Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Willkommen im OT-Forum, wo sich unsere Community über die täglichen Dinge des Lebens abseits des DXens unterhält.
pomnitz26
Beiträge: 3006
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von pomnitz26 »

Was ist denn nun Smart Charge wieder?
Dateianhänge
Screenshot_20210425_234614_com.huawei.android.launcher.jpg
Spacelab
Administrator
Beiträge: 4383
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von Spacelab »

Das ist auf dem Mist von Huawei gewachsen und totaler Unfug. :rolleyes:

Zitat Huawei:
Wenn Smart Charge aktiviert ist, wird die System-KI von Ihrem Ladeverhalten lernen. Wenn das System erkennt, dass Sie dazu neigen, Ihr Telefon über einen längeren Zeitraum (z. B. über Nacht) aufzuladen, kann es automatisch Smart Charge aktivieren, um den Ladevorgang zu pausieren, wenn der Akkupegel während des Ladevorgangs einen bestimmten Wert erreicht. In diesem Fall sehen Sie im Benachrichtigungsfeld eine Nachricht, dass das Gerät in den Smart Charge eingetreten ist. Das System wird das Aufladen Ihres Geräts vor der Verwendung des Geräts auf der Grundlage Ihres Ladeverhaltens wieder aufnehmen.
PAM
Beiträge: 16163
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von PAM »

Spacelab hat geschrieben: Mo 26. Apr 2021, 07:57 Das ist auf dem Mist von Huawei gewachsen und totaler Unfug. :rolleyes: [...]
Pauschal Quatsch ist es nicht. Es ist schon etwas dran, LiPo-Akkus bis auf 80 % und nicht weiter zu laden. Insbesondere dann, wenn längere Zeit nicht nennenswert Energie entnommen werden soll.
😷 ⚠️ Bitte Abstand halten! ⚠️ 😷
ross22
Beiträge: 288
Registriert: Mo 24. Sep 2018, 21:32

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von ross22 »

For example, if the smart charging mode is enabled and the battery reaches 80%. The charging automatically slowdowns (charging rate) before it reaches 100%. This whole process prevents the phone to keep charging at 100 percent without harming the battery.

Der Ladevorgang wird ab 80 % verlangsamt um den Accu zu schonen und so seine Lebensdauer zu erhöhen.

https://www.huaweicentral.com/smart-cha ... arch-2020/
Spacelab
Administrator
Beiträge: 4383
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von Spacelab »

PAM hat geschrieben: Mo 26. Apr 2021, 08:11
Spacelab hat geschrieben: Mo 26. Apr 2021, 07:57 Das ist auf dem Mist von Huawei gewachsen und totaler Unfug. :rolleyes: [...]
Pauschal Quatsch ist es nicht. Es ist schon etwas dran, LiPo-Akkus bis auf 80 % und nicht weiter zu laden. Insbesondere dann, wenn längere Zeit nicht nennenswert Energie entnommen werden soll.
Genau das ist aber das Problem. Diese Smart Charge KI liegt so oft falsch mit ihren Vermutungen. Und das kann bei einem Smartphone bzw. für dessen Besitzer, fatale folgen haben. Das hat wohl auch Huawei gemerkt und hat diese Funktion bei den meisten seiner Geräte wieder standardmäßig deaktiviert.
ross22 hat geschrieben: Mo 26. Apr 2021, 08:32 For example, if the smart charging mode is enabled and the battery reaches 80%. The charging automatically slowdowns (charging rate) before it reaches 100%. This whole process prevents the phone to keep charging at 100 percent without harming the battery.

Der Ladevorgang wird ab 80 % verlangsamt um den Accu zu schonen und so seine Lebensdauer zu erhöhen.

https://www.huaweicentral.com/smart-cha ... arch-2020/
Die meinen "verlangsamen" im Sinne von "verzögern". Der Akku wird nicht mit weniger Watt aufgeladen. Sondern die Ladung wird komplett unterbrochen und zwischendurch immer nur mal wieder, mit ganz normaler Leistung, eingeschaltet. Die Ladeleistung, also die Wattzahl mit der der Akku geladen wird, reduziert jede Ladeelektronik aber einem bestimmten Akkufüllstand.
PAM
Beiträge: 16163
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von PAM »

Okay... :rolleyes:

