** Der ultimative CORONA-Thread **

Willkommen im OT-Forum, wo sich unsere Community über die täglichen Dinge des Lebens abseits des DXens unterhält.
Chris_BLN
Beiträge: 1199
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von Chris_BLN »

Momentn... ich muss mal kurz unsachlich reingrätschen.


https://www.youtube.com/watch?v=2KGefhhYWW4


So echt wie das Leben.

das letzte MHz
Beiträge: 6747
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:31
Wohnort: zwischen Gut und Böse

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von das letzte MHz »

Nachdem gestern und heute 924.300 Biontech Impfdosen kamen, sind das die nächsten geplanten Liefermengen und -termine von Biontech für Deutschland:

01. & 02. März 2021: 0.924.300 Impfdosen
08. & 09. März 2021: 0.994.500 Impfdosen
15. & 16. März 2021: 1.000.350 Impfdosen
22. & 23. März 2021: 1.000.350 Impfdosen
29. & 30. März 2021: 1.000.350 Impfdosen
Hitradio KBBL Springfield - nur echt auf 102.5 MHz! :: Der Wille entscheidet.

Habakukk
Beiträge: 3397
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von Habakukk »

DH0GHU hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 19:30
Kein Mensch dürfte WENIGER als heute, wenn er zum Betreten eines Restaurants eine aktive App mit entsprechenden tracking-Funktionen vorweisen müsste. Er könnte schlicht freiwillig auf den Restaurantbesuch verzichten. So müssen wir das halt alle. Dankeschön.
Für nichts .
Jepp, sehe ich absolut genauso. Man würde dabei sehr viel weniger Rechte abgeben als wenn man monatelang daheim sitzen muss und nichts tun darf.

Aber schon das Buhei um die deutsche Corona-App, die völlig kastriert ist, deren Sourcecode von jedermann eingesehen werden kann (und auch von vielen Profis wurde), und die trotzdem immer noch von vielen als Überwachungsinstrument gesehen wird, sagt mir eindeutig, dass da hierzulande nix mehr wird. Der Zug ist abgefahren!

Thomas(Metal)
Beiträge: 934
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 21:40
Wohnort: Oberasbach

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von Thomas(Metal) »

Habakukk hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 21:07
DH0GHU hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 19:30
Kein Mensch dürfte WENIGER als heute, wenn er zum Betreten eines Restaurants eine aktive App mit entsprechenden tracking-Funktionen vorweisen müsste. Er könnte schlicht freiwillig auf den Restaurantbesuch verzichten. So müssen wir das halt alle. Dankeschön.
Für nichts .
Jepp, sehe ich absolut genauso. Man würde dabei sehr viel weniger Rechte abgeben als wenn man monatelang daheim sitzen muss und nichts tun darf.

Aber schon das Buhei um die deutsche Corona-App, die völlig kastriert ist (...)
Ohne das ich jetzt auf Obrigkeitshörigkeit wie in Asien einschwenken will: Ja, es würde deutlich effektiver mit technischen Mitteln gehen. Man sollte sie auch nutzen! Das ist, kein neues Reden von mir, das defintiv mildere Mittel. Lassen wir die ganzen mal draußen die sowieso alles aus der Technik grundsätzlich schon als Folter- und Überwachungsinterument sehen. Es bleibt dennoch ein Kern übrig der extrem genau auf den Datenschutz hinschaut und diesen zumindest für mich gerne mal viel zu weit auslegt. Vergleicht man eine solche App ohne Sack und Flöte (sic!) dann mit einer Autobahn hätten wir die Situation das selbst der BUND sich stark für deren Bau einsetzen würde :gruebel: .
Ja, das nützt dem Wirt natürlich nichts dem die Existenz dahinschwindet. Ich frage mich allerdings warum auf privater Basis nicht schon längst sowas gebaut wurde und sich durch die Vorteile massiv durchgesetzt hat.
QTH: 911-69 (II: Körner 9.2, III: LPDA16), QTH-alt: 9354 (II: FUBA UKA-028)
Alle Postings sind als Privatmeinung anzusehen.

