Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Willkommen im OT-Forum, wo sich unsere Community über die täglichen Dinge des Lebens abseits des DXens unterhält.
Spacelab
Administrator
Beiträge: 1374
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von Spacelab » Di 9. Jul 2019, 15:49

Eigentlich schade. Hier bei mir, wo ich das Smartphone am häufigsten brauche, ist Vodafone das einzige Netz das noch am besten funktioniert. Eigentlich ja ein gewagter Schritt das UMTS Netz zugunsten LTE herunter zu fahren wo doch nach jüngster Studie gerade einmal 41% aller Handy Nutzer das LTE Netz benutzen können.

Aktueller Keks: die TAN SMS der Sparkasse kommen mal wieder nicht. :mad:

carkiller08
Beiträge: 127
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:01

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von carkiller08 » Di 9. Jul 2019, 16:30

Aktueller Keks: die TAN SMS der Sparkasse kommen mal wieder nicht.
Hoffentlich ist deine Sparkasse etwas vorsichtiger und zuverlässiger als diese hier, wo ein Anruf reichte, um die TANs
an eine andere Mobilfunknummer umzuleiten.
https://www.bild.de/regional/sachsen-an ... .bild.html

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1374
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von Spacelab » Di 9. Jul 2019, 16:38

Als ich eine neue Handynummer bekommen hatte musste ich anrufen, Name, Geburtsdatum und die Karten-Nr. der EC Karte durchgeben.

Radio Fan
Beiträge: 876
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48
Wohnort: HRO

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von Radio Fan » Di 9. Jul 2019, 16:51

Beim Online-Banking gibt es definitiv bessere bzw. sichere Verfahren, als mit
TAN-SMS zu arbeiten. 😇
Zuletzt geändert von Radio Fan am Di 9. Jul 2019, 17:23, insgesamt 1-mal geändert.

carkiller08
Beiträge: 127
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:01

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von carkiller08 » Di 9. Jul 2019, 17:14

Als ich eine neue Handynummer bekommen hatte musste ich anrufen, Name, Geburtsdatum und die Karten-Nr. der EC Karte durchgeben.
Die Kartennummer wurde im Fall , der verlinkt wurde, offenbar nicht abgefragt.

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1374
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von Spacelab » Di 9. Jul 2019, 17:37

Da ich weder Geschäftsführer eines Unternehmens, noch im Unternehmensregister eingetragen bin, ist dieses Risiko schon mal überschaubar. Außerdem muss man sich nach der Rufnummeränderung in seinem OnLine Banking Konto anmelden und die Änderung bestätigen. Der böse Bube müsste also auch noch die LogIn Daten fürs OnLine Banking Portal haben.

Ansonsten bietet mir meine Sparkasse nur noch pushTAN an was von der Verbraucherzentrale ausdrücklich nicht empfohlen wird da hier die Erzeugung der Überweisung und die Bestätigung auf ein und demselben Gerät erfolgt. Der Betrüger müsste also nur das Smartphone klauen.

Als dritte Möglichkeit gäbe es da noch die chipTAN. Davon habe ich aber wieder Abstand genommen da ich sehr viel auf reisen bin und das verflixte Teil in kurzer Zeit bereits 2 mal Zuhause vergessen und einmal im Koffer kaputt gedrückt habe.

Wer wirklich sicher gehen will stampft den ganzen Quatsch einfach ein und geht wieder zu seiner Bank an den Schalter oder den Automaten. Und selbst da gibt es keine 100%ige Sicherheit.

PAM
Beiträge: 4531
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von PAM » Di 9. Jul 2019, 21:42

Bei 1,95 EUR je papierhaft eingereichter Überweisung gewöhnst du dir das schnell ab. Hier stellt man gerade auf das TAN-generierende Gerät um. Kannst du kaufen oder mieten.
[JO62rr]

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1374
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von Spacelab » Mi 10. Jul 2019, 05:46

Papierüberweisung gibt es hier gar nicht mehr. Da steht gar keine Box mehr wo man das einwerfen kann. Entweder Schalter oder Automat.

