DAB/DAB+ in Österreich

Radioforum Österreich
andimik
Beiträge: 3389
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von andimik »

Auf https://dabplus.at/programme/ fehlt (bereits) die Musikwelle. Auf Nachfrage wurde mir mitgeteilt, dass diese den Betrieb per 1.7. beenden.

Daher wird vermutlich Gute Laune trotzdem starten.
andimik
Beiträge: 3389
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von andimik »

Ui, es scheitert bei der Pressestelle daran, dass man zwei Zahlen (die Anzahl vom Bundesmux und Citymux) addieren muss. Schafft man nicht :gruebel:

Vergleicht mal
https://dabplus.at/2021/06/28/zwei-jahr ... bilaeum-2/
mit
https://www.ors.at/de/tech-blog/blogart ... laeum-529/
andimik
Beiträge: 3389
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von andimik »

Ein Satz zum Nachdenken (wenn es nicht so traurig wäre, könnte man direkt schmunzeln) bezüglich der Musikwelle:

https://www.rtr.at/files/staging/m_ent/ ... 006%20.pdf
Da die Hörerinnen und Hörer vorrangig ältere Personen sein werden, ist es für den Antragsteller besonders wichtig, dass das Programm auch über DAB+ empfangbar ist.
Radiosound
Beiträge: 11
Registriert: Mo 28. Jun 2021, 13:16

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von Radiosound »

andimik hat geschrieben: Mi 30. Jun 2021, 12:44 Ein Satz zum Nachdenken (wenn es nicht so traurig wäre, könnte man direkt schmunzeln) bezüglich der Musikwelle:

https://www.rtr.at/files/staging/m_ent/ ... 006%20.pdf
Da die Hörerinnen und Hörer vorrangig ältere Personen sein werden, ist es für den Antragsteller besonders wichtig, dass das Programm auch über DAB+ empfangbar ist.
Naja, keiner außer den Betreibern selbst weiß den Hintergrund, weshalb Sie gehen!
MPDX
Beiträge: 312
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 12:18
Wohnort: Wien & Unterkärnten
Kontaktdaten:

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von MPDX »

Radiosound hat geschrieben: Mi 30. Jun 2021, 16:17
andimik hat geschrieben: Mi 30. Jun 2021, 12:44 Ein Satz zum Nachdenken (wenn es nicht so traurig wäre, könnte man direkt schmunzeln) bezüglich der Musikwelle:

https://www.rtr.at/files/staging/m_ent/ ... 006%20.pdf
Da die Hörerinnen und Hörer vorrangig ältere Personen sein werden, ist es für den Antragsteller besonders wichtig, dass das Programm auch über DAB+ empfangbar ist.
Naja, keiner außer den Betreibern selbst weiß den Hintergrund, weshalb Sie gehen!
...da wäre ich mir nicht so sicher! ;)
Website & Blog: mpdx.at
Social Media: Mastodon, Twitter
energy1031
Beiträge: 18
Registriert: Mo 8. Jun 2020, 09:31

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von energy1031 »

Hab jetzt mal ein bischen dab+ gehört, hab mir dazu ein dab+ fähiges Autoradio einbauen lassen.

Also die klangqualität überzeugt mich überhaupt nicht. Das klingt doch wie ein schlechtes YouTube Video. Womöglich merkt das ein! "Normalhörer" gar nicht.

UKW war / ist da schon um einiges besser. Ausserdem ist es extrem nervig wenn es statt rauschen immer den ganze Ton ausblendet bei nicht so guter Empfangsstärke.
andimik
Beiträge: 3389
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von andimik »

Das will ich gar nicht abstreiten, dass du diese Erfahrung gemacht hast. Kommt aber drauf an,

wo du wohnst,
welche Antenne du hast,
wie deine Verkabelung aussieht,
ob du beim Zigarettenanzünder etwas angesteckt hast,
ob du LEDs besitzt oder deine Funklöcher bei LED Anzeigen sind,
und so weiter.

Selbst mir ist es passiert, dass meine im Auto geladene Powerbank den Empfang massiv verschlechtert hat und Aussetzer waren, wo das Signal normalerweise reinknallt mit voller Signalstärke.

Zur Tonqualität: Es kommt auf den Sender an.

