Seite 467 von 480

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Verfasst: Mo 10. Jun 2019, 10:04
von DX-Project-Graz
planetradio hat geschrieben:
So 9. Jun 2019, 14:21
Die 87,9 (Ö3) aus rechnitz geht aber auch am Plattensee. Jedoch Weis ich nicht , ob 89,2 oder 87,9 besser zu empfangen sind?

Wie sieht es damit genau aus?

Hat es mal jemand verglichen?
Der Schöckl ist dort auf UKW überall Ortssender. Einbrüche gibt es nur stellenweise im Hügelland, wo Abschirmungen gegeben sind, aber eigentlich spielt der Schöckl überall. Sind rund 150km Luftlinie, es ist ja auch nicht viel im Weg. Wenn er da mit seinen 80kW nicht ginge, würde ich mich auch wundern. Das Empfangsgebiet reicht in Ungarn in Fahrtrichtung Budapest bis etwa Szekesfehervar auf der M7. Auf der Autobahn kann man ihn also von Graz bis dort hin durchgehend hören, wenn man der Autobahn-Route Graz-Spielfeld-Pesnica-Lendava-Nagykanizsa-Balaton-Szekesfehervar (A9 in AT / A1-A5 in SI / M7 in HU) folgt. Der Schöckl ist grundsätzlich überall im Südwesten Ungarns stärker, aber auch Rechnitz ist vielerorts präsent.

Wenn man als Anfahrt zum Balaton die "alte Route" über Heiligenkreuz/Szentgotthárd - Körmend - Zalaegerszeg - Keszthely wählt (die ich nicht wirklich empfehlen kann, aber das ist ein anderes Thema!) spielt der Schöckl einwandfrei auf UKW, bis auf ein paar Einbrüche zwischen Zalaegerszeg und Keszthely, wo es durchs Hügelland bergauf und bergab geht.

Wenn am Balaton DAB+ also nicht ginge, würde es mich schon sehr wundern.

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Verfasst: Mo 10. Jun 2019, 14:49
von 102.1
Ich denke auch dass bei dem DAB+ Fernempfang vieles am Empfänger liegt. Mit einigen Radios empfängt man in Grenzbereich noch mehr als mit anderen.

Der UKW Empfang in weiten Teilen Westungarns wird noch aus der Zeit des Kalten Krieges stammen und gewollt sein. Viele Ungarn sprachen auch oder verstanden zumindest etwas Deutsch. Auch war der Balaton Urlaubsdestination unter vielen DDR Bürgern.

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Verfasst: Mo 10. Jun 2019, 18:32
von planetradio
Laut fmscan.org sollen aber "nur" 60 kW Leistung sein von Graz /schöckl. In der ukwtv sendetabelle steht 80 kW. Also sendet der orf nicht mit den vollen 80 kW ?

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Verfasst: Di 11. Jun 2019, 12:44
von andimik
Ich bin am Wochenende in der Steiermark gewesen und war froh, dort slowenisches DAB zu empfangen. Nicht wegen der Technik oder wegen des Empfangs, sondern wegen des - für mich - enttäuschenden Programmangebots auf DAB+ Austria. Wenn man nicht einen Werbespot von Lagerhaus oder von Möbelix hört, fehlt mir - ehrlich gesagt - der Österreichbezug. Es klingt alles zu bundesdeutsch (oder zu neu-wienerisch).

Alle (bis auf Klassik und die beiden Religionssender) spielen so ziemlich das Gleiche und kopieren mehr oder weniger Ö3. Vielfalt stelle ich mir anders vor. Ich finde, nicht einmal Arabella Relax hebt sich von den anderen ab, auch wenn sich es ansatzweise so anhört. Aber bei Rap-Musik kann von Relaxen keine Rede sein.

Die 80 kBit von Technikum ONE klingen wirklich besser als der Rest.

Ich werde mir noch die Aufnahmen des gesamten Muxes analysieren, aber Arabella Relax scheint zeitweise, kurze (störende) Dropouts zu haben. Lustigerweise traten die für mich erstmals in einem Spot über DAB auf :joke:

Daher hoffe ich, dass bis Ende 2020 der DAB+ Austria Mux voll wird, und dass es wenigstens ein Programm gibt, das Lieder in meiner Muttersprache spielt. :kopf:

Erfreulich das slowenische DAB: Musik für alle, speziell die 80er von Radio Ekspres sind eine Empfehlung. Sollte ich mal DAB Italia empfangen können, wird KC3 mein Lieblingssender.

