** Der ultimative CORONA-Thread **

Willkommen im OT-Forum, wo sich unsere Community über die täglichen Dinge des Lebens abseits des DXens unterhält.
PAM
Beiträge: 15558
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von PAM »

Erneut müssen Impftermine abgesagt werden. Wie Businessinsider.de gerade berichtete, entfällt eine bis zu rund 880 000 Impfdosen umfassende Lieferung des Herstellers Moderna Ende April. Zwar wird eingeräumt, dass die Lieferpläne des Herstellers stets sehr kurzfristig geändert werden - ein Grund für den Wegfall dieser Riesen-Lieferung ist jedoch noch nicht bekannt.

Auch von dem für eine nun deutlich kleinere Impfgruppe angebotenen AstraZeneca-Zeug wird in den kommenden Wochen deutlich weniger zur Verfügung stehen, da die Lieferungen nach Deutschland unverändert gekürzt wurden. Von Biontech ist keine kurzfristige Mehrlieferung möglich, die Produktionskapazitäten sind vollständig ausgeschöpft. Anzunehmen ist daher, dass der Impffortschritt auch in den nächsten Monaten nicht wirklich Fahrt aufnehmen wird.

Dass nach den Worten vom Jens "bis zum Sommer jeder ein Impfangebot erhalten wird", das dürfte nicht mehr zu halten sein. Wie Businessinsider.de auch berichtete, war eine etwa zu zwei Dritteln geimpfte Bevölkerung Ende Juni angestrebt. Das wiederum setzt voraus, dass die erwarteten Lieferungen auch eintreffen. Dieser Traum dürfte geplatzt sein!
😷 ⚠️ Bitte Abstand halten! ⚠️ 😷
strade
Beiträge: 315
Registriert: Fr 21. Feb 2020, 16:12

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von strade »

Das ist doch alles kein Problem. Nachdem Mutti ihrem Jens erstmal verboten hatten den Impfstoff zu ordern, haben "wir" ja auf auch 70Mio Impfdosen verzichtet. https://www.merkur.de/welt/corona-impfs ... 61026.html Heute morgen überflog ich die Schlagzeilen und las : "RKI konstruiert 9677 neue Infektionen"....und musste dann doch noch mal genauer lesen : "registriert" stand da tatsächlich........ ;)
In einigen Foren ist zu lesen, dass Deutschland im letzten Jahr über 7300 Intensivplätze abgebaut hat. Das ist falsch interpretiert. Sehr wohl wurden 20 Krankenhäuser geschlossen ( wovon die Bundesregierung nach eigener Aussage gar nichts wusste, siehe Reitschuster ). Die Story um die 7300 I-Plätze war anders : https://www.tagesschau.de/investigativ/ ... n-101.html
RF_NWD
Beiträge: 1085
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von RF_NWD »

Die „Zerstörung“ der Luca-App: Jan Böhmermann loggt sich von Potsdam aus im Osnabrücker Zoo ein
Jan Böhmermanns nächster Coup: Der Moderator und Satiriker rief auf Twitter seine Gefolgschaft dazu auf, sich unter falschem Namen im Zoo Osnabrück einzuloggen. Er zeigte damit, wie einfach die Funktion der Luca-App ad absurdum geführt werden kann. ( Haz.de)
Jan Böhmermann veralbert die Luca-App: Nachts im Zoo :
www.stern.de/kultur/tv/jan-boehmermann- ... 66126.html
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34
strade
Beiträge: 315
Registriert: Fr 21. Feb 2020, 16:12

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von strade »

Wie machen das eigentlich die Länder um uns herum ? Gibt es da (anders) funktionierende Apps oder irgendetwas anderes ?
Spacelab
Administrator
Beiträge: 4307
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von Spacelab »

