** Der ultimative CORONA-Thread **

Willkommen im OT-Forum, wo sich unsere Community über die täglichen Dinge des Lebens abseits des DXens unterhält.
Spacelab
Administrator
Beiträge: 2650
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von Spacelab »

Wie überall in Restaurants, Bars, Kneipen...

Chris_BLN
Beiträge: 850
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von Chris_BLN »

Die aktuellen Ansagen aus Politik und Wirtchaft legen für mich nahe, dass man gedenkt, eine zweite Welle zu bekämpfen wie in Brasilien...

https://www.deutschlandfunk.de/covid-19 ... id=1157182

Einen „zweiten Lockdown“, so Haseloff, könne sich Deutschland nicht leisten. Die Wirtschaft würde dies kaum verkraften.

Der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft, Hüther, ergänzte, ein zweiter bundesweiter Lockdown sei weder gesellschaftlich noch wirtschaftlich zu verantworten.

Dann ist doch klar, wohin die Fahrt jetzt geht. Aber dann haben wirs auch schneller hinter uns. Den Rest kaufen die disziplinierten Chinesen dann auf. :rolleyes:

Chief Wiggum
Moderator
Beiträge: 1631
Registriert: Do 16. Aug 2018, 07:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von Chief Wiggum »

Berliner Polizei warnt vor neuer Betrugsmasche mit Corona


https://www.berliner-zeitung.de/mensch- ... g-li.96182

:mad:
QTH : Berlin - Senderfotos aus Berlin/Brandenburg ..
Rinderwahn-Genderwahn-Coronawahn .. was kommt wohl als nächstes und wo soll das nur enden?

Thomas(Metal)
Beiträge: 634
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 21:40
Wohnort: Oberasbach

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von Thomas(Metal) »

Chris_BLN hat geschrieben:
Sa 1. Aug 2020, 07:10
Die aktuellen Ansagen aus Politik und Wirtchaft legen für mich nahe, dass man gedenkt, eine zweite Welle zu bekämpfen wie in Brasilien...
(...)
Mit Populismus? Macht man doch bereits, wenn auch anders als du jetzt ansprichst. Man spricht den Trinkern draußen zu daß sie Corona verbreiten würden, wohl die Superspreader wären. Da fehlt mir jede Evidenz. Aber was will man in einem Land erwarten wo mehr der eigene Vorteil eine Rolle spielt als eine Evidenz. Anders ist es auch nicht zu erklären daß Behandlungsformen wie Homöopathie von Kassen (gleich welcher Art) bezahlt werden.
QTH: 911-69 (II: Körner 9.2, III: LPDA16), QTH-alt: 9354 (II: FUBA UKA-028)
Alle Postings sind als Privatmeinung anzusehen.

Chris_BLN
Beiträge: 850
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von Chris_BLN »

Und in Berlin dokumentiert derweil das noch offizielle Deutschland: "wir haben fertig". Ich kann das nicht mehr anders deuten als dass dieser Staat bereits keinerlei Handhabe mehr gegen diejenigen, die ihn vernichten wollen, besitzt. Oder nicht besitzen will. Bei Anti-G7-Demos kann mans ja auch. War heute offenbar nicht so bedrohlich. Am Montag dann wieder Mahnen und in-Sorge-sein als das letzte, was man aus dem offiziellen Berlin so vernehmen kann.

Noch'n Saarländer
Beiträge: 64
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:47

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von Noch'n Saarländer »

Stimmt. Da haben heute ja nur ein paar besorgte Bürger protestiert. Die polizeiliche Härte spart man sich dann lieber wieder für die Linken Staatszerstörer von FFF auf.
Ich müsste schon lange nicht mehr so kotzen wie bei den Nachrichten heute.
--
QTH: Kiel
Es gibt kein Gewohnheitsrecht. Es gibt Versorgungsaufträge.

DH0GHU
Beiträge: 1036
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von DH0GHU »

Hier treffen aber auch wieder nur Extrempositionen aufeinander. Alles verbieten auf der einen, alles ignorieren auf der anderen Seite. Beides halte ich - sorry - für großen Unsinn.

