Drehort(e) gesucht (Löwenzahn, Flusslauf in Niedersachsen)

Willkommen im OT-Forum, wo sich unsere Community über die täglichen Dinge des Lebens abseits des DXens unterhält.
Antworten
WiehengeBIERge
Beiträge: 168
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:23

Drehort(e) gesucht (Löwenzahn, Flusslauf in Niedersachsen)

Beitrag von WiehengeBIERge » Mi 5. Dez 2018, 19:13

Vor einigen Jahren lief im ZDF mal diese Folge aus der Reihe Löwenzahn:

https://www.youtube.com/watch?v=hcd1zUA ... y&index=17 . Da war ich zwar für diese Sendung eigentlich schon deutlich zu alt, aber ich gebe zu, ich habe das dennoch regelmäßig angesehen (würde ich auch heute noch, wenn es die Sendung noch in der Form von damals geben würde).

Schon damals habe ich mich gefragt, wo diese Folge wohl aufgenommen wurde, gerade weil ich mich auch etwas für Wasserstraßen und Flüsse interessiere.
Klar, in Film und Fernsehen wird viel getrickst, dass in der ganzen Folge von der Quelle bis zum Meer alle Szwenen wirklich an dem gleichen echten Fluss gedreht wurde ist wohl ziemlich sicher auszuschließen. Ich vermute, dass das ganze an verschiedenen Flüssen / Wasserläufen produziert wurde.

Besonders interessieren mich folgende Stellen:
Bei ~ 7:34 sieht man, wie ein kleiner Bach in einen etwas größeren Fluss mündet.

Bei 10:33 sieht man, dass das Wasser nicht fließt, diese Szene ist wahrscheinlich auf einem See gedreht worden. Es könnte auch auf einem Flussabschnitt hinter einer Staustufe sein, aber ich vermute doch eher einen See, denn dass Ufer sieht irgendwie nicht nach Fluss aus. Auch kann man sehen, dass das Wasser nur ca einen Meter tief ist, was auch eher für einen See spricht (Kanal glaube ich wegen dem eher naturbelassenem Ufer auch eher nicht).

11:37 Ich vermute, dass ab hier mehrere Szenen tatsächlich am gleichen Fluss spielen. Ab hier wird es für mich eigentlich erst interessant, hier ist ein Stauwehr mit Wasserkraftwerk zu sehen. Es gibt dort eine Umfahrmöglichkeit für Ruderboote, also muss es sich immerhin um einen Fluss handeln, auf dem Paddeln möglich ist. Es ist aber auch hier immer noch ein recht kleiner Fluss, das Oberwasser scheint gerade mal eine Breite von geschätzt 10-20 m zu haben.
Bei 14:03 kann man auch das Stauwehr und Kraftwerk von unten sehen, und irgendwie kommt mir das bekannt vor, so als ob ich dort schon mal gwesen wäre (was zu meiner Theorie , die weiter hinten noch kommt, passen würde). Dennoch kann ich es irgendwie nicht zuordnen...
Bei 14:26 ist es immer noch ein recht kleiner Fluss, ziemlich sicher nicht schiffbar für Berufsschiffahrt, wahrscheinlich noch nicht mal für kleine Sportboote. Man kann auch ein mal kurz einen Ort bzw. einen Kirchturm im Hintergrund sehen.

Bei 14:37, wenig später, ist es auf ein mal anscheinend ein etwas größerer Fluss, wie man auch an der Spundwand erkennen kann, und jetzt kommen auch erste Details, die ein wenig auf die grobe Ortslage hindeuten können.
Denn bei 14:49 ist eine Schleuse zu sehen an der das Niedersachsen-Wappen angebracht ist.
Dass ist an Bundeswasserstraßen normalerweise nicht so meine ich, also wird es sich wohl um eine Landeswasserstraße handeln!?
Damit wären die größeren Flüsse in Niedersachsen wie Ems, Weser und Elbe ausgeschlossen (was sie aufgrund der viel gerineren Flussbreite in den bsiherigen Szenen aber sowieso schon sind).
Aber: In der Schleuse ist dann dosch tatsächlich ein Frachtschiff.
Die Schleuse scheint recht klein und auch schon recht alt zu sein. Bei 16:22 kann man die Schleuse gut sehen. Außerdem ist es eine Schleuse, die noch vor Ort bedient wird und nicht ferngesteuert ist, aber vor fast 20 Jahren war das an fast allen Schleusen noch so...

