** Der ultimative CORONA-Thread **

Willkommen im OT-Forum, wo sich unsere Community über die täglichen Dinge des Lebens abseits des DXens unterhält.
PAM
Beiträge: 14415
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von PAM »

Gegen Berufspendler oder Beschäftigte im Grenzverkehr kann man ohnehin nichts machen - außer auch das noch verbieten. Ich erinnere aber daran, was im Frühjahr 2020 passierte, als der Nachschub zahlreicher Lebensmittel, Toilettenpapier usw. ins Stocken kam, weil entweder die Logistiklager im EU-Ausland lagen oder die Lkw-Fahrer dorther kamen.
😷 ⚠️ Bitte Abstand halten! ⚠️ 😷

zerobase now
Beiträge: 2007
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von zerobase now »

Also der Nachschub kam nicht ins Stocken. Es lag eher daran, dass die Leute gehamstert haben. Es war ja in den Lagern genug von allem da, aber die Leute haben schneller und mehr gekauft, als die Regale aufgefüllt werden konnten. Dafür fehlte dann auch das Personal in den Geschäften.

TobiasF
Beiträge: 1260
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von TobiasF »

ulionken hat geschrieben:
Fr 15. Jan 2021, 11:23
Das Abschotten verzögert bestenfalls die Ausbreitung
Ich denke, der Zeitgewinn ist auch ein erstrebenswertes Ziel:
  • Wir haben dann mehr Menschen schon geimpft. (Gemäß aktuellen Medieninformationen sind ja vor allem die Altenheime betroffen, die bevorzugt geimpft werden. Dann wäre also ein großer Infektionsfaktor schon weg.)
  • Wir können zwischenzeitlich untersuchen, ob die Impfung gegen die Übertragung des Virus' hilft.
  • Wir können mit unseren „jetzigen“ Maßnahmen die Zahlen weiter senken.
  • Wir könnten uns in den Frühling oder Sommer „retten“.
Standort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Empfangsgeräte: TechniSat Digitradio 361 CD IR, TechniSat Digitradio 1, TechniSat Digitradio mobil, TechniSat Digipal DAB+, TechniSat Digit ISIO S2

das letzte MHz
Beiträge: 6716
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:31
Wohnort: zwischen Gut und Böse

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von das letzte MHz »

Gestern Mittag erhielt die Bundespolizei am Flughafen Düsseldorf einen Hinweis von der deutschen Botschaft aus Beirut. Es sollen sich zwei Personen auf einem Flug aus der Türkei befinden, die Covid-19-positiv getestet worden seien und zudem die Testergebnisse gefälscht haben sollen.

[...]

Laut dem Hinweisgeber, bei dem es sich um einen Arzt aus Beirut handeln soll, soll die Frau bereits Symptome gezeigt haben. Aus Angst den Flug aufgrund des positiven Testergebnisses nicht wahrnehmen zu können, sei am Folgetag eine andere Person bei einem Covid-19-Test im Libanon vorstellig geworden und haben dort fälschlicherweise die Personalien der deutschen Staatsangehörigen angegeben.
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/4812952

Bei solchen Leuten darf man sich dann bedanken, wenn der Lockdown kaum Wirkung zeigt und immer wieder verlängert werden muss.
Hitradio KBBL Springfield - nur echt auf 102.5 MHz! :: Der Wille entscheidet.

zerobase now
Beiträge: 2007
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von zerobase now »

Sowas ist echt unglaublich. :kopf:

ulionken
Beiträge: 634
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:38
Wohnort: JN37TO

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von ulionken »

TobiasF hat geschrieben:
Fr 15. Jan 2021, 13:17
ulionken hat geschrieben:
Fr 15. Jan 2021, 11:23
Das Abschotten verzögert bestenfalls die Ausbreitung
Ich denke, der Zeitgewinn ist auch ein erstrebenswertes Ziel:


Wo soll der Zeitgewinn denn herkommen, wenn das Infektionsgeschehen an beiden Seiten der Grenze ähnlich ist?

