Ukraine, Russland & Co: Seid ihr besorgt?

Willkommen im OT-Forum, wo sich unsere Community über die täglichen Dinge des Lebens abseits des DXens unterhält.
DH0GHU
Beiträge: 5130
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: Ukraine, Russland & Co: Seid ihr besorgt?

Beitrag von DH0GHU »

Habakukk hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 23:53 Man müsste halt jetzt richtig ranklotzen, dann könnte man in 10 Jahren dort sein, wo man schon jetzt gerne wäre.

"Man müsste..."

Finde den Fehler!
Nunja, das läuft auch unter "hätte hätte Fahrradkette" - Deutschland hatte mal eine funktionierende Solarindustrie und eine gut funktionierende Windkraftindustrie. Mit deren Hilfe hätte man wesentlich mehr Erneuerbare zubauen können, als man das tat. Man setzte ja auf russisches Gas statt auf Diversifizierung (Windräder in Bayern würden zB auch nachts laufen, und Solaranlagen im Sommer im Norden erst recht), und hat die deutsche Solar- und Windkraftbranche totgealtmaiert.
JETZT ist natürlich die ganze Welt auf den Erneuerbaren-Zug aufgesprungen. Damit werden die Anlagen nun drastisch teurer, als sie vor einem Jahr gewesen wären. Man investiert am besten antizyklisch - wir müssen nun zyklisch investieren.
Das ist eine nicht mehr umkehrbare Folge einer DUMMEN Energiepolitik. Wider besseren Wissens, wider der Mahnungen von Wissenschaft und teils auch Politik.

Letztendlich muss man jetzt wohl hoffen, dass Russland noch im Laufe des Jahres der Atem ausgeht und an den Verhandlungstisch zurück kehrt. Das könnte funktionieren, wenn die Ukraine genug Waffen bekäme - oder schon bekommen hätte. Hätte hätte...
LANGFRISTIG braucht es so oder so eine Zukunft ohne Öl und Gas. Zumal das Zeugs ja auch mittelfristig automatisch teurer wird, wenn günstig nutzbare Vorkommen zur Neige gehen.
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.
http://zitate.net/kritik-zitate
Lebe stets so, dass die fckAfD dagegen ist!
RADIO354
Beiträge: 2112
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: Ukraine, Russland & Co: Seid ihr besorgt?

Beitrag von RADIO354 »

Europa muss sich unbedingt selbstständiger aufstellen, mit Allem.
Weltgemeinschaft und Vereinte Nationen als Handlungsfähige Körperschaft scheinen mir nicht Existent. Somit kann Putin weiterhin mit der Peitsche knallen
und die Anderen springen brav durch den Reifen.
Es gäbe da schon Mittel : wie war es mit Lawrov`s Reise nach Serbien ? Hat doch gut funktioniert. Das ist Ausbaufähig...
PAM
Beiträge: 28246
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Re: Ukraine, Russland & Co: Seid ihr besorgt?

Beitrag von PAM »

Mit der Offenlegung des "Notfallplans Erdgas" und der Ankündigung eines konkreten Zeitpunkts für den Schritt in die zweite Eskalationsstufe werden Spekulanten geradezu eingeladen, auch noch ihren Reibach mit der Situation zu machen. Aber auch das ist ganz im Sinne der olivgrünen Ziele.
🎧📺📻📡
DH0GHU
Beiträge: 5130
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: Ukraine, Russland & Co: Seid ihr besorgt?

Beitrag von DH0GHU »

PAM hat geschrieben: Do 23. Jun 2022, 10:54 Mit der Offenlegung des "Notfallplans Erdgas" und der Ankündigung eines konkreten Zeitpunkts für den Schritt in die zweite Eskalationsstufe werden Spekulanten geradezu eingeladen, auch noch ihren Reibach mit der Situation zu machen. Aber auch das ist ganz im Sinne der olivgrünen Ziele.
Ja klar doch. europäische Versorungsprobleme und Weltmarktpreise werden durch die Grünen gemacht. is klar.

