Neues aus dem Online-Blätterwald

Willkommen im OT-Forum, wo sich unsere Community über die täglichen Dinge des Lebens abseits des DXens unterhält.
Japhi
Beiträge: 1232
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: 51.40N 07.14 E

Re: Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von Japhi »

Radio Fan hat geschrieben: Mo 29. Mär 2021, 16:44
Japhi hat geschrieben: Mo 29. Mär 2021, 14:43 Das ist doch der Hauptgrund in die Politik zu gehen. Egoistisch ein sicheres Einkommen plus hervorragende Nebenverdienste.
Können muss man dafür nichts. Spahn hat keinerlei Ahnung von seinem Posten.
Doch, man sollte zumindest mit der Rhetorik nicht gerade auf dem Kriegsfuß stehen… ;)
Berechtigter Einwand :D Herr Spahn ist nicht dumm und in seinem Metier sicher auch gut. Für Gesundheitsminister sollte man aber schon irgendwie mit dem Thema zu tun gehabt haben, finde ich.
Schlimmer finde ich aber gerade Luschi. Wie kann man so oft Lockerungen durchsetzen und damit wiederholt auf die Fresse fliegen? Das ist entweder Dummheit oder Ignoranz, was anderes kann ich mir da nicht vorstellen.
QTH: Niederwenigern 5km nördlich vom Sender Langenberg
Dacia MediaNav DAB+, Sony XDR-S3HD, Roadstar TRA2350P (110/53)
das letzte MHz
Beiträge: 7342
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:31
Wohnort: zwischen Gut und Böse

Re: Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von das letzte MHz »

Japhi hat geschrieben: Mo 29. Mär 2021, 17:40Das ist entweder Dummheit oder Ignoranz, was anderes kann ich mir da nicht vorstellen.
Vielleicht ja auch beides :rp:
Hitradio KBBL Springfield - nur echt auf 102.5 MHz! :: Der Wille entscheidet.
PAM
Beiträge: 16151
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von PAM »

Katastrophenschutzübung C-19 beendet
1.4.2021

Mit dem heutigen 1. April endet die längste Katastrophenschutzübung in der deutschen Nachkriegsgeschichte. Der Einsatzstab trifft ein letztes Mal regulär zusammen - Medizin- und Rechtsexperten, Vertreter der Wirtschaft, Medienvertreter und Politiker werden aber noch einige Wochen oder gar Monate für die Auswertung der Übung benötigen. Unter anderem soll untersucht werden, durch wen die zeitweise aus dem Ruder gelaufene Berichterstattung in den Medien zu verantworten ist. Weiterhin steht der Vorwurf der Rechtsbeugung im Raum, vielfach soll gegen bürgerliche Grundrechte und das Grundgesetz verstoßen worden sein. Auch wird sich die Politik Fragen gefallen lassen müssen, warum gerade sie durch oftmals ziel- und planloses Agieren die Bemühungen von Millionen Einsatzkräften und rund 80 Millionen Statisten zum Gelingen der Übung gerade zum Schluss praktisch unmöglich machten.

Szenario der Übung war ein angenommenes Virus, das von außen eingeschleppt wird und sich rasend innerhalb der Bevölkerung verbreitet. Die diffuse Gefahr ist unsichtbar und soll potenziell jeden bedrohen: Die Bevölkerung, Einsatzkräfte, angesehene Mediziner, Medienvertreter und letztlich auch die Politik. Die Aufgabe der Politik war, das Einschleppen des Virus einzudämmen, seine Verbreitung unter der Bevölkerung zu verhindern und letztlich die Übung im Rahmen der Bundes- und Ländergesetze, der Katastrophenschutzgesetze, des Grundgesetzes und letztlich auch im Rahmen international anerkannter Menschenrechte eine Ausnahmelage zu einem guten Ende zu bringen. Eingebaute Störgrößen der Übung waren mutmaßlich angesteckte Politiker, Einsatzkräfte und hochrangige Medizinexperten, aber auch Lobbyarbeit von Industrie und Wirtschaft, zunehmende Unzufriedenheit der Bevölkerung mit der Gesamtlage angesichts ausbleibender Erfolge der Regierungsverantwortlichen und letztlich gezielte Sabotage von innen wie von außen.

Katastrophenschutzübungen werden selbstverständlich auch in anderen Ländern immer wieder unternommen - nur selten in einem solch großen Umfang und mit so vielen Beteiligten. Diese Übungen sollen das Agieren der beteiligten Organe trainieren und natürlich auch Fehler aufdecken. Warum diese Übung nun nach mehr als einem Jahr Laufzeit noch immer nicht zu einem erfolgreichen Abschluss kam, das muss in der nächsten Zeit aufgearbeitet werden. Auch für die Aufarbeitung in den Medien haben sich die Verantwortlichen viel vorgenommen. Es geht schließlich darum, das Vertrauen der Beteiligten und der unzähligen Statisten wiederzugewinnen.