In Innenräumen besteht die weitaus größte Gefahr einer Ansteckung. Neben Tröpfcheninfektionen besteht da auch noch die Gefahr der Ausbildung von stationären und umluftgequirlten Aersolen. Insofern ist es kontraproduktiv, den Leuten das 'rausgehen zu vermiesen: An einem Badestrand, auf einer Liegewiese im Park, etc besteht kaum ein Risiko einer Ansteckung. Schlimmstenfalls wird der direkte Nachbar im Gespräch infiziert - ich hab's aber bisher immer geschafft, mit meiner Decke am örtlichen See 1,50m Abstand zu Fremden einzuhalten....
Treibt man nun die Leute in Massen wieder rein, wird man damit nicht verhindern, dass sich Menschen nahe kommen. Sie infizieren sich dann aber nicht nur, wenn sie sich nahe kommen, sondern auch dann, wenn z.b. eine Klimaanlage ohne entsprechende Partikelfilter arbeitet bzw. der Raum nicht per Durchzug belüftet ist. Insofern wundert es mich eigentlich, dass bei allen wirtschaftlichen Aufbauprogrammen keine Prämie für die Aufrüstung von Klimaanlagen diskutiert wird. Das hätte auch noch nach Corona positive Wirkungen (für die nächste Pandemie, oder einfach für die nächste Grippewelle).
Das allerdümmste waren komplette Ausgangssperren wie in Spanien - damit schadet man der Gesundheit nachhaltig, und man provoziert durch den damit verbundenen stärkeren Vitamin-D-Mangel und durch den Abbau der allgemeinen Fitness auch noch schwere Verläufe.

Was nun die Angst beim Lebensmittelkauf und der Angst vor Schmierinfektion über diese Einkäufe betrifft: Da gab es bisher keine Studie, die eine Ansteckung über diesen Weg aufgedeckt hat. Wenn, dann passiert das extrem selten.
Und selbstverständlich sind die Warnungen aus der Wirtschaft nicht unbegründet: Ein Kollaps der Wirtschaft hätte am Ende auch viele Tote zur Folge. Natürlich indirekt und (nur) langfristig. Dass eine Wirtschaftskrise auch gesundheitliche Folgen hat, muß man wohl nicht extra erwähnen? Ein neuer flächendeckender Lockdown KANN nicht die Lösung sein. Ich glaube auch nicht, dass es den wieder geben wird. Dazu weiß man heute auch deutlich mehr über das Virus als vor 4 Monaten. Viel wichtiger wäre, techniche Methoden voran zu bringen. Die oben beschriebene Filterung von Aerosolen, die Durchsetzung der Maskenpflicht - und vielleicht muß man eben doch mal drüber nachdenken, die Tracking-App oder eine Ausweispflicht zur Voraussetzung zu machen, um z.B. bestimmten Events beizuwohnen oder bestimmte Lokalitäten zu betreten. Gerade bei den Masken verstehe ich nicht, warum man sich so schwer tut. Bestimmte Berufsgruppen müssen schon immer den ganzen Tag Maske tragen - und dann kommen Vollpfosten daher, die es nicht mal schaffen, 5 Minuten beim Bäcker oder 15 Minuten im Bus sich mit dem "Maultäschle" zu arrangieren. DIE Leute sollten dann bitte auch einen Beitrag zur Finanzierung der Folgekosten leisten - vulgo: Strafe zahlen.


Was nun die Covidioten in Berlin betrifft: 17.000 Deppen, die sich potentiell gegenseitig anstecken. Zu diesen Typen sollte man immer 1,50m Abstand halten: vor, während und nach Corona. Dann besteht die größte Gefahr darin, dass sie sich gegenseitig infizieren. Ich hätte mit Attila und Co kein Mitleid. Darwin würde sich freuen. Wenn Trump sich ansteckt, macht sich Darwin im Grab noch ein Fläschchen extraguten Wein auf.... :-)
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

Chris_BLN
Beiträge: 850
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von Chris_BLN »

DH0GHU hat geschrieben:
Sa 1. Aug 2020, 19:26
Was nun die Covidioten in Berlin betrifft: 17.000 Deppen, die sich potentiell gegenseitig anstecken. Zu diesen Typen sollte man immer 1,50m Abstand halten: vor, während und nach Corona. Dann besteht die größte Gefahr darin, dass sie sich gegenseitig infizieren. Ich hätte mit Attila und Co kein Mitleid. Darwin würde sich freuen. Wenn Trump sich ansteckt, macht sich Darwin im Grab noch ein Fläschchen extraguten Wein auf.... :-)
Es steht an diesen kriminellen Asozialen aber nicht dran, dass sie potentiell was "anzubieten haben". Und so geben sie es dann doch jemandem weiter, der/die es in Funktion seines Jobs in die nächste Kita oder das nächste Seniorenheim trägt.

Trump hat ja gerade einen Kollegen an Covid verloren: https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... f5e9c22d40

Wenn das Virus ausschließlich bei denen bliebe, für die es sowieso nicht existiert, hätte ich da auch nichts dagegen. Dann wäre ich für viel mehr Demonstrationen und vor allem Indoor-Kongresse dieses Teiles der Menschheit. So käme es gleich zu einer Reinigung über "darwinistische Prinzipien", sogar in mehrfacher Hinsicht. Es gibt ja erstaunliche Korrelationen zwischen Covid-Leugnern und anderen für die Zukunft der Menschheit nicht allzu guten Bewegungen.