Wenn es tatsächlich einen solchen Zeitgewinn gibt, wieso schließt man dann nicht auch Infektionsherde im Inland statt nur an nationalen Grenzen ab?

Wieso gibt es fast ein Jahr nach Ausbruch der Pandemie immer noch keine Corona-App, die über die Grenzen hinweg funktioniert und so hilft, Infektionsketten zu unterbrechen? Ich finde, das ist ein Armutszeugnis für die Verantwortlichen.

Die Mobilität über die Grenzen hier ist ohnehin bereits stark reduziert: Fast kein Einkaufstourismus und keine Freizeitausfahrten mehr, wegen der Test- und Quarantänepflicht für solche Fahrten bei Einreise aus CH oder FR nach Baden-Württemberg. Ein Teil des Personals in den deutschen Supermärkten ist deshalb in Kurzarbeit.

Die Test- und Quarantänepflicht bei Einreise wird zwar nicht systematisch kontrolliert, aber dem Anschein nach gibt es kaum Übertretungen. Wer über die Grenze fährt, der geht zur Arbeit, zum Arzt oder besucht nahe Verwandte. Was soll denn eine Grenzschliessung wie im Frühjahr darüber hinaus konkret noch nützen (anders als den Personenkreis, der legitime Gründe hat, mit Kontrollen und versperrten Wegen zu piesacken)? Wer von denen, die solche Grenzschliessungen fordern, kennt die aktuelle Lage hier?

Ich halte mich bisher strikt an die Corona-Auflagen, auch wenn ich nicht alle davon für sinnvoll halte und wenn ich dafür von Anderen belächelt werde. Eine erneute Grenzschliessung wie im Frühjahr ohne konkrete, logisch nachvollziehbare Begründung würde mich dazu bringen, dieses Prinzip grundsätzlich zu überdenken.

73 de Uli
UKW/TV-Arbeitskreis, FMLIST
QTH: Lörrach, JN37TO

Westallgäu
Beiträge: 173
Registriert: Di 9. Okt 2018, 18:43

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von Westallgäu »

Und am Ende des Tages sind wir dann alle Gesund und Arm. :rolleyes:

das letzte MHz
Beiträge: 6716
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:31
Wohnort: zwischen Gut und Böse

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von das letzte MHz »

Westallgäu hat geschrieben:
Fr 15. Jan 2021, 16:47
Und am Ende des Tages sind wir dann alle Gesund und Arm. :rolleyes:
Wohlhabend gestorben wäre dir lieber?
Hitradio KBBL Springfield - nur echt auf 102.5 MHz! :: Der Wille entscheidet.

DH0GHU
Beiträge: 2284
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von DH0GHU »

das letzte MHz hat geschrieben:
Fr 15. Jan 2021, 16:52
Westallgäu hat geschrieben:
Fr 15. Jan 2021, 16:47
Und am Ende des Tages sind wir dann alle Gesund und Arm. :rolleyes:
Wohlhabend gestorben wäre dir lieber?
Dann kann er sich nen Komfort-Sarg leisten :-)
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

Chief Wiggum
Moderator
Beiträge: 2269
Registriert: Do 16. Aug 2018, 07:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von Chief Wiggum »

das letzte MHz hat geschrieben:
Fr 15. Jan 2021, 16:52
Westallgäu hat geschrieben:
Fr 15. Jan 2021, 16:47
Und am Ende des Tages sind wir dann alle Gesund und Arm. :rolleyes:
Wohlhabend gestorben wäre dir lieber?
Dann kanns ihm ja egal sein.
QTH : Berlin - Senderfotos aus Berlin/Brandenburg ..
Irgendjemand hat ja immer was zu meckern...

