Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Willkommen im OT-Forum, wo sich unsere Community über die täglichen Dinge des Lebens abseits des DXens unterhält.
das letzte MHz
Beiträge: 1485
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:31
Wohnort: zwischen Gut und Böse

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von das letzte MHz » Sa 11. Mai 2019, 14:17

Spacelab hat geschrieben:
Sa 11. Mai 2019, 11:14
Ich habe das Gefühl mit diesen E-Bikes wird das noch schlimmer. Die fahren so knapp irgendwo raus als hätten sie ein ausgewachsenes Motorrad unter dem Hintern. Die überschätzen die Leistung total.
Ich befürchte eher bei vielen Radfahrern ist das pure Absicht. Die setzen sich mit der Einstellung aufs Rad, dass sie das Sagen haben und alle sich ihnen unterordnen müssen. Sie sind ja die Welt- und Klimaretter, mit ihren Pedelecs. Noch ein wenig umweltfreundlicher wäre freilich selber strampeln, aber ganz so weit wollen sie mit dem Klimaschutz dann doch nicht gehen :joke:
Hitradio KBBL Springfield - nur echt auf 102.5 MHz! :: Der Wille entscheidet.

PAM
Beiträge: 2801
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von PAM » So 12. Mai 2019, 09:38

Politik und Rechtssprechung geben ihnen das Recht dazu. Bei Rotlichtverstößen z. B. gibt es einen geldwerten Vorteil in Form eines erheblich geringeren Bußgeldes und nicht einmal ein Fahrverbot. Wildes bzw. falsches Parken auf Gehsteigen oder in Durchfahrten wird praktisch nicht geahndet. In Berlin wird ja nicht einmal die nicht erlaubte Fahrradmitnahme im Berufsverkehr geahndet.

DB1BMN
Beiträge: 243
Registriert: So 2. Sep 2018, 18:50

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von DB1BMN » So 12. Mai 2019, 09:59

PAM hat geschrieben:
So 12. Mai 2019, 09:38
z. B. gibt es einen geldwerten Vorteil in Form eines erheblich geringeren Bußgeldes und nicht einmal ein Fahrverbot.
Sicher?
Sofern ich weiß, kann man sogar als Fußgänger und/oder Nicht-Führerscheininhaber Punkte bekommen.

RheinMain701
Beiträge: 370
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:18

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von RheinMain701 » So 12. Mai 2019, 12:10

DB1BMN hat geschrieben:
So 12. Mai 2019, 09:59
Sicher?
Sofern ich weiß, kann man sogar als Fußgänger und/oder Nicht-Führerscheininhaber Punkte bekommen.
Jein. Der Bußgeldkatalog sieht für Fußgänger, egal wie schwerwiegend der Verstoß ist, überhaupt keine Punkte vor, bei Radfahrern immerhin nur beim qualifizierten Rotlichtverstoß (und der muss erstmal bewiesen werden, was mangels Kennzeichen an Fahrrädern schwer ist).

Fußgänger können somit nur dann Punkte bekommen, wenn sie eine Straftat im Zusammenhang mit dem Straßenverkehr begehen (z. B. Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr).

Ein Fahrverbot kann man ohne Führerschein grundsätzlich nicht bekommen. Was geht, wäre ein "Verbot zum Führen fahrerlaubnisfreier Fahrzeuge", aber auch das setzt eine Straftat voraus (z. B. mehr als 1,6 intus auf dem Rad).

das letzte MHz
Beiträge: 1485
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:31
Wohnort: zwischen Gut und Böse

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von das letzte MHz » So 12. Mai 2019, 14:04

PAM hat geschrieben:
So 12. Mai 2019, 09:38
In Berlin wird ja nicht einmal die nicht erlaubte Fahrradmitnahme im Berufsverkehr geahndet.
Berlin :sagnix:

Da baut man doch neuerdings sogar Parkplätze und ganze Fahrbahnen in "Begegnungsszonen" (sprich Fahrradabstellplätze und Sitzgelegenheiten zum Saufen) um:

https://www.n-tv.de/leben/Willkommen-in ... 78883.html

rot-rot-grün ist sich offenbar einig: In Berlin gibt es noch immer zu wenig Stau und zu viele Parkplätze :joke:
Hitradio KBBL Springfield - nur echt auf 102.5 MHz! :: Der Wille entscheidet.

RheinMain701
Beiträge: 370
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:18

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von RheinMain701 » Mo 13. Mai 2019, 11:31

Wo wir gerade beim Thema sind, ist mir heute ein Radfahrer vors Auto gefahren. Der Radfahrer ist über rot gefahren, also ein ganz klassischer Rotlichtverstoß. Viel passiert ist wohl nicht, dem Radfahrer geht es gut, meinem Auto auch.

pomnitz26
Beiträge: 655
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von pomnitz26 » Mo 13. Mai 2019, 12:08

Gestern sah ich 2 Radfahrer unter einer Brücke zusammenfahren.