Die Luca App ist sowieso sehr fragwürdig. Der Source Code stand bis vor ein paar tagen unter einer höchst dubiosen Lizenz die erst auf äußeren Druck geändert wurde. Darauf hin wurde dann der Source Code auch für die breite Öffentlichkeit zugänglich. Aber nicht komplett wie unter anderem heise berichtete. Auch die Funktionsweise ist fragwürdig. Trotzdem setzt Hinz und Kunz auf diese App. Bietet sie doch Funktionen die aufgrund von "Datenschutz!" schreienden Personen aus der offiziellen Corona App rausgestrichen werden mussten. :rolleyes: Offenbar wissen viele ihre Daten lieber in der Hand von Leuten die schon vor der Luca App unangenehm aufgefallen sind als in einer App die von allen Seiten mit Argus Augen streng beobachtet wird. :verrueckt: Von Telepolis halte ich zwar nicht allzu viel. Aber der Artikel HIER trifft es ziemlich genau.
strade hat geschrieben: Mi 7. Apr 2021, 13:05 Wie machen das eigentlich die Länder um uns herum ? Gibt es da (anders) funktionierende Apps oder irgendetwas anderes ?
Die nutzen Apps die nicht von übereifrigen und teils paranoiden Datenschützern zwangskastriert wurden.
ulionken
Beiträge: 686
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:38
Wohnort: JN37TO

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von ulionken »

strade hat geschrieben: Mi 7. Apr 2021, 13:05 Wie machen das eigentlich die Länder um uns herum ? Gibt es da (anders) funktionierende Apps oder irgendetwas anderes ?
Zur Situation in den beiden Nachbarländern hier:

Die Schweiz inkl. Liechtenstein benutzt mit "SwissCovid" eine App, die nach dem gleichen Prinzip wie die deutsche Corona-Warn-App funktioniert. Also parallele technische Entwicklung mit fast gleichen Spezifikationen, aber getrennte Apps und getrennter Rollout. Dummerweise hat die Aktivierung der einen App auf dem Smartphone die andere jeweils abgeschossen. Eine Schnittstelle zwischen beiden Apps gibt es erst seit ein paar Wochen. Die Verzögerung von einem dreiviertel Jahr (!) seit der Einführung im Juni 2020 hatte übrigens bürokratische Gründe (CH = Nicht-EU) und nicht etwa technische Gründe.:kopf: Immerhin, seit kurz vor Ostern muss man als Pendler zwischen beiden Ländern nicht mehr die App umschalten.

In Frankreich gab es zuerst die App "StopCovid", die dann offenbar wegen Erfolglosigkeit durch "TousAntiCovid" abgelöst wurde. Vermutlich weiterhin zentrale Datenspeicherung, daher nicht kompatibel zu den Apps in DE und CH, also kein Datenaustausch :sneg: Immerhin läuft sie unabhängig von den deutschen und Schweizer Apps (habe ich aber nicht ausprobiert, weil ich bei der derzeitigen Lage ohnehin nicht nach FR gehen mag). Mit der App kann man sich elektronisch die Ausgangsbescheinigung (Attestation de déplacement) erstellen, die man derzeit braucht, wenn man nachts aus dem Haus will oder die 10-km-Zone um die Wohnung verlässt.

73 de Uli
UKW/TV-Arbeitskreis, FMLIST
QTH: Lörrach, JN37TO
strade
Beiträge: 315
Registriert: Fr 21. Feb 2020, 16:12

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von strade »

Danke für die Info.
Nun wurde bekannt, dass Merkel gesagt haben soll, bzw ihre Vertretungssprecherin, Zitat : "Die wachsende Zahl der belegten Intensivbetten spreche aber eine klare Sprache." Soso :
https://www.intensivregister.de/#/aktue ... zeitreihen
Ja, tatsächlich sprechen die Zahlen eine deutliche Sprache !
Spacelab
Administrator
Beiträge: 4307
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von Spacelab »

Im Saarland gehen die Zahlen auch steil nach oben. Und da man die dortigen Öffnungen an die Zahl der belegten Intensivbetten gekoppelt hat dürfte sich das durcheinander dort ganz schnell wieder erledigt haben.
Chris_BLN
Beiträge: 1376
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von Chris_BLN »

Spacelab hat geschrieben: Mi 7. Apr 2021, 15:14 Im Saarland gehen die Zahlen auch steil nach oben. Und da man die dortigen Öffnungen an die Zahl der belegten Intensivbetten gekoppelt hat dürfte sich das durcheinander dort ganz schnell wieder erledigt haben.
Nicht ganz schnell, sondern leider mit der Verzögerung bis auf die ITS - und wenn die Patienten jünger werden, wird die Zeitkonstante eher noch länger. So betreibt man keine Regelung, schon gar nicht eine mit "Ziel Null". Huch, dieses Ziel haben wir ja gar nicht...
Spacelab
Administrator
Beiträge: 4307
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von Spacelab »

