Neues aus dem Online-Blätterwald

Willkommen im OT-Forum, wo sich unsere Community über die täglichen Dinge des Lebens abseits des DXens unterhält.
PAM
Beiträge: 14587
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von PAM »

Achtung, Teile meines letzten Beitrags konnten nicht ganz ernst gemeint oder sarkastisch gemeint gewesen sein!
😷 ⚠️ Bitte Abstand halten! ⚠️ 😷

Felix II
Beiträge: 661
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:56

Re: Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von Felix II »

Deshalb: Heizung auf Ökostrom umstellen. Dann gibt es einen doppelten Heizeffekt bei Winter-Hochdruckwetterlagen:
Heizeffekt 1: Sonne scheint, Heizung läuft
Im Sommer sinnvoll: Sonne scheint - Klimaanlage läuft solarbetrieben. Am besten aus eigener Erzeugung.
mfG: Felix II

[hr]

Sticks and stones may break my bones but there will always be something to offend a feminist.

Wikipedia: Standart bezeichnet häufig eine Falschschreibung des Wortes Standard

Habakukk
Beiträge: 3432
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von Habakukk »

PAM hat geschrieben:
Do 11. Feb 2021, 18:37
Achtung, Teile meines letzten Beitrags konnten nicht ganz ernst gemeint oder sarkastisch gemeint gewesen sein!
Das häuft sich aber in letzter Zeit! :D :rolleyes:

PAM
Beiträge: 14587
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von PAM »

😷 ⚠️ Bitte Abstand halten! ⚠️ 😷

PAM
Beiträge: 14587
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von PAM »

😷 ⚠️ Bitte Abstand halten! ⚠️ 😷

das letzte MHz
Beiträge: 6755
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:31
Wohnort: zwischen Gut und Böse

Re: Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von das letzte MHz »

Gebt das Hanf frei :sozusagen: Oder vielleicht besser doch nicht :gruebel:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117708/4846064
Hitradio KBBL Springfield - nur echt auf 102.5 MHz! :: Der Wille entscheidet.

793267
Beiträge: 570
Registriert: Di 11. Jun 2019, 19:19

Re: Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von 793267 »

Das IRT ist immer noch noch zu erreichen.

News

IRT in Liquidation
14.01.2021
Das Institut für Rundfunktechnik befindet sich seit dem 13.1.2021 in Liquidation und firmiert unter der Rechtsform GmbH i. L. Als Liquidatoren wurden Dr. Christian Gerloff und Michael Hagemeyer bestellt.

Kein tragfähiges Modell für eine Fortführung des IRT gefunden
31.07.2020

In einer weiteren Sondersitzung der IRT-Gesellschafterversammlung konnte heute kein tragfähiges Modell für eine Fortführung des Instituts für Rundfunktechnik gefunden werden. Trotz intensivster Bemühungen war es nicht möglich, eine belastbare wirtschaftliche Zukunftsperspektive für das IRT zu erarbeiten. Damit bleibt es bei den Ende 2019 ausgesprochenen Kündigungen aller Gesellschafter. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird ein Sozialplan erarbeitet.

DH0GHU
Beiträge: 2331
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von DH0GHU »

das letzte MHz hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 14:47
Gebt das Hanf frei :sozusagen: Oder vielleicht besser doch nicht :gruebel:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117708/4846064
Perfekt. Weitergabe des Genmaterials verhindert ;)
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

DH0GHU
Beiträge: 2331
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von DH0GHU »

Vor allem in schlechter entwickelten Staaten mit disfunktionalem sozialen Netz erhöht die Corona-Pandemie die Zahl der Notleidenden deutlich:

https://www.zeit.de/gesellschaft/2021-0 ... haftskrise
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

PAM
Beiträge: 14587
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von PAM »

😷 ⚠️ Bitte Abstand halten! ⚠️ 😷

Cha
Beiträge: 1030
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:28
Wohnort: Zittauer Gebirge (Ostsachsen)

Re: Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von Cha »

PAM hat geschrieben:
Sa 27. Feb 2021, 19:26
BR.de: 1000 Hektoliter Ayinger Bier weggeschüttet
Hab erst gelesen "1000 Helikopter Ayinger Bier weggeschüttet" und mich gefragt, seit wann das ne Maßeinheit für Bier ist. :bruell:
Beiträge: +5070 von MySnip seit 12/2013

Habakukk
Beiträge: 3432
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von Habakukk »

Freibier wäre aber auch eine Option gewesen!

PAM
Beiträge: 14587
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von PAM »

Habakukk hat geschrieben:
So 28. Feb 2021, 22:14
Freibier wäre aber auch eine Option gewesen!
Dafür wäre Biersteuer und Mehrwertsteuer abzuführen gewesen. Kaufmännisch gesehen war das Vernichten der Ware allein wegen der nicht entstandenen bzw. wieder erstatteten Steuer der einzige sinnvolle Weg.
😷 ⚠️ Bitte Abstand halten! ⚠️ 😷

Habakukk
Beiträge: 3432
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von Habakukk »

PAM hat geschrieben:
Mo 1. Mär 2021, 07:08
Habakukk hat geschrieben:
So 28. Feb 2021, 22:14
Freibier wäre aber auch eine Option gewesen!
Dafür wäre Biersteuer und Mehrwertsteuer abzuführen gewesen. Kaufmännisch gesehen war das Vernichten der Ware allein wegen der nicht entstandenen bzw. wieder erstatteten Steuer der einzige sinnvolle Weg.
Dann hätte der Staat da mal kurzfristig eine Ausnahmeregelung finden können. Wegwerfen von Lebensmitteln empfinde ich immer als allerschlechteste Option.

PAM
Beiträge: 14587
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von PAM »

Habakukk hat geschrieben:
Mo 1. Mär 2021, 08:15
Dann hätte der Staat da mal kurzfristig eine Ausnahmeregelung finden können. Wegwerfen von Lebensmitteln empfinde ich immer als allerschlechteste Option.
Das haben bislang alle Finanzminister abgelehnt - allen voran die schwarze Null. :sozusagen:
Genau aus diesem Grund sind die Lebensmittelhändler auch bestrebt, das so genannte "Containern" als Straftatbestand des Diebstahls verfolgen zu lassen. Die Abgabe von Lebensmitteln z. B. an die Tafeln ist kaufmännisch ein komplizierter Akt. Lässt sich der Wert der Waren nicht abschreiben und damit auf Null drücken, dann kommt man um die Abführung der Mehrwertsteuer nicht herum. Schafft man es irgendwie, die Sachen als Spenden abzugeben, dann erfolgt die steuerliche Bewertung etwas anders. Die Entscheidung, ob diese Spenden ggf. steuermindernd wirken, treffen die örtlich zuständigen Finanzämter - leider oftmals sehr verschieden.
😷 ⚠️ Bitte Abstand halten! ⚠️ 😷

Antworten