Paketdienste und ihre Unzuverlässigkeit

Willkommen im OT-Forum, wo sich unsere Community über die täglichen Dinge des Lebens abseits des DXens unterhält.
mittendrin
Beiträge: 207
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:52

Re: Paketdienste und ihre Unzuverlässigkeit

Beitrag von mittendrin » Di 11. Dez 2018, 16:07

mittendrin ist hier: QTH 11e59 / 51n23

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1299
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Paketdienste und ihre Unzuverlässigkeit

Beitrag von Spacelab » Di 11. Dez 2018, 16:40

Also ich wäre auch froh wenn Hermes nur noch an den Paketshop liefern würde. Meine letzte Sendung war nämlich leider ebenfalls 2 Wochen im Nirwana verschwunden obwohl sie im Paketshop hätte landen sollen. Trotz Sendungsnummer konnte mir die Hermes Hotline nicht sagen wo das Paket gerade ist. Nach etwas über 2 Wochen später kam es dann zum Absender wieder zurück mit dem Vermerk "Empfänger unbekannt". :eek: :kopf: Ich versuche Hermes Pakete, wenn sie sich nicht ganz vermeiden lassen, immer in den Paketshop umzuleiten. Von etlichen Paketen hat das bis jetzt nur ein einziges mal geklappt.

PAM
Beiträge: 4273
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Paketdienste und ihre Unzuverlässigkeit

Beitrag von PAM » Mi 12. Dez 2018, 07:09

Wenn der Absender deine Pakete direkt an den von dir gewünschten Paketshop schickt, dann funktioniert das auch nicht? Du müsstest dem Absender das natürlich unmittelbar bei deiner Bestellung mitteilen.

Aus eigener Erfahrung: Das hat (hier) bisher immer geklappt!
[JO62rr]

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1299
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Paketdienste und ihre Unzuverlässigkeit

Beitrag von Spacelab » Mi 12. Dez 2018, 08:12

PAM hat geschrieben:
Mi 12. Dez 2018, 07:09
Wenn der Absender deine Pakete direkt an den von dir gewünschten Paketshop schickt, dann funktioniert das auch nicht?
Wenn er das denn überhaupt macht. OnLine Shops die mit Hermes verschicken meide ich ja sowieso. Aber bei Privatpersonen habe ich schon alles erlebt. Da wird man meistens ignoriert, oder trotz zusage das an den Paketshop geschickt wird geht das Paket doch an die Privatadresse.

PAM
Beiträge: 4273
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Paketdienste und ihre Unzuverlässigkeit

Beitrag von PAM » Fr 14. Dez 2018, 09:03

''Unseren'' Hermes-Kutscher habe ich gestern getroffen. Er fährt jetzt in der Vorweihnachtszeit von 10 bis 20 Uhr. Zuerst werden die Paketshops und gewerbliche Empfänger beliefert, da wird man seine Lieferung nämlich immer los. Außerdem hat man dann weniger Zeug im Transporter liegen, das man immer wieder beiseite schiebt. Private Empfänger werden dann nachmittags und abends angefahren. Dann steigt mit jeder Stunde die Wahrscheinlichkeit, dass er das Zeug los bekommt. Was nicht zustellbar ist, das geht dann eben in den Paketshop.
[JO62rr]

DB1BMN
Beiträge: 386
Registriert: So 2. Sep 2018, 18:50
Wohnort: Bremen

Re: Paketdienste und ihre Unzuverlässigkeit

Beitrag von DB1BMN » Fr 14. Dez 2018, 18:33

LOL!
Eben gerade einen Hermes-Transporter mit einem "Abfall-Schild" gesehen: https://de.wikipedia.org/wiki/A-Schild
Das sagt nun alles über diesen Laden :bruell:

Radio Fan
Beiträge: 833
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48
Wohnort: HRO

Re: Paketdienste und ihre Unzuverlässigkeit

Beitrag von Radio Fan » Fr 14. Dez 2018, 21:01

Die fahren mit allen möglichen Autos umher. Die haben z.B. oft überhaupt keine Schriften am Auto oder es sind auch Leihwagen von diesbezüglich bekannten Firmen.

RheinMain701
Beiträge: 389
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:18

Re: Paketdienste und ihre Unzuverlässigkeit

Beitrag von RheinMain701 » Fr 14. Dez 2018, 21:05

Oh ja ich erinnere mich noch an den Kollegen, der seine Touren mit einem Opel Omega gefahren hat. Man kann nur raten, ob das sogar sein eigener Privatwagen war, den er da für das Unternehmen "opfert"...

