Neues aus dem Online-Blätterwald

Willkommen im OT-Forum, wo sich unsere Community über die täglichen Dinge des Lebens abseits des DXens unterhält.
Allgäu_Süd
Beiträge: 1428
Registriert: Di 18. Jan 2022, 10:02
Wohnort: 47,36N - 10.03O

Re: Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von Allgäu_Süd »

Es geht in die nächste Runde:
https://www.br.de/nachrichten/kultur/kl ... st,TO5yHKR
Jahreszeitlich bedingt, werden die "Aktivitäten" jetzt wohl in den Innenbereich verlagert. :kopf:
Spacelab
Administrator
Beiträge: 6393
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von Spacelab »

Es wird keine Elbphilharmonie mehr geben, um Beethoven zu genießen, wenn Hamburg unter Wasser steht. Die Krise eskaliert jetzt gerade, vor unseren Augen.
Also Druck machen können sie. Das muss man ihnen lassen. Wenn man da etwas empfänglich für ist haben die schnell neue Mitstreiter gefunden. :rolleyes:
das letzte MHz
Beiträge: 11981
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:31
Wohnort: zwischen Gut und Böse

Re: Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von das letzte MHz »

Spacelab hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 17:29
Es wird keine Elbphilharmonie mehr geben, um Beethoven zu genießen, wenn Hamburg unter Wasser steht. Die Krise eskaliert jetzt gerade, vor unseren Augen.
Also Druck machen können sie. Das muss man ihnen lassen. Wenn man da etwas empfänglich für ist haben die schnell neue Mitstreiter gefunden. :rolleyes:
Nicht so dramatisch, die Plaza beginnt doch erst bei 37 Metern Höhe und bis das Wasser dort ankommt, kann man noch sehr viel Beethoven hören :joke:
Hitradio KBBL Springfield - nur echt auf 102.5 MHz!
Nicoco
Beiträge: 5351
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: zw. Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland

Re: Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von Nicoco »

Den BER haben sie auch lahmgelegt, für mich wenigstens nachvollziehbarer als eine Elbphilharmonie oder irgendwelche Kunstwerke zu beschädigen.

https://www.rnd.de/reise/letzte-generat ... PH5DE.html
793267
Beiträge: 1093
Registriert: Di 11. Jun 2019, 19:19

Re: Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von 793267 »

Allgäu_Süd hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 16:45 Es geht in die nächste Runde:
https://www.br.de/nachrichten/kultur/kl ... st,TO5yHKR
Jahreszeitlich bedingt, werden die "Aktivitäten" jetzt wohl in den Innenbereich verlagert. :kopf:

Das liegt aber nur daran, das sie einen schlechten Kleber benutzen, der bei Winterwetter nicht wirkt. Keine glatte Oberfläche, zu Kalt, Glätte, Streusalz/Sand usw. dazu Schnee/Schneematsch. Somit kann man sich schlecht auf Straßen, Schilder usw. Ankleben.
Die Polizei löste kurz darauf den Kleber und brachte die Personen aus dem Saal. Die Polizei erteilte einen Platzverweis, berichtete am Donnerstag die Nachrichtenagentur epd. Weitere polizeiliche Konsequenzen gebe es nicht, da keine Straftat vorliege, hieß es demnach.
Hier bin ich aber anderer Meinung, als der Evangelischer Pressedienst (epd).
Es liegen sowohl Straftaten vor:
1 Hausfriedensbruch
2 Sachbeschädigung
Spacelab
Administrator
Beiträge: 6393
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von Spacelab »

Das ist ja deren Taktik. So weit gehen um maximal zu stören und vor allem das die Presse davon berichtet. Aber nie soweit das es zu einer handfesten Straftat kommt. Und wenn doch, dann ist das eine radikale Splittergruppe.
DH0GHU
Beiträge: 5961
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von DH0GHU »

Das Problem ist: der politische Mainstream in Deutschland hat doch mittlerweile weitgehend verstanden, dass Klimaschutz wichtig ist. Wenn wir uns nicht ins Mittelalter zurückversetzen wollen (wo dann zu klären wäre, wie Effizient damals die Resourcennutzung tatsächlich war...), brauchen wir für einen ökologischen Umbau der Volkswirtschaft auch entsprechend Kapital. Das erarbeiten wir uns nicht durch Stilllegen.

