Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Willkommen im OT-Forum, wo sich unsere Community über die täglichen Dinge des Lebens abseits des DXens unterhält.
Felix II
Beiträge: 215
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:56

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von Felix II » Fr 17. Mai 2019, 08:01

Als ich noch Kind war hat der Opa das Gras mit der Sense gehauen. Und zwar in der Menge damit es reichte um die Hasen zu füttern. Der Rest blieb stehen.
mfG: Felix II

[hr]

ein Ponyhof ist kein Ponyhof.

Wikipedia: Standart bezeichnet häufig eine Falschschreibung des Wortes Standard

pomnitz26
Beiträge: 923
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von pomnitz26 » Fr 17. Mai 2019, 10:20

Heute seit 6 Uhr wach weil keine Motorsensen oder was anderes draußen um die Wette heulen. Dabei gibt die Schicht schlafen bis 12 Uhr locker her. Ärgerlich. Nach der Arbeit fällt man dann gleich wieder tot um. Sensen konnte ich zum Schluss besser und länger als mein Vater. Da merkte man schon wie sehr ihn die Kraft verlassen hat. Meine und seine Technik waren auch irgendwie anders, wahrscheinlich fehlte ihm dann auch die Gelenkigkeit.

Yoshi
Moderator
Beiträge: 126
Registriert: Di 14. Aug 2018, 22:28
Wohnort: Bayerischer Wald

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von Yoshi » Di 28. Mai 2019, 14:55

Hermes....

Seit einer Woche ist das Paket unterwegs und hat mich immer noch nicht erreicht.

Letzter Status der Sendeverfolgung ist

Voraussichtliche Zustellung, Samstag 25.05 zwischen 12 und 16 Uhr.

Saftladen :kopf:
Empfänger: Sony XDR-F1HD und Sony XDR-S10HDiP an 7-Elemente-UKW-Antenne | Audi MMI 3G mit UKW/DAB | Microspot RA-318 | Lextronix E5 (2x80 kHz)
Entfernung zum Brotjacklriegel 14 km | Spritschleuder braucht Bild

PAM
Beiträge: 3894
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von PAM » Di 28. Mai 2019, 22:39

Sie haben nicht gesagt, in welchem Jahr.

Hier ist ein Paket vom 28.4. noch immer "in der Zustellung" - Das kommt gewiss morgen.
[JO62rr]

das letzte MHz
Beiträge: 1930
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:31
Wohnort: zwischen Gut und Böse

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von das letzte MHz » Di 28. Mai 2019, 23:45

PAM hat geschrieben:
Di 28. Mai 2019, 22:39
Hier ist ein Paket vom 28.4. noch immer "in der Zustellung" - Das kommt gewiss morgen.
Da siehst du mal, was für lange Touren die fahren :joke:
Hitradio KBBL Springfield - nur echt auf 102.5 MHz! :: Der Wille entscheidet.

Erich Hoinicke
Beiträge: 25
Registriert: So 16. Sep 2018, 14:09
Wohnort: Eppstein im Taunus

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von Erich Hoinicke » Mi 29. Mai 2019, 01:17

Yoshi hat geschrieben:
Di 28. Mai 2019, 14:55
Hermes....
Seit einer Woche ist das Paket unterwegs und hat mich immer noch nicht erreicht.
Letzter Status der Sendeverfolgung ist
Voraussichtliche Zustellung, Samstag 25.05 zwischen 12 und 16 Uhr.
Saftladen :kopf:
Wer bietet mehr? Meine Bezahlung war am 1. April, Übergabe an Hermes am 9. April, dann wie bei Dir ein voraussichtlicher Zustellungstermin, statt Zustellung alle paar Tage ein Status-Update, (nicht angetroffen bla bla..., aber keine Benachrichtigungskarten im BK), Update Nr. 28: "Die Sendung wurde zugestellt am 08.05.2019 um 13:27" also 4 Wochen später.

Fakt ist, zu der Zeit waren im Haus alle da, aber niemandem ist etwas zugestellt worden. Ich wartete noch ein paar Tage, falls der falsch Belieferte mir mein Päckchen bringen wollte. Vergebens. 1. Rekla am 16. Mai bei der Service Hotline "es wird an die Fachabteilung weitergeleitet. Sie bekommen eine Email in drei Tagen." Nach elf Tagen immer noch keine Email, also 2. Rekla am 27. Mai. "Sie haben keine Email bekommen?" (3 Minuten Pause wegen Rücksprache mit der Fachabteilung). Dann der Hinweis, ich solle online eine Verlustmeldung machen und nach Anleitung alle Informationen zur Kostenerstattung beifügen. Wie lange das dauert? Etwa 10 Werktage wurde mir gesagt.