maroon6
Beiträge: 550
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von maroon6 »

Mit viel Glück verliert das Virus trotz neuer Mutationen an Kraft. Die WHO rechnet auch ohne Impfung damit, dass die Pandemie möglicherweise im Sommer beendet sein könnte. Mal schauen, ob es stimmt oder ob es eine krasse Fehleinschätzung ist:

https://www.theeuropean.de/wolfram-weim ... chrichten/

Thomas(Metal)
Beiträge: 934
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 21:40
Wohnort: Oberasbach

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von Thomas(Metal) »

Zahlen
Covid-19 ist eine meldepflichtige Krankheit. Deswegen lässt sich über die Berufsgenossenschaft sehr genau nachvollziehen, wie viele Friseure sich wann und wo mit dem Virus infiziert haben. Das Ergebnis: Bis zum heutigen Tag hat es bei bundesweit ca. 80.000 Salons nur 10 positiv getestete Friseure gegeben – und dies bei ca. 240.000 Beschäftigten und ca. 700.000 täglichen Kundenkontakten.
Quelle:
https://focus.de/finanzen/recht/klagewe ... 10227.html

Daraus einmal mehr abgeleitet die Bitte um einen differenzierten Blick und damit gegen pauschale Vorgehen und gegen Zero- oder No-Covid sowieso.
QTH: 911-69 (II: Körner 9.2, III: LPDA16), QTH-alt: 9354 (II: FUBA UKA-028)
Alle Postings sind als Privatmeinung anzusehen.

Chris_BLN
Beiträge: 1199
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von Chris_BLN »

Die Begründung bei den Friseuren ist super. Präventionsparadoxon in Reinkultur.

Ich kenne da eine Hauptstraße, die von einer Eisenbahnlinie gekreuzt wird. Da ist eine Schrankenanlage installiert - übrigens völlig unnötigerweise, denn es ist dort solange ich mich erinnern kann noch nie ein Auto mit einem Zug zusammengestoßen. Die Kreuzung ist also total sicher - wozu dieser irre Aufwand mit der Schranke?

Gemessen an den Wahrscheinlichkeiten, sich über Aerosole zu infizieren, liegen Friseursalons aber tatsächlich am unteren Ende der Skala. Am oberen Ende liegen Schulen, Großraumbüros, Fitnesstudios und Restaurants - insofern ist es richtig, die Friseure zuerst aus der Sperre zu entlassen.

Hätte man global Zero Covid gefahren, hätten die Friseure wie alle anderen Branchen auch seit vergangenem Sommer schon keine zentralen Restriktionen mehr gehabt, sondern höchstens mal hier, mal da eine kurzzeitige Intervention. Aber man wollte ja unbedingt "mit dem Virus leben". Ich bleibe an dieser Stelle angesichts der Erfolge in anderen Regionen dieses Planeten unverändert bei meiner Haltung. Das Elend in Europa ist hausgemacht. Also: nicht über die Folgen jammern, sondern fürs nächste mal draus lernen.

Chris_BLN
Beiträge: 1199
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von Chris_BLN »

maroon6 hat geschrieben:
Mi 24. Feb 2021, 07:52
Mit viel Glück verliert das Virus trotz neuer Mutationen an Kraft. Die WHO rechnet auch ohne Impfung damit, dass die Pandemie möglicherweise im Sommer beendet sein könnte. Mal schauen, ob es stimmt oder ob es eine krasse Fehleinschätzung ist:

https://www.theeuropean.de/wolfram-weim ... chrichten/
Der Abwärtstrend der globalen Neuinfektionen war mir vor Wochen auch schon aufgefallen. Derzeit sieht es so aus, als wäre dieser Trend (vorerst?) gestoppt.