Ist aber leider nicht so. Das Virus macht keinen Unterschied zwischen seinen Leugnern und denen, die seine Existenz anerkennen und versuchen, sich daran angepasst zu verhalten.

Und es ist wirklich frustrierend, wieviele Vollpfosten da draußen rumlaufen. Heute ist Monatserster, ich mache kein Online-Banking, Mutter auch nicht, also bin ich mit dem Rad in die Stadt zur Sparkassen-Hauptfiliale, um dort am Samstag nachmittag in aller Ruhe die Auszüge ziehen zu können. Großer Raum und recht gut gelüftet offenbar (ganz anders als unsere kleine stickige Filiale im Stadtteil), also dorthin. Wie ich das Rad draußen anschließe und die Maske überziehe, kommen 2 junge Männer raus, einer ohne Maske. Drin dan ein Paar um Mitte 50 an einem der Geldautomaten. Die sind mindestens 10 m von den beiden Auszugsdruckern weg. Ich also direkt dorthin und in jeden eine Karte rein. Während es so links und rechts druckt, steht plötzlich die Frau 30 cm links neben mir und versucht, in den linken Drucker ihre Karte reinzuschieben. Ich signalisierte ihr, dass beide Automaten wie zu hören (und zu sehen) in Aktion sind und zog mich erstmal Luft anhaltend zurück. Die Frau ging dort nicht weg, die blieb stehen und nötigte mich somit, wieder 30 cm neben ihr meine Karten und Auszüge rauszuziehen.

Seit Covid hasse ich Menschen noch viel mehr als vorher schon. Naturgesetz-Ignoranten sind widerlich und nun auch noch potentiell nahezu instantan tödlich und nicht erst schleichend und nach Jahrzehnten (wie beim Klima-Thema).

Ketzerische Frage: greift eigentlich § 32 StGB bei Masken- und/oder Abstands-Verweigerern? Also: dürfte man rausguckende Nasen z.B. zertrümmern? Wohl kaum. Das ist unfair.

DABit
Beiträge: 168
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:49
Wohnort: JN36OV, Laupen BE (CH) 489müM, 16.5km südwestlich von Bern

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von DABit »

Hmm, Nasen zertrümmern wäre wohl vor Gericht unverhältnismässig.

Gehe doch einfach laut hustend auf so jemanden zu und ziehe kurz davor deine Maske herunter, huste aber kräftig weiter.

Eine Bekannte (80) von mir hat immer einen Doppelmeter bei sich. Mit dem, etwa 3 Glieder ausgeklappt, fuchtelt sie dann wild vor den Köpfen der Leute herum, die ihr zu nahe kommen.

Eine kleine Parfumflasche (die alten mit Gummiball zum pumpen) gefüllt mit sauberem Wasser kann auch helfen. Die Leute ansprühen, dazu sagst Du: "So verteilt sich Corona!"

Ein "Oh, Entschuldigung" dürfte Dir gewiss sein. Vielen ist es in der Hektik des Alltags einfach zu wenig bewusst, was sie machen.

Fall's dann jemand ausfällig wird, kannst Du ja den mit der Nase noch probieren, hihihi!
QTH: 46°54' N / 7°14' O, Schweiz, Laupen BE, 489müM

Chris_BLN
Beiträge: 850
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von Chris_BLN »

DABit hat geschrieben:
Sa 1. Aug 2020, 20:50
Eine Bekannte (80) von mir hat immer einen Doppelmeter bei sich. Mit dem, etwa 3 Glieder ausgeklappt, fuchtelt sie dann wild vor den Köpfen der Leute herum, die ihr zu nahe kommen.
Sehr geil! Eine Nachbarin meiner Mutter, Anfang 70, sprach zu Beginn der Pandemie einen (für sie) jüngeren Mann im Netto an und bat ihn, den nötigen Abstand einzuhalten. Der Mann darauf "halten Sie zu Hause im Bett auch Abstand?" Sowas kriegste hier...
DABit hat geschrieben:
Sa 1. Aug 2020, 20:50
Eine kleine Parfumflasche (die alten mit Gummiball zum pumpen) gefüllt mit sauberem Wasser kann auch helfen. Die Leute ansprühen, dazu sagst Du: "So verteilt sich Corona!"
Oh, da befürchte ich, dass schon zurück "ausgeteilt" werden könnte. Die Szene erinnert mich aber an einen Sketch zu Silvester vor einigen Jahren in unserem Seminarzentrum in den Schweizer Bergen. Da haben die Silvestergäste immer ihr eigenes Kulturprogramm für den 31.12. gestaltet (ich war letztes Silvester einer der 7 Zwerge mit grüner Zipfelmütze). Rolf und Angelina hatten sich vor Jahren mal eine Szene ausgedacht, die im Postauto hoch auf den Berg spielte. Sie trafen sich da zufällig und tauschten sich aus. Rolf fummelte ständig mit seinem neuen Smartphone herum und wollte damit prahlen, Angelina spielte (sicher nicht weit weg von der Realität) eine Elektrosmog-hysterische Frau. Sie versteckte sich immer in ihrem Pelz (aus der Requisitenkiste) und am Ende zog sie noch eine kleine Parfumflasche raus, um etwas gegen Elektrosmog zu verspritzen. Das Publikum tobte vor Freude...

