Haus-Beleuchtung in Zeiten des Glühbirnenmangels

Willkommen im OT-Forum, wo sich unsere Community über die täglichen Dinge des Lebens abseits des DXens unterhält.
FrankSch
Beiträge: 336
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:53

Re: Haus-Beleuchtung in Zeiten des Glühbirnenmangels

Beitrag von FrankSch » Sa 9. Feb 2019, 20:48

Ich habe da eine Nachttischleuchte mit GU4. Da wurde mir im Radio Schneider vor Jahren ein Halogenleuchtmittel verkauft, dass nur 14 statt 20 Watt verbrauchen soll, bei gleicher Lichtstärke. So weit so gut. Die Birne war nach einem halben Jahr futsch. Für die hälfte des Geldes welche die eine Birne beim Schneider gekostet hat, habe ich mir dann eine 6er-Packung GU4-Birnen im Kaufland gekauft, und die leuchten, und leuchten, und leuchten....

PAM
Beiträge: 3943
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Haus-Beleuchtung in Zeiten des Glühbirnenmangels

Beitrag von PAM » So 10. Feb 2019, 12:27

LED-Ersatz mit E14 oder E27 gibt es ja immer wieder im Schnäppchenangebot. Thomas Philipps bietet in der kommenden Woche auch welche an, notiert aber eine Lebensdauer von gerade einmal 10000 Stunden. Das ist unterdurchschnittlich angesichts von 20000 oder z. T. sogar 30000 Stunden, die andere Hersteller angeben. Also aufpassen!
[JO62rr]

Antworten