Man sieht dann auch noch, dass der Fluss (sofern es hier überhaupt einer ist und kein Kanal), sehr schmal ist.
Z.B. bei 17:06 auch wieder, das sieht ziemlich nach einem (alten, weil sehr schmalen) Kanal aus.
Auch das Schiff sieht ziemlich alt und auch eher klein aus, bestimmt kürzer als ein "normales" 85 m langes Europaschiff.
Bei 20:24 dann soll das Schiff an der Mündung des Flusses sein. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das wirklich die Mündung des gleichen Flusses von vorher ist. Ich bin mir sogar nicht mal sicher, ob das überhaupt noch das gleiche Schiff ist. Vermutlich ist diese Hafenszene tatsächlich an der Weser gedreht worden, das sieht ziemlich nach Bremerhaven aus. Vielleicht aber auch doch Emden? :confused:

Meiner Vermutung war damals, dass es sich zumindest bei den ersten gezeigten Flussabschnitten (die nur mit Paddelboot befahren werden können) um die obere Aller handeln würde, so etwa südlich von Celle.
Aber inzwischen vermute ich eher in eine andere Richtung.
Damals vermutete ich auch bei der gezeigten Schleuse noch die Aller nur jetzt unterhalb von Celle bis Verden, weil es dort tatsächlich an einigen Stellen so ähnlich aussieht. Aber: Dort fuhren auch vor 20 Jahren schon keine Berufsschiffe mehr.
Kann also doch nicht sein.
Inzwischen geht meine Vermtung eher in Richtung Ostfriesland. Zumindest die Landschaft, in der gegen Ende der Sendung mit dem Frachtschiff herum gefahren wird, sieht stark danach aus. Eventuell die Leda und irgendwelche der vielen Fehnkanäle? Und wurde darauf vor 20 Jahren noch Berufschiffahrt betrieben?
Generell scheinen alle Flußszenen im Flachland zu sein.
Tja, kann da Jemand weiter helfen?
QTH: 52.28 N | 8.70 O
am Nordhang des Wiehengebirges, am äußersten Rand von NRW und der "Bergwelt"

http://www.senderfotos-owl.de

das letzte MHz
Beiträge: 925
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:31
Wohnort: zwischen Gut und Böse

Re: Drehort(e) gesucht (Löwenzahn, Flusslauf in Niedersachsen)

Beitrag von das letzte MHz » Mi 5. Dez 2018, 19:50

Wenn ich jetzt die richtige Folge erwischt habe, wurde zumindest eine Szene in Märkisch Buchholz gedreht:

http://datenbank.loewenzahnfanclub.de/drehort.php?f=17

Generell wird und wurde wohl sehr viel in und um Berlin gedreht (Bärstadt = Berlin). Die Schleuse mit dem Niedersachsenross ist freilich nicht in Berlin / Brandenburg gelegen. So rein landschaftlich könnte ich mir den Unterlauf der Aller vorstellen (wild guess).
Hitradio KBBL Springfield - nur echt auf 102.5 MHz!

WiehengeBIERge
Beiträge: 168
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:23

Re: Drehort(e) gesucht (Löwenzahn, Flusslauf in Niedersachsen)

Beitrag von WiehengeBIERge » Mi 5. Dez 2018, 19:59

Mann! Auf der Seite war ich doch sogar schon (und könnte schwören, dass ich diese Folge da beim ersten mal nicht gefunden hatte). Danke schon mal!
Damit ist zumindest schon mal ein Teil geklärt.
QTH: 52.28 N | 8.70 O
am Nordhang des Wiehengebirges, am äußersten Rand von NRW und der "Bergwelt"

http://www.senderfotos-owl.de

DB1BMN
Beiträge: 79
Registriert: So 2. Sep 2018, 18:50

Re: Drehort(e) gesucht (Löwenzahn, Flusslauf in Niedersachsen)

Beitrag von DB1BMN » Mi 5. Dez 2018, 20:20

Moin,

interessantes Hobby, könnt ich mich auch für begeistern.
Bei 7:34 tippe ich mal auf die Wümme.
Da der See bei 10:33 sehr flach ist, tippe ich mal auf den Dümmer See.
Die Schleuse bei 14:49 ist das Ochtumsperrwerk.

Beste Grüße, Marek

das letzte MHz
Beiträge: 925
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:31
Wohnort: zwischen Gut und Böse

Re: Drehort(e) gesucht (Löwenzahn, Flusslauf in Niedersachsen)

Beitrag von das letzte MHz » Mi 5. Dez 2018, 20:24

Also die Kirche bei 14:33 ist wohl sehr wahrscheinlich die Kirche von Märkisch Buchholz:

https://youtu.be/hcd1zUAiktg?list=PL6en ... 4q1y&t=873

Vergleiche:

https://de.wikipedia.org/wiki/Märkisch_ ... kirche.jpg

Die Silhouette des Turms ist einfach zu stimmig.

Die Schleuse bei 14:48 ist dann bestimmt ein harter Schnitt nach Niedersachsen und hat nichts mit der Landschaft in den Sekunden davor zu tun:

https://youtu.be/hcd1zUAiktg?list=PL6en ... 4q1y&t=889

Die Draufsicht auf die Schleuse bei 16:24 lässt auch irgendwie vermuten, dass sie von irgend einem Kanal stammen könnte?!

https://youtu.be/hcd1zUAiktg?list=PL6en ... 4q1y&t=984
Hitradio KBBL Springfield - nur echt auf 102.5 MHz!

WiehengeBIERge
Beiträge: 168
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:23

Re: Drehort(e) gesucht (Löwenzahn, Flusslauf in Niedersachsen)

Beitrag von WiehengeBIERge » Fr 7. Dez 2018, 23:25

Bei dem See vermute ich nun doch eher irgendwas in der Nähe von Berlin.

