** Der ultimative CORONA-Thread **

Willkommen im OT-Forum, wo sich unsere Community über die täglichen Dinge des Lebens abseits des DXens unterhält.
ulionken
Beiträge: 696
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:38
Wohnort: JN37TO

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von ulionken »

DH0GHU hat geschrieben: Do 29. Apr 2021, 19:56 Das ganze pessimistische Gerede bringt doch niemanden weiter. Wer wirklich einen befreiten Sommer haben möchte, hält sich JETZT an die Regeln, und stellt sie nicht auch noch in Frage. Nur dank derer, die die Regeln andauernd missachten oder in Frage stellen und damit auch Entscheidungen hinauszögern, sind die Fallzahlen nicht längst auf einem Niveau, bei dem die Notbremse gar nicht mehr nötig wäre.
Die, die am lautesten gegen Einschränkungen anschreien, sind letztendlich die, die sie verursachen.
Bei realistischer Betrachtung werden irgendwann im Juli >50% der Bevölkerung geimpft sein - und zwar komplett. Tourismus wie im letzten Sommer wird kein Problem sein, wenn sich alle an die Regeln halten, die bis dahin gelten. Selbstverständlich wird es dann immernoch Beschränkungen wie letzten Sommer geben - aber auch nicht mehr lange, und nicht mehr auf heutigem Level. Der Übergang zur Herdenimmunität ist ja kein abrupter Übergang, sondern schleichend - je mehr Leute geimpft sind, desto weniger Maßnahmen sind nötig.
Man muss eigentlich nur noch UK schauen, um zu sehen, was bei >50% Durchimpfung passiert: https://www.theguardian.com/world/2021/ ... ions-today:

51% haben in UK die erste Impfung erhalten, 21% der Bevölkerung sind vollständig geimpft. Die Zahl der Neuinfizierten, der Patienten auf den Intensivstationen und die der Coronatoten nehmen stetig ab, obwohl mittlerweile die Pubs wieder offen sind und obwohl der Sommer noch nicht eingekehrt ist. So gesehen hat der Impfnationalismus dort durchaus einen Vorteil: Die Zahlen zeigen, dass pessimistisches Genöle zur Entwicklung in DE in den nächsten Wochen nicht auf Fakten basiert.

73 de Uli
UKW/TV-Arbeitskreis, FMLIST
QTH: Lörrach, JN37TO
BritGuy
Beiträge: 3
Registriert: Do 28. Jan 2021, 10:36

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von BritGuy »

ulionken hat geschrieben: Fr 30. Apr 2021, 10:55
DH0GHU hat geschrieben: Do 29. Apr 2021, 19:56 Das ganze pessimistische Gerede bringt doch niemanden weiter. Wer wirklich einen befreiten Sommer haben möchte, hält sich JETZT an die Regeln, und stellt sie nicht auch noch in Frage. Nur dank derer, die die Regeln andauernd missachten oder in Frage stellen und damit auch Entscheidungen hinauszögern, sind die Fallzahlen nicht längst auf einem Niveau, bei dem die Notbremse gar nicht mehr nötig wäre.
Die, die am lautesten gegen Einschränkungen anschreien, sind letztendlich die, die sie verursachen.
Bei realistischer Betrachtung werden irgendwann im Juli >50% der Bevölkerung geimpft sein - und zwar komplett. Tourismus wie im letzten Sommer wird kein Problem sein, wenn sich alle an die Regeln halten, die bis dahin gelten. Selbstverständlich wird es dann immernoch Beschränkungen wie letzten Sommer geben - aber auch nicht mehr lange, und nicht mehr auf heutigem Level. Der Übergang zur Herdenimmunität ist ja kein abrupter Übergang, sondern schleichend - je mehr Leute geimpft sind, desto weniger Maßnahmen sind nötig.
Man muss eigentlich nur noch UK schauen, um zu sehen, was bei >50% Durchimpfung passiert: https://www.theguardian.com/world/2021/ ... ions-today:

51% haben in UK die erste Impfung erhalten, 21% der Bevölkerung sind vollständig geimpft. Die Zahl der Neuinfizierten, der Patienten auf den Intensivstationen und die der Coronatoten nehmen stetig ab, obwohl mittlerweile die Pubs wieder offen sind und obwohl der Sommer noch nicht eingekehrt ist. So gesehen hat der Impfnationalismus dort durchaus einen Vorteil: Die Zahlen zeigen, dass pessimistisches Genöle zur Entwicklung in DE in den nächsten Wochen nicht auf Fakten basiert.