Meinte der eine die Frau sei schuld denn er habe sie ja wegen seiner Sonnenbrille die er vor den Augen hatte unter der Unterführung nicht sehen können. Sie hätte das schließlich sehen müssen und ausweichen können. Na wenn das mal kein Argument ist?

RADIO354
Beiträge: 280
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von RADIO354 » Do 16. Mai 2019, 15:05

Bin Heute um 4 Uhr ( Eigentlich 3 Uhr ) zur Arbeit gefahren. Nach dem Essen wollte Ich nur ein Paar Minuten abnicken. Keine Chance da muss ja Rasen
gemäht werden. Das geht ja nur mit Krach. Wir hatten Seinerzeit auch viel Gras das wuchs. Allerdings wurde das mit der Sense gemäht.
nur der Bereich in Nähe des Hauseinganges wurde mit einem Elektrorasenmäher kurz gehalten.
Hat man in der Nachbarschaft nicht mitbekommen....

Spacelab
Administrator
Beiträge: 752
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von Spacelab » Do 16. Mai 2019, 15:21

Na ja das mittelalterliche Mähen mit der Sense würde ich mir jetzt auch nicht mehr antun. :D Aber das Mähen sollte man schon im Rahmen halten. Einer meiner Nachbarn mäht seinen kleinen Rasen 2 mal wöchentlich und das stundenlang nur weil er als Frührentner nichts mehr mit seiner Zeit anzufangen weiß. Er sagt selbst das ihm Zuhause die Decke auf den Kopf fällt. Jedenfalls hilft auch der relativ moderne Benzinrasenmäher nichts den er sich letztes Jahr gekauft hat. Das Teil hört man trotzdem in der ganzen Straße.

RADIO354
Beiträge: 280
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von RADIO354 » Do 16. Mai 2019, 15:58

Das mit der Sense gemaehte Gras bekamen die Kaninchen.
Nun habe ich knapp 20 Minuten geschlafen und es geht mir etwas besser. Derweil mäht der Nächste sein Gras....

DB1BMN
Beiträge: 243
Registriert: So 2. Sep 2018, 18:50

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von DB1BMN » Do 16. Mai 2019, 16:02

Mähen Äbte Klee?
Äbte mähen nie Klee. - Äbte beten!

WiehengeBIERge
Beiträge: 309
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:23

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von WiehengeBIERge » Do 16. Mai 2019, 18:31

Es werden meiner Meinung nach ohnehin zu viele eigentlich kleine Gärten mit Benzinrasenmähern gemäht. Meiner Meinung nach ist das in mindestens jedem zweiten Fall viel zu grosses (und lautes) Geschütz. Klar, Elektrorasenmäher machen auch Krach, und das Kabel mag nerven, aber verglichen mit Benzinern sind sie deutlich leiser.
Alle Gärten, die nicht grösser als die Reichweite einer normalen Kabeltrommel sind, sollte man Elektrisch mähen meiner Ansicht nach.
QTH: 52.28 N | 8.70 O
am Nordhang des Wiehengebirges, am äußersten Rand von NRW und der "Bergwelt"

http://www.senderfotos-owl.de

RheinMain701
Beiträge: 370
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:18

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von RheinMain701 » Do 16. Mai 2019, 19:26

Lustigerweise hat der Fachhändler gesagt, dass die Gärten für die sich ein Benzinrasenmäher lohnen würde wiederum zu groß für einen Benzinrasenmäher sind, weil die Fahrzeuge wirklich nur für "faule Hausmänner" gebaut wurden und der Dauerbelastung durch Mähen eines großflächigen Rasens gar nicht standhalten, sodass man dafür eigentlich schon einen Rasentraktor bräuchte. Dementsprechend fällt der Rasenmäher auch ständig aus und muss in die Wartung bzw. recht häufig muss auch ein neuer her. Naja, zahlt ja am Ende die WEG.

pomnitz26
Beiträge: 655
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von pomnitz26 » Do 16. Mai 2019, 23:06

Na ich kann mittlerweile ohne das Geräusch mindestens eines Mähers egal welcher Art gar nicht mehr schlafen. Da fehlt einfach was. Heute wurde von einer Kolonne trotz strömenden Regen den ganzen Vormittag bis Nachmittag mit mehreren Trimmer gemäht. Montag war es ein Rasentraktor, Dienstag ein Benzin Rasenmäher und Mittwoch ein Elektromäher. Sollten tatsächlich alle mal durch sein und auch der letzte Halm maximale 5cm haben so kommt der nächste mit der Kettensäge.

Jeder Stadtbewohner würde bei dem Lärm sofort abhauen.

PAM
Beiträge: 2801
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Der *Was euch ordentlich auf den KEKS geht* Thread

Beitrag von PAM » Fr 17. Mai 2019, 06:55

Trotz ganztägigem Regen mit gar nicht mal so geringer Intensität hat die GALA-Bande in meinem Wohngebiet auch das Gras nieder gebrüllt. Ein Rasentraktor mit Anhänger - so fährt man dort vor. Harte Hunde, diese Garten- und Landschaftsbauer... :eek:

Antworten