Alles wird teurer ODER kommt die Inflation ?

Willkommen im OT-Forum, wo sich unsere Community über die täglichen Dinge des Lebens abseits des DXens unterhält.
PAM
Beiträge: 28247
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Re: Alles wird teurer ODER kommt die Inflation ?

Beitrag von PAM »

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Netzagen ... 12318.html
Löst mal euren Notfall aus, das wird die Preise beflügeln!
🎧📺📻📡
PAM
Beiträge: 28247
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Re: Alles wird teurer ODER kommt die Inflation ?

Beitrag von PAM »

Einer Nachbarin wurde heute die Türkeireise vom Veranstalter storniert. Die Flüge ab Berlin und wieder zurück seien gestrichen worden, Ersatzflüge von Berlin sind nicht mehr zu bekommen. Man könnte ihr noch die Umbuchung auf Hin- und Rückflug ab Köln anbieten - "Zug zum Flug" ist preislich aber nicht mehr drin. Alternativ eben Stornierung... :eek:

Am 2. Juli wäre es los gegangen. Jetzt noch was anderes zu finden, das dürfte eng werden.
🎧📺📻📡
das letzte MHz
Beiträge: 10998
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:31
Wohnort: zwischen Gut und Böse

Re: Alles wird teurer ODER kommt die Inflation ?

Beitrag von das letzte MHz »

PAM hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 14:47Jetzt noch was anderes zu finden, das dürfte eng werden.
Dann halt Urlaub in der Mark Brandenburg :sozusagen:
Hitradio KBBL Springfield - nur echt auf 102.5 MHz!
PAM
Beiträge: 28247
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Re: Alles wird teurer ODER kommt die Inflation ?

Beitrag von PAM »

das letzte MHz hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 15:49 Dann halt Urlaub in der Mark Brandenburg :sozusagen:
Wer soll das bezahlen? :heul:

Fein raus ist der, der in einer Gegend wohnt, in der andere Urlaub machen. 😇 Meine Seen sind alle nicht weit.
🎧📺📻📡
DH0GHU
Beiträge: 5130
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: Alles wird teurer ODER kommt die Inflation ?

Beitrag von DH0GHU »

PAM hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 18:10
das letzte MHz hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 15:49 Dann halt Urlaub in der Mark Brandenburg :sozusagen:
Wer soll das bezahlen? :heul:

Fein raus ist der, der in einer Gegend wohnt, in der andere Urlaub machen. 😇 Meine Seen sind alle nicht weit.
Die Berliner sind bei Dir noch näher als die Münchner bei mir. Meine Seens sind auch nah. Fußläufig sind zwei Gewässer zum Baden erreichbar.

Egal: Im Sommer geht's an DEINE Seen, naja fast. Weit genug von Berlin weg ins 10C-Land... Mein Tank reicht für 1200 km, wenn ich sanft beschleunige. Sollte also technisch machbar sein :D
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.
http://zitate.net/kritik-zitate
Lebe stets so, dass die fckAfD dagegen ist!
Manager
Beiträge: 1383
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48

Re: Alles wird teurer ODER kommt die Inflation ?

Beitrag von Manager »

PAM hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 14:47 Einer Nachbarin wurde heute die Türkeireise vom Veranstalter storniert. Die Flüge ab Berlin und wieder zurück seien gestrichen worden, Ersatzflüge von Berlin sind nicht mehr zu bekommen. Man könnte ihr noch die Umbuchung auf Hin- und Rückflug ab Köln anbieten - "Zug zum Flug" ist preislich aber nicht mehr drin. Alternativ eben Stornierung... :eek:

Am 2. Juli wäre es los gegangen. Jetzt noch was anderes zu finden, das dürfte eng werden.
Flugreisen sind doch sowas von out. Denk mal an das Klima.
Außerdem: Wieso das Erdogan Regime, das es mit den Menschenrechten nicht so genau nimmt und Griechenland bedroht, finanziell unterstützen?
Muss doch beides nicht sein. Früher hat eine Reise mit dem FDGB in den Harz doch auch gereicht... :D
PAM
Beiträge: 28247
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Re: Alles wird teurer ODER kommt die Inflation ?

