(sehr) komischer Traum

Willkommen im OT-Forum, wo sich unsere Community über die täglichen Dinge des Lebens abseits des DXens unterhält.
dxbruelhart

Re: (sehr) komischer Traum

Beitrag von dxbruelhart » Do 28. Mär 2013, 08:15

Bevor ich heute erwacht bin, ein Traum im Zusammenhang mit dieser Gemeinschaft, bzw. präziser gesagt noch mit dem UKW-TV-AK:

Solar Max (Jürgen) ist Gott!
;)
Eine klare Aussage, das wars schon!

Martyn136

Re: (sehr) komischer Traum

Beitrag von Martyn136 » Di 9. Apr 2013, 22:40

Hatte heute folgenden Traum: Wollte wegen DVB-T an nem Samstag oder Sonntag nach Schladming fahren, aber hatte am Tag davon schon Sommerreifen aufgezogen, und dann hat es zu scheien angefangen.

88,7 MHz

Re: (sehr) komischer Traum

Beitrag von 88,7 MHz » Di 9. Apr 2013, 22:56

Ja, das ist natürlich ganz schlimm und schrecklich :eek:

dxbruelhart

Re: (sehr) komischer Traum

Beitrag von dxbruelhart » So 14. Apr 2013, 23:29

Ich hatte mal wieder einen ganz skurillen Traum, fast lustig, wenn er nicht so grausam gewesen wäre:

Kathy Bates, die Schauspielerin (aus Misery, Titanic und vielen anderen Filmen) hasste wohl den Herrscher (König?) des Landes / der Region. Eine Enkelin oder Urenkelin des Herrschers war da, ihr wohl zur Pflege anvertraut. Sie sagte, es gehe doch nicht, dass wieder eine solche Kreatur wie der Herrscher, der absolut nichtsnutzig war, da heranwachse. Sie bettete das 3jährige Mädchen zu Bette (das Bett war ziemlich mit anderen Möbeln verstellt, da kam man also wohl nicht ohne weiteres wieder raus). Sie griff zu einer Zündholzschachtel, zündete ein Zündholz an und wollte so das Bett in Flammen setzen und so das Mädchen verbrennen.
Ehe es soweit kam, erwachte ich.

dxbruelhart

Re: (sehr) komischer Traum

Beitrag von dxbruelhart » Di 23. Apr 2013, 08:58

Und es geht noch skuriller....

Letzte Nacht war ich in einer Armee; wir waren richtig ausgerüstet wie Soldaten, mit entsprechenden Gewehren/MPs, Tarnkleidung, Gasmasken und Helmen. Wir waren an einer Art Burg, hinter der Burg war unser Gegner. Wir schmissen Mini-Sprengkörper mit Tränengas und anderen Reizstoffen hinter die Burg zum Gegner, um die leiden zu lassen, aber nicht ernsthaft zu schädigen.
Ein paar Tage darauf war ich wieder bei Gegnern in einem Restaurant zu Gast; ich frage mich bzw. fürchtete mich, ob die "Gegner" sich nun revanchieren wollten...

Dieser Traum ist so skurill, da ich nie im Militär war, und auch nie ein Freund der militärischen Lösung von Konflikten war.

Martyn136

Re: (sehr) komischer Traum

Beitrag von Martyn136 » Fr 7. Jun 2013, 04:24

Hatte gerade vorhin wieder einen sehr merkwürdigen Traum. Ich schreibe ihn hier schnell auf damit ich nichts vergesse, weil ich mich noch an viele Details erinnere.

Angefangen hat es damit das ich im Auto saß, und ich nach Viechtach fahren wollte. Auf der B85 kurz vor der Riedbachbrücke war aber plötztlich auf einmal eine neue "Abfahrt" mit Wegweiser: Hof 14km Rehau 3km.

Mir sind da schon arge Zweifel bekommen wie das sein kann, weil das doch eigentlich mindestens 150km sein müssten. Aber da in Viechtach an der Stelle eine Kunststoffrohrfabrik ist die Rehau heisst meinte ich das die was damit zu tun haben könnten und hab die Ausfahrt dann spontan ausprobiert.

Da kam dann eine ziehmlich scharfe Kurve, eine neue Strasse führte unten unter der Riedbachbrücke durch und dann ging es in einen Tunnel. Dieser war eigentlich ein normaler, moderner Tunnel, jedoch war das Licht im Tunnel nicht typisch gelblich sondern grün. Erinnerte irgendwie an die Romulanerraumschiffe bei Star Trek. Ungefähr der Farbton.

