(sehr) komischer Traum

Willkommen im OT-Forum, wo sich unsere Community über die täglichen Dinge des Lebens abseits des DXens unterhält.
DB1BMN
Beiträge: 470
Registriert: So 2. Sep 2018, 18:50
Wohnort: Bremen

Re: (sehr) komischer Traum

Beitrag von DB1BMN » Mo 10. Jun 2019, 10:29

Heute Morgen habe ich geträumt, dass der Sendeturm von Steinkimmen gebrannt hat.
Es war noch der alte Rohrmast und der Brandherd war ziemlich weit oben. Den Rauch konnte man bis nach Bremen sehen.
In unserer Straße fuhr auch grad die Feuerwehr oder Rettungswagen durch, so dass ich das Martinshorn in meinen Traum eingebaut habe.

/edit: Rechtschreibfehler
Zuletzt geändert von DB1BMN am Mo 10. Jun 2019, 11:25, insgesamt 1-mal geändert.

Dudelsack
Beiträge: 472
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29
Wohnort: Marburg und zeitweise Stuttgart

Re: (sehr) komischer Traum

Beitrag von Dudelsack » Mo 10. Jun 2019, 11:19

DB1BMN hat geschrieben:
Mo 10. Jun 2019, 10:29
In unserer Straße fuhr auch grad die Feuerwehr oder Rettungswagen durch, so dass ich das Martinshor in meinen Traum eingebaut habe.
Oh ja, Träume mit realen Einflüssen habe ich manchmal auch. Beispiel: Vor einigen Jahren war ich in einem Chor. In einer Nacht träumte ich davon, dass einige Mitglieder dieses Chores bei der Probe so schief singen würden, dass ich davon Kopfschmerzen bekäme. Als ich aufwachte, brummte mir tatsächlich der Schädel ganz gewaltig.
Derzeit träume ich wieder recht häufig, allerdings meistens völlig konfus und zusammenghangslos, so dass mir immer nicht alzu viel davon in Erinnerung bleibt.
QTH 1: Marburg
QTH 2: Stuttgart
Empfänger:
Degen DE1103(80/110 KHZ-Filter)
Sangean ATS909 (110/110 KHZ-Filter)
Sony XDR S40DBP

pomnitz26
Beiträge: 1188
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: (sehr) komischer Traum

Beitrag von pomnitz26 » Mo 10. Jun 2019, 11:46

Von solchen Träumen bin ich erlöst. Ja, manchmal wirres Zeug. Durch mein Schichtsystem habe ich keinen festen Schlaf mehr und demzufolge auch keine Träume an die man sich irgendwie erinnert. Handy meint der Schlaf sei sehr ungesund, man ist ja auch spätestens 2 Stunden wieder wach. Ein paar Tage Urlaub und mit der Sonne aufstehen und schlafen gehen machen die Sache wieder normal.

Dudelsack
Beiträge: 472
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29
Wohnort: Marburg und zeitweise Stuttgart

Re: (sehr) komischer Traum

Beitrag von Dudelsack » Mo 10. Jun 2019, 12:35

Du wirst lachen, diese chaotischen Träume treten bei mir nur dann auf, wenn ich urlaub habe.
Was das Handy angeht, das ist der Grund, warum ich mich nicht mit irgendwelchen Fitness trackern und ähnlichem überwachen und verrückt machen lasse. Ich habe dann gut geschlafen, wenn ich mich wach und munter fühle und nicht, wenn ich ein errechnetes Pensum erreicht habe.
QTH 1: Marburg
QTH 2: Stuttgart
Empfänger:
Degen DE1103(80/110 KHZ-Filter)
Sangean ATS909 (110/110 KHZ-Filter)
Sony XDR S40DBP

DB1BMN
Beiträge: 470
Registriert: So 2. Sep 2018, 18:50
Wohnort: Bremen

Re: (sehr) komischer Traum

Beitrag von DB1BMN » Do 13. Jun 2019, 10:58

Ich hab heute Nacht von Stromberg geträumt.
Also der Dings... ähm, ähm, ähm, bumms... na der Papa halt.

DB1BMN
Beiträge: 470
Registriert: So 2. Sep 2018, 18:50
Wohnort: Bremen

Re: (sehr) komischer Traum

Beitrag von DB1BMN » Fr 21. Jun 2019, 13:03

Heute Nacht habe ich geträumt, dass ich wider die Amateurfunk-Prüfung mache.
Dabei war auch eine Frage nach einer Frucht mit hohem Vitamin-C-Gehalt.
Ich antwortete: "Blutorange!"
Darauf meinte der Prüfer nur: "So genau wollen wir das hier alles nicht wissen. Zitrusfrüchte hätte gereicht."

