DAB/DAB+ in Österreich

Radioforum Österreich
andimik
Beiträge: 3168
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von andimik »

:cheers:

Radio Flamingo wird auf dem Bundesmux kommen. Das ist das hier schon einmal erwähnte Schlagerradio von Antenne Steiermark und Kärnten (Styria).

Endlich Musik in unserer Muttersprache (außer Radio Maria, Kinderadio und ERF, die eh Deutschsprachiges spielen).

https://www.rtr.at/migration/decisions/ ... c941100b48
ertsch
Beiträge: 196
Registriert: Di 9. Okt 2018, 18:30

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von ertsch »

Super. So ein Radio fehlte noch. 😉
RADIO354
Beiträge: 1528
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von RADIO354 »

Ich lasse mich gerne überraschen :spos:
Mal schauen, wenn das Programm on Air ist.
andimik
Beiträge: 3168
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von andimik »

Es wurde heute bereits getestet. Danke R. Macho für dein Foto auf Facebook.

Was stand denn im DAB Monitor? Es war anscheinend zu kurz, dass PAD aufgezeichnet wurde oder der SId ist nicht AD60.
Yoshi
Moderator
Beiträge: 433
Registriert: Di 14. Aug 2018, 22:28
Wohnort: Bayerischer Wald

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von Yoshi »

andimik hat geschrieben: Mi 2. Jun 2021, 16:37 Was stand denn im DAB Monitor? Es war anscheinend zu kurz, dass PAD aufgezeichnet wurde oder der SId ist nicht AD60.
War für etwa 5 Minuten auf Sendung

Long Label: Radio Flamingo
Short Label: Flamingo
Bitrate: 72
Protection Level: 3a
Subchid: 15/0f
CU Start: 726
Service ID: ad5a
PTY: Easy Listening Music 12

DL / MOT signalisiert.

https://dabmon.mooo.com/tuner2/data/a101/ad5a
Empfänger: Sony XDR-F1HD und Sony XDR-S10HDiP an 7-Elemente-UKW-Antenne | Audi MMI 3G mit UKW/DAB | Microspot RA-318 | Lextronix E5 (2x80 kHz)
Entfernung zum Brotjacklriegel 14 km | Spritschleuder braucht Bild
andimik
Beiträge: 3168
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von andimik »

Ich Trottel. Das ist hexadezimal!
Yoshi
Moderator
Beiträge: 433
Registriert: Di 14. Aug 2018, 22:28
Wohnort: Bayerischer Wald

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von Yoshi »

Yoshi hat geschrieben: Mi 2. Jun 2021, 17:11 War für etwa 5 Minuten auf Sendung
Ich korrigiere. War gegen 14 Uhr nochmals für etwa 20 Minuten da.
Empfänger: Sony XDR-F1HD und Sony XDR-S10HDiP an 7-Elemente-UKW-Antenne | Audi MMI 3G mit UKW/DAB | Microspot RA-318 | Lextronix E5 (2x80 kHz)
Entfernung zum Brotjacklriegel 14 km | Spritschleuder braucht Bild
Habakukk
Beiträge: 3850
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von Habakukk »

Nach Radio Flamingo bleiben dann noch 84CU, das könnten nochmal zwei Programme mit teils etwas geringerer Datenrate werden. Dann ist der bundesweite Mux aber wirklich voll.

Interessant finde ich, dass nun mit Fellner und der Styria dann doch nahezu alle Großen im Bundesmux vertreten sind. Da will dann wohl doch jeder den Fuß in der Tür haben. Mal schauen, ob Kronehit doch noch mit macht, und wenn es nur ein Ableger ist.

Bin auch gespannt, ob sich dann doch mal was auf landesweiter oder regionaler Ebene tut. Immerhin gibt es jetzt wohl eine Förderung für den DAB+Regelbetrieb:

https://www.rtr.at/medien/was_wir_tun/f ... 21.de.html
andimik
Beiträge: 3168
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von andimik »

Letzten Freitag habe ich diese Runde gemacht:

Villach - Spittal/Drau - Greifenburg - Kreuzberg - Hermagor - Arnoldstein

Habe den 6A Bundesmux vom Dobratsch gehört.

Grün: Überhaupt kein Problem, keine Ausfälle
Gelb: Kurze Unterbrechungen zwischen den Häusern oder neben LKWs
Rot: Signal zu kaputt für das Autoradio, jedoch mit DAB-Radio und Verrenkungen bei der Antennenausrichtung teilweise möglich

Erste Probleme gab es nördlich von Spittal/Drau gleich nach dem Wolfsbergtunnel (der heißt so), das ist vom Dobratsch abgeschottet, und schon war kein saubereres Signal mehr möglich.