Irgendwann kam dann die Tunnelausfahrt. Diese lag in einem Wald. Da kam dann eine Einmündung auf eine ziehmlich breite Strasse, denke das es eine Bundesstrasse war. Nach links waren blaue Autobahnfelder mit Hinweisen auf Berlin, Dresden und Regensburg und nach rechts ein Hinweis nach Hof. Von Rehau war keine Spur mehr. Bin dann Richtung Hof gefahren. Schon nach ein paar Metern war der Wald zuende und es kam dann wieder eine komische Kleblattabfahrt und eine weitere grosse Strasse unten im senkrechten Winkel durch. Ausserdem führte von da an eine zweite Strasse parallel zu meiner Strasse weiter. Der Abstand zwischen beiden Strassen war aber deutlich grösser als wie bei einer zweibahnigen Strasse. Schon so 20-30m würde ich sagen. Dann wieder eine Kleeblattabfahrt an der aber diesmal ein Dorf lag. Die Parallelstrasse endete irgendwie direkt in diesem Dorf. Und irgendwann kam ich dann wirklich nach Hof.

Freute mich dann wie cool das sei, das ich dann jetzt so schnell in Hof sein kann, weil Hof ja doch mehr zu bieten hat als die Kleinstädte hier in meiner Gegend. Dann bin ich irgendwie zu Kaufland gefahren und hab dort das eingekauft, was ich eigentlich bei Edeka in Viechtach kaufen wollte.

Von dort könnte man aber über eine Brücke direkt zum Bahnhof gehen, was ich dann auch gemacht hab, da ich mir dachte wenn ich schon in Hof bin, geh ich auch noch in die Stadt auf ein Eis oder n Latte Macchiato.

Als ich am Bahnhof war, bin ich dann aus Neugier doch raus auf die Gleise gegangen, und da stand dann auf dem ersten Gleis ein agilis Regioshuttle nach Marktredwitz, und ich hab ich dann wieder gewurdert das das eigentlich nicht sein kann, weil weil da doch die Vogtlandbahn mit Desiros und die Bahn mit VT 610/612 fährt.

Aber bin dann trotzdem auf der anderen Seite zur Stadt hin raus, und da Richtung City gelaufen. Neben normalen Häusern kam dann auf einmal ein Haus das irgendwie aussah wie ein Striplokal. Davor stand ein Security vom Typ Bodybuilder der offenbar eine Zigarettenpause machte. Dieser hatte einen Hund, denke Pitbull oder Amstaff. Dieser Hund war aber fast komplett weiss und hatte nur einen kleinen schwarzen Fleck un ein Auge und ich glaub seitlich am Bauch noch nen schwarzen Fleck. Fand den Hund irgendwie so hübsch, das ich ein Foto von ihm machen wollte. Das durfte ich dann auch. Und ich machte dann ein Foto von mir und dem Hund. Nach dem es nicht so geklappt hat das iPhone soweit weg zu halten, hat es dann der Security gemacht.

Ging dann weiter in Richtung City, und da kam ging es dann einen Hügel rauf, und seitlich konnte man über die Dächer plötzlich einen Sendemast sehen. Hat mich aber sehr verwundert, weil der Mast sehr professionell ausgesehen hat, aber nur ein schäbige Antennen dran waren die wie ganz normale Fernsehantennen aussahen, aber in einem äusserst schlechten Zustand waren. Davon hab ich dann auch ein Foto gemacht.

Dann ging ich weiter und hab endlich mein Eis bekommen, aber als ich dann das Eis probiert habe, bin ich aufgewacht.

*****
*****

Anmerkungen: Hab vor einigen Tagen in der Zeitung gelesen das in Viechtach an der B85 ein Kreisverkehr gebaut wird. Dort wo die Rehau Kunststofffabrik ist. In Hof war ich zwar schon öfter, aber jetzt schon mindestens ein Jahr nicht mehr. Glaub des letzte mal in der Adventszeit 2011. Allerdings hatte ich vor einigen Tagen darüber nachgedacht nach Hof zu ziehen.

Aber irgendwie hat sich der Traum so komisch angefühlt, so als wäre wirklich alles echt. Vorallem weil ich mir bewusst war das manche Sachen unmöglich ist, das man nicht in so kurzer Zeit von Viechtach nach Hof gelangen kann, und das nicht agilis auf der Hauptstrecke nach Süden fährt.

hegi_ms

Re: (sehr) komischer Traum

Beitrag von hegi_ms » Fr 7. Jun 2013, 10:14

War der Lachs nicht mehr gut?

Chief Wiggum

Re: (sehr) komischer Traum

Beitrag von Chief Wiggum » Fr 7. Jun 2013, 14:08

Deswegen war er wieder so billig :joke:

shianne

Re: (sehr) komischer Traum

Beitrag von shianne » So 9. Jun 2013, 17:02

Könnte schon ein Klartraum gewesen sein bzw. in die Richtung gegangen sein.

Martyn136

Re: (sehr) komischer Traum

Beitrag von Martyn136 » Do 27. Jun 2013, 03:07

Hatte auch wieder einen merkwürdigen Traum.