73 de Uli
Die Impfquote beeinflusst die Zahlen auf jeden Fall, der volle Lockdown jedoch sehr viel mehr.

Seit 4 Januar galt die volle Ausgangssperre und Schulen + Kitas waren zu. (London und der Südosten waren schon seit 20 Dezember im regionalen Lockdown).

Schulen oeffneten im ersten Schritt am 8 März, alle Schüler under Lehrer werden zweimal pro Woche getestet. Am gleichen Tag war es auch erlaubt sein Haus zu verlassen.

Seit 29 Maerz ist es erlaubt sich in Gruppen bis zu 6 draussen zu treffen. Seitdem gibt es auch 2 kostenlose lateral flow tests pro Person/Woche (im Test center, per Post, von allen Apotheken oder auf der Arbeit). Die müssen registriert werden und wenn positive muss ein PCR test durchgeführt werden. Pro werden durchschnittlich 7-8 Millionen Tests gemacht!

Seit 12 April sind Geschäfte wieder offen (mit sehr vielen Einschränkungen) und Pubs & Restaurants dürfen DRAUSSEN öffnen. Nur in Gruppen bis zu 6 oder zwei Haushalte.

Wahrscheinlich ab 17 Mai dürfen Pubs & Restaurants innen öffnen, aber die "Rule of 6" bleibt.

Laut den letzten Zahlen (gestern) stagnieren die Neuinfektionen und >150 von 316 Kreisen/Boroughs in England haben eine steigende Inzidenz.

Es ist zu früh um zu sehen was passieren wird. Ende Mai weiss man mehr.

Es ist illegal das Land zu verlassen (es gibt ein paar Ausnahmen) und das bleibt bis mindestens 17 Mai so.
DH0GHU
Beiträge: 2653
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von DH0GHU »

ulionken hat geschrieben: Fr 30. Apr 2021, 10:55
Man muss eigentlich nur noch UK schauen, um zu sehen, was bei >50% Durchimpfung passiert: https://www.theguardian.com/world/2021/ ... ions-today:

51% haben in UK die erste Impfung erhalten, 21% der Bevölkerung sind vollständig geimpft. Die Zahl der Neuinfizierten, der Patienten auf den Intensivstationen und die der Coronatoten nehmen stetig ab, obwohl mittlerweile die Pubs wieder offen sind und obwohl der Sommer noch nicht eingekehrt ist. So gesehen hat der Impfnationalismus dort durchaus einen Vorteil: Die Zahlen zeigen, dass pessimistisches Genöle zur Entwicklung in DE in den nächsten Wochen nicht auf Fakten basiert.

73 de Uli
Noch besser sieht man das in Israel. Dort liegt die Erstimpfungsquote aktuell bei 62%, komplett geimpft sind knapp 59% der Bevölkerung. Trotz weitestgehender Öffnungen sinken die Fallzahlen dort weiter. Um den Stand zu erreichen, fehlen uns in Deutschland noch 71 Millionen Impfdosen, sofern nicht noch Johnson&Johnson liefert (dann entsprechend weniger, weil dort nur ein Schuss nötig ist). Beim derzeitigen Impftempo sind wir aus heutiger Sicht ca. Ende Juli auf dem Stand, auf dem Israel heute ist. Eher früher.


Und unabhängig davon werden die jetzigen Regierungspartein alles tun, um vor Abgabe der Briefwahlunterlagen bereits für Hochstimmung zu sorgen ;-)
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.
http://zitate.net/kritik-zitate
DH0GHU
Beiträge: 2653
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von DH0GHU »

okay, ich gebs zu, ich war zu pessimistisch ;) Laut Modellrechnung des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung von heute, von der der Spiegel berichtet, rechnet man damit, dass bis Ende Mai deutlich über 50% der Impfberechtigten ihre Erstimpfung bekommen können, bis Mitte Juni 75%....

