Neun-Euro -Ticket Juni bis August 2022

Willkommen im OT-Forum, wo sich unsere Community über die täglichen Dinge des Lebens abseits des DXens unterhält.
Habakukk
Beiträge: 5387
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Neun-Euro -Ticket Juni bis August 2022

Beitrag von Habakukk »

Die Polizei hat eigentlich auch besseres zu tun als dieser Schnapsidee hinterher zu räumen.
RF_NWD
Beiträge: 2279
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: Neun-Euro -Ticket Juni bis August 2022

Beitrag von RF_NWD »

Der DB Navigator ist für das QdL Publikum wohl sowas wie das Navi für Autofahrer.

Die Leute versuchen immer die schnellste Verbindung mit den wenigsten Umstiegen zu nutzen. Durch Bauarbeiten im HBF Hannover endet die S-Bahn in H-Nordstadt. Also taucht die Umsteigeverbindung in Minden aus dem Rheinland vom RE 6 aktuell nicht im Navigator auf. Hatte gestern Vormiitag das Vergnügen in Minden als einziger Fahrgast In der -S-Bahn zu sein. Kein Umsteiger aus dem mal pünktlichen RE 6 am Nachbargleis.
Abends war dagegen der RE nach Bielefeld brechend voll. Umstieg in Bielefeld ist für QdL die Alternative, dazu jede Menge Studenten mit Semesterticket unterwegs ins lange Wochenende. Allein dafür hat sich as 1. Klasse Upgrade gelohnt.
Schneller wäre aktuell in der Theorie alle 2 Stunden allerdings die Strecke über Osnabrück mit knappen Umsteigezeiten.
Erfahrung sagt aber : Risiko hoch. RE 2 wartet nicht, genauso wie der RE 6 in Minden maximal 2 Minuten.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34
Nicoco
Beiträge: 4265
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: zw. Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland

Re: Neun-Euro -Ticket Juni bis August 2022

Beitrag von Nicoco »

Die Universitäten München, Kassel und Braunschweig wollen das "gigantische Realexperiment [...] wissenschaftlich auswerten":

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/ ... -99-437381
RF_NWD
Beiträge: 2279
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: Neun-Euro -Ticket Juni bis August 2022

Beitrag von RF_NWD »

Die Zeitdauer des 9€ Tickets fällt in die Bauarbeitensaison von DB Netz.
Das werden auf bestimmten Strecken ganz harte Zeiten für die Pendler und Stammgäste.

www.t-online.de/region/hamburg/news/id_ ... eduld.html
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34
Nicoco
Beiträge: 4265
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: zw. Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland

Re: Neun-Euro -Ticket Juni bis August 2022

Beitrag von Nicoco »

Logisch, Ferienzeit ist Baustellenzeit bei der Bahn.
Genau richtig, dass die Schnäppchen-Kunden direkt die negativen Nebenwirkungen des Bahnfahrens zu spüren bekommen :joke:
PAM
Beiträge: 28113
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Re: Neun-Euro -Ticket Juni bis August 2022

Beitrag von PAM »

Es soll doch auch ein Experiment unter realen Bedingungen werden! :bruell:
🎧📺📻📡
RF_NWD
Beiträge: 2279
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: Neun-Euro -Ticket Juni bis August 2022

Beitrag von RF_NWD »

Nicoco hat geschrieben: Do 26. Mai 2022, 11:08 Logisch, Ferienzeit ist Baustellenzeit bei der Bahn.
Genau richtig, dass die Schnäppchen-Kunden direkt die negativen Nebenwirkungen des Bahnfahrens zu spüren bekommen :joke:
Das sind auch die Folgen eines jahrelangen Sanierungsstaus von DB Netz bei der maroden Infrastruktur.
Auch in diesem Jahr muss schon wieder der Knotenpunkt Altenbeken/Paderborn in den Sommermonaten drunter leiden. Seitdem DB Netz keine Sanierungen mehr unter rollendem Rad vornimmt, sondern sich für monatelange Komplettsperrungen entschieden hat, ist das für einige Touristenregionen ziemlich dumm.
www.nwl-info.de/fahren-im-nwl/baustelle ... laene.html
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34
Nicoco
Beiträge: 4265
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: zw. Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland

Re: Neun-Euro -Ticket Juni bis August 2022

Beitrag von Nicoco »

Sanierung unter Vollsperrung lässt sich eben zeitlich schneller umsetzen, als unter rollendem Rad.
Klingt auch erstmal sinnvoll, bei dem riesigen Rückstau an Sanierungen.
Das ganze geht dann aber natürlich auf Kosten der Nerven und Zeit der Fahrgäste.

