DER große Grillthread

Willkommen im OT-Forum, wo sich unsere Community über die täglichen Dinge des Lebens abseits des DXens unterhält.
Valkosipuli

DER große Grillthread

Beitrag von Valkosipuli »

Hallo, ich mach hier einen neuen Thread auf zum Thema Grillen. Dazu gehört hier alles rein.
Also z.B. welche Griller verwendet ihr? Welche Kohle verwendet ihr? Was grillt ihr? :p Was trinkt ihr dazu? Usw. ...
Bin mir sicher dass hier ein paar leidenschaftliche Grillmeister anwesend sind.

Ich persönlich überlege ob ich morgen wieder grillen soll, aber das Wetter ist nicht ganz so stabil. Mal sehn ...

WiehengeBIERge

Re: DER große Grillthread

Beitrag von WiehengeBIERge »

Ich grille gar nicht. Gegrilltes an sich schmeckt zwar gut, aber grillen ist mir irgendwie zu dreckig, immer diese hantieren mit Kohle, Asche, Anzünder usw. - das muss nicht sein. Außer, ich lasse es andere machen :D...

Valkosipuli

Re: DER große Grillthread

Beitrag von Valkosipuli »

Fauler Hund :D:D

Ne mal im Ernst. Früher haben bei uns auch immer andere "den Griller bewacht".
Aber jetzt übernehm ich meistens die Kontrolle. Hmmm dreckig, sicher sieht es nicht sauber aus aber wenn man nachdenkt ist Grillen doch sauber. Gut abgebrannte Kohle (=Asche) ist nämlich frei von jeglichen Keimen ... Einzig was mich stört sind bei öffentlichen Grillern von den Vorgrillern verdreckte Grillroste! Ich selbst verwende immer Grilltassen. Machen aber nicht alle so.

Chief Wiggum

Re: DER große Grillthread

Beitrag von Chief Wiggum »

Jaja, wenn das leidige Putzen am Ende nicht wäre.... :joke:

Channel Master

Re: DER große Grillthread

Beitrag von Channel Master »

Bei uns wird grundsätzlich auf Buchenholzkohle gegrillt. Keine Briketts - kein Gas. Dann erreicht man auch die richtige Hitze und das richtige Aroma.

Was wir grillen hängt davon ab, worauf wir Lust haben. Ein Stadard-Grillabend beginnt mit einer Grillwurst, geht dann über in Stiel-oder Nackenkoteletts, zwischendurch gibt es noch einen kross gegrillten Bauchspeck oder Rippchen, dann noch einen Hähnchenflügel...

Manche mögen es etwas magerer - Schnitzel, Schweinesteaks oder Hähnchenbrustfilets - ist jedoch nicht mein Fall. Ab und zu hau' ich mir auch ein 300g-Rumpsteak auf den Grill. Auch Fisch haben wir schon gegrillt - auch nicht schlecht.

Dazu gehört natürlich ein kühles Altbier. Das eignet sich auch vorzüglich zum schnellen Löschen von brennendem Fett, welches in die Glut getropft ist. Der Altbierdampf zieht dann schön von unten ins Fleisch - hmm, lecker...
WiehengeBIERge hat geschrieben:grillen ist mir irgendwie zu dreckig, immer diese hantieren mit Kohle, Asche, Anzünder
Hab ich keine Probleme mit: Ich kippe die Kohle aus einem 15kg-Sack in den Grill, verteile die Kohle mit einem Eisenstab, zünde die mit Spiritus begossene Kohle an und feuere danach mit einem einem elektrischen Kaltluftgebäse die Glut durch. Nach dem Grillen entsorge ich die Asche mit Handfeger und Kehrblech. Meine Hände werden dabei überhaupt nicht dreckig.

PS: Heute waren wir zum Grillen eingeladen bei einem Gasgriller - na ja, ging so...

WiehengeBIERge

Re: DER große Grillthread

Beitrag von WiehengeBIERge »

Hab ich keine Probleme mit: Ich kippe die Kohle aus einem 15kg-Sack in den Grill, verteile die Kohle mit einem Eisenstab, zünde die mit Spiritus begossene Kohle an und feuere danach mit einem einem elektrischen Kaltluftgebäse die Glut durch. Nach dem Grillen entsorge ich die Asche mit Handfeger und Kehrblech. Meine Hände werden dabei überhaupt nicht dreckig.

Leute, denen das Spaß macht sollen das gerne machen - mir macht es aber keinen Spaß. Nur das Essen ;-).