Die Originalmeldung: https://www.zi.de/presse/presseinformat ... april-2021
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.
http://zitate.net/kritik-zitate
PAM
Beiträge: 15994
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von PAM »

DH0GHU hat geschrieben: Fr 30. Apr 2021, 14:25 okay, ich gebs zu, ich war zu pessimistisch ;) Laut Modellrechnung des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung von heute, von der der Spiegel berichtet, rechnet man damit, dass bis Ende Mai deutlich über 50% der Impfberechtigten ihre Erstimpfung bekommen können, bis Mitte Juni 75%....

Die Originalmeldung: https://www.zi.de/presse/presseinformat ... april-2021
Der Impfberechtigten! Große Teile der Bevölkerung sind es aber noch gar nicht. Und es sind, von herausgelösten Berufsgruppen abgesehen, durchaus jene mit einem ungeheuerlichen Kontaktpotenzial. Die kann man derzeit nur wegsperren, also mit Kontaktverboten und Ausgangssperren belegen und hoffen, dass diese Gruppe sich daran hält.

Einziger Lichtblick für diese Gruppe ist derzeit, die Haftungsausschlusserklärung zu unterschreiben und sich den Schuss AstraZeneca setzen zu lassen. Jedenfalls dort, wo für diesen Stoff die Priorisierung aufgehoben wurde.
😷 ⚠️ Bitte Abstand halten! ⚠️ 😷
Felix II
Beiträge: 710
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:56

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von Felix II »

... Was heißt "alles"? Von welchen Kosten ist hier die Rede...
Beerdigungskosten. Ich nehme an das Beerdigungsinstitut hat das angesprochen. Diese Personen aus meinem unmittelbaren Freundeskreis hatten auch keinerlei Grund dazu mich anzulügen oder mir irgendwelche Geschichten aufzutischen. Darum habe ich das auch nicht weiter hinterfragt (wer wann was warum weshalb wieso usw.)
mfG: Felix II

[hr]

Sticks and stones may break my bones but there will always be something to offend a feminist.

Wikipedia: Standart bezeichnet häufig eine Falschschreibung des Wortes Standard
DH0GHU
Beiträge: 2653
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von DH0GHU »

PAM hat geschrieben: Fr 30. Apr 2021, 14:35
DH0GHU hat geschrieben: Fr 30. Apr 2021, 14:25 okay, ich gebs zu, ich war zu pessimistisch ;) Laut Modellrechnung des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung von heute, von der der Spiegel berichtet, rechnet man damit, dass bis Ende Mai deutlich über 50% der Impfberechtigten ihre Erstimpfung bekommen können, bis Mitte Juni 75%....

Die Originalmeldung: https://www.zi.de/presse/presseinformat ... april-2021
Der Impfberechtigten! Große Teile der Bevölkerung sind es aber noch gar nicht. Und es sind, von herausgelösten Berufsgruppen abgesehen, durchaus jene mit einem ungeheuerlichen Kontaktpotenzial. Die kann man derzeit nur wegsperren, also mit Kontaktverboten und Ausgangssperren belegen und hoffen, dass diese Gruppe sich daran hält.

Einziger Lichtblick für diese Gruppe ist derzeit, die Haftungsausschlusserklärung zu unterschreiben und sich den Schuss AstraZeneca setzen zu lassen. Jedenfalls dort, wo für diesen Stoff die Priorisierung aufgehoben wurde.
Um Himmels willen, was Du Dir wieder zusammendichtest. Impfberechtigt sind alle über 16-jährigen, abgestuft nach Risikogruppen. Lies einfach mal den verlinkten Artikel genau, anstatt Gerüchte und Panik zu verbreiten.