Die Schleuse muss aber auch wo anders sein als das Ochtumsperrwerk.
Das sieht zwar tatsächlich etwas ähnlich aus, aber es passen doch einige Details nicht. Das Bedienhäuschen hat eine andere Form, aber vor allem: In dem Film ist neben der Schleuse kein Sperrwerk. Vor allem aber: Auf der Ochtum gab es auch vor 20 Jahren keine Frachtschiffahrt. Und extra nur für den Film wird das Schiff da wohl nicht reingefahren sein ;) .
Mir ist da gerade noch ein Detail, eigentlich sogar ein Fehler in der Sendung aufgefallen: In der Szene, wo das Schiff angeblich aus der Schleuse ausfährt, fährt es in wirklichkeit in die Schleuse ein, zumindest in einem Teil der Szene ;) .

Ich hatte auch mal die Schleuse Oldau an der Aller im Verdacht, https://www.fotocommunity.de/photo/wass ... n/40033205. Dort war ich sogar schon mal.
Die Schleuse in dem Film sieht so aus:
schleuse.jpg
Allerdings passt das auch aus mehreren Gründen nicht: Kein Bedienhaus. Hier gibt es zwar dieses grüne Metallgerüst (darauf bin ich erst reingefallen), aber in dem Film hängt an diesem Gerüst das Schleusentor, in Oldau aber steht das Gerüst nicht an der Schleuse sondern am Stau dabenn und hält das Stauwehr.
Also auch nicht :gruebel:

Immerhin: Das Schiff habe ich schon mal gefunden:
https://www.binnenschifferforum.de:7081 ... ight=berta

Leider auch schon verschrottet. Immmerhin: Das Schiff ist nur 54,5 m lang gewesen, was meinen Eindruck aus der Sendung, dass es sich um ein ziemlich kleines Schiff handelt dass somit auch durchaus auf einem kleineren Fluss / Kanal unterwegs gewesen sein kann, bestätigt. Das Schiff hätte also rein von der Größe her sogar auf der Allerfahren können. Nur fuhren auf der Aller auch vor 20 Jahren schon längst keine Frachtschiffe mehr.
Das Rätsel geht weiter :gruebel: .
QTH: 52.28 N | 8.70 O
am Nordhang des Wiehengebirges, am äußersten Rand von NRW und der "Bergwelt"

http://www.senderfotos-owl.de

WiehengeBIERge
Beiträge: 168
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:23

Re: Drehort(e) gesucht (Löwenzahn, Flusslauf in Niedersachsen)

Beitrag von WiehengeBIERge » Sa 8. Dez 2018, 00:01

Ich habs gefunden. Zumindest zum Teil :eek:
Es ist die Schleuse Lintig.
https://commons.wikimedia.org/wiki/File ... erhaus.jpg
https://www.nlwkn.niedersachsen.de/hoch ... 95628.html
Und mit Kanal hatte auch auch recht, es ist der Elbe-Weser-Schiffahrstweg oder auch Hadelner Kanal genannt. Ein Alter Kanal und aus heutiger Sicht eher nur ein "Graben" .

Die Schleuse ist es sowas von eindeutig! Ehrlich gesagt hätte ich nicht gedacht, dass ich das jemals (ohne fremde Hilfe) herausfinden würde.

Aber jetzt wird es wieder komisch:
Das auch ziemlich eindeutig identifizierte Schiff ist 54,5 m lang, die Schleuse Linitg aber nur ~ 34 m :gruebel: . Auch könnte ein 54,5 m langes Schiff diesen kanal eigentlich nicht befahren.

Sollten das etwa in dem Film etwa noch verschiedene Schleusen sein, die so dargestellt werdn als ob es eine wäre? Muss ich mir noch mal genauer ansehen! Oder liege ich doch mit dem identifzierten Schiff falsch? Das sieht allerdings dem im Film extrem ähnlich, die Farben passen und der Name auch :confused: .
QTH: 52.28 N | 8.70 O
am Nordhang des Wiehengebirges, am äußersten Rand von NRW und der "Bergwelt"

http://www.senderfotos-owl.de

Felix II
Beiträge: 72
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:56

Re: Drehort(e) gesucht (Löwenzahn, Flusslauf in Niedersachsen)

Beitrag von Felix II » Sa 8. Dez 2018, 06:36

Bei der Sanierung 1987 ist das nördliche Hubtor um 30 m versetzt worden. Die bis zu 57 m langen Binnenschiffe konnten nun geschleust werden.


Also könnte das passen.
mfG: Felix II

[hr]

ein Ponyhof ist kein Ponyhof.

Wikipedia: Standart bezeichnet häufig eine Falschschreibung des Wortes Standard

CBS
Beiträge: 44
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32

Re: Drehort(e) gesucht (Löwenzahn, Flusslauf in Niedersachsen)

Beitrag von CBS » Mo 10. Dez 2018, 12:45

Der Löwenzahn Fanclub listet hier Märkisch-Buchholz auf:

http://datenbank.loewenzahnfanclub.de/drehort.php?f=17

Antworten