Mein Wiko reduziert den Ladestrom knapp unterhalb von 90 % spürbar und lädt dann langsam weiter. Lässt man das Ding stundenlang an der externen Stromversorgung, so geht das Ding davon aus, dass dieses Einsatzszenario so bleibt und lässt den Akku bis Mitte 80 % fallen, um ihn dann dort zu erhalten. Unterbricht man die externe Stromversorgung, so wird wieder neu und bis 100 % mit der Reduzierung knapp unter 90 % aufgeladen.
😷 ⚠️ Bitte Abstand halten! ⚠️ 😷
Spacelab
Administrator
Beiträge: 4383
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von Spacelab »

Ja die meisten Handys haben eine sehr schlaue Ladeelektronik. So ist der Warnhinweis "Das Handy bloß nicht über Nacht aufladen und damit die ganze Zeit am Strom lassen! Das zerstört den Akku." genauso falsch wie einfach nicht tot zu kriegen. :rolleyes: Was die meisten auch nicht wissen ist, das die Akkuanzeige auf dem Display nicht immer der Wahrheit entspricht. Wenn dort 100% steht können das in wirklichkeit auch deutlich weniger sein. Das Zusammenspiel zwischen Ladeelektronik und Betriebssystem sind ziemlich komplex.
Spacelab
Administrator
Beiträge: 4383
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von Spacelab »

Passt zufälligerweise zum aktuellen Gespräch hier: die Starterbatterie des kleinen Traktors ist mal wieder im Ar***. Der gleiche Mist alle 2 Jahre. Trotz Ausbau, Überwinterung im warmen und angeschlossenem Erhaltungsladegerät (von CTEK, also kein billiger Mist wie man ihn im Zubehör nachgeworfen bekommt) hält die Batterie mit hängen und würgen gerade mal 2 Sommer. Der Verkäufer meinte das sie das bei solchen Maschinen recht oft haben. Die verbauten Batterien sind viel zu klein und werden bei jedem Starten viel zu hoch belastet. "Mit den Dingern kannst du einen Roller anwerfen. Aber keinen 24PS Briggs & Stratton Motor." Eine größere Batterie passt aber beim besten Willen nicht rein. Also weiter spätestens alle 2 Jahre fast 60 Euro für eine Batterie ausgeben. Vielleicht ein viertel so groß wie eine Autobatterie aber genauso teuer. :rolleyes:

Der Verkäufer erzählte mir eben das es vom Hersteller des Traktors jetzt alternativ auch eine AGM Batterie gäbe. Nicht zuletzt weil Kunden, die den Traktor auch im Winter benutzen, oft arge Startschwierigkeiten hatten. Kostenpunkt 170 Euro! :verrueckt: Und selbstverständlich keine Garantie das die dem Preis entsprechend länger hält.
PAM
Beiträge: 16163
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von PAM »

Lass' mich raten: Da ist eine Motorradbatterie drin? :rp:

Das wäre dann leider normal. In der Suzuki Intruder 1500 eines Freundes hält die Batterie mit Glück eine Saison und auch nur dann, wenn am Motor alles in Ordnung ist. Angefangen von der Dekompressionsanlage bis hin zu allen Masseverbindungen. Man hat nicht sehr viele Versuche, um den V2 in Gang zu bekommen. Dreht der Anlasser nicht schnell genug, dann wird es auch nichts.
😷 ⚠️ Bitte Abstand halten! ⚠️ 😷
Chris_BLN
Beiträge: 1466
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von Chris_BLN »

PAM hat geschrieben: Mo 26. Apr 2021, 08:11 Pauschal Quatsch ist es nicht. Es ist schon etwas dran, LiPo-Akkus bis auf 80 % und nicht weiter zu laden. Insbesondere dann, wenn längere Zeit nicht nennenswert Energie entnommen werden soll.
Was heißt denn "längere Zeit"? Stunden? Tage? Wochen?

Weil: je nach aktueller Nutzungsintensität hält mein Samsung J5 (2017) mit einer Ladung ca. 7 bis vielleicht 16 Tage. Es gibt Tage, da verliere ich nur 5% laut Akkuanzeige. Nachts ist das Telefon auf aus (nur wenn ich früh den Wecker brauche, ist es im Flugmodus).