Nachtrag: Ugur Sahin geht davon aus, dass Europa das Ziel der Herdenimmunität im Juli erreicht - spätestens aber im August. https://www.maennersache.de/corona-ende ... 40794.html

Lieber PAM, ZI hats Dir vorgerechnet, Sahin hats Dir vorgerechnet, und ich hab's Dir vorgerechnet. Was muss noch passieren, dass Du etwas weniger Pessimismus verbreitest?
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.
http://zitate.net/kritik-zitate
das letzte MHz
Beiträge: 7244
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:31
Wohnort: zwischen Gut und Böse

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von das letzte MHz »

PAM hat geschrieben: Fr 30. Apr 2021, 14:35Der Impfberechtigten! Große Teile der Bevölkerung sind es aber noch gar nicht. Und es sind, von herausgelösten Berufsgruppen abgesehen, durchaus jene mit einem ungeheuerlichen Kontaktpotenzial. Die kann man derzeit nur wegsperren, also mit Kontaktverboten und Ausgangssperren belegen und hoffen, dass diese Gruppe sich daran hält.
Daten aus Israel belegen aber, dass durch die steigende Zahl der Geimpften auch die Inzidenz in ungeimpften Kohorten abnimmt. Ist ja auch kein Wunder, wenn Geimpfte im Idealfall Infektionsketten unterbrechen, bleibt ein Ungeimpfter dann ggf. von einer Infektion verschont, die er sich von einem Geimpften geholt hätte, wenn dieser nicht geimpft worden wäre. Das ist noch keine Herdenimmunität, aber eben eine Vorstufe davon. Es gibt noch Infektionsketten, aber die Seitenstränge werden kürzer und versiegen schneller. Davon profitieren natürlich alle, die in der Infektionskette nach einer Geimpften Person gekommen wären. Beispiel Schule: Der Lehrer ist geimpft, die Schüler nicht. Wenn es in der einen Klasse einen Coronaausbruch gibt, trägt der Lehrer diesen im Idealfall nicht mehr in die andere Klasse weiter. Statt infizierte Schüler von zwei Klassen, gibt es dann nur noch Infizierte Schüler in einer Klasse. Die Inzidenz unter Schülern hat sich dann halbiert, auch wenn niemand von diesen selber geimpft ist.
Hitradio KBBL Springfield - nur echt auf 102.5 MHz! :: Der Wille entscheidet.
PAM
Beiträge: 15994
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von PAM »

Impfberechtigt war/ist in meinen Augen nur, wer bereits eine Impfung bekam oder sich darum bewerben darf. Wen die Priorisierung noch sperrt, der ist eben (noch) nicht berechtigt.

Die Beantragung der dienstlichen Priorisierung ist für mich noch offen. Ich gehe von einer Ablehnung aus, gehe dann aber ins Widerspruchsverfahren. In Prioritätsgruppe 0 sehe ich mich nicht.
😷 ⚠️ Bitte Abstand halten! ⚠️ 😷
das letzte MHz
Beiträge: 7244
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:31
Wohnort: zwischen Gut und Böse

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von das letzte MHz »

PAM hat geschrieben: Fr 30. Apr 2021, 22:51In Prioritätsgruppe 0 sehe ich mich nicht.
In Brandenburg ist impfberechtigt, bei dem gemäß § 4 Abs. 1 Nr. 4 und 8 CoronaImpfV ein erhöhtes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht:
Personen mit Adipositas (Personen mit Body-Mass-Index über 30),
https://www.gesetze-im-internet.de/coro ... 4/__4.html

Ich sag dann mal: Guten Appetit :rp:
Hitradio KBBL Springfield - nur echt auf 102.5 MHz! :: Der Wille entscheidet.
Marc!?
Beiträge: 2442
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von Marc!? »