Was soll mir dieser Traum sagen?

Felix II
Beiträge: 261
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:56

Re: (sehr) komischer Traum

Beitrag von Felix II » Fr 21. Jun 2019, 14:14

Das du übergenau bist ?
mfG: Felix II

[hr]

ein Ponyhof ist kein Ponyhof.

Wikipedia: Standart bezeichnet häufig eine Falschschreibung des Wortes Standard

DB1BMN
Beiträge: 470
Registriert: So 2. Sep 2018, 18:50
Wohnort: Bremen

Re: (sehr) komischer Traum

Beitrag von DB1BMN » So 23. Jun 2019, 22:42

Und die Blutorange?

Heute Nacht habe ich vom Eichenprozessionsspinner geträumt.
Habe mich zur Sicherheit mit Autan eingeschmiert.

Cha
Beiträge: 587
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:28
Wohnort: Zittauer Gebirge

Re: (sehr) komischer Traum

Beitrag von Cha » So 30. Jun 2019, 14:51

Heute Nacht habe ich geträumt, dass ich irgendwo eine Werbung gesehen habe, dass mein Weltempfänger Panasonic RF-3700 als Neuauflage erhältlich ist - nun inklusive DAB+. Also hab ich das Ding gleich online bestellt. Dann beim Ausprobieren hab ich oft die "Band"-Taste gedrückt, aber das Gerät hatte nach wie vor nur UKW/MW/KW. Kurze Zeit später hab ich die Werbung wieder gesehen und bemerkt, dass ich mich in der Modellbezeichnung um eine Zahl geirrt habe. :D Dann war der Traum auch schon vorbei.
Beiträge: +5070 von MySnip seit 12/2013

carkiller08
Beiträge: 160
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:01

Re: (sehr) komischer Traum

Beitrag von carkiller08 » Sa 10. Aug 2019, 17:46

Ich hab - nachdem gestern ja Promi-BB lief und ich dabei einschlief - geträumt, denen wäre das Wasser abgestellt worden und alle würden durchdrehen.

Komischerweise hatte ich dann heute Mittag selbst eine seltsame Störung (0 Bar Druck) bei meinem Wasser-Hausanschluss, der durch einen Mitarbeiter der Stadtwerke zwar behoben werden konnte, aber es blieb unklar, was
genau das Problem zwischen Absteller auf der Straße und der Wasseruhr war. Ein Schaden oder ein Fremdkörper
wurde nicht gefunden.

DerGeneral
Beiträge: 329
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 01:40

Re: (sehr) komischer Traum

Beitrag von DerGeneral » So 11. Aug 2019, 05:27

Ich habe immer so wirre Träume von riesigen Gebäudekomplexen mit riesigen Räumen darin wo man die Orientierung verliert oder ständig irgendwas kaputt geht, der Weg
versperrt wird usw. Auch Dinge die in der nahen Zukunft passieren, träume ich gerne voraus - allerdings aus dem realen Zusammenhang gerissen. Meistens eher belangloses. Leider habe ich auch das "Talent" einen bevorstehenden Tod zu ahnen. Ich habe nie ein Bild im Kopf, nur ein schlimmes Bauchgefühl. Meistens erwischt es kurz darauf dann jemanden anders, als ich vermutet hätte.
Im Schlaf geht mir häufig Musik durch den Kopf, und gelegentlich kommt es vor, dass ich plötzlich völlig grundlos ein Lied im Kopf habe, das ich ewig nicht mehr gehört habe. Und am nächsten Tag höre ich es dann im TV/Radio, und mir fällt wieder ein, dass mir das letzte Nacht im Schlaf durch den Kopf ging.

Für mich sind das eindeutige Beweise, dass die Zeit eben nur relativ ist.

DABit
Beiträge: 138
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:49
Wohnort: JN36OV, Laupen BE (CH) 489müM, 16.5km südwestlich von Bern

Re: (sehr) komischer Traum

Beitrag von DABit » Mo 12. Aug 2019, 02:37

Hmm ja, solche Träume von riesigen Gebäuden mit unzähligen Türen verfolgen mich manchmal mehrere Nächte hintereinander. Ich suche dann immer eine Türe, weis aber gar nicht wo ich hin will und muss. Dann wache ich auf und renne zum WC um die Blase zu entleeren.

