Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Willkommen im OT-Forum, wo sich unsere Community über die täglichen Dinge des Lebens abseits des DXens unterhält.
TobiasF
Beiträge: 1378
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von TobiasF »

Die DKB ist immer noch empfehlenswert, bietet sie doch nach wie vor ein bedingungslos kostenloses Konto an.
Standort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Empfangsgeräte: TechniSat Digitradio 361 CD IR, TechniSat Digitradio 1, TechniSat Digitradio mobil, TechniSat Digipal DAB+, TechniSat Digit ISIO S2
Chris_BLN
Beiträge: 1466
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von Chris_BLN »

strade hat geschrieben: Mi 28. Apr 2021, 07:03 Überweisungen werden auf Zettel ausgefüllt und dann in den Kasten der Sparkasse eingeworfen, so wie man es 1975 wohl schon gemacht hat.
Genauso läuft das bei meiner Mutter, seitdem ich Unlust zeige, in Corona-Zeiten im dauerhaft-Hochinzidenzgebiet ans Terminal zu gehen und ihre Übeweisungen einzutippen. Die Filiale mit Briefkasten außen am Gebäude ist im Stadtzentrum, immer 2 km Weg hin und zurück.
strade hat geschrieben: Mi 28. Apr 2021, 07:03 wenn ich solche Sätze höre wie "Schau doch mal in deinem Internet nach....." - so als wäre Internet etwas exotisches.
"Kannst du mir aus deinem Kasten alles rausleiern zum Thema ...?" - Mein vor 3 Jahren verstorbener Vater, dem nicht beizubringen war, dass das Internet kein Ort ist, an dem man zu einem Thema genau eine Fundstelle hat und die dann redaktionell sauber ist und durch ein Lektorat gegangen. Was habe ich nicht anständig druckbare Webseiten mühevoll Absatz für Absatz in Libre Office gesetzt, um ihm seine begehrten Papierstapel drucken zu können... aber wie druckt man Videos, ...?

Ein alter Freund meines Vaters aus frühen Berufsjahren, den er mir dann zum Patenonkel gemacht hat, ist nun 88 und hat daheim einen großen (!!!) Rechner und ein Laptop, beide Windows 10, dazu mehrere Smartphones (ein iPhone kam nur wegen der Steuersoftware seiner Hörgeräte dazu!). stapelweise externe Festplatten, bis vor wenigen Jahren noch Videodreh und -Schnitt für seine Kirchgemeinde etc. - die beiden entzweiten sich in den letzten Jahren, weil mein Vater ihn wegen der Befassung mit Computern für einen "dandyhaften Spieler" hielt. Der "dandyhafte Spieler" konnte so immerhin, da wegen körperlicher Gebrechen nicht mehr auf lange Reise gehend, zu Vaters Trauerfeier mit einer MP3-Ansprache anwesend sein.
strade hat geschrieben: Mi 28. Apr 2021, 07:03 EC-Karte ? Ja, die ist irgendwo in einer Schublade, was kann man denn damit machen ?
Immerhin die EC-Karte nutzte meine Mutter - mein Vater hat sie wohl nie in der Hand gehabt. Meine Mutter nutzte vor der Pandemie auch die SB-Terminals, was in ihrem Fall recht einfach war, da meist in den bei Frauen unvermeidlichen Versandhausbestellungen Überweisungsvordrucke dran hängen, in die sie nur noch die Summe einsetzen musste (teils war auch die schon vorgedruckt) und dann ließ sich das normalerweise scannen.
Radio Fan
Beiträge: 4451
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48
Wohnort: HRO

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von Radio Fan »

TobiasF hat geschrieben: Mi 28. Apr 2021, 08:46 Die DKB ist immer noch empfehlenswert, bietet sie doch nach wie vor ein bedingungslos kostenloses Konto an.
Ja wirklich ? :gruebel:
Na dann lies doch hiermal was dazu… ;)
Japhi hat geschrieben: Di 27. Apr 2021, 23:12 Ich bin auch bei der DKB. Mindestens 700€ Eingang im Monat und dann ist alles kostenlos. VISA-Karte gibts kostenlos dazu.

