Klimawandel: In Deutschland wirds kühler :-(

Willkommen im OT-Forum, wo sich unsere Community über die täglichen Dinge des Lebens abseits des DXens unterhält.
Wiesbadener

Klimawandel: In Deutschland wirds kühler :-(

Beitrag von Wiesbadener » Mi 15. Sep 2010, 10:38

Gestern einen Bericht auf EinsExtra gesehen: Es sieht immer mehr danach aus, dass der Klimawandel in Deutschland nicht zu einem Anstieg, sondern zu einer Senkung der Temperaturen führen wird. Grund: Die Nordwinde würden zunehmen und brächten im Winter einskalte Temperaturen oder - wie jetzt schon - Herbstwetter im Spätsommer. Angesichts dieser Prognosen denke ich echt über eine Auswanderung nach...

mor_

Re: Klimawandel: In Deutschland wirds kühler :-(

Beitrag von mor_ » Mi 15. Sep 2010, 10:57

Zieh nach Mecklenburg - da passiert immer alles 50 Jahre später - das sollte reichen :)

Bolivar diGriz

Re: Klimawandel: In Deutschland wirds kühler :-(

Beitrag von Bolivar diGriz » Mi 15. Sep 2010, 10:57

Das fand ich auch schön bei "www.auswandern.de": Dort steht als 1. Grund für das Auswandern "Es regnet, die Temperatur beträgt 13 Grad. Frage: Welchen Monat haben wir?"

Ich habe allerdings noch kein Land gefunden, wo ich sagen würde: "Ja, hier stimmt einfach alles, hier will ich bleiben."

zerobase now

Re: Klimawandel: In Deutschland wirds kühler :-(

Beitrag von zerobase now » Mi 15. Sep 2010, 11:06

Wie kühler? Ich denk es soll wärmer werden? Waren es die letzten Jahre nicht immer zu warm und hatten wir nicht heuer den wärmsten Juli seit Jahrzehnten? Die sollen sich mal entscheiden was nun Sache ist. Eines ist aber sicher. Es wird feuchter. Die Regenmengen nehmen von Jahr zu Jahr zu. Daran besteht kein Zweifel.
Gestern einen Bericht auf EinsExtra gesehen hat geschrieben:
brächten im Winter einskalte Temperaturen hat geschrieben:
Das hängt dann wohl mit dem Programm zusammen. :joke:

hegi_ms

Re: Klimawandel: In Deutschland wirds kühler :-(

Beitrag von hegi_ms » Mi 15. Sep 2010, 12:19

Im Juli hätte die ARD EisExtra anbieten sollen.

@Erwin Lindemann
"Ich habe allerdings noch kein Land gefunden, wo ich sagen würde: 'Ja, hier stimmt einfach alles, hier will ich bleiben.' "
Jedes Land hat seine Sarrazins.

Robert S.

Re: Klimawandel: In Deutschland wirds kühler :-(

Beitrag von Robert S. » Mi 15. Sep 2010, 12:48

Haja was solls,hier obn ham wir eh nur zwei Jahreszeiten,Winter und strengen Winter ;)
Von daher wird sich wohl net viel ändern. :D

PowerAM

Re: Klimawandel: In Deutschland wirds kühler :-(

Beitrag von PowerAM » Mi 15. Sep 2010, 12:59

Hier gibt es nur neunmonatigen Herbst und ein paar begleitende Wettererscheinungen... :D

zerobase now

Re: Klimawandel: In Deutschland wirds kühler :-(

Beitrag von zerobase now » Mi 15. Sep 2010, 13:54

Ach, so Spanien wär schon ok. Sommer von Mai-Oktober und in der restlichen Zeit meist Frühling bzw. ein paar wenige Tage Herbst.:spos:

Starsailor001

Re: Klimawandel: In Deutschland wirds kühler :-(

Beitrag von Starsailor001 » Mi 15. Sep 2010, 21:07

Das ist doch alles Käse.


Wie es grad in den Kram passt..lange zeit soll es erheblich wärmer werden, jetzt auf einmal wieder kälter.

Schonmal daran gedacht das die Natur seit zehntausenden von Jahren erhebliche Schwankungen hatte ohne Zutun des Menschen.
In unserer Gegend(Miteleuropa) hier gab es immer Warm- und Kaltzeiten, im Wechsel.Eine aufheizung der Erde bzw. ein Abkühlen ist ein völlig normaler Vorgang, den leider keiner von uns je miterlebt hat, den es aber immer gab.
Sozusagen sind das die GANZ großen Jahreszeiten, die nur ganz langsam wechseln..und uns dann immer mal um einige Klimazonen verschieben.
Mit CO 2 Ausstoß und Co hat dies absolut nichts zu tun.Die Natur ist sehr wandelbar und wird sich darauf einstellen.Sämtliche Panikmachen von sog. "Experten" kann man getrost im Eischrank einfrieren und in 2500 Jahren wieder auftauen....

