Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Willkommen im OT-Forum, wo sich unsere Community über die täglichen Dinge des Lebens abseits des DXens unterhält.
pomnitz26
Beiträge: 926
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von pomnitz26 » Di 6. Aug 2019, 09:00

@DerGeneral
Das Imperial besteht aus fehlerhafter Software. Ein größerer Programmierspeicher und es wäre top. Alternativ wäre DAB und UKW nie nutzen. Als reines träges Webradio oder AUX Gerät liefert es als I450 einen top Klang ab. Von der Software her nimm das Lidl Gerät, es gibt nichts besseres.

Störende Netzteile die durch 2 Etagen meinen Fernempfang an der Dachantenne zusammenbrechen lassen existieren nicht mehr.

FrankSch
Beiträge: 336
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:53

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von FrankSch » Di 6. Aug 2019, 10:55

DerGeneral hat geschrieben:
Di 6. Aug 2019, 05:55
Meine WLAN-Verbindung, die mich heute um den Schlaf gebracht hat. Ständig geht trotz geringstem Abstand zum Router der Brutto-Datendurchsatz auf 72 Mbit/s. runter. Störquelle unauffindbar, es ist zum Haare raufen. Mittlerweile verdächtige ich das eigene Netzteil vom Speedport, das störstrahlt nämlich wie Sau. :kopf:
Ich habe mit der Fritzbox, die im selben Raum steht, eher noch geringere Werte, aber das ist zum Teil auch Absicht. Ich habe die Box auf 6% der maximalen Sendeleistung (niedrigst mögliche Einstellung) reduziert, und meine DSL-Leitung gibt netto eh nicht mehr als 10 MBit/s her. Von daher... Egal.

DerGeneral
Beiträge: 158
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 01:40

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von DerGeneral » Mi 7. Aug 2019, 01:46

FrankSch hat geschrieben:
Di 6. Aug 2019, 10:55
Ich habe mit der Fritzbox, die im selben Raum steht, eher noch geringere Werte, aber das ist zum Teil auch Absicht. Ich habe die Box auf 6% der maximalen Sendeleistung (niedrigst mögliche Einstellung) reduziert, und meine DSL-Leitung gibt netto eh nicht mehr als 10 MBit/s her. Von daher... Egal.
Ja stimmt. Ich möchte mich auch nicht mit 5 GHz bei 500 mW verstrahlen, das ginge mit Fullspeed. Aber mein 2.4 GHz WLAN (freier Kanal) steht bei 100% Leistung (sind ja nur 100mW) und es kommen laut Hidden Menu des Speedport auch 100% Empfang des Notebooks an. Neustart des Routers, Netzwerkadapters, des ganzen Notebooks und aller Netzteile hat nichts gebracht. Erst das völlige Versetzen und Verdrehen des Routers bringt manchmal wieder den 144 Mbit-Modus statt 72 Mbit (brutto), so dass ich meine 50 Mbit Leitung vernünftig nutzen kann.

DerGeneral
Beiträge: 158
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 01:40

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von DerGeneral » Mi 7. Aug 2019, 02:06

pomnitz26 hat geschrieben:
Di 6. Aug 2019, 09:00
@DerGeneral
Das Imperial besteht aus fehlerhafter Software. Ein größerer Programmierspeicher und es wäre top. Alternativ wäre DAB und UKW nie nutzen. Als reines träges Webradio oder AUX Gerät liefert es als I450 einen top Klang ab. Von der Software her nimm das Lidl Gerät, es gibt nichts besseres.
Ist das ein größeres, allgemeines Problem bei DAB Radios mit der 100-Einträge-Limitierung? Ich kenne das von älteren Sat-Receivern, die fingen auch mal gerne an rumzuspinnen, wenn der Speicher voll war. Hab gerade mal sicherheitshalber bei meinem Albrecht nachgeguckt: 145 Einträge. :D Was sich doch dank Tropo so ansammelt. Hoffentlich schafft mein neues Tangent Dab2go+ auch die 100er Hürde. Da weiss irgendwie niemand, was da für ein Modul verbaut ist (die Darstellung im Farbdisplay weicht leicht vom "gewohnten" ab).

pomnitz26
Beiträge: 926
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von pomnitz26 » Mi 7. Aug 2019, 07:06