QTH: Rostock Mitte
RX:Yamaha DAB TunerT-D500, Grundig Satellit 700, Peaq PDR050
Sony ICF 7600GR, Albrecht DR 333, Technisat DigiPal DAB+,Sangean DPR76
Mobil: Honda Civic-Werkslösung optimiert mit ATBB-Flex Dachantenne
TobiasF
Beiträge: 1378
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von TobiasF »

Mit den 700 Euro wird man „Aktivkunde“. Das Konto ist aber auch ohne Aktivkundenstatus kostenlos, wie die DKB selbst mitteilt.
Standort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Empfangsgeräte: TechniSat Digitradio 361 CD IR, TechniSat Digitradio 1, TechniSat Digitradio mobil, TechniSat Digipal DAB+, TechniSat Digit ISIO S2
Japhi
Beiträge: 1232
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: 51.40N 07.14 E

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von Japhi »

Ok, so weit hab ich mir das nicht durchgelesen, da ich mehr als 700€ Eingang im Monat habe.
QTH: Niederwenigern 5km nördlich vom Sender Langenberg
Dacia MediaNav DAB+, Sony XDR-S3HD, Roadstar TRA2350P (110/53)
strade
Beiträge: 373
Registriert: Fr 21. Feb 2020, 16:12

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von strade »

Hallo Chris, fast hätte ich gedacht, ich habe noch einen verstreuten Bruder herumlaufen :-)
Meine Eltern beklagten sich heute morgen darüber, dass man die Verwandtschaft schon lange nicht mehr gesehen hat.
Ich konnte sagen, dass ich Tante XYZ und meine Cousine erst gestern Online traf. Somit hakte ich nach. Sie telefonieren für 29.90 Euro pro Monat , während Web und Telefon für 14,99 Euro machbar wären. In der Zeitung stehen immer noch diese 01...Nummern, die man je nach Tageszeit vorwählen muss, wenn man "kostengünstig" aktiv sein will. Selbst eine Aufrechnung der Kosten konnte nicht beeindrucken. Ich gebe es auf : Die Generation Ü70 will es nicht anders. Zockt sie ab, sie wollen es so !
mittendrin
Beiträge: 859
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:52

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von mittendrin »

strade hat geschrieben: Mi 28. Apr 2021, 13:17 Die Generation Ü70 will es nicht anders. Zockt sie ab, sie wollen es so !
Danke!
Mich würde in dem Zusammenhang mal die Altersverteilung der Leute interessieren, die auf die bewusste Paket-SMS hereingefallen sind...
mittendrin ist hier: QTH 11e59 / 51n23 (südlich von Halle/Saale)
DAB+: PEAQ PDR-050B (Teleskopantenne)
Chris_BLN
Beiträge: 1466
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von Chris_BLN »

strade hat geschrieben: Mi 28. Apr 2021, 13:17 Hallo Chris, fast hätte ich gedacht, ich habe noch einen verstreuten Bruder herumlaufen :-)
Wir sollten doch mal sequenzieren lassen. :D
strade hat geschrieben: Mi 28. Apr 2021, 13:17 Meine Eltern beklagten sich heute morgen darüber, dass man die Verwandtschaft schon lange nicht mehr gesehen hat.
Meine Mutter (Vater lebt ja nicht mehr) hat seit März 2020 keine fremden Personen mehr im Haus gehabt (Ausnahme waren Heizungswartung und Schornsteinfeger zur Abgasmessung - die habe ich beide direkt durch den Kellereingang reingeschleust, Keller stand auf "Durchzug", bin danach auch nicht sofort wieder rein - und wohl während meiner Abwesenheit ein Ableser Strom / Gas). Eine Verwandte (meine Cousine) war auf Dienstreise in der Gegend und man traf sich im Freien. Ebenso gab es Gespräche aus 2-3 Metern Abstand am Gartenzaun mit diversen Nachbarn und Bekannten.

Mutter telefoniert aber immerhin viel. Und sie weiß, dass eine Freundin von ihr (wohl auch um die 80) mit ihrer Tochter in Australien (die glückliche...) skyped, hat aber keine Ahnung, wie das gehen könnte.
strade hat geschrieben: Mi 28. Apr 2021, 13:17 Sie telefonieren für 29.90 Euro pro Monat , während Web und Telefon für 14,99 Euro machbar wären.
In meinem Elternhaus gab es bis 6/2018 den analogen Telekom-Anschluss ohne Flat und ohne Inklusivminuten für 17,irgendwas im Monat Grundgebühr. Mutter und Vater nutzten die Call-by-Call-Nummern aus der Zeitung, aber die Ausschnitte lagen dann gerne eine Woche neben dem Telefon und ob sie auf die Tarifansagen immer geachtet haben, weiß ich nicht. Internet gab es nicht. Wenn ich zu Besuch war, nutzte ich ein analoges Modem (das gab dann Ärger wegen Telefonleitung blockiert) und ab Windows XP war es auch unerträglich, so dass ich mir einen UMTS-Stick mit 5 GByte/Monat für 15 EUR holte. Der musste auch in meiner eigenen Wohnung in Berlin reichen, da ich berufsbedingt nur alle 14 Tage am Wochenende dort war und mir dafür auch keinen Festnetzvertrag holte.