Das mit dem Ziel ist im Saarland eh so eine Sache und mittlerweile das größte Problem. Wenn man so einen Modellversuch unternimmt, definiert man doch vorher feste und genaue Ziele. Ich kann ja auch keinen Testbericht schreiben und ständig die Testkriterien an das Ergebnis anpassen. "Ach der Empfänger ist schlecht? Na dann verringern wir dessen Anteil am Gesamtergebnis und stellen eher das gute CD Laufwerk so weit nach vorne bis es wieder passt." :verrueckt: So wie es aktuell im Saarland gemacht wird verunsichert man nur weiter die Menschen und vor allem die Unternehmer. Der DEHOGA meldet, stand heute Vormittag, mittlerweile 72% aller Gaststätten die, obwohl sie öffnen dürften, trotzdem weiter geschlossen lassen. Keiner will Material einkaufen und Personal einstellen da man sich auf gar nichts verlassen kann weil es keine brauchbare Regelung gibt. Alles nur wischi waschi und Brei weich.
PAM
Beiträge: 15558
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von PAM »

Positiv: Das Interesse meiner Kollegen an den dienstlich ausgegebenen Schnelltests ist groß. Man hat meinem Kollegen und mir angehangen, sie auf Nachfrage auszugeben. Von jenen im Präsenzdienst - bei uns der geringere Anteil - haben alle ihre zwei Stück je Kalenderwoche bereits empfangen, die nicht gerade z. B. wegen Urlaub abwesend sind. Nach nur zwei Tagen!

Seit heute ist das Szenario klar, wer der Testpflicht unterliegt und wer nicht. Der Vorgabe des Landes entsprechend jene mit Kunden- bzw. Publikumskontakt. Mein Referat demnach nicht, wir lassen Fremde seit letztem Jahr generell nicht mehr ins Haus. Im anderen Referat betrifft es nur die Poststelle. Jene mit Testpflicht sind also weniger, als man mit einer Hand abzählen kann.

Wir könnten Testbescheinigungen ausstellen, die z. B. in Berlin für den Frisör taugen würden. Dann müsste der Test unter Aufsicht gemacht werden, die Bescheinigung wird gesiegelt. Habe ich abgelehnt! Ich wüsste nicht, wie ich meine Arbeit sonst schaffen würde. Der Test unter Aufsicht kann beim GeZi-Bullen auf Anmeldung gemacht werden.

Negativ: Unsere Lieferung reichte erstmal nur für diese Woche. Ob der Nachschub wenigstens zum Beginn der neuen Woche eintrifft, das ließ der Lieferant offen.

Mein heute unter Aufsicht meines Kollegen gemachter Test war für mich wiederum positiv, er blieb nämlich negativ! :D Mein Kollege war gestern beim Frisör - der testet wiederum selbst (5 EUR extra). Ein anderes Testmodell als unsere - aber auch negativ!


Was ist nun dran an den Scheißhausparolen, man wolle nächste Woche wieder (für vielleicht drei Wochen) zu machen? Ich meine, es ist doch außer dem Lebensnotwendigen nichts offen?! Verschiedene mehr oder weniger angesehene Quellen sprechen von angeordneten Betriebsschließungen auch ohne Anhaltspunkte, dass diese nun konkret die unerkannten Infektionstreiber sind. Fakten auf den Tisch, mir reichen Mutmaßungen nicht mehr! Wir beginnen gerade erst mit den freiwilligen oder verpflichtenden Tests in der Fläche - in Ämtern und Betrieben, in Teilen des Einzelhandels, in Schulen und Kindergärten, ... Ich meine, erst wenn sich dadurch Brennpunkte abzeichnen, dann hat man eine Argumentation zum Reagieren.