Indien und die USA waren da sehr auffällig - und ich wüsste bis heute zu gerne, was in beiden Ländern dazu beigetragen hat. Indien ist auch trotz der hohen bisherigen Fallzahlen von 11 Mio. Fällen kaum je herdenimmunisiert, es sei denn, man hat eine Dunkelziffer von 80-100 und das wäre nicht aufgefallen, weil die recht junge Bevölkerung die Pandemie besser wegsteckt. Wäre mir in Summe der Vermutungen doch zu gewagt. Bei den USA... nur weil Biden Prösident ist, wird das Virus doch nicht ungefährlicher und die Teile der Bevölkerung, die sich bislang stolz und unbeeindruckt vom Virus zeigten, werden deswegen auch kein anderes Verhalten zeigen. Was ist also dort der Grund?

In Indien geht es jetzt seit einigen Tagen aber wieder langsam aufwärts mit den gemeldeten Neuinfektionen. Zu früh für eine Aussage, aber der monatelange Trend ist gestoppt.

Und die Zahlen in Schweden gehen wieder langsam hoch. Da bin ich auf den weiteren Verlauf gespannt.

PAM
Beiträge: 14497
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von PAM »

Auch das willkürliche Auswählen von Einzelhandelsbereichen, die weiterhin geschlossen bleiben müssen und jenen, die offen bleiben oder nun öffnen dürfen, wird überdacht werden müssen. Wo ist die Ansteckungsgefahr im Baumarkt höher als im Lebensmitteleinzelhandel? Was unterscheidet ein Möbel- oder Autohaus von einem Bücherladen? Die in den offenen Einzelhandelsbereichen angeordneten Hygienemaßnahmen lassen sich auch in jenen einhalten, die weiterhin geschlossen sind.
😷 ⚠️ Bitte Abstand halten! ⚠️ 😷

maroon6
Beiträge: 550
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von maroon6 »

PAM hat geschrieben:
Mi 24. Feb 2021, 09:07
Auch das willkürliche Auswählen von Einzelhandelsbereichen, die weiterhin geschlossen bleiben müssen und jenen, die offen bleiben oder nun öffnen dürfen, wird überdacht werden müssen. Wo ist die Ansteckungsgefahr im Baumarkt höher als im Lebensmitteleinzelhandel? Was unterscheidet ein Möbel- oder Autohaus von einem Bücherladen? Die in den offenen Einzelhandelsbereichen angeordneten Hygienemaßnahmen lassen sich auch in jenen einhalten, die weiterhin geschlossen sind.
Ich bin mir sicher, dass nach einigen Jahren und Abstand auf die Pandemie eine Klagewelle auf die Regierung zurollt. Es wird ökonomische Gutachten geben, die belegen, dass viele Schließungen unnötig waren, es wird psychische Gutachten geben, dass soziale Zwangsdistanzierungsmaßnahmen zu irreparablen Schäden bei der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen geführt haben. Ich halte es sogar nicht mal für ausgeschlossen, dass eine dann über 80-jährige Frau Merkel und ein über 60-jähriger Herr Spahn verurteilt werden und sich so mancher Regierungschef am Internationalen Gerichtshof in Den Haag zu verantworten hat. Unser momentaner Blick auf die Pandemie ist geprägt von der Strategie des "Worst Case Szenario". Diese bewusste Panikmache ist Teil der Eindämmungsversuche, das entsprechende Dokument sogar frei zugänglich. Wir haben uns nicht nur an diese Strategie gewöhnt (Credo: Besser mal wochenlang zu Hause bleiben und niemanden treffen als mit Covid-19 auf der Intensivstation beatmet zu werden oder zu sterben, obwohl die meisten Verläufe symptomlos oder milde sind), viele halten sie sogar für richtig und alternativlos. Es wird recht bald Fakten geben, die belegen, dass diese Strategie nicht nur in ihrer ganzen Härte unnötig war, sondern im Endeffekt zu weit größeren Schäden geführt hat als die Pandemie selbst.

https://www.abgeordnetenwatch.de/blog/i ... a-pandemie

maroon6
Beiträge: 550
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von maroon6 »