Dann gibt es auch Phasen, in denen ich mich mit Medikamenten herunter fahre, um nicht träumen zu müssen. Das kann sehr belastend sein, wenn man Sachen träumt, welche in naher Zukunft eintreten! Das läuft sehr deutlich wie ein Film ab. Zum Glück überwiegen die positiven Ereignisse deutlich mehr als die negativen. Aber die negativen bringen mich fast um den Verstand. Das grenzt schon fast an Hellsichtigkeit und kann einen Menschen (in diesem Fall mich) dazu bringen, dass ich den Tagesablauf zu ändern versuche, wenn Unfälle oder Schlimmeres zu befürchten sind.
Beispiel:
Ich spreche im Traum mit meiner Frau über eine ältere Nachbarin, welche wir schon länger nicht mehr gesehen hatten. Wir waren beide der Meinung, dass sie gesundheitliche Probleme haben könnte.
Am Tag danach sehen wir die Dame ohne lange Haare, bleich nur mit einem Kopftuch. Die Haare waren weg, sie sah aus wie eine Strahlenkranke. Am Kiosk erzählte man mir, dass sie die Bestrahlung und die Chemo-Therapie abgesetzt hatte und auf natürliche Art sterben wolle!

Ich träume von einem Unfall, Kind gegen Auto. Sehe im Traum das Kind, den Fahrer, das Fahrzeug die Kreuzung und das Nummernschild. Alles unbekannt für mich, ausser der Kreuzung.
Am Nachmittag gehe ich dann zu einem Bekannten um etwas zu bringen. Auf dem hinweg sehe ich das Auto auf dem Parkplatz bei meinem Bekannten.
Sch... Nein heute nicht denke ich mir, das darf doch nicht war sein! In meiner Aufregung, ich war kurz vor dem Kotzen, erzählte ich meinem Bekannten von dem Traum. Der lachte nur und meinte, er kenne das Auto.
Ich ging wieder nach Hause. Das Auto stand nicht mehr dort! Mir lief es heiss und kalt den Rücken hinab. Also einen Umweg, nicht über diese Kreuzung. Das Martinshorn bestätigte meinen Entschluss. Also warten, der Strom reicht nicht für einen Umweg. Nach einer gefühlten Schachtel Zigaretten begann sich mein Vehikel widerwillig in Bewegung zu setzen. Auf der Kreuzung war noch die Polizei, das weisse Auto und Bindemittel auf der Strasse. Viel später telefonierte der Bekannte und schrie ins Telefon: Das Kind ist tot, das Kind ist tot!
Wenn sich solche Sachen ereignen, sehe ich für mich die Medis als kleineres Übel an!

Das fatale ist, dass ich selten nur "Stuss" träume, welcher belanglos ist. Auch habe ich noch nicht herausgefunden, nach welchen zeitlichen Abläufen ich träume. Ob es Planeten Konstellationen sind, oder die Schumann Resonanzen eine Rolle spielen, keine Ahnung.
Zum Glück träume ich nur selten, aber wenn, dann mehrere Tage hintereinander in einem gewissen Zusammenhang. Das macht die Suche nach einem Schema recht schwierig.
Ich bin überzeugt, dass es mehr Menschen gibt, als man glauben möchte, welche solche Erlebnisse erleben. Viele haben aber Hemmungen, darüber zu berichten, aus Angst dass man ihnen nicht glaubt und das als Spinnerei abtut.

DerGeneral
Beiträge: 329
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 01:40

Re: (sehr) komischer Traum

Beitrag von DerGeneral » Mo 12. Aug 2019, 06:54

Lieber DABit,

Deine Antwort hat mich sehr berührt. Ich bin seit über einer Stunde beim lesen und musste immer wieder Pause machen, weil es mich so sehr bewegt.