Beobachtungen in meinem Dorf: Das Eiscafé hat nach 31 Jahren aufgegeben. Die Räume sind leer, die Schriftzüge an der Fassade entfernt. "Gewerbebräume zu vermieten!" ist im Fenster zu lesen. Eine Pension mit beliebten Fremden- bzw. Ferienzimmern gibt nun auch auf, das dazu gehörende Restaurant ist seit November leer geräumt. Beides gab es bereits 29 Jahre. Ein weiteres Restaurant, vietnamesisch/thailändisch, ist ebenso beräumt und zu vermieten. Es hielt vermutlich etwa 15 Jahre. Die letzte Lokalität mit deutscher Küche, betrieben von einem ausgezeichnet kochenden schwulen Paar, hatte bereits im Herbst nach 31 Jahren für immer geschlossen. Es werden nicht die letzten sein...
😷 ⚠️ Bitte Abstand halten! ⚠️ 😷
strade
Beiträge: 315
Registriert: Fr 21. Feb 2020, 16:12

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von strade »

https://www.welt.de/politik/deutschland ... kdown.html
Hier, auf die Schnelle gefunden. Spannend ist allenfalls noch, wer wieder eine extra-Wurst gebraten bekommt. :gruebel:
[edit] nicht vergessen, auch die Kommentare zu lesen, von hier aus findet man so weitere Ansagen, die Mutti gebracht hat / haben soll, so findet sich dieses hier : https://www.berliner-zeitung.de/news/me ... -li.145271
Marc!?
Beiträge: 2360
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von Marc!? »

Spacelab hat geschrieben: Mi 7. Apr 2021, 15:14 Im Saarland gehen die Zahlen auch steil nach oben. Und da man die dortigen Öffnungen an die Zahl der belegten Intensivbetten gekoppelt hat dürfte sich das durcheinander dort ganz schnell wieder erledigt haben.
Die Zahlen sind zur Zeit schwer zu interpretieren. Also die Zahl der Leute, die am Feiertag und Dienstag positiv getestet wurden und somit einen Tag später in der Statistik auftauchen, ist rund 20% niedriger als vor einer Woche. Trotzdem werden wir entweder am Samstag oder Dienstag die 100er Marke überschreiten.

Generell steigt mir bundesweit die Zahl auf den Intensiv stationen etwas zu schnell,a ls von der Fallzahlen her sein müsste, dafür aber davon weniger prozentual beatmet.

Im Saarland völlig unnötig, dass man die Ferien nicht bis Ende der Woche verlängert hat, heute Donnerstag und Freitag ist wieder Schule. Die Schulen müssten meiner Meinung bundesweit eine Woche geschlossen werden und dafür die Sommerferien oder Herbstferien um eine Woche gekürzt werden. Man muss sich mittelfristig so oder so mal unterhalten, ob ein zusätzliches Schuljahr nicht langfristig sinnvoller wäre. Denn ein Corona Bonus in den Schulen nützt ja nichts, wenn der Stoff für die Uni, FH und Co nicht präsent ist.
Chris_BLN
Beiträge: 1376
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von Chris_BLN »

PAM hat geschrieben: Mi 7. Apr 2021, 16:21 Was ist nun dran an den Scheißhausparolen, man wolle nächste Woche wieder (für vielleicht drei Wochen) zu machen? Ich meine, es ist doch außer dem Lebensnotwendigen nichts offen?!
Unser großer Gartenmarkt ist offen. "Lebensnotwendig" ist der nicht, ein solcher Markt stellt aber bei gewisser sinnvoller Organisation des Ablaufes auch keinen Pandemietreiber dar. Die Innenstadt war um den 1.4., als ich mal dort war, voller Menschen.

Meine Ostersonntag-Wanderung führte mich in einem vorgelagerten Ort auf der Höhe am Haus der Tochter eines Bekannten von mir (Mitte 60) vorbei. Sein Auto stand vor der Tür - also Besuch von wohl ihm und seiner Frau bei Tochter, Schwiegersohn und Enkelin (Grundschulkind). Meine Cousine (Impfgegnerin, hält die Pandemie für weitgehend inszeniert, klang stimmlich im letzten Telefonat ein wenig wie die Stimme, die angeblich 1Live im Münsterland überlagert haben soll) besuchte soweit mir bekannt mit ihren 3 Kindern (1 Kita, 2 Grundschule) und ihrem Mann Ostern erst ihre Eltern (70+, bislang ungeimpft) und danach in einem anderen Landkreis ihre Schwiegereltern.

Unter einem Lockdown stelle ich mir was anderes vor. Etwas, das es in Deutschland bislang nicht gegeben hat. Etwas tatsächlich wirksames. Also etwas, das es nicht geben wird, weil es grundgesetzwidrig ist, sich an Naturgesetze zu halten.
Antworten