Mit 48 kBit sollte man auch schon UKW Qualität haben. Wer das nicht glaubt, der soll slowenische Programme einschalten (Ekspres). Manche schaffen es auch mit 96 kBit nicht (siehe RAI).
Habakukk
Beiträge: 4253
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von Habakukk »

andimik hat geschrieben: Mi 7. Jul 2021, 11:04 Mit 48 kBit sollte man auch schon UKW Qualität haben. Wer das nicht glaubt, der soll slowenische Programme einschalten (Ekspres).
Das wiederum bezweifle ich. Je nach Abhörbedingungen hört man die Artefakte mehr oder weniger deutlich heraus. Mit guten neuen Encodern können auch 48kbps ganz ordentlich klingen, aber UKW-Qualität erreicht man damit definitiv nicht. Spätestens wenn du dir das mit Kopfhörer anhörst, wirst du das merken.

Solche Vergleiche sind aber ohnehin schwierig. UKW hat ja mit ganz anderen klangtechnischen Problemen zu kämpfen als DAB+, dazu kommen ganz unterschiedliche Ansprüche an Klang.
UKW ist gerne mal im Stereobetrieb leicht verrauscht, wenn man keinen absolut starken Ortssender hat, oder eine gute Dachantenne. Im Gebirge gibt es manchmal Verzerrungen durch Mehrwegeempfang. Dazu kommt die nicht ganz so gute Stereokanaltrennung. Dass UKW systembedingt bei ca. 15kHz endet, halte ich wiederum für nicht so tragisch.
DAB+ könnte prinzipiell bei ausreichender Datenrate (160kbps aufwärts) eine UKW in jeder Hinsicht überlegene Klangqualität bieten, in der Praxis gibt es das aber fast nirgends, da man aus Kostengründen die Datenraten sehr niedrig fährt, was entsprechende mehr oder weniger deutlich zu hörende Artefakte nach sich zieht.

Und da gehen dann die unterschiedlichen Hörgewohnheiten und Ansprüche los, entsprechend wird das dann sehr subjektiv, was klanglich wirklich besser oder schlechter als UKW ist. Beim Mobilempfang ist das u.U. noch stärker abweichend, je nach Qualität der eingesetzten Empfangsanlage.
energy1031
Beiträge: 18
Registriert: Mo 8. Jun 2020, 09:31

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von energy1031 »

Das heisst die Artefakte nehmen mit sinkender Empfangsqualität zu?
Habakukk
Beiträge: 4253
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von Habakukk »

energy1031 hat geschrieben: Mi 7. Jul 2021, 11:57 Das heisst die Artefakte nehmen mit sinkender Empfangsqualität zu?
Nein, bei sinkender Empfangsqualität hast du bei DAB+ nur irgendwann Aussetzer. Entweder Audio kann dekodiert werden, oder nicht.
Das einzige was gegen Artefakte (also schmirgelnde Höhen, gurgelnde Mitten) hilft, ist höhere Datenrate, oder bessere (neuere) Encoder, die bei gleicher Datenrate ein besseres Ergebnis liefern.
energy1031
Beiträge: 18
Registriert: Mo 8. Jun 2020, 09:31

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von energy1031 »

Danke für die ausführliche Antwort!
andimik
Beiträge: 3389
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von andimik »

Auf https://dabplus.at/programme/ hat man die Musikwelle wieder hinzugefügt.

dabplus hat mir in einem Mail vorgestern geschrieben, dass sie sich vertan haben.
Was die Musikwelle betrifft stimmt es, dass diese im Moment noch über DAB+ empfangbar ist. Da gab es intern eine Verwechslung. Es ist aber so, dass sie in näherer Zukunft ziemlich wahrscheinlich aus dem Programm genommen wird. Das genaue Datum dafür können wir im Moment noch nicht sagen, da es vertraglichen Bestimmungen unterliegt.
Franz Brazda
Beiträge: 152
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 09:39

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von Franz Brazda »

Der gesamte Wiener DAB-MUX 11C ist seit ca. 18:30 off air, Gewitter ?
ertsch
Beiträge: 203
Registriert: Di 9. Okt 2018, 18:30

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von ertsch »

Ja ist "off air". Gerade getestet.
Franz Brazda
Beiträge: 152
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 09:39

Re: DAB/DAB+ in Österreich

Beitrag von Franz Brazda »

ertsch hat geschrieben: So 18. Jul 2021, 19:26 Ja ist "off air". Gerade getestet.
Heute wieder "on air" ! :spos:
Antworten