Die "Öffungsdiskussionsorgien" sind in vollem Gange, inzwischen überbietet ein Bundesland das andere. Hessen wagt die Restaurantöffnung und lockert die Kontaktbeschränkungen massiv, es dürfen sich bis zu drei Hausstände treffen.

https://www.hessenschau.de/politik/bouf ... n-100.html

Bouffier spricht es offen aus, ihm sind Inzidenzen nun scheißegal und er macht vieles auf: "Die Leute haben so die Schnauze voll. Wir vernichten Existenzen und die Staatsfinanzen". Gut, dass das Treffen am 3.3. nur virtuell stattfindet, sonst hätten sie sich wohl diesmal geprügelt ;)

Unterdessen explodiert die Inzidenz im Nachbarkreis: von knapp unter 50 noch vor wenigen Tagen auf nun 104,8...
Zuletzt geändert von maroon6 am Mi 24. Feb 2021, 12:21, insgesamt 1-mal geändert.

zerobase now
Beiträge: 2019
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von zerobase now »

Irgendwie seltsam alles. Vor kurzem wollte man von Öffnungen so gar nix wissen und jetzt kann es gar nicht schnell genug gehen. :gruebel:
Da soll einer schlau draus werden. Ich bin zwar auch für vorsichtige (!!) Öffnungen, aber das geht mir alles dann doch etwas zu schnell. :sneg:

maroon6
Beiträge: 550
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von maroon6 »

zerobase now hat geschrieben:
Mi 24. Feb 2021, 12:20
Irgendwie seltsam alles. Vor kurzem wollte man von Öffnungen so gar nix wissen und jetzt kann es gar nicht schnell genug gehen. :gruebel:
Da soll einer schlau draus werden. Ich bin zwar auch für vorsichtige (!!) Öffnungen, aber das geht mir alles dann doch etwas zu schnell. :sneg:
Irgendwie springt die Politik von einem Extrem ins nächste. Eine sinnvolle Strategie wäre es, wie bereits erwähnt, sämtliche Öffnungen mit negativen Tests und/oder Impfnachweis zu verbinden, von mir aus auch mit dem verpflichtenden Gebrauch der App. Das schlimmste, was jetzt passiert: Man öffnet vieles, die Inzidenzen steigen wieder überall und - buff - macht man Schulen, Kitas, Friseure, Läden usw. wieder zu, weil man es nicht lange aushalten wird. Auch wenn Bouffier heute was anderes sagt. bei einer Inzidenz über 300 und vollaufenden Intensivstationen, diesmal möglicherweise auch mit Jüngeren, wird er schnell wieder anders reagieren. Es ist immer so viel Hoffnung, es könnte schon gut gehen, wie im November beim "Lockdown light§, der nie ein richtiger war.

Habakukk
Beiträge: 3397
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von Habakukk »

Ja prima, jetzt fliegt uns das ganze noch kurz vor Schluss um die Ohren, Gratulation! Ich bin auch für Öffnungen, aber nicht so überstürzt und nur weil irgendwer danach schreit. Das ganze muss mit vernünftigen Konzepten einher gehen, wie man das Virus trotzdem unter Kontrolle behält.

Und wenn jetzt jedes Bundesland was anderes macht, ist Chaos vorprogrammiert. Zum Baumarkt-Shoppen dann von Hessen nach Bayern, dafür umgekehrt zum Essen-gehen rüber nach Hessen! :kopf:

Chris_BLN
Beiträge: 1199
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von Chris_BLN »

Wenn Populismus über Naturgesetze siegen will...

Ich habe auch die Schnauze voll. Von der Menschheit. Ich habe noch nie Menschen so hassen gelernt wie in den vergangenen 12 Monaten. Und nach all diesem Idioten-Zirkus ist mir auch klar: mit dieser Menschheit die großen anstehenden Aufgaben bewältigen? Umstellung auf 100% erneuerbare Energie? Umstellung auf 100% nachhaltigkeit? Kann man knicken. Das Thema ist durch.

Antworten