DX: 05/06.02.2019 - Tropo (DAB)

Ein Forum für alle interessierten UKW- und TV-DXer
_Christoph
Beiträge: 4
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:52

Re: DX: 05/06.02.2019 - Tropo (DAB)

Beitrag von _Christoph » Mi 6. Feb 2019, 21:01

In München sind wohl auch gerade angehobene Bedingungen:

5C DR Deutschland
7D Niederbayern
8A SWR BW S
8B Allgäu
8C Mittelfranken
8D SWR BW S
9A MDR Sachsen
9C Augsburg
9D SWR BW N
10A Obb/Schw
10B Oberfranken
10C Nuernberg
11A Ingolstadt
11C Muenchen
11D Bayern
12D Oberpfalz

Ciao
Christoph
QTH: München/Süd, Bandscans: UKW und DAB+, Empfänger: Grundig Satellit 700, Soundmaster DAB650SI, DE1103

lovefrequency
Beiträge: 2
Registriert: Mi 6. Feb 2019, 22:56

Re: DX: 05/06.02.2019 - Tropo (DAB)

Beitrag von lovefrequency » Mi 6. Feb 2019, 23:04

Bild
Bild
Bild

Standort: München.

Jagsttal-DX
Beiträge: 64
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 22:12

Re: DX: 05/06.02.2019 - Tropo (DAB)

Beitrag von Jagsttal-DX » Do 7. Feb 2019, 00:12

Austria MV hat geschrieben:
Mi 6. Feb 2019, 16:06
Vermute auch das Sender ohne TII dabei sind.
Pilsen habe ich noch nie die TII gesehen vermutlich bei mir abgeschattet.
Keine Ahnung ob Prag noch mit 20 KW sendet oder ob es Änderungen an den Antennen gab ?

Eine Minute Aufzeichnung von Tschechien 12C auf Dropbox.
https://www.dropbox.com/s/d10hbz4rww66t ... 0.raw?dl=0
Ich habe die Aufnahme auch mit meinen Mitteln analysiert. Der Grund weshalb sich QIRX mit dem TII schwer tut ist:
Die stärksten Signale (CIR 3, 156, 496, 557, eventuell sogar 228) verwenden die SubID 01 bei verschiedener MainID. Das bedeutet, dass die TII-Signale sich überschneiden. Von den 8 Positionen des Pattern sind 7 belegt. Vermutlich werden hier die MainIDs 0 und 15 verwendet, die 5 wäre noch nahe liegend, da noch schwächere Signale mit TII 0503 (CIR 240) und 0504 (CIR 280) zu sehen sind. Außerdem noch die 1502 bei CIR 426.
Um die TII zu erfassen müsste man an Stellen gehen an denen jeweils ein Sender dominant genug ist. Mit den CIR-Werten könnte man die Sender oft auch identifizieren sofern deren Timing bekannt ist.

Austria MV
Beiträge: 255
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:42

Re: DX: 05/06.02.2019 - Tropo (DAB)

Beitrag von Austria MV » Fr 8. Feb 2019, 09:53

Danke für die Analyse.
Ich habe gestern die Antenne 30- 40 Grad Westwerts gedreht.
Damit gelingt es Qirx besser die TII Informationen zu ermitteln.
Leider ist der Empfang dadurch schwächer und teilweise fadend.

Häufig angezeigt

00 01
15 01

Seltener auch deshalb unsicherer

17 01
16 01
18 01
...

Timing sowie die Standorte sind noch nicht bekannt.
Vermisse die 11 12 Prag die vor Monaten noch der einzig bei mir empfangbare Standort war.
Falls interesse besteht kann ich die Log dateien von Qirx zur verfügung stellen oder paar Aufnahmen.
Die extremen Überreichweiten sind vorbei deshalb werden jetzt weniger TII Informationen sein.
Jagsttal-DX hat geschrieben:
Do 7. Feb 2019, 00:12

Ich habe die Aufnahme auch mit meinen Mitteln analysiert. Der Grund weshalb sich QIRX mit dem TII schwer tut ist:
Die stärksten Signale (CIR 3, 156, 496, 557, eventuell sogar 228) verwenden die SubID 01 bei verschiedener MainID. Das bedeutet, dass die TII-Signale sich überschneiden. Von den 8 Positionen des Pattern sind 7 belegt. Vermutlich werden hier die MainIDs 0 und 15 verwendet, die 5 wäre noch nahe liegend, da noch schwächere Signale mit TII 0503 (CIR 240) und 0504 (CIR 280) zu sehen sind. Außerdem noch die 1502 bei CIR 426.
Um die TII zu erfassen müsste man an Stellen gehen an denen jeweils ein Sender dominant genug ist. Mit den CIR-Werten könnte man die Sender oft auch identifizieren sofern deren Timing bekannt ist.

Jagsttal-DX
Beiträge: 64
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 22:12

Re: DX: 05/06.02.2019 - Tropo (DAB)

Beitrag von Jagsttal-DX » Sa 9. Feb 2019, 22:01

Zu der Aufzeichnung des 12C aus Tschechien habe ich hier noch das CIR-Diagramm mit den wahrscheinlichen TII-Codes. Es wurde über die gesamte Aufnahmedauer gemittelt.
CIR_12C_CRo_20190206.PNG

Antworten