Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre...

Willkommen im OT-Forum, wo sich unsere Community über die täglichen Dinge des Lebens abseits des DXens unterhält.
Antworten
PAM
Beiträge: 3155
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre...

Beitrag von PAM » Di 2. Okt 2018, 13:25

...wie würde sie ausgehen?

Weiter wursteln wie bisher? Wir schaffen das? :gruebel:
Oder doch ein Kurswechsel? Nach rechts oder nach links? Oder gar ganz zurück?

RheinMain701
Beiträge: 389
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:18

Re: Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre...

Beitrag von RheinMain701 » Di 2. Okt 2018, 13:29

Weimarer Republik Anfang der 30er-Jahre: Es würden sich riesige instabile Koalitionen bilden, die alle jeweils nach wenigen Wochen wegen inhaltlicher Differenzen zerfallen. Gefühlt wird man jeden Monat zur Wahlurne gerufen ohne dass sich etwas durchgreifendes in der Politik tut, vielmehr kommt es durch die ständigen Neuwahlen zu einem politischen Stillstand, trotz der zahlreichen drängenden Probleme im Land wie marode Infrastruktur, Wohnungsnot und Flüchtlinge. Dann irgendwann erhält die AfD die Mehrheit, erlässt mit den Stimmen von CDU/CSU das Ermächtigungsgesetz und dann brauchen wir nie wieder wählen zu gehen, denn dann werden wir von Reichskanzler und Führer Alexander Gauland regiert.

das letzte MHz
Beiträge: 1676
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:31
Wohnort: zwischen Gut und Böse

Re: Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre...

Beitrag von das letzte MHz » Di 2. Okt 2018, 13:44

PAM hat geschrieben:
Di 2. Okt 2018, 13:25
...wie würde sie ausgehen?
Italienische Verhältnisse! Koalitionen werden immer größer und halten immer kürzer!!! Warum? Weil keiner mehr rationale Politik macht, sondern nur noch eine rein emotionale. Wenn sich die Politik nicht von ihren eigenen Dogmen befreit und zurück zur Ratio zurückfindet, wird das Chaos nur größer.
Hitradio KBBL Springfield - nur echt auf 102.5 MHz! :: Der Wille entscheidet.

Habakukk
Beiträge: 1093
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre...

Beitrag von Habakukk » Di 2. Okt 2018, 13:58

...hätte ich wohl schon per Briefwahl gewählt. Am Ende ist da nämlich schönes Wetter, da will ich mir doch meinen Tag nicht mit Wählen versauen! Zumal die Stifte zuhause nicht festgebunden sind wie im Wahllokal, wo sie deshalb immer nur bis zur CSU reichen!

das letzte MHz
Beiträge: 1676
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:31
Wohnort: zwischen Gut und Böse

Re: Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre...

Beitrag von das letzte MHz » Di 2. Okt 2018, 14:16

Habakukk hat geschrieben:
Di 2. Okt 2018, 13:58
Zumal die Stifte zuhause nicht festgebunden sind wie im Wahllokal, wo sie deshalb immer nur bis zur CSU reichen!
Mit Wahlmaschinen würde das nicht passieren!

https://www.youtube.com/watch?v=AdsLJrUUbpY

PS: Ich mache auch immer Briefwahl, um meinem inneren Schweinehund vorzubeugen, das sagt "mööööööööpppppppppp, ich geh später wählen, mööööööööp ich geh noch später wählen, möööööööööp jetzt ist es zu spät um noch wählen zu gehen" :joke:
Hitradio KBBL Springfield - nur echt auf 102.5 MHz! :: Der Wille entscheidet.

RheinMain701
Beiträge: 389
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:18

Re: Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre...

Beitrag von RheinMain701 » Mi 3. Okt 2018, 23:40

Ich mache nie Briefwahl, und das aus gutem Grund: sollte es jemals wie in Stendal Wahlfälschungen im großen Stil geben, weiß ich es zuerst...

das letzte MHz
Beiträge: 1676
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:31
Wohnort: zwischen Gut und Böse

Re: Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre...

Beitrag von das letzte MHz » Do 6. Jun 2019, 20:36

Grüne: 26%
Union: 25%
AfD: 13%
SPD: 12%
FDP: 8%
Linke: 7%

https://www.welt.de/politik/deutschland ... zt-ab.html
Hitradio KBBL Springfield - nur echt auf 102.5 MHz! :: Der Wille entscheidet.

zerobase now
Beiträge: 482
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre...

Beitrag von zerobase now » Fr 7. Jun 2019, 08:40

das letzte MHz hat geschrieben:
Do 6. Jun 2019, 20:36
Union: 25%

Dazu müsste man erstmal wissen, wer dann zur Wahl stünde. Mit Annegret auf dem Wahlzettel könnten die Zahlen auch deutlich schlechter ausfallen. Ebenso weiss man nicht, wer für die SPD ins Rennen gehen würde.

Von daher ist das ja alles nur ein Momentaufnahme und wenig belastbar. Wenn die Zahlen so ungefähr eintreten würden, dann wäre eine Regierungsbildung mehr als schwierig, da sich das rechte und linke Lager ungefähr gleich stark gegenüberstehen. Wobei die CDU dann natürlich mit der AFD koallieren müsste, um überhaupt an die Regierung zu kommen oder eben mit den Grünen, was aber beides derzeit schwer vorstellbar ist. Vielleicht würde es auch zu Rot, Rot, Grün reichen, aber auch da sehe ich viele Differenzen, die das regieren schwierig machen würden.

DB1BMN
Beiträge: 294
Registriert: So 2. Sep 2018, 18:50

Re: Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre...

Beitrag von DB1BMN » Fr 7. Jun 2019, 08:56

Ich hab die letzten Jahre immer per Briefwahl gewählt, weil wir an dem WE immer verreist waren.

das letzte MHz
Beiträge: 1676
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:31
Wohnort: zwischen Gut und Böse

Re: Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre...

Beitrag von das letzte MHz » Sa 8. Jun 2019, 14:07

DB1BMN hat geschrieben:
Fr 7. Jun 2019, 08:56
Ich hab die letzten Jahre immer per Briefwahl gewählt, weil wir an dem WE immer verreist waren.
Ich habe mir in meiner Sturm und Drang Zeit die Briefwahl angewöhnt, weil ich sonntags immer bis 17 Uhr gebraucht habe um auszunüchtern und frühestens um 18 Uhr mit duschen fertig war :joke: Das eine habe ich aufgegeben (saufen), das andere (Briefwahl) beibehalten :cheers:
Hitradio KBBL Springfield - nur echt auf 102.5 MHz! :: Der Wille entscheidet.

Antworten