DerGeneral hat geschrieben:
Mi 7. Aug 2019, 02:06
pomnitz26 hat geschrieben:
Di 6. Aug 2019, 09:00
@DerGeneral
Das Imperial besteht aus fehlerhafter Software. Ein größerer Programmierspeicher und es wäre top. Alternativ wäre DAB und UKW nie nutzen. Als reines träges Webradio oder AUX Gerät liefert es als I450 einen top Klang ab. Von der Software her nimm das Lidl Gerät, es gibt nichts besseres.
Ist das ein größeres, allgemeines Problem bei DAB Radios mit der 100-Einträge-Limitierung? Ich kenne das von älteren Sat-Receivern, die fingen auch mal gerne an rumzuspinnen, wenn der Speicher voll war. Hab gerade mal sicherheitshalber bei meinem Albrecht nachgeguckt: 145 Einträge. :D Was sich doch dank Tropo so ansammelt. Hoffentlich schafft mein neues Tangent Dab2go+ auch die 100er Hürde. Da weiss irgendwie niemand, was da für ein Modul verbaut ist (die Darstellung im Farbdisplay weicht leicht vom "gewohnten" ab).
Das neue TechniSat RDR hat das Problem mit den 100 Programmen immer noch. Imperial basiert auf einer ganz eigenen Software mit eigenem Chipsatz. Ich glaube Grundig hat diese auch. Merkt man auch am Webradioportal. Für meine Hausunterdachantenne gibt es außer dem DigiPal DAB kein Gerät welches noch nicht an der riesigen Anzahl an Programmen gescheitert ist. Meist reichen schon 2 unterschiedliche Muxe auf dem selben Kanal. Generell haben die Hersteller die Software in der Richtung weiter verbessert. Im Fall von Imperial sprach der Hersteller sogar von der alten Version um mir da auch die richtige Software zu schicken.

Der Digipal bringt es auf 265 DAB Programme. Das Imperial wird nur im Garten verwendet. Solange ich bei Tropo keinen Suchlauf mache ist alles in Ordnung. Meine Autoradios von VW oder JVC / Kenwood haben da keine Probleme. Sie arbeiten auch mit selbständig aktualisierenden Listen.

DerGeneral
Beiträge: 158
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 01:40

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von DerGeneral » Do 8. Aug 2019, 02:19

pomnitz26 hat geschrieben:
Mi 7. Aug 2019, 07:06
Für meine Hausunterdachantenne gibt es außer dem DigiPal DAB kein Gerät welches noch nicht an der riesigen Anzahl an Programmen gescheitert ist. Meist reichen schon 2 unterschiedliche Muxe auf dem selben Kanal. Generell haben die Hersteller die Software in der Richtung weiter verbessert.
Die hat mein Albrecht alle sauber abgelegt, daher kein Problem. Doppelte Einträge des NDR gibt es auch erst seit der Regionalisierung. Bei meinem neuen Tangent hingegen wird der komplette (identische) NDR-Mux für NDS dreifach abgelegt. :eek: Das geht mal gar nicht. Die Software ist von 2017. Seit wann bessern die Hersteller nach? Der 100er Bug könnte schnell ziehen. Leider findet man so wenig über dieses Radio im Netz.

FrankSch
Beiträge: 336
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:53

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von FrankSch » Do 8. Aug 2019, 08:11

DerGeneral hat geschrieben:
Mi 7. Aug 2019, 01:46
Ja stimmt. Ich möchte mich auch nicht mit 5 GHz bei 500 mW verstrahlen, das ginge mit Fullspeed. Aber mein 2.4 GHz WLAN (freier Kanal) steht bei 100% Leistung (sind ja nur 100mW) und es kommen laut Hidden Menu des Speedport auch 100% Empfang des Notebooks an.
Ich habe den 5 GHz-Teil auch abgeschaltet. Nicht nur weil er bei meiner Leitung keine Vorteile bringt, sondern bei meiner Art der Nutzung sogar eher Nachteile hat. Ich schalte das WLAN dann ein, wenn ich es brauch, und dann ab, wenn ich es nicht mehr brauche. 2,4 GHz steht nach dem einschalten binnen Sekunden zur Verfügung, während 5 GHz einige Gedenkminuten braucht. Außerdem erkennt mein Smartie den 5GHz-Teil nicht, wenn die SSID abgeschaltet ist. Bei 2,4 GHz hat es damit kein Problem.

