Wann kommt der Frühling?

Willkommen im OT-Forum, wo sich unsere Community über die täglichen Dinge des Lebens abseits des DXens unterhält.
PAM
Beiträge: 45053
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Re: Wann kommt der Frühling?

Beitrag von PAM »

pomnitz26 hat geschrieben: Fr 16. Feb 2024, 16:37 Ich vermeide den ersten Rasentraktor. Offenbar kann es nicht früh genug los gehen.
Melden, nicht meiden! :opa: Hier machte eben ein Laubbläser Musik... 🙉
🎧📺📻📡
zerobase now
Beiträge: 4554
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: Wann kommt der Frühling?

Beitrag von zerobase now »

Er lässt sich dieses Jahr Zeit. Brachte zwar das letzte Wochenende mal einen Hauch von Frühling, aber der wurde in dieser Woche direkt wieder hinweggespült bei viel nass und nur einstelligen Tagestemperaturen. Auch die Mittelfristprognose bis Ende nächster Woche lässt nichts gutes erahnen. Regen , Regen und nochmals Regen. Die Tage die bis Ostern trocken bleiben sollen, die kann man wohl an einer Hand abzählen. Ähnlich wie der Winter,wird wohl auch dieses Frühjahr viel zu nass werden. :kopf: :verrueckt: :sneg:
Wer klug ist, bucht zu Ostern schonmal Flüge in den Süden.
Nord- und Ostsee fallen wohl als Urlaubsziel aus.
zerobase now
Beiträge: 4554
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: Wann kommt der Frühling?

Beitrag von zerobase now »

Ostersamstag. :spos: :spos: :danke:
Allerdings wohl NUR Ostersamstag.
Der März brachte hier wenig frühlingshaftes. Kaum Sonne, dafür wieder massenhaft Regen. Auch die Prognose für April sieht leider nicht besser aus. Weiterhin nur wenig Sonnenschein und dafür gibt der Regen wohl auch im April sein Bestes. :(
RF_NWD
Beiträge: 3733
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: Wann kommt der Frühling?

Beitrag von RF_NWD »

Der Frühling hat sich in diesem Jahr gar keine Zeit gelassen. Ganz im Gegenteil: Ein Blick in die Vegation zeigt: Er ist seiner Zeit 2-3 Wochen voraus.
www.geopark-terravita.de/de/freedometer

Das Iburger "Freedometer" für die Waldblüte steht mittlerweile fast auf Maximum. Ich hab das in den letzten beiden Wochen schön beobachten können. Leider sind auch die Birken ihrer Zeit deutlich voraus. Und für Allergiker kam dies Jahr die Leidenszeit doch recht schnell. Das aktuell wechselhafte Wetter ist ja auch eher April-typisch.

Man muss die guten Tage eben ausnutzen. Der Dienstag war prima. Und auch am Mittwoch konnte ich bis zum Beginn der Spätschicht noch was mit dem Tag anfangen. Die aktuelle Südwestlage hat in den letzten Tagen den Nordwesten, besonders NRW gespalten. OWL gestern bis zu 8 h Sonne und bis zu 18,5 Grad. Bekam dann aber abends und in der Nacht auch den meisten Regen ab.
Die WDR Wettertendenz für OWL zu Ostern sieht auch etwas freundlicher aus als fürs Münsterland.
Am Freitag Nachmittag trockene Mischung aus Wolken und Sonne. Aber nur bis 14 Grad. Samstag wohl eher milchig trüb mit Saharastaub wie am Dienstag und bis zu 19 Grad. Am Ostersonntag wechselnd bewölkt, zeitweise freundlich und meist trocken. Um 17 Grad.

So schlecht sieht das doch gar nicht aus für Ostern.
UKW/DAB + : Panasonic RF D10, Sony XDR S60DBP, Technisat 307 BT
mobil: PEAQ PDR 050-B-1

unterwegs im TERRA.vita
www.geopark-terravita.de
(offline 01.05. bis 03.10.)
zerobase now
Beiträge: 4554
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: Wann kommt der Frühling?

Beitrag von zerobase now »

RF_NWD hat geschrieben: Do 28. Mär 2024, 12:25 Der Frühling hat sich in diesem Jahr gar keine Zeit gelassen. Ganz im Gegenteil: Ein Blick in die Vegation zeigt: Er ist seiner Zeit 2-3 Wochen voraus.
Keine Frage, das lag natürlich am viel zu warmen Februar. Trotzdem gab es hier in unserer Region im westlichen NRW keine wirklich stabile Wetterlage im März. Ich kann mich gar nicht mehr erinnern, wann wir mal das letzte Mal eine komplett trockene Woche hatten. War glaube ich im Januar. Was ich mir wünschen würde, wären wirklich mal ein paar trockene, sonnige und warme Tage am Stück und nicht nur hier mal einen warmen Tag und da mal ein paar Stunden Sonne und ansonsten immer nur Regen. Das dürfte aber in den nächsten Wochen eher ein Wunschtraum bleiben. :heul:
PAM
Beiträge: 45053
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Re: Wann kommt der Frühling?