PowerAM

Re: DER gro?e Grillthread

Beitrag von PowerAM »

Grillen mit Holzkohle oder runtergebranntem trockenen Holz. Auftakt mit Bruehwuersten, Krakauern oder Schaschlik. Weiter geht es mit Nacken, Bauch oder Schulter. Alternativ auch Gefluegel oder Fisch. Gern auch Folienkartoffeln mit Kraeuter- oder Knofibutter. Brot, Baguette oder Toast zum Schluss. Dazu gern frische Salate, selbstgemachte Dips und Bier bzw. passenden Wein. Manchmal 'nen Kraeuterlikoer. Und gern Hitzzz im Ohr...

Peter Schwarz

Re: DER große Grillthread

Beitrag von Peter Schwarz »

Gegrillt wird bei mir im Garten auf einem gemauerten Grill mit Holzkohle/Briketts. Mit Spiritus hantiere ich nie, dafür mit Grillanzünder in Blockform. Danach wird mit dem Fön reingeblasen und dann geht die Luzie ab. Nach gut 30 Minuten können die "Bremsklötze" dann rauf auf das heisse Mopped. Der Nachteil ist, dass das ganze nicht höhenverstellbar ist. Man muss also höllisch aufpassen, dass einem nicht alles verbrennt. Was wird gegrillt? Alles! :D Was die Kühltheke hergibt sozusagen. Neben den üblichen Fleischsorten grille ich gerne Berner Würstel oder ganz normale Rote. Auf Bratwurst stehe ich dagegen gar nicht. Sehr lecker ist gemischtes Gemüse (Zucchini, Tomate, Paprika, Zwiebel, Aubergine), das mit Öl und Kräutern in Alufolie gewickelt und dann auf den Grill gelegt wird. Das kann ich nur empfehlen!
Fisch kann auch lecker sein, aber man muss sehr aufpassen, dass er nicht furztrocken auf den Tisch kommt. Dazu gibts Salate, Baguette, die richtigen Soßen (ganz wichtig: HP Barbecue Sauce!) und natürlich das obligatorische Bier!

Ach ja: Die andere sehr schöne Version des Grillens ist die basisreduzierte auf einer schönen Wanderung. An der Feuerstelle rote Würste auspacken, auf einem selbst zugespitzten Holzstock ins Feuer halten und dann mit Senf und Brot essen!


zerobase now

Re: DER große Grillthread

Beitrag von zerobase now »

Grillen macht natürlich viel Spass. Blöd nur das der Grillmeister selbst nicht zum Essen kommt. Gegrillt wird mit Holzkohle und nur damit. Leute die mit Gas oder gar elektrisch grillen....:nono:

Auf den Grill kommt, was schmeckt. Schwein, Geflügel, Fisch, Gemüse etc. Dazu ein lauer Sommerabend und ein kühles Bier und das WE ist gerettet.:cheers:

Peter Schwarz

Re: DER große Grillthread

Beitrag von Peter Schwarz »

Jau, Elektrogrill...pfff....da kann ich ja gleich den Backofen nehmen oder die Pfanne. Und Gas hat nen ekelhaften Beigeschmack. Ich hatte einmal auf einer grossen Party einen Gasgriller, dann aber mit Bratpfanne. Da wurde das Fleisch dann gut mit Bier abgelöscht...das war dann auch okay!

Channel Master

Re: DER große Grillthread

Beitrag von Channel Master »

zerobase now hat geschrieben:Blöd nur das der Grillmeister selbst nicht zum Essen kommt.
sein.

Das muss nicht sein, außer wenn man über 20 Leute zu begrillen hat. Bei uns läuft das in Etappen ab: Erste Runde: Würstchen: Wenn die gar sind, kommen die alle auf den Tisch und alle Personen incl. Grillmeister beginnen mit dem Speisen. Der Grill hat dann halt 15 Minuten Pause. Die Kohle verbrennt dann halt ungenutzt, was solls...

Die nächsten Runden verlaufen dann ebenso und nach spätestens drei Runden sind die ersten schon so satt, dass sich die Arbeit am Grill schon sehr in Grenzen hält.


elchris

Re: DER große Grillthread

Beitrag von elchris »

Natürlich schön mit Kohle, langsames Feuer, große Grillfläche mit ner guten Portion Kohle damit es lang glimmt - begonnen wird mit Würstchen, die sind schnell durch und werden aussen ob der großen Hitze nicht gleich schwarz. Danach erst kommt das Fleisch und neben der Hauptgrillfläche ist Platz für Folienkartoffeln usw.