-----------------------------

Und ähmm der Sommer ist gar nicht so weit weg..gleich hinter Österrreich gibt es 24 bis 29 Grad. :-)

KLICK!

http://www.wetteronline.de/Kroatien.htm



BetacamSP

Re: Klimawandel: In Deutschland wirds kühler :-(

Beitrag von BetacamSP » Mi 15. Sep 2010, 21:31

Ich glaube langsam auch nicht mehr an den Klimawandel. Jahrelang hieß es, es würde immer wärmer werden, jetzt heißt es die Winter sollen kälter werden. Anscheinend gleichen die Klimaforscher ihre Aussagen einfach an das aktuelle Klima an. Jahrelang wurden nämlich die Winter wärmer, es gab auch immer recht wenig Schnee. Doch dann kam 2008 der Einbruch. 2008/2009 war bereits ein sehr kalter und verschneiter Winter, 2009/2010 wars gleich noch extremer. Dann dieses Jahr ein sehr kalter Mai und der August wieder total verregnet, genau wie ungefähr die letzten 5 Jahre...

Wahrscheinlich regelt sich das Klima im Endeffekt doch wieder selbst und wir brauchen auch keine Angst vor dem Klimawandel haben. Deshalb sollten wir auch keine Angst haben weiter auf Kohlekraft zu setzen (neben alternativen Energiequellen) und auf die Kernkraft zu verzichten.

Denn im Gegensatz zum bei weitem nicht sicher belegtem Klimawandel geht von den Kernkraftwerken und dessen Atommüll eine reale Gefahr aus. Das ist nunmal Fakt.

Alqaszar

Re: Klimawandel: In Deutschland wirds kühler :-(

Beitrag von Alqaszar » Mi 15. Sep 2010, 21:52

Der Klimawandel ist keine Religion, da kann man nicht dran glauben. Nur spekulieren. Und ich spekuliere mal, dass es auch künftig nachts kälter ist als draußen.

Und Thilo empfiehlt ja: Tragt Pullover, wir streichen euch nämlich den Heizkostenzuschuss!

Robert S.

Re: Klimawandel: In Deutschland wirds kühler :-(

Beitrag von Robert S. » Mi 15. Sep 2010, 23:29

Bei mir sind es aktuell 16,5 Grad in der Wohnung,ich habe net geheizt und nen Pulli an,weis net was da dran schlimm sein soll :rolleyes:
Geheizt wird erst wenns kälter wird,dabei habe ich genug Holz gebunkert....

PowerAM

Re: Klimawandel: In Deutschland wirds kühler :-(

Beitrag von PowerAM » Do 16. Sep 2010, 06:45

17,8 Grad im Offiz. Dagegen habe ich schon was. :nichtzufassen: Den ganzen Arbeitstag sitzende Taetigkeit - da muss ich mir das nicht geben...

Kay B

Re: Klimawandel: In Deutschland wirds kühler :-(

Beitrag von Kay B » Do 16. Sep 2010, 07:45

An die globale Erwärmung glaube ich auch nicht. Ist einfach nur ein Produkt der Medien, die von Panikmache leben. Da können die mir noch so viele Experten vorsetzen.

Es wird echt kälter statt wärmer, wenn ich mir die Entwicklung meines Heizölverbrauchs über die letzten 10 Jahre anschaue. denn in dem Fachwerkhaus mit seinen 10 cm dicken Außenwänden, in dem ich wohne, herrscht sehr schnell Außentemperatur.

Ohne meine Heizgewohnheiten zu ändern (Thermostaten stehen meistens auf 2) ist mein Heizölverbrauch in den letzten Jahren jedenfalls gestiegen.

Also liebe Medien und Wissenschaftler: Steckt euch eure globale Erwärmung sonst wo hin!

zerobase now

Re: Klimawandel: In Deutschland wirds kühler :-(

Beitrag von zerobase now » Do 16. Sep 2010, 09:50

Ich glaube langsam auch nicht mehr an den Klimawandel. Jahrelang hieß es, es würde immer wärmer werden, jetzt heißt es die Winter sollen kälter werden. Anscheinend gleichen die Klimaforscher ihre Aussagen einfach an das aktuelle Klima an. Jahrelang wurden nämlich die Winter wärmer, es gab auch immer recht wenig Schnee. Doch dann kam 2008 der Einbruch. 2008/2009 war bereits ein sehr kalter und verschneiter Winter, 2009/2010 wars gleich noch extremer. Dann dieses Jahr ein sehr kalter Mai und der August wieder total verregnet, genau wie ungefähr die letzten 5 Jahre... hat geschrieben:
So sehe ich das auch. Den Klimawandel gibt es aber schon, nur vielleicht nicht unbedingt so wie erwartet. Wie ich schon angedeutet habe, steigt das Risiko von Extremwetterlagen. Hier ist an allererster Stelle der Niederschlag zu nennen. Es regnet deutlich mehr in immer kürzeren Abständen. Die Hochwassergefahr ist dramatisch angestiegen. Es vergeht kein Jahr wo nicht irgendwo Land unter gemeldet wird. Auch die Gefahr von Stürmen und sogar Tornados darf man nicht unterschätzen. Da kommt noch einiges auf uns zu.

Antworten