Tropo- und Aircraftscatter Dez.18-Jän.19

Ein Forum für alle interessierten UKW- und TV-DXer
Antworten
JudendorfFMDX
Beiträge: 4
Registriert: So 6. Jan 2019, 17:23
Wohnort: Judendorf-Straßengel bei Graz
Kontaktdaten:

Tropo- und Aircraftscatter Dez.18-Jän.19

Beitrag von JudendorfFMDX » So 6. Jan 2019, 19:04

Grüß euch! Bin neu im Forum dabei (aber schon seit 6 Jahren mit meinem YouTube-Kanal unterwegs) und wollte euch mal einen Bericht von Tropo- und Aircraftscattern schreiben.

Seit ich den Sony XDR-S10HDiP samt 5-element-Yagi besitze habe ich auch diverse Bandscans und Scatter hineinbekommen, die selbst für mich recht überraschend waren.
Zunächst mal zu meiner geographischen Lage: Ich wohne auf einem Nordhang auf einem Hügel im Ort Judendorf-Straßengel, einem Nachbarort nordwestlich von Graz. Richtung Süden schirmen Berge ab, welche den Empfang von Sendern aus Slowenien und Kroatien etwas einschränken, Richtung Norden besteht einige Kilometer weit eine freie Sicht auf etwas höhere Berge wie den Pleschkogel (1.060 m), die Tropo- bzw. Aircraft-Scatter vor allem aus Deutschland und Tschechien ermöglichen.
Am 30. und 31. Dezember begann ich mit meiner Beobachtung und konnte einige Logs verzeichnen:

88.8 h ČRo Sever Ústí nad Labem/Buková hora (US) 404km 349° 100 kW (die Frequenz übertrifft zeitweise Hitradio Ö3 von Linz/Lichtenberg, 163 km und 100 kW, die sonst fast ständig empfangbar ist!)
89.8 h MDR JUMP Chemnitz/Geyer (sac) 430km 336° 100 kW (diese Frequenz übertraf zeitweise den semi-lokalen Radio Ptuj vom Jelovice, 93 km und 1 kW!)
89.9 h ČRo Dvojka Liberec/Ještěd (LI) 403km 356° 15 kW
89.9 c RAI Radio3 Monte Venda (RAI) (pd) 346km 236° 320 kW
90.9 h ČRo Radiožurnál Ústí nad Labem/Buková hora (US) 404km 349° 100 kW (diese wurde sogar mit RDS empfangen!)
94.4 h BAYERN 3 Brotjacklriegel (bay) 247km 321° 100 kW (Richtung Norden ist er fast ständig empfangbar und übertrifft den semi-lokalen Rock Maribor vom Tezno, 69 km und 0.2 kW!)

Aufgrund des Zeitmangels bin ich nicht dazugekommen, weitere Scatter zu empfangen. Am 6. Januar bekam ich Besuch von DX-Project-Graz und wir testeten gemeinsam. Hab jetzt leider nicht mehr alle Frequenzen im Kopf, aber 2 besondere Beobachtungen konnten wir machen:
Auf 88.8 kam ständig mit vertikaler Polarisierung hinein:
88.8 h BH Radio 1 Velika Gomila (usk) 250km 167° 50 kW
Während per horizontaler Polarisierung die oben genannten Sender wie gewohnt durchkamen. Offensichtlich reflektiert der Pleschkogel die Frequenz, denn per direkter Orientierung der Antenne hat man keine Empfangschance.

jetzt wird aber der nächste Bereich mit folgenden Scattern spannend:
105.2 h Hitradio RTL Sachsen (Dresden) Dresden-Wachwitz (sac) 450km 346° 100 kW
105.4 h Hitradio RTL Sachsen (Chemnitz) Chemnitz/Geyer (sac) 430km 336° 100 kW
105.6 h Hitradio RTL Sachsen (Löbau) Löbau/Schafberg (sac) 445km 354° 30 kW
Wir haben es tatsächlich geschafft, innerhalb von 2 Minuten gleich drei mal Hitradio RTL Sachsen hineinzubekommen. Beim Standort von DX-Project-Graz geht lediglich als Scatter der Standort Chemnitz mit O=2 hinein, die anderen 2 hat er nie hineinbekommen und wir leben gerade mal 10 km Luftlinie voneinander entfernt :D
Von der Stärke her waren alle drei mit O=3-4 empfangbar.