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Verfasst: Di 11. Jun 2019, 21:34
von Scrat
So gehts uns hier in Deutschland auch ^^ Und das bei mittlerweile über 5o empfangbaren Programmen.
Es gibt entweder Phil Collins und Queen auf die Ohren oder Hitz. Oder Hitz und Phil Collins. Oder Rock und Phil Collins. Auf dem neuen Arabella Kult dann zb. auch Schlager und Phil Collins.... :kopf: :motz:

Was bei den Volksmusik affinen Slowenen auf DAB auf jeden Fall noch fehlt, ist ein Volksmusiksender.

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Verfasst: Di 11. Jun 2019, 22:40
von andimik
Den gibt es ja schon. Radio Veseljak.

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Verfasst: Mi 12. Jun 2019, 12:53
von Patrick
aber Arabella Relax scheint zeitweise, kurze (störende) Dropouts zu haben
Das konnte ich auch bei Rock Antenne feststellen - trotz konstant ausgezeichnetem Signal und einem vom Rx anzegezeigt Signal Error von 0. Das Problem dürfte wohl eher in der Zuspielung liegen, zumal es beide Programme des Anbieters betrifft.
Ich finde, nicht einmal Arabella Relax hebt sich von den anderen ab, auch wenn sich es ansatzweise so anhört. Aber bei Rap-Musik kann von Relaxen keine Rede sein.
Das habe ich mir auch gedacht, als ich das erste mal das Programm hörte. Von Namen hätte ich eher Musik wie bei Lounge FM oder dem kroatischen Laganini erwartet.

73,
Patrick

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Verfasst: Mi 12. Jun 2019, 16:33
von Scrat
andimik hat geschrieben:
Di 11. Jun 2019, 22:40
Den gibt es ja schon. Radio Veseljak.
Naja, sehr viel Gelaber (zumindest gegen Abend) und Schlager. Zwischendrin mal etwas Volksmusik.
Slowenien verdient ein BR Heimat ;)

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Verfasst: Mi 12. Jun 2019, 16:59
von Pongauer
So mein gewonnenes DAB+ Radio von Technikum One bekommen und spielt, Empfang nicht schlecht.

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Verfasst: Mi 12. Jun 2019, 17:12
von andimik
Aha, du bist auch ein Gewinner :-)

Wie ist es zum Vergleich zu anderen Radios?

Du wohnst ja auch in einer Zone, wo jedes dB über Ton oder nicht Ton entscheidet ...

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Verfasst: Mi 12. Jun 2019, 17:27
von Reinhard Macho
Pongauer: Das Radiogerät habe ich auch Gewonnen aber leider habe ich es noch nicht bekommen. aber ich denke das es bis Freitag oder nächste Woche kommen wird.

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Verfasst: Do 13. Jun 2019, 05:15
von ArthurSRB
Schöckl, Empfang in Belgrad !

BildBild

Entfernung 470km,Höhe 135m,log periodic 7dBi,Verstärker 18dB,NF 2dB.

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Verfasst: Do 13. Jun 2019, 07:11
von andimik
andimik hat geschrieben:
Di 21. Mai 2019, 23:12
Also es würde mich nicht wundern, wenn der andere DXer in Slawonien auch noch Empfang hat oder der in Belgrad. Schließlich bekommt der Pressburg/Bratislava auch rein. Warum dann nicht auch den Schöckl?
:danke:

Meine Glaskugel hatte recht.

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Verfasst: Do 13. Jun 2019, 09:30
von andimik
Auf https://www.citymux.at/aktuelles-und-au ... aktuelles/ steht, dass Technikum City nun mit 120 kBit sendet. Sehr löblich! Hab ich anscheinend überlesen oder es wurde noch nicht gemeldet.

Aber der Satz

> Als Codec wird nun der für hohe Bitraten geeignete HE-AAC v2 mit deaktivierten SBR genutzt.

klingt nicht vernünftig. Sendet man nun mit LC oder mit AAC v1? Denn v2 ist für solch hohe Bitraten gar nicht sinnvoll ...

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Verfasst: Do 13. Jun 2019, 10:12
von Reinhard Macho
Das mit den 120 Kbps und AAC bei Technikum City Kann ich bestätigen.