das letzte MHz hat geschrieben: Fr 30. Apr 2021, 22:40
PAM hat geschrieben: Fr 30. Apr 2021, 14:35Der Impfberechtigten! Große Teile der Bevölkerung sind es aber noch gar nicht. Und es sind, von herausgelösten Berufsgruppen abgesehen, durchaus jene mit einem ungeheuerlichen Kontaktpotenzial. Die kann man derzeit nur wegsperren, also mit Kontaktverboten und Ausgangssperren belegen und hoffen, dass diese Gruppe sich daran hält.
Daten aus Israel belegen aber, dass durch die steigende Zahl der Geimpften auch die Inzidenz in ungeimpften Kohorten abnimmt. Ist ja auch kein Wunder, wenn Geimpfte im Idealfall Infektionsketten unterbrechen, bleibt ein Ungeimpfter dann ggf. von einer Infektion verschont, die er sich von einem Geimpften geholt hätte, wenn dieser nicht geimpft worden wäre. Das ist noch keine Herdenimmunität, aber eben eine Vorstufe davon. Es gibt noch Infektionsketten, aber die Seitenstränge werden kürzer und versiegen schneller. Davon profitieren natürlich alle, die in der Infektionskette nach einer Geimpften Person gekommen wären. Beispiel Schule: Der Lehrer ist geimpft, die Schüler nicht. Wenn es in der einen Klasse einen Coronaausbruch gibt, trägt der Lehrer diesen im Idealfall nicht mehr in die andere Klasse weiter. Statt infizierte Schüler von zwei Klassen, gibt es dann nur noch Infizierte Schüler in einer Klasse. Die Inzidenz unter Schülern hat sich dann halbiert, auch wenn niemand von diesen selber geimpft ist.
Man darf bei der Diskussion ja nicht vergessen, dass es schon ein paar Prozent natürlich immunnisierte gibt, neben den positiven auch die Unenddeckten. Auch ein Blick in andere Länder hilft hier. Tschechien hat rund 10% auf die Gesamtbevölkerung bezogen mehr Infektionen als wir, das müsste sich jz dort auch schon bemerkbar machen.

Grundsätzlich hilft jeder Geimpfte Ketten zu unterbrechen. Die Leute, die aktuell geimpft werden, nehmen ja mittlerweile mehr am gesellschaftlichen Leben teil, als die Gruppe Ü80, außerdem sind auch in der Gruppe U60 rund 14% geimpft, also rund jeder 7.te, sofern die Länder Zahlen ausweisen.
Die infektionszahlen werden auch nicht mehr großartig steigen, da wir aktuell viel impfen und auch das Wetter sukzessiv besser wird.
DH0GHU
Beiträge: 2653
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von DH0GHU »

Marc!? hat geschrieben: Fr 30. Apr 2021, 23:51
Man darf bei der Diskussion ja nicht vergessen, dass es schon ein paar Prozent natürlich immunnisierte gibt, neben den positiven auch die Unenddeckten. Auch ein Blick in andere Länder hilft hier. Tschechien hat rund 10% auf die Gesamtbevölkerung bezogen mehr Infektionen als wir, das müsste sich jz dort auch schon bemerkbar machen.
Eine einfache Modellrechnung zeigt, dass die natürliche Immunisierung im festgestellten Umfang selbst dann nur wenig bringt, wenn alle "natürlich immunisierten" so wirksam immunisiert wären, wie Geimpfte. Das sind sie aber oft, vor allem nach leichten Infektionen, nicht.

Nimm mal an, R ohne Maßnahmen läge bei 4,0
Fallen 10% der Übertrager durch natürliche Immunisierung weg, und haben diese 10% weniger "Opfer", so sinkt R dadurch bestenfalls auf 4,0 x 0,9^2 = 3,24. Und ja natürlich, ob R nun 1,1 oder 0,9 ist, macht NATÜRLICH einen Unterschied. Aber nicht zum Preis einer Infektion von 10% der Bevölkerung (= Tod von 0,2% der Bevölkerung und LongCovid). Auch R=1,1 erfordert ohne Impfung schon massive Einschränkungen im Leben...

Fallen hingegen 60% der Übertrager wie auch der Infizierbaren durch Impfung weg, so sinkt R auf 0,64 - das ist dann die sogenannte Herdenimmunität.

