Geisterstädte

Willkommen im OT-Forum, wo sich unsere Community über die täglichen Dinge des Lebens abseits des DXens unterhält.
Robert S.

Geisterstädte

Beitrag von Robert S. » So 11. Feb 2007, 15:12

Hab mich die letzten Tage so bissl mit Geisterstädten und so beschäftigt und einen interessanten Link endeckt.
Wenns euch interessiert schaut mal rein,da gibts ne ganze Menge von ,,Ghost Towns,, in den USA zu sehn.
Viele sehr schöne Bilder sind dabei http://www.ghosttowngallery.com/

WiehengeBIERge

Re: Geisterstädte

Beitrag von WiehengeBIERge » So 11. Feb 2007, 15:15

;-)

Staumelder

Re: Geisterstädte

Beitrag von Staumelder » So 11. Feb 2007, 15:21

Oder die Viertel die überwiegend durch abgezogene Truppen bewohnt wurden. Hier in OS ziehen zu 2009 voraussichtlich die letzten Briten ab, bin mal gespannt wie die entfernte Nachbarschaft dann auEssieht...

Rolf, der Frequenzenfänger

Re: Geisterstädte

Beitrag von Rolf, der Frequenzenfänger » So 11. Feb 2007, 15:33

Auf meiner USA-Reise im Jahr 2001 bin ich durch Jerome gekommen, das auch auf der Ghosttowngallery zu sehen ist. Ich hatte erwartet, dass das wirklich eine total verlassene Stadt ist, in der die sprichwörtlichen Heuballen durch die Strassen fliegen. Stattdessen alles für die Touris aufbereitet, mit Souvenir-Läden und all dem Kram. Also gab's halt nur einen kurzen Zwischenstopp. Hier ein Foto, das ich dort gemacht habe:

Bild

Ehemaliger User

Geloescht

Beitrag von Ehemaliger User » So 11. Feb 2007, 16:04

[Beitrag auf Wunsch des Users entfernt.]

Robert S.

Re: Geisterstädte

Beitrag von Robert S. » So 11. Feb 2007, 18:59

@ Saarländer: nix da auch wenn hier net viel los is,ne Geisterstadt is das net :D

@ Sebastian : hät ich nie gedacht das ich das mal sagen würde aber trotzdem FREUND ™ :hot:
mich interessiert das Thema auch.
Ich stöbere auch gern auf verlassenen Grundstücken rum,siehe die alte Russenkaserne die ja quasi auch ne kleine Stadt gewesen ist,lehrstehnde Häuser,Fabriken usw.
Auch stillgelegte Bahnlinien interessieren mich und auf dieser Side gibts wirklich recht interessante veralssene Orte zu sehn.

Auch sehnswert is ,,Kopmannskoppe,, in Namibia (früher Deutschsüdwestafrika) eine alte Diamantensiedlung,die heute langsam von der Wüste zurückerobert wird.

Schlesier

Re: Geisterstädte

Beitrag von Schlesier » So 11. Feb 2007, 20:55

Da kann ich nur auf die Bilder aus Weißwasser-Süd verweisen. Alle Gebäude auf den Fotos stehen leer. EINZIGE Ausnahme ist das Radio-WSW-Gebäude aus dem natürlich weiterhin gesendet wird. zu den Bildern

PeterSchwarz

Re: Geisterstädte

Beitrag von PeterSchwarz » Mo 12. Feb 2007, 14:49

Ein kleines Geisterdorf gibt es auch in der Nordeifel: Wollseifen!
Dessen Bewohner wurden nach dem 2. Weltkrieg von britischen Soldaten auf recht rüde Weise verjagt. Sie hatten nur 2 Wochen, um ihr Hab und Gut mitzunehmen. Danach war hier ein Truppenübungsplatz, der in den vergangenen Jahren aufgelassen wurde und nun zum Nationalpark Eifel gehört.
Dort stehen neben der alten Kirche noch weitere halbverfallene alte Gebäude. Daneben gibt es Rohbauskelette der Militärs, die wohl für Nahkampfübungen eingesetzt wurden. Das sieht schon ein wenig gespenstisch aus, vor allem spätabends oder frühmorgens.

Auch im Truppenübungsplatz Münsingen auf der schwäb. Alb gibt es solch ein Geisterdorf: Gruorn! Wieviel dort noch steht, weiss ich aber nicht.