Beitrag von PAM »

🎧📺📻📡
zerobase now
Beiträge: 4554
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: Wann kommt der Frühling?

Beitrag von zerobase now »

Ja, der März war wohl deutschlandweit rund 4 Grad zu warm.. Auch der April schickt sich an, überdurchschnittlich mild zu werden. Nützt aber alles irgendwie nichts, wenn es trotzdem fast immer nur regnet.. :( :heul:
zerobase now
Beiträge: 4554
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: Wann kommt der Frühling?

Beitrag von zerobase now »

So mehr als die Hälfte vom meteorologischen Frühling ist um und das Fazit fällt bisher sehr durchwachsen aus. Der März zu warum, aber hier im Nordwesten fast komplett verregnet. Der April in der ersten Hälfte ebenfalls zu warm, aber auch mit sehr viel Regen. Stabile Hochdrucklagen bisher Fehlanzeige. Die zweite Hälfte des Aprils wohl zwar etwas trockener, aber dafür viel zu kalt, quasi schon deutlich näher am Winter als am Frühling. In den Mittelgebirgen gabs ja sogar nochmal reichlich Schnee. Kann man noch auf den Mai hoffen, aber da siehts bisher auch noch nicht nach warmem und sonnigem Frühlingswetter aus.. Wird wohl auch eher ein Stotterstart in den Wonnemonat., wenn auch deutlich wärmer als derzeit, was aber auch keine große Kunst ist. :D ;)
RF_NWD
Beiträge: 3733
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: Wann kommt der Frühling?

Beitrag von RF_NWD »

Dass der April wechselhaften Charakter hat und "macht, was er will" ist ja nun wirklich nix Neues.
Ein Blick in die Wetterhistorie am Samstag mit den Jahresrückblicken des MT für die Wetterstation Bückeburg zeigt das ganz deutlich. Wir sind nur in den letzten, meist viel zu trockenen Jahren etwas verwöhnt worden, was die Sonnenscheinmengen angeht. Man erinnert sich z.B an den legendären Corona April 2020 lieber (auch 2019 war es warm) als an die eher winterlich geprägten späten Ostertermine, wo noch Schneeschauer runterkamen.

Der DWD beschreibt allerdings die tatsächliche Besonderheit für 2024:
www.dwd.de/DE/wetter/thema_des_tages/20 ... .live21062
Spätwinter folgt auf Frühsommer und stutzt die Mittelwerte langsam auf Normalniveau! Zunächst kam und kommt der Schnee mit Einfluss auf Verkehr und belaubte Bäume, dann bereitet der leichte bis mäßige Nachtfront der Pflanzenwelt Sorgen.
Mit Blick auf die derzeitige winterliche Witterungsepisode, die mit Blick auf die nahe Vergangenheit durchaus Seltenheitswert besitzt und den stark überdurchschnittlichen Temperaturen aus der ersten Aprilhälfte nun auf Normalniveau stutzt
Der Wechsel von T-Shirt auf dicke Winterjacke zurück wird nun mal als extrem empfunden, ist aber nichts ungewöhnliches für den Monat. Und jeder Gärtner kennt die Warnungen vor den Eisheiligen noch im Mai.
Am heutigen Sonntag (21.04.2024) befindet sich Deutschland zwischen den Stühlen oder in meteorologischer Fachsprache zwischen den Druckmaxima. Leider liegen für viele Bürger Hoch und Tief dabei auf der falschen Seite. Denn derzeit kreiselt das kräftige Hoch QUADARIUS bei Irland und spannt eine Hochdruckzone vom Nordmeer über den Ostatlantik bis in den Golf von Biskaya auf, während über dem östlichen Mitteleuropa und Osteuropa zahlreiche Tiefs wirbeln und so über Mitteleuropa eine nördliche bis nordöstliche Strömung induzieren. Mit dieser wird weiter kalte Luft polaren Ursprungs nach Deutschland geführt. Da aber die Tiefs ANNINA II über Polen und ANNINA I bei Norwegen in der Wetterküche ordentlich mitwirken, bleibt hierzulande auch der unbeständige Wettercharakter bestehen.
UKW/DAB + : Panasonic RF D10, Sony XDR S60DBP, Technisat 307 BT
mobil: PEAQ PDR 050-B-1

unterwegs im TERRA.vita
www.geopark-terravita.de
(offline 01.05. bis 03.10.)
zerobase now
Beiträge: 4554
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: Wann kommt der Frühling?

