DAB/DAB+ in Österreich

Radioforum Österreich
Delfi
Beiträge: 168
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:22

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von Delfi » Sa 1. Jun 2019, 21:27

Eine Frage an Vorarlberger. Wie ist der Empfang des 5B eigentlich im Bereich zwischen Feldkirch bis Bludenz und weiter auf den Arlberg? Kommt da noch was durch - über Reflexionen?

102.1
Beiträge: 373
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von 102.1 » So 2. Jun 2019, 00:14

Delfi hat geschrieben:
Sa 1. Jun 2019, 21:27
Eine Frage an Vorarlberger. Wie ist der Empfang des 5B eigentlich im Bereich zwischen Feldkirch bis Bludenz und weiter auf den Arlberg? Kommt da noch was durch - über Reflexionen?
In Feldkirch hatte ich noch Glück, den Pfänder zu empfangen allerdings gelegentlich mit Aussetzern. Weiter Richtung Bludenz geht der Pfänder definitiv nicht mehr. Etwas westlich von Bludenz werden gerade noch mit div. Aussetzern irgendwelche Ensembles aus der CH eingelesen, allerdings nicht vom Pfänder, sondern entweder von Valzeina Mittagplatte oder vom Standort Rüthi bzw. Bismer. Danach kommt großes Schweigen auf DAB+.

Am Arlberg habe ich DAB+ vom Pfänder nie empfangen, allerdings auch nie großen Aufwand unternommen.

Das interessante am Standort Pfänder ist, dass dieser DAB+ Sender kaum oder nur etwas Vorarlberg abdeckt, gerade mal entlang des Rheins, vielmehr werden Ecken der CH sowie Teile von BW & Bayern versorgt. Man sendet so eigentlich am Zielgebiet vorbei. Sinnvoller ist es möglicherweise Vorarlberg vom Standort Rüthi bzw. Bismer zu versorgen? Sicher weis ich es aber nicht.

Delfi
Beiträge: 168
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:22

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von Delfi » So 2. Jun 2019, 09:13

Danke für Deine Schilderungen. Sie zeigen ein Bild, das ich so erwartet habe. Allerdings hatte ich schon damit gerechnet, dass das Signal gut bis Feldkirch kommt.

Habakukk
Beiträge: 1298
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von Habakukk » So 2. Jun 2019, 09:21

Delfi hat geschrieben:
Sa 1. Jun 2019, 21:25
planetradio hat geschrieben:
Sa 1. Jun 2019, 16:07
Unten im Tal von Innsbruck geht mit Sicherheit nichts. Aber am patscherkofel müsste doch hohenpeißenberg oder grünten gehen, oder ?
Also in Aldrans und wie da die ganzen Ortschaften ringsum heißen, gehen der 11D, 5C und 10A eigentlich durchgehend. Was weitgehend auch für den 11C zutrifft. Den 11D habe ich schon mehrmals auch im Bereich der Autobahnabfahrt Hall gehört.
Dazu kommt noch zeitweise DAB+ aus Südtirol, wenn man sich nördlich von Innsbruck in etwas höheren Lagen befindet, bzw. ab Europabrücke südwärts...

Delfi
Beiträge: 168
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:22

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von Delfi » So 2. Jun 2019, 09:47

Habakukk hat geschrieben:
So 2. Jun 2019, 09:21
Delfi hat geschrieben:
Sa 1. Jun 2019, 21:25
planetradio hat geschrieben:
Sa 1. Jun 2019, 16:07
Unten im Tal von Innsbruck geht mit Sicherheit nichts. Aber am patscherkofel müsste doch hohenpeißenberg oder grünten gehen, oder ?
Also in Aldrans und wie da die ganzen Ortschaften ringsum heißen, gehen der 11D, 5C und 10A eigentlich durchgehend. Was weitgehend auch für den 11C zutrifft. Den 11D habe ich schon mehrmals auch im Bereich der Autobahnabfahrt Hall gehört.
Dazu kommt noch zeitweise DAB+ aus Südtirol, wenn man sich nördlich von Innsbruck in etwas höheren Lagen befindet, bzw. ab Europabrücke südwärts...
Gut, zum Norden von Innsbruck habe ich keine eigenen Erfahrungen. Aber in Richtung Süden (Patsch und die oben gelegene Straße weiter) geht das sehr wohl. Wobei ich da eigentlich immer nur den 10B empfangen konnte. Da ergänzen sich 10B und 11D wunderbar. Womit sich die Anzeige am Radio alle paar Meter zwischen RAS BAY3 und BAYERN 3 ändert.