DH0GHU
Beiträge: 2284
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von DH0GHU »

ulionken hat geschrieben:
Fr 15. Jan 2021, 14:07
TobiasF hat geschrieben:
Fr 15. Jan 2021, 13:17
ulionken hat geschrieben:
Fr 15. Jan 2021, 11:23
Das Abschotten verzögert bestenfalls die Ausbreitung
Ich denke, der Zeitgewinn ist auch ein erstrebenswertes Ziel:


Wo soll der Zeitgewinn denn herkommen, wenn das Infektionsgeschehen an beiden Seiten der Grenze ähnlich ist?

Wenn es tatsächlich einen solchen Zeitgewinn gibt, wieso schließt man dann nicht auch Infektionsherde im Inland statt nur an nationalen Grenzen ab?
Das war doch der ursprüngliche Plan, das ursprüngliche Vesprechen. Infektionsherde sollten lokal einen Lockdown bekommen. Hat man so nur nie konsequent umgesetzt, sondern bei der ersten Überschreitung der Inzidenz 50 in einzelnen Regionen ewig herumdiskutiert - so ewig, dass danach überall die Inzidenzen hoch genug waren, gleich in der Fläche zu agieren.
Ich weiß, das ist etwas überspitzt formuliert, weil es ja durchaus hier und da regionale Maßnahmen gab... Aber nicht wirklich koordiniert...

Die Mobilität über die Grenzen hier ist ohnehin bereits stark reduziert: Fast kein Einkaufstourismus und keine Freizeitausfahrten mehr, wegen der Test- und Quarantänepflicht für solche Fahrten bei Einreise aus CH oder FR nach Baden-Württemberg. Ein Teil des Personals in den deutschen Supermärkten ist deshalb in Kurzarbeit.

Die Test- und Quarantänepflicht bei Einreise wird zwar nicht systematisch kontrolliert, aber dem Anschein nach gibt es kaum Übertretungen. Wer über die Grenze fährt, der geht zur Arbeit, zum Arzt oder besucht nahe Verwandte. Was soll denn eine Grenzschliessung wie im Frühjahr darüber hinaus konkret noch nützen (anders als den Personenkreis, der legitime Gründe hat, mit Kontrollen und versperrten Wegen zu piesacken)? Wer von denen, die solche Grenzschliessungen fordern, kennt die aktuelle Lage hier?
vermutlich keiner. Wenn ich dann aber sehe, was die Grenzschließungen bei den Leuten kaputt machen, die z.B. eine grenzüberschreitende Fernbeziehung haben, kommt mir die Galle hoch.

Ich halte mich bisher strikt an die Corona-Auflagen, auch wenn ich nicht alle davon für sinnvoll halte und wenn ich dafür von Anderen belächelt werde. Eine erneute Grenzschliessung wie im Frühjahr ohne konkrete, logisch nachvollziehbare Begründung würde mich dazu bringen, dieses Prinzip grundsätzlich zu überdenken.

73 de Uli
Und genau so sehe ich das - und lebe das bisher - auch. Allerdings gehen die Maßnahmendiskussionen (nicht die Maßnahmen selbst) mittlerweile in meinen Augen in eine Richtung, die unerträglich wird. Wer nur über Maßnahmen diskutiert (ohne ihre grundsätzliche Notwendigkeit in frage zu stellen), wird von Söder schon fast mit Terroristen gleichgestellt. Vor allem: jeden Tag ein neues Stöckchen, über das der Bürger springen soll. Liebe Politiker, wenn die B1.1.7 Variante so bedrohlich ist: Hört auf, uns mit eurer Unentschiedenheit zu nerven, macht jetzt SOFORT ALLES DICHT, damit der Spuk möglichst schnell vorbei ist. Nochmal 3 Monate diese Scheiße halte ich nicht aus.

