort: Werfen/Pongau
Kontaktdaten:

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von Pongauer » Do 27. Jun 2019, 08:06

Hab es überlesen, egal die Hitze, vernebelt einem das Hirn

Delfi
Beiträge: 191
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:22

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von Delfi » Do 27. Jun 2019, 08:31

Es sei Dir verziehen. Auch andere stöhnen unter der "Unkälte".

Andererseits muss man auch sagen, dass das unglücklich formuliert ist. Vielleicht sogar mit Absicht?

andimik
Beiträge: 1123
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von andimik » Do 27. Jun 2019, 09:00

Das mag die Hitze sein, aber das darf einen nicht auf die Idee kommen lassen, das auch noch hier zu schreiben. Lieber mal drüber nachdenken...

andimik
Beiträge: 1123
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von andimik » Do 27. Jun 2019, 10:17

Delfi hat geschrieben:
Mi 26. Jun 2019, 22:06
Du hast Kärnten noch vergessen.
Preisfrage: Welches Bundesland noch?

Niederösterreich ist es nicht, der einzige aktive Sender steht gerade noch ein paar km in NÖ.
Zuletzt geändert von andimik am Do 27. Jun 2019, 12:23, insgesamt 1-mal geändert.

Delfi
Beiträge: 191
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:22

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von Delfi » Do 27. Jun 2019, 11:41

Ach ja..... das Burgenland. Aber die haben zumindest teilweise e schon brauchbaren Empfang aus Wien und Graz. :D

102.1
Beiträge: 461
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von 102.1 » Do 27. Jun 2019, 12:45

Scrat hat geschrieben:
Mi 26. Jun 2019, 23:19
Da kann man sich aber wirklich schnell verlesen wenn man nicht Aufmerksam liest bzw ein wenig Hintergrundwissen fehlt.

Die Zwischen-Überschrift bezieht sich auf den unteren Abschnitt. Wer das Wörtchen "neuen" überliest könnte erstmal zu dem Schluß kommen das der deutsche Bundesmux bald vom Gaisberg und aus Innsbruck starten wird...


Deut­scher Bundesmux startet über Sende­anlagen in Öster­reich

Erfreu­lich ist laut DRD Digi­talradio Deutsch­land GmbH auch der Start des neuen bundes­weiten Multi­plexes im Nach­barland Öster­reich. Auf Sendung ist das Bouquet bereits vom Standort Pfänder bei Bregenz in Vorarl­berg, im kommenden Jahr folgen Salz­burg und Inns­bruck. "So wird die Versor­gung für Itali­enur­lauber von Deutsch­land über Öster­reich nach Südtirol und Ober­italien, wo DAB+ längst Stan­dard ist, enorm verbes­sert", so Willi Schreiner.

Auch der deut­sche Bundesmux wird bis Jahres­ende über zwei Sende­anlagen in Öster­reich über­tragen: Auf Sendung ist bereits der Pfänder in Vorarl­berg, es folgt noch der Unters­berg bei Salz­burg. Der Pfänder versorgt Teile der Rhein­talau­tobahn bis Feld­kirch, der Unters­berg ist bis Werfen auf der Tauern­auto­bahn zu hören.
Warum nicht in Wien? Wien wird nicht nur von Touristen aus Deutschland regelmäßig besucht, in Wien leben auch weitaus mehr Menschen mit Deutscher Staatsangehörigkeit als in Innsbruck oder Salzburg, die am Bundesmux durchaus Interesse haben.

Das Ost-West-Gefälle in Österreich lässt wiedermal Grüßen.

andimik
Beiträge: 1123
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von andimik » Do 27. Jun 2019, 12:50

Bitte setzt euch in den Schatten.

Delfi
Beiträge: 191
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:22

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von Delfi » Do 27. Jun 2019, 13:02

andimik hat geschrieben:
Do 27. Jun 2019, 12:50
Bitte setzt euch in den Schatten.
Hilft nix. Da ist es a schon zu heiß.