Lade ich nun auf 85% und beende dort, um erst wieder bei 20 - 15% erneut zu laden, habe ich u.U. die erste Nacht mit 85 - 84%, den folgenden Tag dann abends 80%, die nacht aus, den folgenden Tag bis vielleicht abends 75%.

Ist das schon zu lange mit hohem Füllstand, wenn ich den Akku maximal schonend behandeln will? Sollte ich bei 70% mit dem Laden stoppen, wenn ich für die "obersten 15%" u.U. 2-3 Tage zur Entladung brauche?
das letzte MHz
Beiträge: 7354
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:31
Wohnort: zwischen Gut und Böse

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von das letzte MHz »

Spacelab hat geschrieben: Mo 26. Apr 2021, 07:57 Das ist auf dem Mist von Huawei gewachsen und totaler Unfug. :rolleyes:

Zitat Huawei:
Wenn Smart Charge aktiviert ist, wird die System-KI von Ihrem Ladeverhalten lernen. Wenn das System erkennt, dass Sie dazu neigen, Ihr Telefon über einen längeren Zeitraum (z. B. über Nacht) aufzuladen, kann es automatisch Smart Charge aktivieren, um den Ladevorgang zu pausieren, wenn der Akkupegel während des Ladevorgangs einen bestimmten Wert erreicht. In diesem Fall sehen Sie im Benachrichtigungsfeld eine Nachricht, dass das Gerät in den Smart Charge eingetreten ist. Das System wird das Aufladen Ihres Geräts vor der Verwendung des Geräts auf der Grundlage Ihres Ladeverhaltens wieder aufnehmen.
Na ja, so dumm klingt es doch gar nicht. Smart Charge beobachtet das Ladeverhalten und wenn ein Nutzer sagen wir jeden Abend das Gerät um 22 Uhr lädt und erst um 6 Uhr morgens vom Strom nimmt, dann hängt es immer stundenlang voll geladen am Netzteil, was für den Akku ja nicht gut ist. Smart Charge würde in dem Fall bis 80 oder 85 Prozent oder so laden und dann zum Beispiel bis 5 Uhr morgens pausieren und erst dann den Rest laden, so dass es pünktlich um 6 Uhr voll ist.

Smart Charge macht freilich nur Sinn, wenn jemand ein absolutes Gewohnheitstier ist. Man kann es aber auch abschalten oder konfigurieren:

https://consumer.huawei.com/de/support/ ... e03061882/
Hitradio KBBL Springfield - nur echt auf 102.5 MHz! :: Der Wille entscheidet.
Spacelab
Administrator
Beiträge: 4383
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von Spacelab »