Beitrag von zerobase now »

RF_NWD hat geschrieben: Mo 22. Apr 2024, 11:17 Dass der April wechselhaften Charakter hat und "macht, was er will" ist ja nun wirklich nix Neues.
Ja, das stimmt. Leider war ja aber ja auch der März viel zu feucht und unbeständig. Von daher tut der "Wintereinbruch" jetzt natürlich noch mehr weh. Natürlich waren wir in den letzten Jahren vom Wetter sehr verwöhnt. Trotzdem ist es gefühlt in diesem Jahr bisher deutlich unbeständiger als sonst. Es rausch ein Tief nach dem anderen durch und das schon seit vielen Wochen bzw. wenn man den "Winter" mit dazu nimmt, schon seit Monaten.
RF_NWD
Beiträge: 3733
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: Wann kommt der Frühling?

Beitrag von RF_NWD »

Der März war statistisch gesehen in Deutschland überhaupt nicht zu nass. Im Osten und Nordosten eher viel zu trocken. im Nordwesten normal. Auch was die Sonnenscheinmenge angeht eher normal. Abweichend war die viel zu hohe Temperatur gegenüber der Referenzperiode.
Niedersachsen: Der März 2024 präsentierte sich in Niedersachsen als mildester seit Aufzeichnungsbeginn. 7,8 °C (3,9 °C) wurden vom DWD ermittelt. Besonders die zweite Monatshälfte gestaltete sich wechselhaft und nass. In der Summe fielen aber nur 44 l/m² (55 l/m²). Die Sonne erreichte mit 105 Stunden (102 Stunden) nahezu ihr Soll.

Nordrhein-Westfalen: In NRW war der März 2024 mit einem Mittel von 8,3 °C (4,5 °C) der Mildeste seit 1881. Ausgeglichen war hingehen der Niederschlag mit 66 l/m² (71 l/m²) und auch die Sonnenscheindauer blieb mit 98 Stunden (103 Stunden) nahe dem Durchschnitt. Im bundesweiten Vergleich war NRW mit dem Saarland das mildestes Gebiet. Beim Sonnenschein zeigte sich Nordrhein-Westfalen als das Bundesland mit den geringsten Sonnenstunden.
www.dwd.de/DE/presse/pressemitteilungen ... l?nn=16210

Wobei es dann natürlich auch lokale Abweichungen gab. Die Statistik für Belm für den März bestätigt den subjektiven Eindruck, dass hier die Sonne sich eher seltener zeigte. Zweitschlechtester Wert in Deutschland mit nur 79% der Referenzperiode, ähnlich wie auf dem Kahlen Asten.
UKW/DAB + : Panasonic RF D10, Sony XDR S60DBP, Technisat 307 BT
mobil: PEAQ PDR 050-B-1

unterwegs im TERRA.vita
www.geopark-terravita.de
(offline 01.05. bis 03.10.)
zerobase now
Beiträge: 4554
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: Wann kommt der Frühling?

Beitrag von zerobase now »

Ausgeglichen war hingehen der Niederschlag mit 66 l/m² (71 l/m²) und auch die Sonnenscheindauer blieb mit 98 Stunden (103 Stunden) nahe dem Durchschnitt. Im bundesweiten Vergleich war NRW mit dem Saarland das mildestes Gebiet. Beim Sonnenschein zeigte sich Nordrhein-Westfalen als das Bundesland mit den geringsten Sonnenstunden.

Das mit dem Niederschlag sagt ja nur was über die Menge aus.. Wenn es drei Tage durchregnet habe ich auch schon eine gewisse Regenmenge erreicht, was aber nicht schlimm ist, wenn danach ne Woche die Sonne scheint. Aber aufgrund der geringen Sonnenstunden gepaart mit häufigen Regenschauern, ergibt sich eben daraus, dass sich der wechselhafte Eindruck verfestigt und ja eben auch von der Statistik bestätigt wird. Ich kann für unsere Region sagen, dass es hier bisher seit Anfang März keine 3 zusammenhängenden komplett trockenen Tage am Stück gab.
RF_NWD
Beiträge: 3733
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: Wann kommt der Frühling?

Beitrag von RF_NWD »

Meine Erinnerung an den März ist, dass ab dem letzten Februarwochende es an 3 Wochenende hintereinander trocken war und man etwas draußen unternehmen konnte, während der April da viel mehr Regen brachte.
Blick in die örtliche Statistik: Passt.
Screenshot 2024-04-22 120344.png
UKW/DAB + : Panasonic RF D10, Sony XDR S60DBP, Technisat 307 BT
mobil: PEAQ PDR 050-B-1

unterwegs im TERRA.vita
www.geopark-terravita.de
(offline 01.05. bis 03.10.)
zerobase now
Beiträge: 4554
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: Wann kommt der Frühling?

Beitrag von zerobase now »

Ok, die Statistik lügt nicht, da muss ich mich wohl korrigieren. Zwischen dem 06. und 09. März und 18.-21. März gab es jeweils sogar mal ganze 4 Tage ( :eek: :eek: :eek: ) ohne Regen. Das waren dann aber wirklich Ausreisser. Ist ja aber auch schon ne ganze Weile her.
Antworten