pomnitz26
Beiträge: 926
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von pomnitz26 » Do 8. Aug 2019, 09:03

DerGeneral hat geschrieben:
Do 8. Aug 2019, 02:19
pomnitz26 hat geschrieben:
Mi 7. Aug 2019, 07:06
Für meine Hausunterdachantenne gibt es außer dem DigiPal DAB kein Gerät welches noch nicht an der riesigen Anzahl an Programmen gescheitert ist. Meist reichen schon 2 unterschiedliche Muxe auf dem selben Kanal. Generell haben die Hersteller die Software in der Richtung weiter verbessert.
Die hat mein Albrecht alle sauber abgelegt, daher kein Problem. Doppelte Einträge des NDR gibt es auch erst seit der Regionalisierung. Bei meinem neuen Tangent hingegen wird der komplette (identische) NDR-Mux für NDS dreifach abgelegt. :eek: Das geht mal gar nicht. Die Software ist von 2017. Seit wann bessern die Hersteller nach? Der 100er Bug könnte schnell ziehen. Leider findet man so wenig über dieses Radio im Netz.
Ich meine sowas wie 10B Bayern und 10B rbb oder das selbe auf 12D. Auch 7B Berlin und Hessen oder 10C NDR und Nürnberg. Das DAB AF geht wenn vorhanden dann meist richtig gut. Ansonsten ist es auch nicht verkehrt wenn ein Programm mehrfach im Speicher abgelegt wird.

Beim Albrecht DR57 in meinem Fall kann ich von der Firma auch nur gutes berichten.

pomnitz26
Beiträge: 926
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von pomnitz26 » Do 8. Aug 2019, 13:45

Datenvolumen ist seit ich Android habe ständig zu wenig. Schon wieder alle und es geht nur noch in Festnetzgeschwindigkeit vorwärts. Wird wohl Zeit die Hauptkarte in den LTE Router zu packen.

Dabei habe ich doch extra das langsamste und schlechteste Netz gewählt. So kann man besser einteilen und planen.

DerGeneral
Beiträge: 158
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 01:40

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von DerGeneral » Fr 9. Aug 2019, 01:44

pomnitz26 hat geschrieben:
Do 8. Aug 2019, 09:03
Ich meine sowas wie 10B Bayern und 10B rbb oder das selbe auf 12D. Auch 7B Berlin und Hessen oder 10C NDR und Nürnberg. [...]Beim Albrecht DR57 in meinem Fall kann ich von der Firma auch nur gutes berichten.
Habe ich schon verstanden! 7B Hessen oder Berlin/Brandenburg sind gleichzeitig fehlerfrei abgelegt. Abstürze gibt es nicht wenn man die "falschen" Sender aus der Liste wählt (er sucht dann nur und die Balken gehen hoch und runter, bis "Dienst nicht verfügbar" erscheint). Habe das DR 65 C von Albrecht, bis auf das übliche Slideshowproblem (welches das Tangent nicht hat) läuft die Software top und reaktionsschnell. Beim Tangent hingegen leichte Trägheiten und sporadische Abstürze, vor allem bei zu schwachem Empfang während manueller Sendersuche. Gerade das sollte nicht sein.

Felix II
Beiträge: 215
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:56

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von Felix II » Fr 9. Aug 2019, 14:28

Was mir ordentlich auf den Keks geht ? Sowas hier:
Mit dem Projekt hat er als einziger Europäer unter 24 Finalist*innen eine Studienförderung von 50 000 US-Dollar gewonnen
Es ist wie eine Seuche :verrueckt: :kopf: :motz:
mfG: Felix II

[hr]

ein Ponyhof ist kein Ponyhof.

Wikipedia: Standart bezeichnet häufig eine Falschschreibung des Wortes Standard

WiehengeBIERge
Beiträge: 366
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:23

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von WiehengeBIERge » Fr 9. Aug 2019, 17:39

WiehengeBIERge hat geschrieben:
Mo 5. Aug 2019, 20:24
Autofahren. Nach zwei Wochen fast ganz ohne hatte ich heute morgen nach 30 Minuten Fahrt schon wieder die Nase voll.
...