PAM
Beiträge: 9798
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von PAM »

Zuletzt gab es Unmut über die vielerorts von der Polizei in der Gastronomie einkassierten Gästelisten.

Ich habe da einen Vorschlag:

Rufe vorab bei deiner Polizei an und sage, in welche Gaststätte du jetzt gehen wirst. Verabschiede dich freundlich und lege auf.

Ich wette, es ist rasch (mindestens) eine Streife vor Ort! :lol:
[JO62rr] 🌐

DH0GHU
Beiträge: 1036
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von DH0GHU »

PAM hat geschrieben:
Mo 3. Aug 2020, 10:31
Zuletzt gab es Unmut über die vielerorts von der Polizei in der Gastronomie einkassierten Gästelisten.

Ich habe da einen Vorschlag:

Rufe vorab bei deiner Polizei an und sage, in welche Gaststätte du jetzt gehen wirst. Verabschiede dich freundlich und lege auf.

Ich wette, es ist rasch (mindestens) eine Streife vor Ort! :lol:
Das Problem ist: Dadurch werden nur noch mehr Leute motiviert, Fake-Daten zu hinterlegen.


... wenns nach mir ginge, müsste man sich vor Ort ausweisen müssen, außerdem wäre für sämtliche Besitzer von dafür nutzbaren Smartphones die App Pficht. Das sowie Masken und Abstände zu Fremden sind allemal kleinere Eingriffe in die persönliche Freiheit als ein neuerlicher Lockdown mit seinen fatalen Folgen. Wir stehen so schon vor der schwersten Weltwirtschaftskrise der letzten 7 Jahrzehnte.
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

PAM
Beiträge: 9798
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von PAM »

Gastronomiepersonal ist nicht befugt, von Gästen die Herausgabe von Personaldokumenten zu verlangen. Dafür müsste man sie auf eine Stufe mit z. B. Polizeibeamten heben, es bedarf dazu Gesetzesänderungen.

Nun erwägt man ja, dass Urlauber vor Antritt der Rückreise Corona negativ nachweisen müssen. Ein cleverer Zug, denn das entlastet das inländische Gesundheitssysstem doch ganz massiv! Wer Pech hat und sich ansteckte, der zahlt seine Quarantäne im Ausland selbst. Für ggf. nötige ärztliche Untersuchungen oder Behandlungen könnte der Urlauber seine privat bezahlte Auslandskrankenversicherung um Kostenübernahme bitten oder die Rechnungen als Selbstzahler begleichen.

Der Schluss daraus: Unterlasst vorerst Reisen ins Ausland! Ein heute vermutlich sicheres Reiseziel kann schon in wenigen Tagen Risikogebiet sein.
[JO62rr] 🌐

Thomas(Metal)
Beiträge: 634
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 21:40
Wohnort: Oberasbach

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von Thomas(Metal) »

Lassen wir mal alles andere wie anschließende Quaratäne außen vor: Die BRD kann tatsächlich die Einreise eigener Bürger verweigern? :gruebel:
QTH: 911-69 (II: Körner 9.2, III: LPDA16), QTH-alt: 9354 (II: FUBA UKA-028)
Alle Postings sind als Privatmeinung anzusehen.

das letzte MHz
Beiträge: 4500
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:31
Wohnort: zwischen Gut und Böse

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von das letzte MHz »

Thomas(Metal) hat geschrieben:
Mo 3. Aug 2020, 12:50
Lassen wir mal alles andere wie anschließende Quaratäne außen vor: Die BRD kann tatsächlich die Einreise eigener Bürger verweigern? :gruebel:
Der Staat könnte seine Bürger zumindest bei Einreise aus Risikoländern direkt am Flughafen in Quarantäne nehmen. Dass man sie bei sich zu hause verbringen darf oder durch einen negativen Test ganz vermeiden, ist nur ein Entgegenkommen.
Hitradio KBBL Springfield - nur echt auf 102.5 MHz! :: Der Wille entscheidet.

Antworten