In den Osterferien gab's hier wieder zwei Wochen SEV, die Fahrzeiten haben sich pauschal von 30 Minuten auf eine Stunde verdoppelt. Per se braucht ein Bus der sich durch die Stadt quetschen muss nun mal länger ein Zug, soweit verständlich. Und dass der Bus sich dem täglichen Dauerstau zwischen Essen und Bottrop ergeben muss, klar.
Was aber vollkommen irre ist, dass obwohl man weiß, dass der Bus ständig zu spät in Bottrop ankommt, man nicht mal in der Lage ist den Zug mindestens 5 Minuten auf seinen Zubringerbus warten zu lassen.
In den zwei Wochen ist es mir drei mal passiert, dass der Zug uns vor der Nase weggefahren ist, dann stehst du dort wieder dumm in der Landschaft rum und wartest 25-30 Minuten auf den nächsten Zug.
Vollkommen unverständlich und maximal fahrgastunfreundlich, da der Bottroper Hbf zu der Zeit sowieso eine Sackgasse war. Wenn der Zug dort fünf Minuten wartet, tut das dem restlichen Betriebsablauf überhaupt keinen Abbruch.

Das Thema SEV während des 9-Euro-Tickets dürfte auch nochmal ganz andere Dimensionen annehmen.
Kommt es auf beliebten Urlaubsstrecken zu SEV, dürfte man mit einem Gelenkbus nicht sonderlich weit kommen...
RF_NWD
Beiträge: 2279
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: Neun-Euro -Ticket Juni bis August 2022

Beitrag von RF_NWD »

In den Zügen des RE 60 finden seit Wochen intensive Fahrgastzählungen und Befragungen statt. (Im Wiederholungsfall nervt das manchmal) Dürfte mit detr geplanten Sperrung Osnabrück-Rheine in den Sommerferien zusammenhängen:
Damit jedoch so viele Reisende wie möglich einen Sitzplatz im Bus des Schienenersatzverkehrs bekommen, werden im Vorfeld die Fahrgäste, die normalerweise mit dem Zug auf der betroffenen Strecke fahren, gezählt. „Anhand dieser Zahl entscheiden wir, wie viele Gelenkbusse wir einsetzen
https://inside.bahn.de/schienenersatzverkehr/
Streckensperrungen werden ganz lange im voraus geplant. Durch das 9€ Ticket werden die Planungen jetzt völlig unberechenbar. Niemand weiß, wie hoch die Nutzung sein wird.
Ein Grund für die Ferienzeit ist, dass dann Schulbusse zur Verfügung stehen, die mit eingeplant werden können.
Aber ist das Personal auch verfügbar ? Das möchte vielleicht auch, wenn es Kinder hat, in den Ferien Urlaub machen.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34
Nicoco
Beiträge: 4265
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: zw. Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland

Re: Neun-Euro -Ticket Juni bis August 2022

Beitrag von Nicoco »

Eben, einen ausrangierten Bus bekommt man wohl noch vergleichsweise einfach organisiert, mangeln wird es an Personal, dass auch mal irgendwann seinen verdienten Urlaub nehmen will.
RF_NWD
Beiträge: 2279
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: Neun-Euro -Ticket Juni bis August 2022

Beitrag von RF_NWD »

In der Verbindungsauskunft der DB ist man noch am Rumbasteln.

Auf den ersten Blick sieht es bei Zielen im Tarifgebiet des Westfalentarifs ab dem 01.06. so aus, als das 9€ Ticket dort nicht angeboten wird. Osnabrück- Rinteln : Preise ab 23,80€ ( reinster Wucher) Erst auf der Folgesseite kommt der Hinweis auf das 9€ Aktionsangebot.
Der Fahrplaner Niedersachsen macht es richtig. Erst 9€ Angebot. Dann alternativ Angebot des Niedersachsentarifs für 17,90 € (mit BC 50: 8,95).Also aufpassen, wo man sich informiert. Sind Tücken dabei.