Ich träume eigentlich täglich. Sehr intensiv und meistens extrem wirr, so dass es mir schwer fällt, überhaupt einige Elemente herauszufiltern und in der Wirklichkeit wiederzugeben.
Leider zu 90% negativ, schon mein Leben lang. Ich wünschte, ich könnte so schön wie meine Mutter träumen, die nachts über Landschaften schwebt. Gar nicht zu träumen...wie sehr müsste ich mich da denn betäuben?
Weisst Du, ob die alte Dame noch lebt? Und die Geschichte mit dem Kind. Furchtbar! Vor Jahren rief jemand beim WDR in der Sendung "Domian" an, mit ähnlichen "Begabungen" wie Du. Diese Sendung habe ich immer gehört und war traurig darüber, dass sie vor ein paar Jahren ersatzlos abgesetzt wurde. In der Schweiz habt Ihr eine ähnliche Sendung namens "Nachtwach".
Ich glaube, dass Menschen in Schlaf in einen geringfügig - bis doch etwas mehr - anderen Schwingungszustand geraten können. Je höher man fähig ist zu schwingen, um so mehr verzerrt sich die Zeit und ist man in der Lage, "Botschaften" aus der jenseitigen Welt zu empfangen ("dort" muss im Gegenzug die Schwingung heruntergesetzt werden), um Dich vor schrecklichen Ereignissen vorzuwarnen. Ich glaube an ein Leben nach dem Tod in einer für uns unsichtbaren, vom irdischen, materiellen Raum-Zeit-Kontinuum losgelösten und unabhängigen Welt, in der die Seelen in Einklang schwingen und alles miteinander verbunden ist.

Zurück zu den Träumen. Ein paar Albtraum-"Dauerbrenner": Ein Flugzeug stürzt ab und streift unser Reihenhaus, das teilweise eingerissen wird. Die Stadt liegt in Flammen. Vor dem Einschlag höre ich sogar Funkverkehr aus dem Flugzeug. Es ist ein Militärflugzeug. Schon davor fliegen die immer viel zu niedrig über uns hinweg. Ich renne um mein Leben und versuche aus dem Haus zu kommen, aber die Flammen versperren mir den Weg. Manchmal schaffe ich es auf die Straße und sehe verkohlte Leichen. (Mit Militär habe ich nichts am Hut. Mein Nickname ist seit den frühen 1990ern mein CB-Funk-Skip.)

Der Traum hat nichts mit dem 11. September 2001 zu tun, da ich ihn schon wesentlich länger träume.

Anderes Beispiel. In meiner imaginären Welt taucht manchmal - von außen - ein Turm aus. Sehr alte, mittelalterliche Erscheinung, schwer zugänglicher Eingang und ausgelatschte, steinerne Stufen im Inneren. (Ich habe mit Mittelalter nichts am Hut!) Ich weiss nicht, warum es mich da reinzieht, aber das Gefühl, nur so kann ich irgendwie "entkommen". Weiter oben dann eine Art "verbotene Tür" bzw. Gang, dort herrscht eine sehr starke, sehr negative Energie, die mir zu spüren gibt: KEINEN SCHRITT WEITER! Weiter vorne eine uralte, verwirrte Frau, zu der ich nicht hingelangen kann (um sie zu retten?). Die negative Energie wird immer stärker und ich bekomme Todesangst.

Medikamente (Schlaf- oder Schmerzmittel) hat mir nie ein Arzt verschrieben, mit Verweis auf die große Gefahr einer Abhängigkeit. Ich nahm mal Neuroleptika und hatte in dieser Zeit wohl die heftigsten Erfahrungen eines "höheren Schwingungszustandes". Gefühle, ich würde mich im Schlaf immer schneller um meine eigene Achse drehen, bis ich meinen Körper verlassen habe und unter der Zimmerdecke schwebe. Natürlich im Traum, der währenddessen weiter ging.

Ganz bestimmt gibt es viele Menschen, die ähnliche oder gar noch heftigere Erfahrungen gemacht haben. Man liest von luzidem Träumen bzw. Klarträumen, aber mir gelingt es nie, die "Kontrolle" über meine Träume zu gewinnen. Wenn doch, ist er immer genau in diesem Moment zu Ende.

pomnitz26
Beiträge: 1188
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: (sehr) komischer Traum

Beitrag von pomnitz26 » Mo 12. Aug 2019, 07:19

Genau deswegen muß bei mir zwingend immer das Radio an sein. So bekommt man mit das man träumt. Bei Sendeausfall werde ich aber meist auch relativ schnell munter. Des Andis Player läuft mit und zeichnet sozusagen auf wann z.B. der BR seine Text- und Datendienste heute Nacht ausfallen lassen hat. Musik läuft aber noch. Meine schlimmsten Träume werden zum Glück nie wahr. Seit dem Schichtdienst gibt es keinen Tiefschlaf und somit keine Träume mehr. In dem Fall kann das sogar zur Erholung beitragen.

DB1BMN
Beiträge: 470
Registriert: So 2. Sep 2018, 18:50
Wohnort: Bremen

Re: (sehr) komischer Traum

Beitrag von DB1BMN » Mo 12. Aug 2019, 09:06

Ich hab geträumt, dass ich von Veganern verfolgt wurde :shock:

Antworten