Beitrag von PAM »

Warum wurde das nicht schon bei Reisebuchung verboten? :gruebel: Warum sind Fernreisen nicht generell verboten?
🎧📺📻📡
Starsailor001
Beiträge: 166
Registriert: Di 4. Sep 2018, 19:23

Re: Alles wird teurer ODER kommt die Inflation ?

Beitrag von Starsailor001 »

Das Thema Flugreisen wird sich für die meisten sowieso bald von selber erledigt haben......

Die TEAG Thüringen kündigt heute Gaspreiserhöhung ab August an.
Der Preis steigt "vorerst" NUR um 115% an.

Weitere Preissteigerungen im Laufe des Jahres sind nicht ausgeschlossen.
QTH:Zwischen Rhön und dem Thüringer Wald............FRANKEN und dem Schiefergebirge//
4 Km südöstlich vom Döbraberg(795m NN)-- Höchster Berg des Frankenwaldes
Spacelab
Administrator
Beiträge: 5907
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Alles wird teurer ODER kommt die Inflation ?

Beitrag von Spacelab »

Wir hatten hier ja schon mal das Thema das die Gebrauchtwagenpreise in astronomische Höhen gestiegen sind. Aber langsam wird es dreist unverschämt. Trotzdem kaufen die Leute diesen Mist auch noch. :verrueckt:

Opel Kadett 1.6d - GSI Optik (also noch nicht mal ein echter GSI!) 54PS Diesel - Bj: 1986 - 283.000km - noch 1 Jahr TÜV - Optik: bereits auf den Bildern (sicherlich nicht ohne Grund von weit entfernt aufgenommen) sieht man das der Rotton mancher Karosserieteile nicht passt. Außerdem stimmen die Spaltmaße zwischen Motorhaube und Kotflügel und um den linken Scheinwerfer nicht. Innen sehr sauber aber die Sitze sind total runtergerockt. Preis: 3600€

Opel Ascona C Touring 60PS - Bj: 1998 - 159.000km - TÜV neu aber mit "leichten Mängeln" die vom Käufer noch zu beheben wären - Optik: Lack hat etliche Macken und Kratzer und hat, so verwittert wie der aussieht, noch nie eine nennenswerte Pflege erhalten. Der Motorraum... Sagen wir mal so, unter der teilweise fingerdicken pampigen Dreckschicht ist ganz bestimmt der Motor versteckt. :rolleyes: Wenigstens sieht der Innenraum für das alter sehr gut aus und sogar das (damals schon veraltete) original Opel Radio ist noch drin. Preis: 3000€

Beim 145er Volvo, Baujahr müsste irgendwo in den 70ern gewesen sein, der ganz offensichtlich (kaum 2 Teile in der gleichen Farbe) aus mehreren Fahrzeugen zusammengebaut wurde und der laut Preisschild 4000€ kosten sollte, habe ich gar nicht erst weiter geschaut. Da war dann sogar meine Humorgrenze erreicht. Wobei mich aber doch mal interessiert hätte wie so ein Wrack noch ein H Kennzeichen bekommen hat. :gruebel:
RF_NWD
Beiträge: 2304
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: Alles wird teurer ODER kommt die Inflation ?

Beitrag von RF_NWD »

Auch Taxi Fahren wird deutlich teurer.
In Celle und Leer ging es schnell: Dort sind 20 Prozent höhere Preise bereits beschlossen. In der Stadt und Region Hannover liegt dem Verband zufolge ein Antrag über 20 Prozent Erhöhung vor. Dort waren die Preise erst im vergangenen Jahr erhöht worden. In Regionen, in denen sich länger nichts am Preis getan hat, fordern die Taxiunternehmen mehr: In Hildesheim und Schaumburg sind es etwa 30 Prozent. In Nienburg wären es Gast zufolge sogar 50 Prozent mehr. Für eine Taxifahrt in Nienburg würde das bedeuten: der Grundpreis steigt auf 7,60 Euro. Und der Kilometerpreis von 2 Euro auf 2,60 Euro. Das ist aber noch nicht beschlossene Sache, sagte Gast. Sein Verband stehe momentan im intensiven Austausch mit dem Landkreis, der den geforderten Anstieg als zu hoch empfinde.
Das ist vor allem für allein lebende Ältere, die kein Auto (mehr) haben, bitter: Die haben im ländlichen Raum oft keine andere Möglichkeit, den Arzttermin in der Woche oder das Zentralklinikum in der Pampa abseits der Städte am Wochenende zu erreichen.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34
PAM
Beiträge: 28247
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Re: Alles wird teurer ODER kommt die Inflation ?