Der WT hat DB als Vertriebspartner. Der NT den Fahrplaner der VBN. ( Zusammenhänge oder dummer Zufall ?)
An den Automaten der Westfalenbahn dagegen muss man schon nach den aktuell gültigen Fahrkarten suchen, weil das Angebot für 9€ vorgeschaltet wurde.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34
Nicoco
Beiträge: 4265
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: zw. Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland

Re: Neun-Euro -Ticket Juni bis August 2022

Beitrag von Nicoco »

Die Fahrplanauskunft des VRR spukt grundsätzlich als erstes das 9-Euro-Ticket aus, auch für kurze Strecken die eigentlich nur 2,90/6,10 Euro kosten.
Natürlich rechnet sich das Ticket dann aber schon ab vier bzw. zwei Fahrten dieser Strecke.
strade
Beiträge: 1155
Registriert: Fr 21. Feb 2020, 16:12

Re: Neun-Euro -Ticket Juni bis August 2022

Beitrag von strade »

Tagesticket NRW : 31 Euro. Tagesticket NDS : 23 Euro. Grund ?
RF_NWD
Beiträge: 2279
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: Neun-Euro -Ticket Juni bis August 2022

Beitrag von RF_NWD »

Die Frage ist mittlerweile berechtigt.
Bis vor einigen Jahren konnte man den höheren Preis in NRW damit begründen, dass das Ticket in NDS nahezu ein reines Schienticket war und die Nutzung von Bus oder Strassenbahn nur in den echten Verkehrsverbünden wie z.B Hannover möglich war. In Osnabrück (kein Verbund) galt z.B. jahrelang nur das NRW Ticket in den Bussen. Da jetzt aber auch die letzten Verweigerer in NDS mit dabei sind, ist die Frage nicht mehr so leicht zu beantworten.

Eine Ursache ist aber nach wie vor, dass es in NRW keine verbundfreien Zonen gibt, dies in der Fläche von NDS aber der Regelfall ist. Die NRW Verbünde bieten in den Ballungsräumen ein deutlich besseres Angebot bei den Busverbindungen als NDS.und kalkulieren einen höheren Nutzungsanteil dafür ein.
In NDS entscheidet die LNVG als Träger des Schienenvekehrs über den Preis. Ein weiterer Punkt aus der Verbundstruktur in NRW ist eine andere Philosophie des Nahverkehrs. Keine Anerkennung der Bahncard, stattdessen das Ziel, möglichst viele Kunden für ein Abo zu gewinnen über sehr preiswerte Spezialtarife für bestimmte Zielgruppen.
In NDS ist die Integration des Busverkehrs erst in den letzten Jahren abgeschlossen worden. Es gibt Landkreise, in denen dadurch nahezu kein Mehrwert entsteht. Keine Verknüpfung des Busverkehrs mit der Schiene, keine Abstimmung der Verkehrsträger Nutzbarkeit existiert nur in den echten Verbünden und in Städten wie Osnabrück.
in NRW sind die Verbünde auch Angebotsplaner.

Die Frage ist nur, wie wichtig ist den Kunden, die Nutzung des örtlichen Nahverkehrs. Im Norden von NRW existiert ein echter Wettbewerb zwischen den Tickets. Os-MI: Auswahl zwischen 3 Tagestickets.
NDS Ticket 24€ (keine Busnutzung in NRW erlaubt) Westfalentarif 29,80€ NRW Ticket 31€.
Dazu muss man sagen, dass für kürzere Strecken in NRW ja günstigere Tagestickets der Verbünde existieren, die günstiger als das NDS Ticket sind. Das WT Tagesticket von OS nach MS kostet 24€, das NT erlaubt die Strecke nach MS nicht auf dem direkten Weg. Via Rheine geht es, aber Nutzung des Busverkehrs in MS ausgeschlossen.

Ich vermute, dass NDS diese Niedrigpreispolitik auf Dauer nicht halten kann, wenn die Kosten der Busunternehmen aus dem Ruder laufen.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34
Japhi
Beiträge: 2689
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: Hattingen, JO31NJ

Re: Neun-Euro -Ticket Juni bis August 2022

Beitrag von Japhi »

Nehmen wir Osnabrück - Münster mit dem Auto. 120km hin und rück, 30km vor Ort. Sind bei den aktuellen Spritpreisen um die 20€.
QTH: Niederwenigern 51.4 | 7.14 5km nördlich vom Sender Langenberg
Dacia MediaNav DAB+, Sony XDR-S3HD, Degen DE1103 (82/53), Roadstar TRA-2350 (110/53)
Antworten