Erfahrungsgemäß sind die unterbezahlten Hermes-Boten ohne Navi unterwegs. Wenn sie noch der deutschen Sprache kaum mächtig sind, wundert es mich nicht, dass er unsere Hütte nicht gefunden hat. Ein Anruf, eine Email oder das Abgeben in einem der beiden örtlichen Paket-Shops wäre eine Lösung gewesen. Nach 8 Wochen ist der günstige Produktpreis des Händlers übrigens verfallen und nun wieder um 36% teurer.

Wen's interessieren sollte, warum ich das nicht mehr nervt als nötig: Das Produkt ist ein Parfüm aus Brasilien, das es hierzulande nie gab, weder bei Amazon noch über ebay, höchstens in London, Paris oder NY, in Exklusivgeschäften, die nicht ins Ausland liefern. Nach 15 Jahren Suche wurde ich im Netz endlich fündig, welcher deutsche Einzelhändler das aus Brasilien importiert. Was sind da also schon 10 Wochen...

WiehengeBIERge
Beiträge: 362
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:23

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von WiehengeBIERge » So 2. Jun 2019, 18:26

Leute, die den ganzen Tag, egal bei welchen Tätigkeiten (Einkaufen, Tanken, Arbeiten, Unterhaltungen mit Mitmenschn führen, was auch immer) mit anderen Leuten über ein Headset telefonieren :kopf:
QTH: 52.28 N | 8.70 O
am Nordhang des Wiehengebirges, am äußersten Rand von NRW und der "Bergwelt"

http://www.senderfotos-owl.de

das letzte MHz
Beiträge: 1930
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:31
Wohnort: zwischen Gut und Böse

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von das letzte MHz » So 2. Jun 2019, 20:04

VDSL Vectoring ist bei mir offenbar wetterfühlig. Sobald die Temperaturen steigen, bleibt er zwar synchron, aber die Bandbreite bricht ein bis die Sonne untergeht oder es anfängt zu regnen (in der prallen Sonne kommen nur noch 0,1 MBit/s an :rolleyes: ). Ist mir letztes Jahr im Sommer aufgefallen und jetzt beginnt es schon wieder so. Die Monate zwischen der Hitze gab es das Phänomen so nicht :gruebel:
Hitradio KBBL Springfield - nur echt auf 102.5 MHz! :: Der Wille entscheidet.

DB1BMN
Beiträge: 344
Registriert: So 2. Sep 2018, 18:50
Wohnort: Bremen

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von DB1BMN » So 2. Jun 2019, 22:11

Bist du bei der Teledrossel?
Bei uns hat sich das Modem dieses WE auch mehrfach neu einwählen müssen.

das letzte MHz
Beiträge: 1930
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:31
Wohnort: zwischen Gut und Böse

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von das letzte MHz » So 2. Jun 2019, 22:32

Yep, genau dort. Sonderbar ist, dass der Upstream überhaupt nicht einbricht, der Downstream aber mit steigenden Temperaturen bis auf 0,1 MBit/s einbricht und bei fallenden Temperaturen sukzessive wieder auf das gebuchte Maß ansteigt. Zuerst dachte ich auch an eine (versehentliche) Drossel (laut AGB gibt es diese bei mir nicht) oder Netzprobleme, aber es hängt reproduzierbar vom Wetter und Sonnenstand ab. Sehr schön war das letztes Jahr zu sehen, als ich wieder bei über 30 Grad Celsius nur noch 0,1 MBit/s hatte und dann ein Gewitter mit Temperatursturz kam. Nach ein paar Minuten ging die Leitung wieder. Als es nach dem Gewitter wieder so heiß wurde, brach sie bis zum Abend erneut ein. Ich vermute eine Überhitzung des Outdoor DSLAMs, irgendwie ein Kühlproblem der Linecard oder so (vielleicht Klimatechnik aus dem ICE der Deutschen Bahn im Einsatz :joke: ). Begonnen haben sie mit der Umstellung auf Vectoring. VDSL verliert aber interessanterweise nicht den Sync.
Hitradio KBBL Springfield - nur echt auf 102.5 MHz! :: Der Wille entscheidet.

DB1BMN
Beiträge: 344
Registriert: So 2. Sep 2018, 18:50
Wohnort: Bremen

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von DB1BMN » So 2. Jun 2019, 22:47

Vielleicht Kabelbruch/Wackelkontakt in der Leitung, oder eine kalte Lötstelle auf der LineCard?
Haben deine direkten Nachbarn auch dieses Problem?