Als Vater im Sterben lag, kam der Brief der Telekom, all-IP-Umstellung im Wohngebiet, schön teure Tarífvorschläge für Telefon only - mit Router natürlich. Musste ich erstmal erklären, dass das Unsinn ist, dass Telefon nur Abfallprodukt von Internet ist, dass ich keine Lust mehr habe, weiterhin bei Aufenthalten im Elternhaus auf Internet zu verzichten (ich hatte dann schon von der Nachbarin auf der anderen Straßenseite die WLAN-Kennung erbettelt, das ging aber nur bei geöffnetem Fenster, ich saß also bei Besuchen im Winter mit Jacke im Zimmer, wenn ich online war) und dass ein Router ein Kasten ist so groß wie eine Frischhaltebox, nur dünner und ständig am Strom hängen muss.

Sofort kam die Frage, ob das dann auch "strahlt". Wenn ja, käme das nicht ins Haus. Ich erklärte meiner Mutter dann, dass das alte schnurgebundene Telefon da ran kann und die Funktelefonfunktion ausgeschaltet werden kann - dann nahm sie es notgedrungenermaßen an. Hätte gerne, da meinerseits O2-Kunde, den kleinsten O2-DSL genommen, damals mit Allnet-Flat (!) und 100 GByte Datenvolumen je Monat ungedrosselt - hätte gereicht. 25 EUR oder so. Aber da ich Mutter nicht mit O2 alleinlassen kann und da sie auf "Post" bestand, wurde es ein Magenta Zuhause S, also 16er DSL. Kostet halt 35 EUR zzgl. Mobiltelefonanrufe.

Über ein Vergleichsportal geholt, die gaben soweit ich mich erinnere 180 EUR ihrer Provision als Auszahlung zurück, dazu 120 EUR Telekom-DSL-Willkommensbonus und wohl 45 EUR online-Vertragsabschluss-Bonus. Irgendsowas in der Art - auf die ersten 24 Monate umgerechnet ergaben sich damit soweit ich mich erinnere knapp 18 EUR im Monat.

Als Router holte ich nen Speedport W724V Typ C (der inzwischen wohl 4 reguläre Updates von der Telekom bekam, also noch gepflegt wird), kostete refurbished in der Bucht mit Garantie 35 EUR inkl. Versand. Und tut für unsere Zwecke hervorragend. Realisiert ist das via ADSL-Port, Downstream etwa 17 MBit/s (bei 16 gebuchten), Upstream etwa 2,3 MBit/s - via WLAN. Mit permanenter Ignoranz von Mutters Strahlenangst kam ich über die Methode "Aussitzen" um das Verlegen eines Cat-Kabels herum. Ich mache, wenn ich dort bin, immer noch WLAN. Mutter hat aber gelernt, dass wenn eine vierte Lampe am Speedport brennt, das WLAN an ist - dann beschwert sie sich früh, dass es nachts gelaufen wäre. Ich muss das also immer wieder ausschalten.

Eine Nachbarin meiner Mutter (Modell "Kopp-Verlag, Chemtrails, Erdstrahlen, Wünschelrute, Pendel, Elektrosmog und überall Islamisten") musste zur gleichen Zeit umstellen. Sie hatte vorher als eine der wenigen Haushalte der ganzen Siedlung DSL gehabt (wohl 6er), das war ein Pilotprojekt auf OPAL aufgesetzt. Sie nutzte das DSL aber nie, sie hatte es nur. Modem/Router mit Splitter an der TAE, regulär war nur das schnurgebundene Telefon in Nutzung. Die Frau leidet nach eigener Aussage furchtbar unter Erdstrahlen und Elektrosmog, hat sich in alle Stromkreise Freischalter einbauen lassen, hat den Kühlschrank rausgezogen, weil wenn der läuft ja der Freischalter nicht abschalten kann und dann spielt ihr Blutdruck verrückt. Auf ihrem Gäste-WC lag bei einem Besuch meinerseits eine Alufolie auf dem Boden (unter dem WC-Becken) - na immerhin besser dort als auf dem Kopf. Daneben lagen irgendwelche Steine, die sie für theure Thaler bei einer Heilpraktikerin erworben hatte. Das würde die Erdstrahlen geradebiegen oder so.