DB1BMN
Beiträge: 414
Registriert: So 2. Sep 2018, 18:50
Wohnort: Bremen

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von DB1BMN » Mi 10. Jul 2019, 09:29

Überweisung?
Ich zahl alle meine eBay-Einkäufe nur noch mit Paypal.

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1374
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von Spacelab » Mi 10. Jul 2019, 09:56

Man hat ja nicht nur eBay zu überweisen.

das letzte MHz
Beiträge: 2175
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:31
Wohnort: zwischen Gut und Böse

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von das letzte MHz » Mi 10. Jul 2019, 12:55

Spacelab hat geschrieben:
Mi 10. Jul 2019, 05:46
Papierüberweisung gibt es hier gar nicht mehr. Da steht gar keine Box mehr wo man das einwerfen kann. Entweder Schalter oder Automat.
Normalerweise konnte man bei Filialbanken seine Überweisung in den Bankbriefkasten werfen, den gibt es aber nicht mehr überall (weil am Ende aufgebrochen oder als Abfalleimer missbraucht). Wenn du einen Überweisungsträger hast, kannst du ihn aber auch am Schalter abgeben oder per Post an die Bank senden. Du musst die Überweisung nicht in trauter Zweisamkeit gemeinsam mit dem Bankangestellten vornehmen :joke:

Davon mal abgesehen bin ich heilfroh, dass es Onlinebanking gibt. Papierüberweisungen rauben einen den letzten Nerv (man verschreibt sich grundsätzlich immer beim letzten Buchstaben :sozusagen: ) und kosten wahnsinnig viel Zeit (intelligenterweise haben die Banken irgendwann aufgehört dem Kunden Vordrucke zu bieten, wo zumindest die eigenen Kontodaten schon vorausgefüllt waren). Dann gab es die SB-Terminals, die (zumindest hier) wortwörtlich unter aller Sau waren. Ich habe noch nie derart versiffte Geräte gesehen, wie früher die SB-Terminals, an jedem zweiten Gerät klebte sogar gut erkennbar die Rotze von irgendwelchen Idioten, die es immer wieder witzig fanden in einem unbeobachteten Moment auf die Touchscreens der Geräte zu spucken - natürlich grün-gelb :rolleyes: Davon mal abgesehen haben die Touchsreens nie funktioniert. Man musste jede Zahl und jeden Buchstaben fünf Mal antippen, bis das Ding ihn endlich akzeptiert hat und wenn deswegen die Überweisung zu lange gebraucht hat, hat sie der Automat abgebrochen und laut piepend die Karte ausgeworfen :kopf:
Hitradio KBBL Springfield - nur echt auf 102.5 MHz! :: Der Wille entscheidet.

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1374
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von Spacelab » Mi 10. Jul 2019, 13:58

Die SB Terminals sind wirklich gruselig zu bedienen. Die Benutzeroberfläche sieht zwar aus wie aus Windows 3.0 Zeiten aber es ist alles halbwegs logisch angeordnet. Geschrieben wird an unseren Automaten über eine richtige (Metall) Tastatur. Leider funktioniert die auch nicht besser wie die auf Wunsch zuschaltbare Bildschirmtastatur. Man muss ständig mehrmals auf eine Taste drücken bis diese mal reagiert. Die nächste Taste hingegen reagiert trotz einmaligem drücken gleich zweimal. Das Ergebnis sind ständige Schreibfehler die man korrigieren muss.

carkiller08
Beiträge: 127
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:01

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von carkiller08 » Do 11. Jul 2019, 09:54

Keks: Die dynamische Adresszuweisung beim Zyxel Speedlink 5501 DSL-Router funktioniert nicht oder nicht richtig.

Mit der DHCP-Server-Einstellung
IP-Startadresse: 192.168.2.50
IP-Endadresse: 192.168.2.150
Vergabedauer: 2 Wochen (default) - inzwischen geändert auf 1 Tag

wollte er gestern bei drei eingeloggten WLAN-Geräten 2 Gästen keine IP zuweisen, obwohl
mindestens 80 IP-Adressen aus dem DHCP-Pool in den vergangenen 2 Wochen nicht genutzt wurden.