Beitrag von PAM »

Falsches Suchgebiet, Herr Spacelab! ;) Die zitierten Fahrzeuge sind in der Schublade "Sammlerfahrzeug, historisches Kfz" einzusortieren. Sowas sollte man nicht als Alltagsauto verstehen, als billiges Auto ohnehin nicht mehr.

Interessanter ist der Blick auf die jetzigen Preise und die vor Corona. So genannte "junge Gebrauchte", etwa dreijährig und je nach Fahrzeugklasse mit üblichen Laufleistungen, liegen bei zahlreichen Modellen über dem ehemaligen Neupreis. Das schlägt sich in die Preise der "Brot-und-Butter-Autos" durch, also typische Modelle, die ohne Emotionen auf Basis der eigenen Bedürfnisse und im Rahmen des vorhandenen Budgets gesucht und gekauft werden. Der für viele wichtige Markt mit noch gut fahrbaren Autos um 3000 EUR ist heute das, was man vor Corona für etwa die Hälfte bekommen hat. Von privat oft noch mit frischer HU, technisch ehrlich, sichtbare Gebrauchsspuren - aber im Alltag aber trotz mehr als 10 Jahren Alter und 100 - 150 Tkm gelaufen noch problemlos fahrbar.

Der 1500 EUR-Bereich sind jetzt die typischen Bastlerautos mit einem halben Jahr überzogener HU, etwa zwei Jahre komplett wartungsfrei gefahren und mit knöchelhoch liegendem Müllteppich, Hundehaaren und eingetrocknetem Kleinkind-Erbrochenem auf der Rücksitzbank. Motorkontolleuchte an, Reifen dank krummer Fahrwerksteile bis aufs Gewebe runter, brabbelnder Auspuff, Motor ölfeucht und an geht das Ding zur Probefahrt nur mit Starthilfe. "Für Bastler bestimmt kein Problem!" Blöd nur, dass man wirklich Bastler sein muss, um so eine Büchse wirtschaftlich vertretbar wieder auf die Straße zu kriegen.

Im Bereich zwischen 5 und 10 T EUR gibt es zumindest hier fast nichts mehr, was nicht auch wenigstens 13 bis 15 Jahre alt ist. Mit Glück ist da aber noch 'ne gepflegte Familienkiste zu kriegen. Freilich dann mit 2.5er TDI und Euro 3 - sonst hätte man das Auto ja behalten.
🎧📺📻📡
Ruhrwelle
Beiträge: 2714
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: Hattingen/Ruhr

Re: Alles wird teurer ODER kommt die Inflation ?

Beitrag von Ruhrwelle »

Mein Favorit wäre gerade ein Renault Twingo Bj 2000, ohne TÜV, technisch einwandfrei, aber mit in den Lack eingeritzten Sprüchen auf allen Seiten. 500€ kostet die Möhre.

Mein Logan MCV, gekauft mit 4 Jahren 64tkm für 6900€ sollte vor 2 Jahren knappe 3500€ wert sein. Jetzt kosten vergleichbare Fahrzeuge mit weniger Ausstattung und ähnlicher Laufleistung über 5000€ :D Meiner muss noch 10 Jahre.
QTH: Niederwenigern 5km nördlich vom Sender Langenberg
Dacia MediaNav DAB+, Sony XDR-S3HD, Degen DE1103 (82/53), Roadstar TRA-2350 (110/53)
PAM
Beiträge: 28247
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Re: Alles wird teurer ODER kommt die Inflation ?