102.1
Beiträge: 373
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von 102.1 » So 2. Jun 2019, 11:50

Delfi hat geschrieben:
So 2. Jun 2019, 09:13
Danke für Deine Schilderungen. Sie zeigen ein Bild, das ich so erwartet habe. Allerdings hatte ich schon damit gerechnet, dass das Signal gut bis Feldkirch kommt.

Sagen wir so, das Signal vom Pfänder in Feldkirch kommt gut, aber immer wieder mit Aussetzern besonders wenn man mobil unterwegs ist. Dies liegt an der geographischen Lage der Stadt und möglicherweise auch an meinem Radio?. Es gibt einige Berge im Stadtgebiet die den Pfänder auch in Feldkirch abschirmen, sodass eine gute Versorgung von Feldkirch nur durch einen dortigen lokalen Umsetzer oder auch von der Schweiz aus gelöst werden kann.

Generell kann gesagt werden, dass DAB+ keinesfalls "österreichweit" in Betrieb ging auch wenn es diverse Medien immer wieder behaupten. Ich sehe das bis heute nur eine Art Versuchssendung mit einer Art "Grundsendernetz" wobei auch nicht garantiert werden kann, dass die heute dort sendenden Sender auch über den heutigen MUX für immer auf Sendung bleiben werden. Ich würde die Situation in Österreich eher mit dem 11B MUX der Privatsender in BW vergleichen wollen.
Zuletzt geändert von 102.1 am So 2. Jun 2019, 11:53, insgesamt 1-mal geändert.

andimik
Beiträge: 943
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von andimik » So 2. Jun 2019, 11:51

Dafür kommt bei 88,6 nur Wetter für das UKW Sendegebiet. Technikum One hat den DLS auch noch nicht für den Mux I aufbereitet.

Der größte Feind ist die BER. Die Feldstärke wäre zwischen Griffen und Klagenfurt relativ gut, aber das Signal ist derart kaputt, dass Audio nicht immer möglich ist. Außerhalb der Tunnels ist Audio zu 70% möglich, wobei die 30% nerven, weil es oft kurze Unterbrechungen sind.

Im Lavanttal ist alles nördlich der Autobahnabfahrt St. Andrä fehlerfrei versorgt.

Auf der Pack geht der 5D vom Semmering recht gut. Dort geht bekanntlich auch 12C Slowakei. Mit Glück wird der 11C Citymux eingelesen.

9C (Kroatien) und 10D (Slowenien) spielen nur mit Bauchweh, da die Fehlerkorrektur Höchstarbeit leistet.

andimik
Beiträge: 943
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von andimik » So 2. Jun 2019, 12:16

Die Kroaten bestätigen, die Gegend um Varaždin ist vom Schöckl perfekt versorgt, fast Vollausschlag.

(Hätte mich stark gewundert, wenn es anders gewesen wäre). Daher frage ich in die Runde, wer mal an den Plattensee fährt. Ich vermute, der 8A geht dort größtenteils.

dxbruelhart
Beiträge: 311
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von dxbruelhart » So 2. Jun 2019, 13:24

In Thayngen konnte ich auf der Rückfahrt das 5B Ensemble einfangen, es ging mit dem Microsoft RA318 knapp gerade mit Audio. Und hier in Netstal blinkt jetzt wenigstens ein Balken regelmässig auf auf 5B.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de

102.1
Beiträge: 373
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von 102.1 » So 2. Jun 2019, 14:20

Welche dieser österreichischen Radiosender auf DAB+ gehen eigentlich wirklich auf ihre Hörer in Graz, Linz oder Bregenz konkret ein? D.h. mindestens Wetterbericht, Verkehrsnachrichten und dgl. auch aus diesen Städten?

Andernfalls ist dass dann so wie beim 11B in BW was die Verkehrsnachrichten oder den Wetterbericht betrifft und man als Hörer nie wirklich weis, ob das alles korrekt ist oder nicht.