Nun musste sie auch auf all-IP umstellen und bekam einen Speedport Smart - nur für Telefon, das Internet wollte sie gar nicht mehr. Sie hat die Wandwarze des Speedport wohl nur wenige Stunden in der Steckdose gehabt, dann wäre es ihr so übel gegangen, dass sie alles rausgezogen, abgebaut und in den Schrank gestopft hat. Irgendwie bekam sie wohl sogar noch auf Kulanz ihren zu spät eingegangenen Rückzug vom Vertrag nicht für 2 Jahre angelastet. Telefon ist bei ihr jetzt halt ein Smartphone, Festnetz hat sie nicht mehr, mit dem Smartphone geht es. Das strahlt halt nicht. ;)
strade hat geschrieben: Mi 28. Apr 2021, 13:17 In der Zeitung stehen immer noch diese 01...Nummern, die man je nach Tageszeit vorwählen muss, wenn man "kostengünstig" aktiv sein will.
So macht das meine Mutter immer noch beim Anrufen von Mobilnummern. Und da ist das ja auch ok, wenn man aufpasst, ob der Tarif noch gültig ist. Die kleinen DSL-Tarife haben doch alle keine Allnet-Flat. Auch O2 hat seine wieder kassiert (ich hoffe, nicht für Vertragskunden). Und nur bei der Telekom funktionieren die Vorwahlen noch. Da ich auf meinem Mobiltelefon eine Festnetznummer habe (O2 Free S), kann Mutter mich aber so oder so kostenlos anrufen. Sie nimmt meine 10 auf den Speicher gelegten Festnetznummern auch dankbar an, um ihre Freunde und Verwandten anzurufen.


Wo gibt es Telefon + Internet für 14,99?
Felix II
Beiträge: 717
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:56

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von Felix II »

...Mutter hat aber gelernt, dass wenn eine vierte Lampe am Speedport brennt, das WLAN an ist...
Router aufschrauben, pechschwarzes Klebeband auf die entsprechende LED draufkleben und Router wieder zuschrauben. Schon kannstes unbemerkt laufenlassen.

Oder ziehst halt doch ein Netzwerkabel.
mfG: Felix II

[hr]

Sticks and stones may break my bones but there will always be something to offend a feminist.

Wikipedia: Standart bezeichnet häufig eine Falschschreibung des Wortes Standard
Chris_BLN
Beiträge: 1466
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von Chris_BLN »

Erstmal Korrektur: fünfte Lampe. Normal brennen schon 4: Power, Link, Online, Telefonie. WLAN ist dann Nr. 5.
Felix II hat geschrieben: Mi 28. Apr 2021, 15:39 Router aufschrauben, pechschwarzes Klebeband auf die entsprechende LED draufkleben und Router wieder zuschrauben. Schon kannstes unbemerkt laufenlassen.
Besser nicht: https://www.reinhardweiss.de/german/w724v.htm

:D

Eigentlich brennt bei dieser Speedport-Generation das Licht mit der Zeit aus. Die weißen LEDs werden offenbar mit zuviel Strom betrieben und segnen das Zeitliche. Bei meinem Patenonkel sind sie bei Tageslicht nicht mehr zu erkennen, habe sowas auch in anderen Fällen erlebt. Die hier brennen seit knapp 3 Jahren munter - eine gering dunkler als die anderen, auch das von Anfang an. Wurde das in der serie mal korrigiert oder hat das der Refurbisher (https://www.nt-sat-elektronik.de hatte die Router auf eBay) etwa erneuert und angepasst? Kann ich mir gar nicht vorstellen.
Spacelab
Administrator
Beiträge: 4383
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von Spacelab »