WiehengeBIERge

Re: Geisterstädte

Beitrag von WiehengeBIERge » Mo 12. Feb 2007, 15:22

;-)

Brubacker

Re: Geisterstädte

Beitrag von Brubacker » Sa 17. Feb 2007, 00:54

[quote Robert S.]Auch sehnswert is ,,Kopmannskoppe,, in Namibia (früher Deutschsüdwestafrika) eine alte Diamantensiedlung,die heute langsam von der Wüste zurückerobert wird.[/quote]"Kolmannskuppe" hieß der Ort. Bilder davon gibt's u. a. im Wikipedia-Artikel: http://de.wikipedia.org/wiki/Kolmannskuppe

In Offenbach hat man auch einen ganzen Stadtteil aufgelöst. Inzw. scheint da nicht mehr viel von übrig zu sein: http://de.wikipedia.org/wiki/Offenbach-Lohwald

Schlesier

Re: Geisterstädte

Beitrag von Schlesier » Di 27. Mär 2007, 00:13

Mittlerweile sieht es um das "Häuschen" so aus wie auf dem folgenden Link zu sehen. Alle Fenster sind nun draußen. Das hässliche Ding verschwindet nun endlich. (Unten auf Originalgröße klicken)KLICK

Tja, da habe ich wohl den falschen Beitrag erwischt................

Alqaszar

Re: Geisterstädte

Beitrag von Alqaszar » Di 27. Mär 2007, 02:58

Diese Geschichte von Lohwald ist ja auch mal nicht schlecht. Bin mal gespannt, wann sie das mit dem gesamten Osten machen...

*wegduck*

Scrat

Re: Geisterstädte

Beitrag von Scrat » Di 27. Mär 2007, 04:37

Hier an der tschechischen Grenze gibt es viele "Geisterdörfer" im ehemaligen Sudetenland.Leider ist oft nicht mehr erhalten als ein paar Steinhaufen oder Keller.Manchmal sieht man aber noch Mauerreste oder früher angelegte Weiher.

In meinen Bildern das Dorf "Grafenried",von dem auf deutscher Seite noch Untergrafenried existiert.
Im Sommer 1945 wurden die Sudetendeutschen vertrieben und das Dorf wurde bis 1959 abgerissen.
Die Dorfkirche wurde gesprengt.Einwohner 1944: ca.6oo

Ein vor dem Kriegsende angelegter Weiher am Südende von Grafenried:
Fischzucht ist halt was Oberpffälzerisches...
Bild

Ein Rest des Grundrisses eines Hauses:
Bild

Ehemaliges Wirtshaus in Grafenried.
Bild

Kellergewölbe,zum Teil schon eingestürzt...ich mein,die arme Decke hielt fast 40 Jahre den Schuttmassen stand...
Bild

Weitere Ansicht (was sind das für Steine die in der Mauer sind,was trugen sie?):
Bild

Ein Gebäuderest in der Nachbarschaft,schon mit etwas besseren Steinen gebaut als das Wirtshaus:
Bild

Einer der zwei erhaltenen Telefonkabelmasten die seit 1950 im Nichts stehen.
(Andere stehen noch an ihrem Platz,wurden aber abgesägt und als Zaunpfahl verwendet.)
Bild

Mäuerlein:
Bild

Sowas wie eine Art kleiner Dorfplatz:
Bild

Das letzte Süpplein ist schon lang gelöffelt:
Bild

Nochmal einer der mehrzähligen Weiher:
Bild

Ein Rest der 1959 gesprengten Dorfkirche:
Bild

Der Hauptdorfplatz von Grafenried:
Bild

Nochmal von der anderen Seite:
Bild

Und hier ein Vergleich...über 60 Jahre früher:
Bild

Der Friedhof hat es etwas besser überstanden...
Bild

Wenn auch die Gräber nicht mehr gepflegt werden konnten,so sind sie doch noch da:
(Leider wurden auch hier Steine umgestossen oder kaputtgehauen)
Bild

"Öffentlicher Fernsprecher" Schild,hergestellt 1933-1950,DDR laut anderen Foren wohl bis Ende der 80er:
Bild

Zum Vergleich:Bild

PeterSchwarz

Re: Geisterstädte

Beitrag von PeterSchwarz » Di 27. Mär 2007, 10:54

Das hat ja wirklich was Verwunschenes. Da würde ich doch gern mal rumstreifen.

Robert S.

Re: Geisterstädte

Beitrag von Robert S. » Di 27. Mär 2007, 11:39

Geht mir auch so,das Dörfchen weckt auch mein Interesse :hot:
Was hat es aber mit diesem tschechichen Schild da auf sich,wo auch Grafenried drauf steht ?
Ist das eine Hinweistafel auf den ehemaligen Ort ?
Was steht da auf diesem großen Gedenktstein da in der Bildmitte wo das Kreuz oben drauf ist ?

Antworten