Aber es stimmt schon.... irgendwie spiegelt sich in solchen Aussagen der Wunsch nach mehr Vielfalt und Programmsparten, sowie anspruchsvollem Radio wieder. All das findet man in Österreich ja nur sehr schwer. Anspruchsvolle Programme, wie die des DLF, sucht man bei uns vergebens. Ebenso wie eigene Wellen für anspruchsvolle Musik, Volksmusik, Schlager, Nachrichten, um nur einige zu nennen. Das sollte den heimischen Programmanbietern zu denken geben. Nicht jeder Sender muss klingen wie Ö3. Zumal der e schon schlecht genug ist.

102.1
Beiträge: 461
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von 102.1 » Do 27. Jun 2019, 13:53

andimik hat geschrieben:
Do 27. Jun 2019, 12:50
Bitte setzt euch in den Schatten.
Bei mir ist es angenehm kühl.

Dennoch ist das Ost-West Gefälle im Radio einfach nicht zu übersehen. In Wien soll und muss man immer mit weniger Programmen das Auslangen finden, als in Salzburg oder Bregenz. DAB+ würde da Lösungen bieten, aber selbst diese nutzt man nicht, oder will man nicht, oder findet komische Ausreden.

RudiP
Beiträge: 121
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 20:39

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von RudiP » Do 27. Jun 2019, 21:45

102.1 hat geschrieben:
Do 27. Jun 2019, 12:45
Scrat hat geschrieben:
Mi 26. Jun 2019, 23:19
Da kann man sich aber wirklich schnell verlesen wenn man nicht Aufmerksam liest bzw ein wenig Hintergrundwissen fehlt.

Die Zwischen-Überschrift bezieht sich auf den unteren Abschnitt. Wer das Wörtchen "neuen" überliest könnte erstmal zu dem Schluß kommen das der deutsche Bundesmux bald vom Gaisberg und aus Innsbruck starten wird...


Deut­scher Bundesmux startet über Sende­anlagen in Öster­reich

Erfreu­lich ist laut DRD Digi­talradio Deutsch­land GmbH auch der Start des neuen bundes­weiten Multi­plexes im Nach­barland Öster­reich. Auf Sendung ist das Bouquet bereits vom Standort Pfänder bei Bregenz in Vorarl­berg, im kommenden Jahr folgen Salz­burg und Inns­bruck. "So wird die Versor­gung für Itali­enur­lauber von Deutsch­land über Öster­reich nach Südtirol und Ober­italien, wo DAB+ längst Stan­dard ist, enorm verbes­sert", so Willi Schreiner.

Auch der deut­sche Bundesmux wird bis Jahres­ende über zwei Sende­anlagen in Öster­reich über­tragen: Auf Sendung ist bereits der Pfänder in Vorarl­berg, es folgt noch der Unters­berg bei Salz­burg. Der Pfänder versorgt Teile der Rhein­talau­tobahn bis Feld­kirch, der Unters­berg ist bis Werfen auf der Tauern­auto­bahn zu hören.
Warum nicht in Wien? Wien wird nicht nur von Touristen aus Deutschland regelmäßig besucht, in Wien leben auch weitaus mehr Menschen mit Deutscher Staatsangehörigkeit als in Innsbruck oder Salzburg, die am Bundesmux durchaus Interesse haben.

Das Ost-West-Gefälle in Österreich lässt wiedermal Grüßen.
Die Sender dienen, wenn sie denn kommen, der Füllung von Lücken im gesetzlichen Versorgungsgebiet Deutschland. Von Wien aus geht das nicht.

102.1
Beiträge: 461
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von 102.1 » Do 27. Jun 2019, 22:03

RudiP hat geschrieben:
Do 27. Jun 2019, 21:45
102.1 hat geschrieben:
Do 27. Jun 2019, 12:45
Scrat hat geschrieben:
Mi 26. Jun 2019, 23:19
Da kann man sich aber wirklich schnell verlesen wenn man nicht Aufmerksam liest bzw ein wenig Hintergrundwissen fehlt.