Beitrag von PAM »

das letzte MHz hat geschrieben: Mo 27. Jun 2022, 14:34 Bald sind sieben Monate Ampel rum und wenn ich mir anschaue, was ich seitdem mehr zu zahlen habe, dann wären das anteilig schon 150 Euro mehr pro Monat um am Ende der vier Jahre auf 1.000 Euro mehr zu kommen. Und ganz ehrlich: 150 Euro mehr pro Monat kann ich locker überbieten. Özdemir hat doch schon vorvorgestern angekündigt, dass die Lebensmittelpreise noch viel mehr steigen werden. Eine Mehrwertsteuerentlastung soll es dann auf Obst und Gemüse geben, na dann werden die Bio Tomaten bei REWE für 11,90 Euro / Kilo endlich wieder bezahlbar :danke:
Vor allem bei der 2,99 - 3,29 EUR-Butter ist, da von Kuhmilch gemacht, noch reichlich Luft nach oben! Mach' dir die ruhig dick aufs Maismehl-Weißbrot, wir brauchen Geld in der Kriegskasse!

https://www.focus.de/finanzen/news/sehn ... 92623.html :sagnix:
🎧📺📻📡
das letzte MHz
Beiträge: 10998
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:31
Wohnort: zwischen Gut und Böse

Re: Alles wird teurer ODER kommt die Inflation ?

Beitrag von das letzte MHz »

PAM hat geschrieben: Mo 27. Jun 2022, 14:38
das letzte MHz hat geschrieben: Mo 27. Jun 2022, 14:34 Bald sind sieben Monate Ampel rum und wenn ich mir anschaue, was ich seitdem mehr zu zahlen habe, dann wären das anteilig schon 150 Euro mehr pro Monat um am Ende der vier Jahre auf 1.000 Euro mehr zu kommen. Und ganz ehrlich: 150 Euro mehr pro Monat kann ich locker überbieten. Özdemir hat doch schon vorvorgestern angekündigt, dass die Lebensmittelpreise noch viel mehr steigen werden. Eine Mehrwertsteuerentlastung soll es dann auf Obst und Gemüse geben, na dann werden die Bio Tomaten bei REWE für 11,90 Euro / Kilo endlich wieder bezahlbar :danke:
Vor allem bei der 2,99 - 3,29 EUR-Butter ist, da von Kuhmilch gemacht, noch reichlich Luft nach oben! Mach' dir die ruhig dick aufs Maismehl-Weißbrot, wir brauchen Geld in der Kriegskasse!

https://www.focus.de/finanzen/news/sehn ... 92623.html :sagnix:
Die Preisanstiege bei Energie und Lebensmitteln sind ja teilweise gar nicht gerechtfertigt und nicht durch den Krieg erklärbar. Aber ich höre den Özdemir noch nach Amtseintritt, dass die Lebensmittelpreise steigen müssen...
Landwirtschaftsminister Cem Özdemir hat Billigpreisen für Lebensmittel den Kampf angesagt: [...] „es darf keine Ramschpreise für Lebensmittel mehr geben, sie treiben Bauernhöfe in den Ruin, verhindern mehr Tierwohl, befördern das Artensterben und belasten das Klima“, sagte der frühere Parteichef.
https://www.handelsblatt.com/politik/de ... 24962.html

Freilich, ein Teil der Teuerung ist gewiss kriegsbedingt, der andere (größere?) Teil scheint mir aber nach wie vor politisch motiviert zu sein. Ich mutmaße, dass man das gerne im Bugwasser des Krieges "einfach mit erledigt".
Hitradio KBBL Springfield - nur echt auf 102.5 MHz!
Habakukk
Beiträge: 5413
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Alles wird teurer ODER kommt die Inflation ?

Beitrag von Habakukk »

Naja, zeitgleich wird aber auch in nahezu allen anderen (europäischen) Ländern gerade alles massiv teurer. Haben die auch gerade eine Ampelregierung bekommen?
Antworten