Tu mal was gegen Deine Phobie.

Erdgasbörsenpreistendenz aktuell: leicht sinkend. Aktuell mehr als 25% unterm Jahreshoch.
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.
http://zitate.net/kritik-zitate
Lebe stets so, dass die fckAfD dagegen ist!
PAM
Beiträge: 28246
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Re: Ukraine, Russland & Co: Seid ihr besorgt?

Beitrag von PAM »

...was sich aber ändern wird mit dem Schritt in die nächste Eskalationsstufe.

Auf den Winter bin ich gespannt! Berlin beispielsweise macht über 90 % seines Stroms aus Erdgas. Gleiches gilt für Fernwärme. Dass man bei der Beheizung von Gebäuden durchaus einiges sparen kann, das ist unstrittig. Beim Gasverbrauch der industriellen Verbraucher sowie dem Stromverbrauch sehe ich das Einsparpotenzial geringer. Wo wird man anfangen? Straßenbeleuchtung abschalten? Taktdichte der elektrisch fahrenden U- und S-Bahn sowie der Straßenbahn ausdünnen? Mehr Verlagerung möglicher Arbeiten in Homeoffice, womit Stromverbrauch und Beheizung von Büros in Ämtern und Firmen reduziert werden kann?

Dass sich Energie, gleich in welcher Form, weiter verteuern wird und auch soll, ist sicher. Über den Preis erzwingt man das Einsparpotenzial bei denen, die welches haben. Nur wen schaltet man in welcher Reihenfolge ab, wenn es jahreszeitlich bedingt nicht mehr für alle reicht?

Ein mögliches Szenario: https://de.euronews.com/2020/07/22/schw ... im-libanon
🎧📺📻📡
strade
Beiträge: 1174
Registriert: Fr 21. Feb 2020, 16:12

Re: Ukraine, Russland & Co: Seid ihr besorgt?

Beitrag von strade »

Hey, mit Ansage. Die Gasversorung ist gesichert, hies es neulich. Das bedeutete: Bald kommt da nichts mehr (stets die Aussagen um 180° drehen,) . https://www.welt.de/wirtschaft/article2 ... s-Gut.html Passend dazu : https://www.welt.de/wirtschaft/video239 ... ungen.html
PAM
Beiträge: 28246
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Re: Ukraine, Russland & Co: Seid ihr besorgt?

Beitrag von PAM »

🎧📺📻📡
Radio Fan
Beiträge: 7360
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48
Wohnort: HRO

Re: Ukraine, Russland & Co: Seid ihr besorgt?

Beitrag von Radio Fan »

PAM hat geschrieben: Do 23. Jun 2022, 16:24 https://m.tagesspiegel.de/wirtschaft/si ... 49274.html :sagnix:
Tja nun wirken sich die Sanktionen hier als Boomerang aus… :gruebel:

QTH: Rostock Mitte
RX:Yamaha DAB TunerT-D500, Grundig Satellit 700, Peaq PDR050
Sony ICF 7600GR, Panasonic RF-D10, Technisat DigiPal DAB+,Sangean DPR76
Mobil: Honda Civic-Werkslösung optimiert mit ATBB-Flex Dachantenne
PAM
Beiträge: 28246
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Re: Ukraine, Russland & Co: Seid ihr besorgt?

Beitrag von PAM »

Radio Fan hat geschrieben: Do 23. Jun 2022, 16:32 Tja nun wirken sich die Sanktionen hier als Boomerang aus… :gruebel:
https://www.welt.de/wirtschaft/video239 ... ungen.html 👈
🎧📺📻📡
strade
Beiträge: 1174
Registriert: Fr 21. Feb 2020, 16:12

Re: Ukraine, Russland & Co: Seid ihr besorgt?

Beitrag von strade »

Wie ist das eigentlich geregelt : Das Gas wird knapp, evtl stundenlang unterbrochen. Winter Minus 5 Grad. Der Mieter hat ein Recht auf eine bestimmte Wärme, sagen wir 20 Grad. Was muss dann der Vermieter machen ? Elektroheizung besorgen , oder darf dann der Mieter einfach mal die Miete kürzen ?
PAM
Beiträge: 28246
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Re: Ukraine, Russland & Co: Seid ihr besorgt?