In Verbindung mit der Übung stehen auch bereits drei Vorschläge für das Unwort des Jahres 2021: Gute Chancen werden den Begriffen "Öffnungsstrategie", "Impfreihenfolge" und "Pandemietreiber" zugesprochen. Die Entscheidung für das Unwort des Jahres fällt traditionell Anfang Januar des Folgejahres.

(Meckerstimme, heutige Ausgabe)
😷 ⚠️ Bitte Abstand halten! ⚠️ 😷
zerobase now
Beiträge: 2256
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von zerobase now »

Das wäre super, wenn es nur ein Scherz gewesen wäre. Ich glaube das wäre dann der beste 1. April aller Zeiten. :cheers:
DH0GHU
Beiträge: 2703
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von DH0GHU »

Mal wieder: Feuer in einer Chipfabrik - leider kein Aprilscherz...
https://www.manager-magazin.de/unterneh ... obal-de-DE
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.
http://zitate.net/kritik-zitate
PAM
Beiträge: 16151
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von PAM »

😷 ⚠️ Bitte Abstand halten! ⚠️ 😷
DH0GHU
Beiträge: 2703
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von DH0GHU »

Naja, gemessen an den Epidemiologieabsolventen der Gesichtsbuchuniversität kann er sich durchaus als hochkarätiger Experte bezeichnen :-) Die Selbstüberzeichnung seiner Person war mir so aber auch noch nicht bewußt (und immer unter dem Vorbehalt, dass Reitschuster das Richtige schreibt...)
Letztenendes stehen Lauterbachs Äußerungen nicht im Widerspruch zu dem, was die meisten wissenschaftlichen Veröffentlichungen zum Thema Covid19 aussagen. Ob das nun an einem ausbildungsbedingt besonders guten Verständnis für die Materie liegt, oder an eigener wissenschaftlicher Leistung (das wohl eher nicht), ist doch letztendlich zweitrangig. Für das Verständnis der Materie genügt nunmal meist die allgemeine Ausbildung im Gesamt-Fach - die Spezialisierung wäre eher erforderlich, um eigenen wissenschaftlichen Erkenntnisgewinn zu produzieren. Das könnte er auch mit entsprechender Fachvertiefung zwischen zwei Talkshows und drei Interviews wohl kaum leisten. Letztendlich sagt er ja auch nichts Neues, das Meiste hat man vorher schon mal irgendwo von Wissenschaftlern gelesen.

Allerdings: Gut, dass die Glorifizierung eines Einzelnen hier ein wenig hinterfragt wird. letztendlich sind die Widersprüche zum wissenschaftlichen Mainstream (z.B. Drosten) marginal. Und bei der erwähnten Margarine halte ich mich nicht an Lauterbach, sondern an Opa. Der war Lebensmittelchemiker und hat das Zeugs fundamental abgelehnt. Wohl weil er wusste, was drin war ;)
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.
http://zitate.net/kritik-zitate
PAM
Beiträge: 16151
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von PAM »

😷 ⚠️ Bitte Abstand halten! ⚠️ 😷
TobiasF
Beiträge: 1378
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von TobiasF »

Die 3G-Abschaltung hat Folgen: Laut MDR werden deshalb die Fahrkartenautomaten in den Erfurter Straßenbahnen ersatzlos abgebaut. Wenn man dann an einer Haltestelle ohne stationärem Fahrkartenautomaten einsteigen will, hat man ein Problem.
Standort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Empfangsgeräte: TechniSat Digitradio 361 CD IR, TechniSat Digitradio 1, TechniSat Digitradio mobil, TechniSat Digipal DAB+, TechniSat Digit ISIO S2
zerobase now
Beiträge: 2256
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von zerobase now »

Dann müssen die Tickets eben, wie früher, beim Fahrer gekauft werden. :bruell: ;)
mittendrin
Beiträge: 859
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:52

Re: Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von mittendrin »

TobiasF hat geschrieben: Di 13. Apr 2021, 12:36 Wenn man dann an einer Haltestelle ohne stationärem Fahrkartenautomaten einsteigen will, hat man ein Problem.
Die sind hier auch sonst alle weggesprengt :D
mittendrin ist hier: QTH 11e59 / 51n23 (südlich von Halle/Saale)
DAB+: PEAQ PDR-050B (Teleskopantenne)
PAM
Beiträge: 16151
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von PAM »

zerobase now hat geschrieben: Di 13. Apr 2021, 12:59 Dann müssen die Tickets eben, wie früher, beim Fahrer gekauft werden. :bruell: ;)
Nein! :opa: Denk' an die Infektionsgefahr.
😷 ⚠️ Bitte Abstand halten! ⚠️ 😷
DH0GHU
Beiträge: 2703
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von DH0GHU »

QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.
http://zitate.net/kritik-zitate
carkiller08
Beiträge: 539
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:01
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von carkiller08 »

Bundesverfassungsgericht kippt Berliner Mietendeckel
https://www.t-online.de/finanzen/immobi ... _89848288/
DH0GHU
Beiträge: 2703
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: Neues aus dem Online-Blätterwald

Beitrag von DH0GHU »

QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.
http://zitate.net/kritik-zitate
Antworten