Bei Erweiterung der IP-Endadresse auf 192.168.2.254 loggten sich die neuen Geräte dann mit den IPs 192.168.2.151 und
192.168.2.152 korrekt ein .

Ich habe den Eindruck, dass nach Ablauf der Vergabedauer keine Freigabe der IP-Adressen erfolgt - sprich:
die eingestellte Lease-Zeit ist wirkungslos.
Neustart bringt nichts. Wenn der Adresspool ausgeschöpft ist, soll wohl nur ein Werksreset helfen :verrueckt:

siehe
https://telekomhilft.telekom.de/t5/Fest ... -p/2604940
https://telekomhilft.telekom.de/t5/All- ... -p/2636753

Wenn die neueren Fritzboxen nicht eine so erheblich schlechtere Reichweite hätte und deren Umbau auf externe Antennen inzwischen so umständlich und teuer wäre, würde ich die bevorzugen.

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1374
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von Spacelab » Do 11. Jul 2019, 10:26

Nicht nur die Reichweite ist erheblich schlechter. Die Automatik die Störern im 5GHz Netz ausweichen soll ist total Banane. Obwohl nicht die geringste Störung vorliegt springt die Fritzbox (in meinem Fall die 7590) manchmal, wenn sie mal wieder so einen Anfall hat, minütlich auf einen anderen Kanal um. Da interessiert es auch nicht das man den Kanal manuell eingestellt und die Automatik abgeschaltet hat. Besonders ärgerlich ist das bei Geräten die nicht das komplette 5GHz Band unterstützen wie beispielsweise mein schon älteres Lenovo Tablet das ich als Mediaplayer benutze. Nicht selten herrscht beim anhören eines Albums plötzlich 4 bis 5 mal Stille weil das WLAN abgerissen ist. Auch extrem nervig ist das bei Geräten die den schnellen Kanalwechsel nicht unterstützen (erfahrungsgemäß leider die meisten Geräte) und dort der Stream abreißt oder irgendwelche Fehlermeldungen kommen weil die ewig brauchen um den neuen Kanal zu finden und sich wieder einzuloggen. :rolleyes:

Das 2,4GHz Band ist keine Alternative da das hier total überfüllt ist und deswegen die Daten nur tröpfeln und die miese Reichweite der Fritzbox noch geringer ist. Das 5GHz Band hingegen ist komplett frei.

Ich hatte auch schon AVM auf diese 5GHz Problematik angeschrieben aber die meinten "Das ist kein Fehler, das ist ein Feature!". So habe man immer vollautomatisch den störungsfreiesten Kanal. Meine Anmerkungen das aber nicht jedes Gerät alle 5GHz Kanäle beherrscht und erst recht nicht den schnellen Kanalwechsel, ignorierte man einfach.

Felix II
Beiträge: 234
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:56

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von Felix II » Do 11. Jul 2019, 17:52

Wenn die neueren Fritzboxen nicht eine so erheblich schlechtere Reichweite hätte und deren Umbau auf externe Antennen inzwischen so umständlich und teuer wäre, würde ich die bevorzugen.
Da gäbe es was: https://www.youtube.com/watch?v=Q9l6aWkZQSM
FriXtender
Am 21.07.2017 veröffentlicht
FriXtender Umbau Video Tutorial für Fritz!Box 7590 mit X3co Sets
____________________________________________________________________
Umbau einer Fritz!Box 7590 mit dem FriXtender X3co Antennen Sets für optimalen WLAN Empfang.
FriXtender Antennensets unter https://frixtender.de/
Passendes Werkzeug unter https://frixtender.de/shop/frixtender...
mfG: Felix II

[hr]

ein Ponyhof ist kein Ponyhof.

Wikipedia: Standart bezeichnet häufig eine Falschschreibung des Wortes Standard

Antworten