Natürlich muss hier und da Druck gemacht werden. Eine Protestaktion vor den Staatskanzleien windkrafthemmender Landesregierungen wäre da sogar mehr als nur angebracht.
Erst recht wichtig, dass zeigte der jüngste Klimagipfel, wäre aber, dort zu protestieren, wo nach wie vor auf Klimaschutz gepfiffen wird. Also eigentlich: Ab in den Flieger, und in den Hauptstädten jener Länder demonstrieren, die dafür verantwortlich sind, dass es keine verbindlichen Klimaschutzziele gibt.

Posse am Rande: Die Frau eines Bekannten kann jeden Freitag beobachten, wie sich die Klimaprotestierer von Mutti/Papa im Elterntaxi in die Nebenstraße nahe der Demo kutschieren lassen... Klimaschutz beginnt beim eigenen Verhalten!
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.
http://zitate.net/kritik-zitate
Lebe stets so, dass die fckAfD dagegen ist!
Nicoco
Beiträge: 5351
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: zw. Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland

Re: Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von Nicoco »

DH0GHU hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 19:14 Klimaschutz beginnt beim eigenen Verhalten!
Mit dem Finger auf andere zeigen, ist doch aber viel einfacher und bequemer :zzz:
Allgäu_Süd
Beiträge: 1428
Registriert: Di 18. Jan 2022, 10:02
Wohnort: 47,36N - 10.03O

Re: Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von Allgäu_Süd »

Spacelab hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 19:09 Das ist ja deren Taktik. So weit gehen um maximal zu stören und vor allem das die Presse davon berichtet. Aber nie soweit das es zu einer handfesten Straftat kommt. Und wenn doch, dann ist das eine radikale Splittergruppe.
Die Sache am Berliner Flughafen dürfte diesmal gewiss eine handfeste Straftat gewesen sein. Kam jedenfalls vorhin im RBB.
ross22
Beiträge: 946
Registriert: Mo 24. Sep 2018, 21:32

Re: Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von ross22 »

Zerstörtes Biotop: Wildbach im Oberallgäuer Rappenalptal ohne Genehmigung begradigt.

https://www.br.de/nachrichten/bayern/ze ... gt,TMri0Mk
PAM
Beiträge: 32713
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Re: Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von PAM »

$ 315 StGB: "Gefährlicher Eingriff in den Bahn-, Schiffs- und Luftverkehr

👉 (2) Der Versuch ist strafbar.

Hinzu kommen zivilrechtliche Schadenersatzansprüche. Die z. B. nach Leipzig-Halle (LEJ) umgeleiteten Flugzeuge verursachten zusätzliche Kosten und stehen heute bzw. morgen nicht dort zur Verfügung, wo sie erneut eingesetzt werden sollen. So genannte "Verlagerungsflüge" sind (leer!) nötig, um das zu korrigieren. Am BER fielen die direkten Turnarounds aus, die damit geplanten Abflüge entfielen. Ergänzt wird das durch den zusätzlichen Aufwand, die umgeleiteten Passagiere von LEJ nach Berlin zu holen. Und final die Sachbeschädigung von Zaun und Sicherungsanlagen.

Ich hoffe, dass man Rechnungen stellt und deren Begleichung auch einfordert. Notfalls per Klage. Bei aller "Paste", die diese Bande von Spendern und per Crowdfunding zur Verfügung hat, das dürfte diesmal ein ordentlicher angerichteter Schaden.
🎧📺📻📡 "De gustibus non est disputandum." 🕯️🕯️
das letzte MHz
Beiträge: 11981
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:31
Wohnort: zwischen Gut und Böse

Re: Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von das letzte MHz »

Die Letzte Generation bekommt zusehends Gegenwind:

https://www.n-tv.de/mediathek/videos/po ... 41638.html

Die Szene in der Elbphilharmonie ist besonders interessant. Wenn mich meine Ohren nicht täuschen scheint die Reaktion des Publikums aus diversen "oh nein" Rufen zu bestehen :joke:
Hitradio KBBL Springfield - nur echt auf 102.5 MHz!
793267
Beiträge: 1093
Registriert: Di 11. Jun 2019, 19:19

Re: Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von 793267 »

PAM hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 20:40 $ 315 StGB: "Gefährlicher Eingriff in den Bahn-, Schiffs- und Luftverkehr

👉 (2) Der Versuch ist strafbar.