Der Staat verfährt stattdessen nach dem TEAM-Prinzip: Toll, Ein Anderer Machts. Es ist halt leichter, mal eben FFP2-Masken für alle zu verordnen, oder Schließungen von Gesellschaftsbereichen anzuordnen, als selbst etwas tun. Beispielsweise dafür zu sorgen, dass JEDER mit FFP2-Masken ausgestattet wird, die eben auch dem Selbstschutz dienen. Das hat bis Dezember gebraucht, bis mal jemand auf die Idee kam. Warum gibt es immernoch keine verbindlichen Schnelltests für Besucher von Pflegeeinrichtungen? Warum ist es offenbar noch immer nicht möglich, sich anlaßlos bei jedem Hausarzt schnelltesten zu lassen? Bei meinem geht das, aber bei vielen anderen offenbar nicht. Natürlich sind die nicht so zuverlässig wie ein PCR-Test, aber auch beim PCR-Test kann ich heute negativ und morgen positiv sein. Und wenns halt mal ein false positive gibt, habe ich schlimmstenfalls ein bis zwei Tage verloren.
Und, last but not least: Manche Politiker brüsten sich ja auch damit, bei den Verhandlungen mit Impfstoffherstellern günstige Preise ausgehandelt zu haben. Diese Perversion der Geiz-ist-Geil-Mentalität ist nun wirklich zum Kotzen. Lieber würde ich für die nächsten 10 Jahre jedes Jahr 50 € mehr steuern zahlen, wenn dafür auf Verdacht Produktionskapazitäten finanziert worden wären, die jetzt eine schnelle Impfung erlauben würden. Aber nein, man brüstet sich, ein paar Milliarden gespart zu haben. Wie bescheuert ist das eigentlich?
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

DH0GHU
Beiträge: 2284
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von DH0GHU »

Nun wird erstmal weniger geimpft, wenn auch mit gutem Grund:
https://www.spiegel.de/wirtschaft/unter ... 7e0384bcf6
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

Radio-DX
Beiträge: 544
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:08
Wohnort: Nähe Neustadt a.d. Orla (Ostthüringen)

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von Radio-DX »

Wer nichts bestellt hat bekommt halt auch nichts.
Wer dann die vom Hersteller vorgesehenen Mengen auch noch ablehnt,
wird eben nicht mehr ernst genommen.
QTH: Nähe Neustadt a.d. Orla (Ostthüringen)
Empfangsrekord mit RDS-PS: 3075 km (Madeira: 88,0 MHz, Radio Renascenca, Sporadic-E am 12.06.2013)

mittendrin
Beiträge: 774
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:52

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von mittendrin »

DH0GHU hat geschrieben:
Fr 15. Jan 2021, 17:47
Nun wird erstmal weniger geimpft, wenn auch mit gutem Grund:
https://www.spiegel.de/wirtschaft/unter ... 7e0384bcf6
Dann lobt aber jetzt auch mal die Verantwortlichen, dass sie die 2. Dosis für jeden Impfling erstmal zurückgelegt und nicht drauflos verimpft haben.
Ich nenne das weitsichtiges, dem Erfolg der Impfung dienendes Handeln.
mittendrin ist hier: QTH 11e59 / 51n23 (südlich von Halle/Saale)
DAB+: PEAQ PDR-050B (Teleskopantenne)

DH0GHU
Beiträge: 2284
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von DH0GHU »

mittendrin hat geschrieben:
Fr 15. Jan 2021, 18:45
DH0GHU hat geschrieben:
Fr 15. Jan 2021, 17:47
Nun wird erstmal weniger geimpft, wenn auch mit gutem Grund:
https://www.spiegel.de/wirtschaft/unter ... 7e0384bcf6
Dann lobt aber jetzt auch mal die Verantwortlichen, dass sie die 2. Dosis für jeden Impfling erstmal zurückgelegt und nicht drauflos verimpft haben.
Ich nenne das weitsichtiges, dem Erfolg der Impfung dienendes Handeln.
Hab' auch nie 'was anderes behauptet ;-) Wenn man einen Teil der Geimpften nicht richtig impft, braucht man am Ende MEHR Impfstoff, und wir müssen alle noch länger warten.
Was mich mehr stört, ist, dass man beim Verträge-Schließen offenbar lieber über den Preis als über möglichst schnell hohe Volumina gefeilscht hat...
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

Antworten