Japhi
Beiträge: 292
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: Paketdienste und ihre Unzuverlässigkeit

Beitrag von Japhi » So 16. Dez 2018, 19:52

Früher lief Hermes hier nur über Privatwagen.
QTH: Hattingen/Ruhr 6km NO vom Sender Langenberg
Degen DE1103 (82/53), Roadstar TRA2350P (110/53), Dacia MediaNav DAB+

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1299
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Paketdienste und ihre Unzuverlässigkeit

Beitrag von Spacelab » Mo 17. Dez 2018, 07:58

Ja hier auch. Jetzt nutzen sie Leihwagen von Buchbinder.

Cyberjack
Beiträge: 47
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:41
Wohnort: JN47UL

Re: Paketdienste und ihre Unzuverlässigkeit

Beitrag von Cyberjack » Mo 17. Dez 2018, 09:29

Spacelab hat geschrieben:
Mo 17. Dez 2018, 07:58
Ja hier auch. Jetzt nutzen sie Leihwagen von Buchbinder.
Das ist bei DPD auch so. In Österreich gibts jetzt was neues damit man Pakete nur mit der Post bekommt:

http://www.allespost.at

Damit bekommt man eine eigene Adresse und die man dann den fremden Paketdiensten angibt.
Danach kommen gegen einen kleinen Obulus alle Pakete nur noch mit der Post. :danke:

M.
--

das letzte MHz
Beiträge: 2057
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:31
Wohnort: zwischen Gut und Böse

Re: Paketdienste und ihre Unzuverlässigkeit

Beitrag von das letzte MHz » Sa 26. Jan 2019, 17:36

Hier hat jemand den berühmten Luftpostlieferservice von hermes gefilmt :kopf: :motz: :mad:

https://www.youtube.com/watch?v=Mzd4PnGE1nY
Hitradio KBBL Springfield - nur echt auf 102.5 MHz! :: Der Wille entscheidet.

Das muß Kesseln
Beiträge: 547
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:19

Re: Paketdienste und ihre Unzuverlässigkeit

Beitrag von Das muß Kesseln » Sa 26. Jan 2019, 17:52

das letzte MHz hat geschrieben:
Sa 26. Jan 2019, 17:36
Hier hat jemand den berühmten Luftpostlieferservice von hermes gefilmt :kopf: :motz: :mad:

https://www.youtube.com/watch?v=Mzd4PnGE1nY
Oh man Hermes fragt sich nur ob das Päckchen heile blieb :verrueckt:

DX-Fritz
Beiträge: 245
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:12

Re: Paketdienste und ihre Unzuverlässigkeit

Beitrag von DX-Fritz » Mo 28. Jan 2019, 18:18

Man kann aber nicht behaupten, dass sich Hermes keine Mühe gäbe, die Pakete zuzustellen. :D
__________________________________
QTH: Holzkirchen/Oberbayern

Erich Hoinicke
Beiträge: 28
Registriert: So 16. Sep 2018, 14:09
Wohnort: Eppstein im Taunus

Re: Paketdienste und ihre Unzuverlässigkeit

Beitrag von Erich Hoinicke » Di 29. Jan 2019, 11:29

Was nützt das, wenn in dem Paket ein Plattenspieler war... :heul:

Im Ernst: Mir wurde letztes Weihnachtspaket (aufgegeben MO 17.12.) vom Hermes-Boten an einem Sonntag ausgeliefert, wenn auch erst am 30.12. Sonntagslieferung ist zwar löblich, aber nach 13 Tagen war das mittlerweile grün-blau-weiß eingefärbte Weihnachtsessen leider nur noch ein Fall für die Tonne.

Andere Hermes-Boten ohne Navi scheuen auch nicht den 100 m langen und 20 m hohen, steilen Trampelpfad zur Zustellung. Der letzte stiefelte orientierungslos im Dunkeln durch den Garten und suchte den Hauseingang. Der ortskundige DHL-Bote fährt kennt und fährt natürlich die 800 m Umweg zu den Briefkästen.
FM: Sony XDR-S3HD (PI-mod), Onkyo T-9900 (4x110, 4x80) +15el Stolle (mod), Eton E5 (2x80), Sangean ATS909+305 (2x110, PI-mod), Roadstar (150/80+56), AM: JVC NRD-525 +LW DAB: Sony XDR-P1DBP, Panasonic RF-D10EG-K QTH: Eppstein im Taunus 50n08/08e23

Antworten