TuneIn! :mad: Wie lange wird denn dieses unsägliche Portal noch von so vielen Herstellern verwendet? Ich habe hier einen, an sich, echt sehr hochwertigen WLAN Streamingadapter für den Anschluss an die HiFi Anlage zum Testen auf dem Tisch liegen. WLAN Modul, vor allem der D/A Wandler... Alles vom feinsten. Und dann kloppen die da als Webradio Portal TuneIn drauf. :kopf: Etliche Streams die ich probiert habe funktionieren nicht mehr da sich dort (teilweise schon vor einer halben Ewigkeit) die Stream-URL geändert hat. :rolleyes: Außerdem verstehe ich nicht nach welchem Prinzip das Portal die URL des Programms aussucht das man angewählt hat. Beim Deutschlandfunk besispielsweise wurde mir beim ersten anwählen der 128kb/s MP3 Stream vorgespielt. Beim erneuten anwählen der 64kb/s MP3 Stream und erst beim dritten antippen der 256kb/s AAC Stream. Beim späteren ausprobieren im rahmen des Tests kam nur noch der 128kb/s MP3 Stream. Egal wie oft ich es versuchte. Bei sunshine live wird mir sogar immer nur der 64kb/s AAC+ Stream vorgespielt obwohl ich in den Einstellungen "Hohe Qualität" ausgewählt habe. Dieses Problem hatte ich auch schon bei diversen anderen WLAN Streamern die TuneIn als Portal nutzten. Mir scheint als würde das Portal die Einstellungen einfach ignorieren. Mir ist unbegreiflich warum dieses Schrottportal immer noch von so vielen Herstellern eingebunden wird. :sneg:
zerobase now
Beiträge: 2256
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von zerobase now »

Derzeit geht mir das Wetter dermassen auf den Pi... Senkel. Ein Wetter wie Ende Oktober grau und kühl bei kaum 12 Grad. Was ist das nur für ein besch.....eidenes Frühjahr? Änderung nicht in Sicht, auch nächste Woche eher schaurig, kühles, Herbstwetter, was wohl eher zu Halloween als zum Wonnemonat passt. Bin mal gespannt wann und ob wir überhaupt nochmal die 20 Grad Marke erreichen. :kopf: :kopf: :kopf:
PAM
Beiträge: 16163
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von PAM »

zerobase now hat geschrieben: Fr 30. Apr 2021, 15:18 Derzeit geht mir das Wetter dermassen auf den Pi... Senkel. Ein Wetter wie Ende Oktober grau und kühl bei kaum 12 Grad. [...] Bin mal gespannt wann und ob wir überhaupt nochmal die 20 Grad Marke erreichen. :kopf: :kopf: :kopf:
Nach den heutigen Vorhersagen wäre das für das zweite Maiwochenende zu erwarten. :opa: Allerdings wohl auch wieder nur als Strohfeuer und für zwei, vielleicht auch drei Tage.
😷 ⚠️ Bitte Abstand halten! ⚠️ 😷
Hans Maulwurf
Beiträge: 100
Registriert: Sa 10. Okt 2020, 14:30
Wohnort: München

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von Hans Maulwurf »

zerobase now hat geschrieben: Fr 30. Apr 2021, 15:18 Derzeit geht mir das Wetter dermassen auf den Pi... Senkel. Ein Wetter wie Ende Oktober grau und kühl bei kaum 12 Grad. Was ist das nur für ein besch.....eidenes Frühjahr? Änderung nicht in Sicht, auch nächste Woche eher schaurig, kühles, Herbstwetter, was wohl eher zu Halloween als zum Wonnemonat passt. Bin mal gespannt wann und ob wir überhaupt nochmal die 20 Grad Marke erreichen. :kopf: :kopf: :kopf:
Dass der KEKS Thread jetzt fürs Wetter auch noch herhalten muss! :rolleyes:
Chris_BLN
Beiträge: 1466
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von Chris_BLN »

Gerade eben wieder: ich sitze am Schreibtisch, 1 m vom geschlossenen Fenster weg (zweifachverglastes modernes Fenster), vor mir das Laptop mit mechanischer HDD und Lüfter, habe Kopfhörer auf (Beyer DT531, ohrumschließend, akustisch offen) und höre Musik bei für mich normaler Lautstärke. Irgendwas stimmt nicht. Da ist ein Geräusch.

Musik aus - ja, da ist es wieder. Ein Brummen / Dröhnen, es geht durchs geschlossene Fenster.

Recorder geholt, Fenster auf, mal rausgehalten in den Abend:

Stoergeraeusch.mp3
(933.06 KiB) 25-mal heruntergeladen

Das haben wir hier seit Monaten ständig, Tag und Nacht. Es geht dann schlagartig weg und kommt nach ein paar Minuten, nein, inzwischen eher Sekunden, wieder, bleibt für einige Minuten und das Spiel wiederholt sich. Es sind 200 - 250 Hz mit Mitte bei ziemlich exakt 225 Hz. Es ist ortbar im Bereich der Nachbarschaft, ich komme aber nicht weiter ran, sind geschlossene Grundstücke.

Ist das eine Wärmepumpe? Das ist sowas von nervig. Muss man sich sowas auf Dauer bieten lassen?

Es dröhnt gerade wieder herein.
Antworten