Turnusmässig wechseln die Chefkochs, am Ende hat jeder wieder zuviel gefuttert und dann wärmt der Grill noch die mild-kühle Abendluft. Dazu natürlich Getränke nach Wunsch - jamm!

Marc_RE

Re: DER große Grillthread

Beitrag von Marc_RE »

Ich grille auf dem Edelstahl Säulengrill von Aldi, davon habe ich 2 Stück. Einer steht das ganze Jahr über auf meiner Terasse, der andere am Vereinsheim. Alternativ wird auf dem gemauerten Grillkamin im Garten meiner Eltern gegrillt.
Geheizt wird mit Holzkohle. Die Briketts machen mir zuviel Dreck, bei Holzkohle bleibt nur etwas Asche über.
Die Asche kommt zum abkühlen in einen Blecheimer, der Rost und die Seitenbleche in die Spülmaschine. Der Rest wird von Hand gesäubert. Angezündet wird mit zwei Anzündkaminen, befeuert mit Zeitungspapier. Flüssiganzünder und diese Würfel stinken mir zu sehr nach Petroleum. Beim nächsten mal werde ich aber mal diese wachsgetränkten Holzwollehäufchen probieren, die dürften länger brennen als die Zeitung.

Auf den Grill kommen auch erstmal Bratwürstchen, dazu gibt's manchmal auch meine selbstgemachte Currysauce. Davon gehen bei Vereinsfeiern auch schonmal mehrere Liter weg.
Die Currywurst darf für mich gerne auch deutlich schärfer sein. Dafür steht ein Fläschchen Vicious Viper sowie Habanero und Bhut Jolokia als Pulver bereit. Davor sollte man aber unbedarfte Menschen warnen, das führt sonst schonmal zu spontanem Verlust der Muttersprache mir anschließendem Bierdiebstahl :-)

Danach Nackensteaks, selbst marinierte Hühnertitten (Tandoori) und was die Kühltheke sonst noch so leckeres hergibt.
Barbecuesauce ist Pflicht, entweder die HP oder Hunts. Momentan habe ich eine Riesenflasche aus den USA im Anbruch, Marke müßte ich nachsehen, die schmeckt auch gut.
Meine Mutter kam letztens mit 2 Gläsern "Konny Island" an. Beim nächsten mal wird dann probiert, wie die Soße vom TV-Auswanderer schmeckt.

Getrunken wird dazu natürlich Bier. Am liebsten Frankenheim Alt, Potts Land, Grolsch oder Tannenzäpfle.

Valkosipuli

Re: DER große Grillthread

Beitrag von Valkosipuli »

Heute gehts wieder zur Sache :p

Hardware: Edelstahl Säulengrill in runder Formgebung mit höhenverstellbarem Grillrost und Lüftungsregelung. Für die Hitze sorgen Holzkohlebriketts.
Für die Flamme werden davor nur natürliche Zutaten wie Papier und Holz verwendet. Naja und ein kleiner Flammenwerfer (Feuerzeug oder so) ...

Auf den Rost bzw. Grilltassen kommen bei schöner Glut dann Schopfsteaks, Karreesteaks, Cevapcici, Schwarzbrot, Zwiebel und ..... mal sehn :D

Gegen den Durst gibts natürlich Bier :cheers:
Eventuell auch Radler oder Wein ...




Edit: Wenn das Kaninchen wieder wie vorhin unter meinem Auto schläft wenn ich wegfahren muss kann ich für nichts garantieren!

iro

Re: DER große Grillthread

Beitrag von iro »

Eigentlich sollte es grad losgehen, das erste Bierchen ist schon offen. Da rauscht plötzlich ein Gewitter heran. Viel zuviel Wind und bisher nur leichter Regenfall.

Ansonsten wär's diesmal gewesen: Wurstschnecken, Putenschnitzel Kräuter/Knoblauch, Bärlauchwurst auf 12¤ Billiggrill, befeuert wie immer ausschließlich mit Grill-Briketts. Dazu Salat und, ebenfalls auf den Grill gepackt: Knoblauchzehen mit viel Butter in Alu (oft wenden, länger drauflassen, mindestens solange bis die Zehen "butterweich" sind. Mmmmmh!)

Jetzt wird nochmal 'ne 1/2 Std. gewartet und dann wird entweder doch noch gegrillt oder wir machen die Pfanne heiß...

Antworten