Und zwar war ich diesmal in Bülach, aber dort gab es auf einmal da oben zwischen Bahnhof und A51, also gegenüber des Hardwalds einen Botanischen Garten, und darin drei riesige Hochhäuser. Diese Hochhäuser waren aber nicht gleich hoch. Die beiden vorderen der Stadt zugewandten Hochhäuser waren ein bisschen niedriger, aber ich denke auch mindestens 35 Stockwerke hoch. Das krasseste war aber das hintere Hochhaus. Das war nämlich am Höchsten, und da gab es oben auf dem Dach nämlich einen riesigen, öffentlichen Swimmingpool und ein kleineres Terassenrestaurant. Ich weis noch das der Swimmingpool im Fahrstuhl der 49. Stock war. Aber da oben war es einfach Hammer. Man hatte nicht nur den ganzen Botanischen Garten und Bülach im Blick, sondern man könnte sogar den Üetliberg mit den beiden Türmen sehen. Echt Hammer.

Irgendwann als es dann Abend wurde, bin ich dann aber wieder runter. Und da waren dann Jogi Löw und Klaas Heufer-Umlauf der Titelseite der 20 Minuten, weil sie sich geoutet hatten, das sie seit über zwei Jahren ein Paar seien.

hegi_ms

Re: (sehr) komischer Traum

Beitrag von hegi_ms » Do 27. Jun 2013, 07:49

Ein Hochhaus war am höchsten und die beiden anderen etwas niedriger.

Diesmal lag es nicht am Lachs.

HeibelA

Re: (sehr) komischer Traum

Beitrag von HeibelA » Do 27. Jun 2013, 07:56

Da hätte mich ein Bandscan vom höchsten der drei Hochhäuser interessiert. Hätte man ja am Swimmingpool gut machen können. Werden ja wenig Leute oben gewesen sein, wenn unten sich gerade Jogi Löw outet. :D

dxbruelhart

Re: (sehr) komischer Traum

Beitrag von dxbruelhart » Sa 13. Jul 2013, 21:26

Einer der verrücktesten Träume, deren ich mich erinnere, will ich Euch nicht vorenthalten, den ich letzte Nacht träumte:

Dxbruelhart goes Sannyasin

Es gab da eine neue dem Hinduismus nahestehend religiöse Bewegung, die mich recht stark neugierig machte. Ich wollte da mal innerhalb dieser Bewegung recherchieren, worum es genau geht etc., und trat daher dieser Gruppe bei. Bald schon erreichte ich den richtigen Mitglieder-Status, was bei gewissen Leuten der Gruppe Argwohn erregte. Alle Mitglieder trugen blaue Gewänder (ähnlich den gelben der Osho-Sannyasins). Auch ich trug nun ein blaues Gewand. Da kam es zu einer Versammlung, und man sagte mir, ich müsse nun (all) meine normalen Kleider verbrennen; ebenso all meine Post, meine Emails und E-Mail Konten würden unwiderbringlich gelöscht und aufgehoben. Das wurde mir doch (sehr) unheimlich, und ich erwachte.

Nachsatz:
Die diesem Traum zugrundeliegende Bhagwan-Osho-Bewegung ist in diesem Wikipedia-Artikel ausführlich beschrieben: http://de.wikipedia.org/wiki/Osho
Warum ich ausgerchnet in dem Traum auf diesen Trip kam, ist mir wirklich rätselhaft.

Der Langenhagener

Re: (sehr) komischer Traum

Beitrag von Der Langenhagener » So 14. Jul 2013, 19:58

Als ich schlafen gehen wollte, kam plötzlich ein Handwerker zu mir ins Zimmer und begann damit ein kreisrundes Loch über meinem Bett in die Wand zu bohren. Ich fragte ihn was das soll - er antwortete nur, daß das sein müsste. Danach verschwand er wieder. Aus dem Loch drangen Geräusche und üble Gerüche und es wurde sehr kalt im Zimmer. Ich stieg aus meinem Bett und beschloss das Loch mit irgendetwas zu verstopfen. Als ich an die Wand sah, entdeckte ich eine Ratte die aus dem Loch gekrochen kam und nun an der Wand sass.

Zwölf

Re: (sehr) komischer Traum

Beitrag von Zwölf » Mo 15. Jul 2013, 12:08

Als ich am Bahnhof war, bin ich dann aus Neugier doch raus auf die Gleise gegangen, und da stand dann auf dem ersten Gleis ein agilis Regioshuttle nach Marktredwitz, und ich hab ich dann wieder gewurdert das das eigentlich nicht sein kann, weil weil da doch die Vogtlandbahn mit Desiros und die Bahn mit VT 610/612 fährt.

Heute würde tatsächlich ein agilis von Hof nach Marktredwitz (und weiter nach Bayreuth) fahren. Abfahrt 12:56, allerdings von Gleis 2.

Antworten