Es gibt also tatsächlich Leute, die überqueren die rechte Spur nur kurz beim Auffahren und Abfahren, dazwischen existiert sie nicht. Eigentlich würden für diese Leute ja auch einspurige Richtungsfahrbahnen reichen :D .
Das gleiche konnte ich heute, neben diversen anderen krassen Aktionen, wovon das meiste mit viel zu geringem Abstand zu tun hatte, wieder ein mal auf der kompletten Strecke von Paderborn bis Bielefeld, also wieder rund 30 Minuten lang beobachten. Ich gebe aber zu, dass ich aus trotz ein paar mal rechts an dem Verursacher vorbei gefahren (Überholen würde ich es nich nennen) bin ;) .

Ansonsten wunderte ich mich, dass es erst auf den letzten 50 kilometern von Mannheim bis hier zu einem (tödlichen) Unfall (mit 3 beteiligten LKWs und zwei PKWs) kam. Bei dem was ich heute erlebt habe hätte das alle 20 Minuten passieren können.

Ich kann echt nicht mehr nachvollziehen, dass mit Autofahren früher mal Spaß gemacht hat.
QTH: 52.28 N | 8.70 O
am Nordhang des Wiehengebirges, am äußersten Rand von NRW und der "Bergwelt"

http://www.senderfotos-owl.de

Chief Wiggum
Moderator
Beiträge: 748
Registriert: Do 16. Aug 2018, 07:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von Chief Wiggum » Fr 9. Aug 2019, 17:40

Immer mal wieder klappts nicht mit dem Internetradio am SIRD. :motz:
https://www.senderfotos-bb.de .
Stationär : UKW : BandII Dipol @ Onkyo T4970 / DAB : BIII Dipol @ RTL-Stick *** Mobil : UKW : Audi Concert / DAB : Albrecht DR57

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1134
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von Spacelab » Fr 9. Aug 2019, 17:45

Freenet TV USB Stick. Der wohl größte Murks seit es DVB-T Sticks gibt. :mad: Irgendwie wird der Stick nicht normal über Standard Treiber angesprochen. Laut diversen Foren wird er über "LibUSB" angesprochen. Also ist man schon auf 2 Programme begrenzt. Einmal die gurkige Freenet.tv Software und einmal den DVBViewer der das ganze aber, laut eigener Aussage im eigenen Forum, nur eher so halbgar unterstützt. Es werden bei einem Suchlauf nicht immer beim ersten mal alle Programme gefunden, das Umschalten dauert sehr lange, ab und zu schießt mal selbst bei dicken Rechnern die CPU Last auf 100% und geht erst wieder runter wenn man den DVBViewer beendet... Mit dem Bugfixing hält man sich aber vornehm zurück. Zu wenig Interesse am Freenet Stick im speziellen und an DVB-T2 im Allgemeinen. :rolleyes: Außerdem habe ich Probleme beim Ton der ARD Programme. Diese sind in AAC und nicht in DolbyDigital+ wie beim ZDF. Ich kann AAC Radioprogramme auf Astra hören und TV Programme mit AAC Ton über Sat schauen. Aber beim AAC Ton über DVB-T2 ist Bild und Ton asynchron und nach ca. 1 Minute friert das Bild komplett ein. Ich habe schon diverse AAC Decoder ausprobiert. Keiner schafft es über längere Zeit einen der ARD Programme wiederzugeben.

Die original Freenet.tv Software kann ich nicht benutzen da man sich für deren Nutzung zwingend registrieren muss, ich aber bei der Registrierung die "freenet TV ID" angeben muss und prompt die Fehlermeldung erhalte dass das Gerät bereits registriert sei. Dabei war der Stick original verpackt und sogar das Siegel war noch auf der Verpackung. Ein Anruf bei der überall angegebenen freenet Hotline brachte auch nichts da dort nur ein Telefoncomputer drangeht der, nachdem man fast 10 Minuten zähe Frage<>Antwort Spielchen gemacht hat, einfach auflegt. Nach dem dritten mal hatte ich keinen Bock mehr. Den Stick bringe ich morgen zum MediaMarkt zurück und fertig.

FrankSch
Beiträge: 336
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:53

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von FrankSch » Sa 10. Aug 2019, 08:46

Die Existenz mobiler Hotspots scheint für manche Programmierer von Streaming-Apps Neuland zu sein, denn die Möglichkeit die Streamqualität (und damit den Datenverbrauch) zu begrenzen, wird bei manchen nur bei der Verbindung über "mobile Daten" angeboten, zumindest bei der Radioplayer-App und der Amazon Music App.

Antworten