Beitrag von PAM »

🎧📺📻📡
strade
Beiträge: 1174
Registriert: Fr 21. Feb 2020, 16:12

Re: Ukraine, Russland & Co: Seid ihr besorgt?

Beitrag von strade »

Thomas(Metal)
Beiträge: 1562
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 21:40
Wohnort: Oberasbach

Re: Ukraine, Russland & Co: Seid ihr besorgt?

Beitrag von Thomas(Metal) »

PAM hat geschrieben: Do 23. Jun 2022, 11:15 ...was sich aber ändern wird mit dem Schritt in die nächste Eskalationsstufe.

Auf den Winter bin ich gespannt! Berlin beispielsweise macht über 90 % seines Stroms aus Erdgas.
https://focus.de/politik/gutachten-wide ... 87583.html
:rp: :rp: :rp:
:spos: :spos: :spos:

Wären dann noch die Fragen: Und die anderen beiden? Und ab wann gehen die drei zum letzten Jahreswechsel abgeschalteten Kernkraftwerke wieder ans Netz?
QTH: 911-69 (II: Körner 9.2, III: LPDA16), QTH-alt: 9354 (II: FUBA UKA-028)
Alle Postings sind als Privatmeinung anzusehen.
PAM
Beiträge: 28246
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Re: Ukraine, Russland & Co: Seid ihr besorgt?

Beitrag von PAM »

Thomas(Metal) hat geschrieben: Fr 24. Jun 2022, 09:04 https://focus.de/politik/gutachten-wide ... 87583.html
:rp: :rp: :rp:
:spos: :spos: :spos:

Wären dann noch die Fragen: Und die anderen beiden? Und ab wann gehen die drei zum letzten Jahreswechsel abgeschalteten Kernkraftwerke wieder ans Netz?
Das hatte ich auch schon vernommen. Nach unveränderter politischer Direktive geht an der Abschaltung der Atomkraftwerke und ihrem Rückbau kein Weg vorbei. Man will dagegen die Kohleverstromung verlängern. 🤔

Wahrscheinlich braucht es erst brownouts, bis ein Umdenken einsetzt, da künftig wohl öfter mal die Grundlastkraftwerke oder deren Infrastruktur weg klappen. Oder man teilt die Bezugszeiten für Strom unter den Regionen auf, hätte damit wenigstens Planbarkeit.
🎧📺📻📡
Arne_BLN
Beiträge: 435
Registriert: Mo 17. Feb 2020, 12:32

Re: Ukraine, Russland & Co: Seid ihr besorgt?

Beitrag von Arne_BLN »

strade hat geschrieben: Do 23. Jun 2022, 20:23 Wie ist das eigentlich geregelt : Das Gas wird knapp, evtl stundenlang unterbrochen. Winter Minus 5 Grad. Der Mieter hat ein Recht auf eine bestimmte Wärme, sagen wir 20 Grad. Was muss dann der Vermieter machen ? Elektroheizung besorgen , oder darf dann der Mieter einfach mal die Miete kürzen ?
Der Vermieter wird versuchen müssen die Temperatur zu ermöglichen, Elektroheizung wäre eine Option. Wenn diese dann allerdings erwartbar alle vergriffen sind oder der Betrieb zum Schutz des Stromnetzes untersagt wird...
Pessimistische Auslegung: Die Wohnung gilt dann als nicht mehr bewohnbar, und das Mietverhältnis wird vom Vermieter daher außerordentlich gekündigt.
Der Mieter kann versuchen sich vor Gericht eine Entschädigung einzuklagen, wobei auch da die Erfolgsaussichten mau sein könnten, Stichwort "Höhere Gewalt" :sagnix:

D.h. die Politik müsste hier im Vorfeld entsprechende Regelungen treffen, bzw. Kündigungen aus diesem Grunde unmöglich machen.
Antworten