PAM hat geschrieben: Mo 26. Apr 2021, 13:32 Lass' mich raten: Da ist eine Motorradbatterie drin? :rp:
Exakt. Und springt der Motor nicht umgehend an kann man sich gleich mal eine Starthilfe suchen gehen. :rolleyes:
Chris_BLN hat geschrieben: Mo 26. Apr 2021, 13:59 Ist das schon zu lange mit hohem Füllstand, wenn ich den Akku maximal schonend behandeln will? Sollte ich bei 70% mit dem Laden stoppen, wenn ich für die "obersten 15%" u.U. 2-3 Tage zur Entladung brauche?
Mach dir da mal keinen großen Kopf deswegen. Moderne Akkus in Handys sind schon länger keine normalen LiIon oder LiPoly Teile mehr. Moderne Akkus sind "Mischchemie Akkus". Um mal beim Beispiel Smartphone zu bleiben sind das "LiNiCoMn" (Lithium-Nickel-Cobalt-Mangan) Akkus. Diese haben mit dem aufladen auf 100% keine nennenswerten Probleme mehr. Genauso wenig wie mit dem aufladen mit oftmals 3C (ein Akku mit 3000mAH wird mit 9000mAH Ladestrom vollgebrezelt) und mehr. Die Probleme mit solchen Akkus liegen eher in der Tiefentladung das diese gar nicht mögen weshalb ein Handy auch lange vor dem kritischen Punkt bereits 0% Akku anzeigt und abschaltet. Ebenso muss zwingend eine Temperaturüberwachung stattfinden. Denn ist der Akku zu kalt oder zu heiß darf dieser nur noch sehr langsam (maximal 0,5C) aufgeladen werden da diese sonst sehr schnell Schaden nehmen. Lange Rede, kurzer Sinn: bei den modernen Handyakkus ist nicht mehr das Vollladen das Problem, sondern das tiefe entladen. Oder halt das aufladen nachdem es in der Sommersonne im Auto gebraten hat.
das letzte MHz hat geschrieben: Mo 26. Apr 2021, 14:10 Smart Charge beobachtet das Ladeverhalten und wenn ein Nutzer sagen wir jeden Abend das Gerät um 22 Uhr lädt und erst um 6 Uhr morgens vom Strom nimmt, dann hängt es immer stundenlang voll geladen am Netzteil
Wie schon gesagt, das ist eine Legende aus der Steinzeit die einfach nicht tot zu kriegen ist. Wenn der Akku voll ist, wird er von der Ladeelektronik vom Ladegerät getrennt und erst wieder automatisch nachgeladen wenn der Füllstand unter (im Schnitt sind es) 92% fällt. Manche Hersteller lassen den Akku noch tiefer fallen, andere hingegen laden früher wieder nach. Aber die ganze Zeit ununterbrochen am Netzteil laden würde kein Lithium Akku lange überleben und kann, je nach Akkuchemie, sogar gefährlich werden. In jedem Fall merkt der Nutzer davon normalerweise nichts. Denn das Handy zeigt trotzdem immer 100% im Display an. Je nach tatsächlichem Akkufüllstand fällt dann halt nur die Akkuanzeige mal schneller oder mal langsamer.
das letzte MHz hat geschrieben: Mo 26. Apr 2021, 14:10 Smart Charge macht freilich nur Sinn, wenn jemand ein absolutes Gewohnheitstier ist.
Und das ist der Grund warum Huawei selbst davon wieder langsam Abstand nimmt. Zu viele Kunden waren verärgert weil die super schlaue KI zu oft fälschlicherweise annahm das jetzt ein guter Zeitpunkt wäre um das Aufladen zu verzögern. Die Smartphonenutzung ist bei den meisten Menschen wohl zu dynamisch als das eine KI daraus zuverlässig Rückschlüsse ziehen könnte.
Chris_BLN
Beiträge: 1466
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von Chris_BLN »

Danke, @Spacelab!

Interessant in diesem Zusammenhang sind einige Artikel zum Thema Akku und Akkupflege, die sich bei Heise Online befinden und eine "Qualität" offenbaren, bei der einem schon ohne die getroffenen Aussagen inhaltlich zu betrachten übel wird. Bloggen bei Heise Online inzwischen vegane Kaffeetanten ausm Prenzlauer Berg als "IT-Journalisten"? Ich hatte in meiner "Zeitschriften-Ära" Heise als solide in Erinnerung. c't, ELRAD, ... ok, die HiFi-Vision Anfang der 90er war gefühlt messtechnisch nicht so intensiv wie die STEREO (damals aus München?), in der Ulrich Wienforth 8 Kassettendecks bis ins letzte Promille durchgemessen hat (bzw. darüber schrieb) oder die Stereoplay, deren Tuner-Tests recht legendär waren. Dafür waren die Überschriften bei der HiFi-Vision teils genial ("Orkan-Spender" beim Test einer XXL-Lautsprecherbox, könnte Visaton Atlas DSM gewesen sein) und sie hatten einen guten Fotografen mit Faible für regelrechte Inszenierungen (während man das von der Stereoplay nicht sagen konnte).
Hans Maulwurf
Beiträge: 100
Registriert: Sa 10. Okt 2020, 14:30
Wohnort: München

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von Hans Maulwurf »

Dass die Commerzbank ab dem 01. Juli das kostenlose Girokonto abschafft!
Yoshi
Moderator
Beiträge: 408
Registriert: Di 14. Aug 2018, 22:28
Wohnort: Bayerischer Wald

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von Yoshi »

Dann bekommt der Laden von mir die Kündigung :danke:

Zum Glück habe ich noch mein kostenloses Postbank Konto von der Tchibo Aktion damals, wo sie sich selbst ein Ei gelegt haben mit ihrem Versprechen :D
Empfänger: Sony XDR-F1HD und Sony XDR-S10HDiP an 7-Elemente-UKW-Antenne | Audi MMI 3G mit UKW/DAB | Microspot RA-318 | Lextronix E5 (2x80 kHz)
Entfernung zum Brotjacklriegel 14 km | Spritschleuder braucht Bild
Antworten