Hinzu kommen zivilrechtliche Schadenersatzansprüche. Die z. B. nach Leipzig-Halle (LEJ) umgeleiteten Flugzeuge verursachten zusätzliche Kosten und stehen heute bzw. morgen nicht dort zur Verfügung, wo sie erneut eingesetzt werden sollen. So genannte "Verlagerungsflüge" sind (leer!) nötig, um das zu korrigieren. Am BER fielen die direkten Turnarounds aus, die damit geplanten Abflüge entfielen. Ergänzt wird das durch den zusätzlichen Aufwand, die umgeleiteten Passagiere von LEJ nach Berlin zu holen. Und final die Sachbeschädigung von Zaun und Sicherungsanlagen.

Ich hoffe, dass man Rechnungen stellt und deren Begleichung auch einfordert. Notfalls per Klage. Bei aller "Paste", die diese Bande von Spendern und per Crowdfunding zur Verfügung hat, das dürfte diesmal ein ordentlicher angerichteter Schaden.
MELDUNGEN| 22:00 UHR
Heftige Kritik an BER-Blockade durch Klimaaktivisten
Die Blockade des Berliner Flughafens durch Klimaschutzaktivisten ist auf Kritik gestoßen. Bundesverkehrsminister Wissing sagte, die Aktionen würden immer skrupelloser, die Gesellschaft könne ein solches Verhalten nicht hinnehmen. Das Demonstrationsrecht sei zwar ein Grundrecht, aber auch für die Aktivisten der "Letzten Generation" würden die üblichen rechtlichen Grenzen gelten. Bundesinnenministerin Faeser sprach von einer erneuten Eskalation. Diese Aktionen zerstörten wichtige gesellschaftliche Akzeptanz für den Kampf gegen den Klimawandel, sagte die SPD-Politikerin. Die Polizei hat inzwischen mehrere Aktivisten in Gewahrsam genommen. Sie sollen unter anderem wegen gefährlichen Eingriffs in den Flugverkehr angezeigt werden. Durch die Blockadeaktion musste der BER den Betrieb fast zwei Stunden lang einstellen.
https://www.ndr.de/nachrichten/info/index.html
Wenn der Verein "Letzten Generation" so weitermacht, wird er mit der Einstufung, als Kriminelle terroristische Vereinigung, sicher bald Verboten sein.
Habakukk
Beiträge: 6110
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von Habakukk »

ross22 hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 20:29 Zerstörtes Biotop: Wildbach im Oberallgäuer Rappenalptal ohne Genehmigung begradigt.

https://www.br.de/nachrichten/bayern/ze ... gt,TMri0Mk
War gestern auch Thema in Quer.
Spacelab
Administrator
Beiträge: 6393
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von Spacelab »

Ui ui ui... Der Wind weht wirklich strammer gegen die letzte Generation. Mit der Aktion auf dem Flughafen scheinen sie jetzt definitiv zu weit gegangen zu sein. Wie der Deutschlandfunk meldete möchte sich der Verfassungsschutz um den Verein kümmern. Denn die Blockade des Flughafens sei ein gefährlicher eingriff in den Luftverkehr gewesen und ein eingriff in kritische Infrastruktur. Und die Aussage auf deren Twitter Account, dass das eine vorbildliche Aktion gewesen sei und das man genau so weiter machen will, macht die ganze Angelegenheit vermutlich auch nicht gerade besser. :rolleyes: Die Sache mit der Elbphilharmonie scheint auch noch nicht gelaufen zu sein. Es wäre jetzt Anzeige wegen Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung und leichter Körperverletzung (ein Security Angestellter sei leicht verletzt worden) bei der zuständigen Polizei eingegangen.
Antworten