Die Zwischen-Überschrift bezieht sich auf den unteren Abschnitt. Wer das Wörtchen "neuen" überliest könnte erstmal zu dem Schluß kommen das der deutsche Bundesmux bald vom Gaisberg und aus Innsbruck starten wird...


Deut­scher Bundesmux startet über Sende­anlagen in Öster­reich

Erfreu­lich ist laut DRD Digi­talradio Deutsch­land GmbH auch der Start des neuen bundes­weiten Multi­plexes im Nach­barland Öster­reich. Auf Sendung ist das Bouquet bereits vom Standort Pfänder bei Bregenz in Vorarl­berg, im kommenden Jahr folgen Salz­burg und Inns­bruck. "So wird die Versor­gung für Itali­enur­lauber von Deutsch­land über Öster­reich nach Südtirol und Ober­italien, wo DAB+ längst Stan­dard ist, enorm verbes­sert", so Willi Schreiner.

Auch der deut­sche Bundesmux wird bis Jahres­ende über zwei Sende­anlagen in Öster­reich über­tragen: Auf Sendung ist bereits der Pfänder in Vorarl­berg, es folgt noch der Unters­berg bei Salz­burg. Der Pfänder versorgt Teile der Rhein­talau­tobahn bis Feld­kirch, der Unters­berg ist bis Werfen auf der Tauern­auto­bahn zu hören.
Warum nicht in Wien? Wien wird nicht nur von Touristen aus Deutschland regelmäßig besucht, in Wien leben auch weitaus mehr Menschen mit Deutscher Staatsangehörigkeit als in Innsbruck oder Salzburg, die am Bundesmux durchaus Interesse haben.

Das Ost-West-Gefälle in Österreich lässt wiedermal Grüßen.
Die Sender dienen, wenn sie denn kommen, der Füllung von Lücken im gesetzlichen Versorgungsgebiet Deutschland. Von Wien aus geht das nicht.
Und Innsbruck gehört zum gesetzlichen Versorgungsgebiet Deutschlands?

Yoshi
Moderator
Beiträge: 138
Registriert: Di 14. Aug 2018, 22:28
Wohnort: Bayerischer Wald

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von Yoshi » Do 27. Jun 2019, 23:05

@102.1

Wo steht geschrieben dass in Innsbruck der 5C verbreitet werden soll?

Die einzigen zwei Standorte für den DR Deutschland sollen der Pfänder (bereits auf Sendung) und Untersberg werden. Im übrigen ist der Untersberg bereits ein UKW/DVB-T2 und DAB Standort für Deutsche Programme.
Empfänger: Sony XDR-F1HD und Sony XDR-S10HDiP an 7-Elemente-UKW-Antenne | Audi MMI 3G mit UKW/DAB | Microspot RA-318 | Lextronix E5 (2x80 kHz)
Entfernung zum Brotjacklriegel 14 km | Spritschleuder braucht Bild

102.1
Beiträge: 461
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von 102.1 » Fr 28. Jun 2019, 08:00

Yoshi hat geschrieben:
Do 27. Jun 2019, 23:05
@102.1

Wo steht geschrieben dass in Innsbruck der 5C verbreitet werden soll?

Die einzigen zwei Standorte für den DR Deutschland sollen der Pfänder (bereits auf Sendung) und Untersberg werden. Im übrigen ist der Untersberg bereits ein UKW/DVB-T2 und DAB Standort für Deutsche Programme.
In vorangehenden Beiträgen wird dies behauptet. Wo exakt die Quelle dieser Information ist und wie zuverlässig dies ist, weis ich nicht.

andimik
Beiträge: 1123
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von andimik » Fr 28. Jun 2019, 08:12

Kann mal ein Moderator die letzten Beiträge löschen?

Es ist unbegreiflich, dass jemand so einen Schwachsinn verzapfen kann, schon allein deshalb, weil auch vier genannte Standorte genannt werden, nicht nur zwei.

Der Artikel ist vollkommen korrekt.

Antworten