Ich hatte damals bei Kabel-Deutschland bei stärkeren Regenfällen oder Gewittern immer einen Totalausfall an Internet und Fernsehen, weil irgendwo ein Kabel oder Muffe abgesoffen ist.

das letzte MHz
Beiträge: 1930
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:31
Wohnort: zwischen Gut und Böse

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von das letzte MHz » So 2. Jun 2019, 23:10

Die direkten Nachbarn haben, so weit mir bekannt, Kabelinternet. Ich wollte zuerst die Umstellung der Leitung auf Super Vectoring abwarten bis ich tätig werde (bzw. hatte gehofft, dass diese vor dem Sommer vollzogen wird), aber noch scheint diese nicht stattgefunden zu haben. Speedports haben ja ein Wartungsmenü (wenn man sich vorher einloggt)...

http://speedport.ip/engineer/html/version.html

...das weitaus mehr preisgibt als die normale Benutzeroberfläche. Da sieht man dann ganz gut, dass die Leitung nur auf normalen Vectoring geschaltet ist. Die Umstellung auf Super Vectorig hat noch nicht stattgefunden und ich habe die stille Hoffnung, dass dann das Problem vielleicht sich von alleine erledigt, weil vielleicht im Outdoor DSLAM neue Komponenten eingesetzt werden.
Hitradio KBBL Springfield - nur echt auf 102.5 MHz! :: Der Wille entscheidet.

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1106
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von Spacelab » Di 4. Jun 2019, 09:30

Gleich mal 3 Baustellen auf 3km aufgemacht. Das ist auch mal ne Leistung. Vor allem weil das keine kleinen Baustellen und diese auch nicht auf einer abgelegenen Landstraße sind. Das ist die Hauptverbindungsstraße zwischen zwei größeren Ortschaften mit zwei Autobahnauffahrten (Richtung Luxemburg/Neunkirchen/Homburg und Richtung Saarbrücken/Kaiserslautern). Morgens und abends im Berufsverkehr staut es sich bis ins Nachbardorf rein. Da geht gar nichts mehr. Und jemand vom Landesamt für Straßenbau sagte im Stadtradio dass das mindestens noch 6 Wochen so weiter gehen soll. :kopf:

PAM
Beiträge: 3894
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von PAM » Di 4. Jun 2019, 09:52

Nur sechs Wochen? Und da ärgerst du dich? Im Nachbardorf wird seit letztem Jahr nicht mehr an der Ortsdurchfahrt gebaut. Die Ortsdurchfahrt glich einer Kraterlandschaft, war und ist mit Tempo 10 beschildert. Die schlimmsten Löcher wurden mit Baken abgesperrt und mussten umfahren werden.

Zunächst wollte man den Straßenneubau unter Vollsperrung durchführen. Die Anwohner wären für ein Vierteljahr nicht mehr mit dem Auto auf ihre Grundstücke gekommen, die Mülltonnen hätten sie auf einen Abstellplatz am Ortsrand zerren müssen. Viele haben Abwassergruben, manche würden nicht für ein Vierteljahr reichen. Dann hat man sich für eine einseitige Sperrung entschieden, was die Grundstücke entlang der Straße noch erreichbar gehalten hätte. Mit den Arbeiten wurde auch begonnen, die alte Fahrbahndecke wurde halbseitig abgefräst und auf dieser Seite auch der Gehweg aufgenommen. Die Gullideckel auf dieser einen Fahrbahnseite stehen mit ca. 30 cm Höhe heraus.

Mit mehreren Klagen versuchten sich Anwohner gegen die Umlage der Baukosten zu wehren, einer konnte einen Baustopp erlangen. Seither ist Stillstand, die Baufirma zog wieder ab. Geblieben ist seit nunmehr 13 Monaten eine einseitige Straßensperrung mit Baustellenampel und langen Wartezeiten auf Grünlicht. Die Firma, von der die Baustellenabsperrung gemietet ist, reibt sich die Hände.
[JO62rr]

Cha
Beiträge: 452
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:28
Wohnort: Zittauer Gebirge

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von Cha » Di 4. Jun 2019, 18:09

PAM hat geschrieben:
Di 4. Jun 2019, 09:52
Zunächst wollte man den Straßenneubau unter Vollsperrung durchführen. Die Anwohner wären für ein Vierteljahr nicht mehr mit dem Auto auf ihre Grundstücke gekommen, die Mülltonnen hätten sie auf einen Abstellplatz am Ortsrand zerren müssen.
So ist aktuell auch meine Situation. Ich bin froh, wenn ich noch irgendwie zu Fuß in mein Grundstück gelangen kann.
Beiträge: +5070 von MySnip seit 12/2013

Antworten