Im Raum Greifenburg (ganz links in der Fahrtstrecke) sind 2-4 Kästchen zu empfangen mit Venice Chipsatz.

Ab Weißbriach (links unten in der Fahrtstrecke) besteht Sichtverbindung auf den Dobratsch, zwischen Greifenburg und Weißbriach über den Kreuzberg ist man gerade hinter den kompletten Gailtaler Alpen, die erschweren enorm den Empfang.

In den Tunnels war natürlich kein Empfang möglich, auch nicht GPS ...

Man sieht, Goldeck und Rauchkofel darf die ORS nicht vergessen ...

Berechtigte können das auf https://www.fmlist.org/urds/urdslister_ ... hp?id=6031 ansehen.
Dateianhänge
dobratsch_6A_drautal.png
Habakukk
Beiträge: 3850
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von Habakukk »

Ich denke, es braucht ungefähr so ein Sendernetz wie es FM4 auf UKW hat, dann hat man schon ziemlich viel versorgt.
Franz Brazda
Beiträge: 125
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 09:39

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von Franz Brazda »

Die MUSIKWELLE am Wiener MUX hat zurzeit eine Störung bedingt durch einen Stromleitungsschaden laut ihrer Homepage "https://musikwelle.com".
Auch der Stream war nicht erreichbar !
forza_viola
Beiträge: 163
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:20
Wohnort: Mostviertel

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von forza_viola »

Habakukk hat geschrieben: Do 6. Mai 2021, 08:14 Die 96,0 für Tulln aus Judenau sendet offiziell mit 50 Watt (zum Vergleich: die 99,4 von Arabella hat knapp 500W, also 10dB mehr).

Die 100,4 für Krems kommt nicht vom KW Theiß, sondern aus Rohrendorf. Das könnte einen etwas schlechteren Empfang in Traismauer erklären (5km zum KW Theiß, 10km nach Rohrendorf, das macht schon etwas aus). Die Höhe beider Standorte ist ungefähr vergleichbar (das was der Kamin am KW Theiß an Höhe hat, macht der Sender in Rohrendorf mit Fußpunkthöhe wett). Offizielle Sendeleistung ist 50 Watt, zum Vergleich: Radio Austria auf 87,7 hat 200W, radio 88.6 auf 106,2 hat 400W, Arabella 107,1 sogar 1,4kW. Aber bei Quasi-Sichtverbindung sollten 50W aus 10km Entfernung noch richtig gut reinkommen.
spätestens seit gestern, dürften sie tatsächlich von beiden Standorten mit voller Power senden. :spos:
Franz Brazda
Beiträge: 125
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 09:39

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von Franz Brazda »

forza_viola hat geschrieben: So 6. Jun 2021, 10:37
Habakukk hat geschrieben: Do 6. Mai 2021, 08:14 Die 96,0 für Tulln aus Judenau sendet offiziell mit 50 Watt (zum Vergleich: die 99,4 von Arabella hat knapp 500W, also 10dB mehr).

Die 100,4 für Krems kommt nicht vom KW Theiß, sondern aus Rohrendorf. Das könnte einen etwas schlechteren Empfang in Traismauer erklären (5km zum KW Theiß, 10km nach Rohrendorf, das macht schon etwas aus). Die Höhe beider Standorte ist ungefähr vergleichbar (das was der Kamin am KW Theiß an Höhe hat, macht der Sender in Rohrendorf mit Fußpunkthöhe wett). Offizielle Sendeleistung ist 50 Watt, zum Vergleich: Radio Austria auf 87,7 hat 200W, radio 88.6 auf 106,2 hat 400W, Arabella 107,1 sogar 1,4kW. Aber bei Quasi-Sichtverbindung sollten 50W aus 10km Entfernung noch richtig gut reinkommen.
spätestens seit gestern, dürften sie tatsächlich von beiden Standorten mit voller Power senden. :spos:
Wie lautet eigentlich die RDS-Kennung der beiden UKW-Standorte ?
forza_viola
Beiträge: 163
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:20
Wohnort: Mostviertel

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von forza_viola »

MUSIKWEL
Habakukk
Beiträge: 3850
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von Habakukk »

So, grad wurde das Morgenprogramm von Antenne Salzburg abgewürgt. Dann kam der Jingle für die 9 Uhr-Nachrichten von Antenne Österreich (reichlich zu früh), dann kam nix...
Antworten