Klar: Bestenfalls bilden die natürlich immunisierten und die geimpften eine Summe - aber da sind wir mittlerweile mit dem Impfen so weit, dass die Genesenen jetzt schon keine große Rolle mehr spielen. Und in ca. 2 Wochen wird sich der Anstieg der Erstimpfungen gegen Ende der ersten Aprildekade auch auf die Zahlen der Zweitimpfungen auswirken - Ende Mai dürften dann >20% Bevölkerung komplett geimpft sein, während gerade einmal ca. 5% mehr oder weniger gut "natürlich immunisiert" sind oder waren.
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.
http://zitate.net/kritik-zitate
Marc!?
Beiträge: 2442
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von Marc!? »

Wie gesagt es macht aber einen Unterschied, ob ich von 4% in der BRD oder über 8% in Frankreich oder 15% in Tschechien an offiziell positiven getesteten spreche. Zuzüglich der Dunkelziffer natürlich.
Thomas(Metal)
Beiträge: 1064
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 21:40
Wohnort: Oberasbach

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von Thomas(Metal) »

PAM hat geschrieben: Fr 30. Apr 2021, 22:51 Impfberechtigt war/ist in meinen Augen nur, wer bereits eine Impfung bekam oder sich darum bewerben darf. Wen die Priorisierung noch sperrt, der ist eben (noch) nicht berechtigt.

Die Beantragung der dienstlichen Priorisierung ist für mich noch offen. Ich gehe von einer Ablehnung aus, gehe dann aber ins Widerspruchsverfahren. In Prioritätsgruppe 0 sehe ich mich nicht.
Noch einer, Willkommen im Club :cheers:
Ich habe mich angemeldet, komme in die Prio4, also ohne Priorisierung. Damit ist kein Termin absehbar und damit darf man nach meiner Ansicht durchaus etwas Pessimismus auffahren. Gehen wir einmal davon aus, daß wird bald von Extern keine Impfstoffe mehr bekommen werden. Auch andere Länder sind nicht blöd, können rechnen und werden zu einem "wir first" übergehen. Da dann jeder "Förster" bei uns in den Wald :D . Nichts da an Material. Danke für nichts. Das hätte man aber wissen können: Da gibt man über 30 Mrd €/Jahr aus und hat keine funktionsfähige Armee. Warum sollte dann diese Führungskräfte an anderer Stelle besser wirtschaften?
QTH: 911-69 (II: Körner 9.2, III: LPDA16), QTH-alt: 9354 (II: FUBA UKA-028)
Alle Postings sind als Privatmeinung anzusehen.
PAM
Beiträge: 15994
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von PAM »

Thomas(Metal) hat geschrieben: Sa 1. Mai 2021, 12:06 Noch einer, Willkommen im Club :cheers:
Ich habe mich angemeldet, komme in die Prio4, also ohne Priorisierung. Damit ist kein Termin absehbar und damit darf man nach meiner Ansicht durchaus etwas Pessimismus auffahren. Gehen wir einmal davon aus, daß wird bald von Extern keine Impfstoffe mehr bekommen werden. Auch andere Länder sind nicht blöd, können rechnen und werden zu einem "wir first" übergehen. [...]
:danke: 👍
Die gestrige Meldung, den Biontech-Impfstoff wohl ab dem Sommer auch an Kinder und Jugendliche zu verimpfen, ließ mich aufhorchen. Inzwischen wissen wir ja, dass der Nachwuchs sehr wohl hochinfektiös sein kann, oft aber keine oder kaum auffällige Symptome zeigt. Insofern machen Impfungen in dieser Empfängergruppe zwar Sinn, bedeuten aber zugleich, dass große Teile der Bevölkerung ohne Priorisierung noch weiter aufgeschoben werden. Vielen wird nichts anderes übrig bleiben, als zähneknirschend die AstraZeneca-Impfung auf eigenes Risiko hinzunehmen. Jedenfalls dann, wenn ihr Bundesland das ohne weitere Priorisierung raus haut.

Der von manchen Mitlesern als störend empfundene Pessimismus spiegelt lediglich eine Meinung wider. Der muss man sich selbst nicht anschließen, man muss andere Meinungen nur ertragen können.
😷 ⚠️ Bitte Abstand halten! ⚠️ 😷
Antworten