Scrat
Beiträge: 184
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:16
Wohnort: 49°15 N - 11°28 O

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von Scrat » So 2. Jun 2019, 14:57

102.1 hat geschrieben:
So 2. Jun 2019, 11:50

Generell kann gesagt werden, dass DAB+ keinesfalls "österreichweit" in Betrieb ging auch wenn es diverse Medien immer wieder behaupten.
Was sollen sie denn ansonsten Sagen. Die genauen Sendegebiete? Das verwirrt doch nur.

Wenn du dir die Bevölkerungsdichte ansiehst wirst du Feststellen das schon jetzt sehr viele Einwohner erreicht werden, mit Aufschaltung von Phase III im September 2020 werden dann ~80% der Bevölkerung Outdoor versorgt. Es fehlen dann noch Regionen um Landeck und Zell am See, Liezen, sowie Lienz.
Wieviel der erreichten haben ein DAB Radio?

102.1
Beiträge: 373
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von 102.1 » So 2. Jun 2019, 15:12

Scrat hat geschrieben:
So 2. Jun 2019, 14:57
102.1 hat geschrieben:
So 2. Jun 2019, 11:50

Generell kann gesagt werden, dass DAB+ keinesfalls "österreichweit" in Betrieb ging auch wenn es diverse Medien immer wieder behaupten.
Was sollen sie denn ansonsten Sagen. Die genauen Sendegebiete? Das verwirrt doch nur.

Ja ganz genau, und warum nicht die Wahrheit? Nicht Jeder ist DXer, sondern eben Otto Normalverbraucher.

Dann kauft man sich ein DAB+ Radio, weil es als "österreichweit" vermarktet wird und merkt, dass es eben nicht österreichweit ist. So wird man nur frustriert, stellt den Kauf in Frage und stellt die neue Technik nur als schlechter dar und ist eben ein weiter unzufriedener User. Alles Dinge, die man bei einer Neueinführung nie haben will.

Das gleiche ist übrigens in BW passiert, als man den 11B als "landesweit" vermarktet hatte, und bis heute weder landesweit sendet noch einen Termin für eine landesweite Abdeckung nennen will.

Österreich ist da zumindest schon weiter, und nennt zumindest Ausbaupläne und Termine.

Wie lief das damals in der Schweiz? Gab es bei der Neueinführung sofort eine wirklich durchgehende Abdeckung? Oder ging das auch schrittweise?

Scrat
Beiträge: 184
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:16
Wohnort: 49°15 N - 11°28 O

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von Scrat » So 2. Jun 2019, 15:21

Da geh ich in den Laden und lass mich beraten ob ich Zuhause etwas empfangen kann, wenn ich so ein kompletter Laie bin.
Den meisten traue ich eigentlich schon zu sich mit Informationsseiten online die nötigen Infos zu holen.

Und zu guter letzt geht Probieren über Studieren. Was viele nicht beachten ist, das es obwohl die Karte keinen Empfang zeigt es halt doch irgendwie geht. Manchmal hilft es sogar sein Gerät von einem Eck ins andere zu stellen. Gerade Frauen staunen oft Bauklötze bei diesem "Trick" ;)

Reinhard Macho
Beiträge: 246
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:36

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von Reinhard Macho » So 2. Jun 2019, 16:19

Scrat da muß ich dir Recht geben denn wo zu gibt es Internet wo man nach sehen kann oder man fragt einen der Zufällig ein DAB+ Radiogerät hat und mal Testen kann ob was ankommt. Ich denke mir wenn einer meiner Verwandten mich fragen würde ob ich einen Empfangstest machen würde dann würde ich das machen außer ich weiß es Vorher Schon was dabei raus kommt.

Westallgäu
Beiträge: 44
Registriert: Di 9. Okt 2018, 18:43

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von Westallgäu » So 2. Jun 2019, 19:40

Der 5B spielt hier am östlichen Ende im Landkreis Lindau mit Vollausschlag. Auch Indoor und mit eingezogener Antenne. Hab schon mal 88.6 in die Favoritenliste aufgenommen. Kommt zwar einiges an Werbung, aber gute Rock Musik!

Antworten