Weitere Details wird DX-Project-Graz dann vermutlich ausführlicher erklären. Noch meinerseits zu erwähnen wäre, dass in Kürze die neueste Peter Körner 9.2 per Post kommen wird und ich mich schon auf erste Ergebnisse freue. :dx:

LG, Sascha

MikeF
Beiträge: 138
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 15:15

Re: Tropo- und Aircraftscatter Dez.18-Jän.19

Beitrag von MikeF » Mo 7. Jan 2019, 05:59

Hi Sasha, welcome to the list.
I was very interested to read your message. I too am interested in Aircraft Scatter and have had some very good results over the years. If you don't already have it, get a copy of Airscout by DL2ALF at http://www.airscout.eu/ .
I find this really useful for seeing likely aircraft scatter opportunities by watching the aircraft plots in real time. There are some aircraft scatter recordings on my YouTube channel if you're interested.
Good luck with the Kormer 9.2 when it arrives. It's an excellent aerial and should definitely improve your DX possibilities.

Best wishes
Mike


Mike Fallon
Saltdean
East Sussex
UK
N50°48' W0°1'
IO90XT

Receivers: Kenwood KT-6050 (80/110 kHz Murata filters) * Sony XDR-F1HD (PC controlled via Seeeduino board & XDR-GTK software v.1.0) * Elad FDM-S2 SDR * Airspy R2 SDR
* Icom R7000 * HS D100 *

Antenna: P.Körner designed 19.4 Yagi (with improved gain & F/B ratio) horizontal at 11m agl / 92m asl ( http://www.ukdx.org.uk/fm/Korner%2019.4 ... 4_yagi.htm ) on a Tennamast 7.6m telescopic / tiltover mast
( http://www.ukdx.org.uk/fm/Tennamast.htm ) * GP cut for ~30MHz * OIRT/STL's 5 ele Yagi * TGN ULNA 3018 Mk.IV Band 2 masthead preamp * CCW Multicoupler feeding all tuners/SDRs

Software: SDR# v1672 * SDR Console v3 * Elad FDM-SW2 v3.019 * RDS Spy v1.03 * RDSS v0400 software


Propagation maps produced by FMLIST http://www.fmlist.org/ul_login.php?sprache=en

Propagation Maps and TX sites logged for the Month maps at
http://www.ukdx.org.uk/fm/FMLogs/Prop%2 ... 20Maps.htm

All-time FM log (from 2003) and current month's log at http://www.ukdx.org.uk/fm/FMLogs/FMLogs_index.htm

All-time Meteor Scatter Log map at http://www.ukdx.org.uk/fm/MSMap.htm

North Africa FM Database: http://www.ukdx.org.uk/fm/fm_index.htm

YouTube Channel: https://www.youtube.com/channel/UCclhK0 ... TuogKGBIgg

JudendorfFMDX
Beiträge: 4
Registriert: So 6. Jan 2019, 17:23
Wohnort: Judendorf-Straßengel bei Graz
Kontaktdaten:

Re: Tropo- und Aircraftscatter Dez.18-Jän.19

Beitrag von JudendorfFMDX » Mo 7. Jan 2019, 09:17

Thank you, Mike, I already installed the program and I think most of them really work! Only one problem the current version has: you can’t modify the height of the transmitter, it remains always at 10 meter because I’m really sure that modyfing it would improve the pink area :D
The Peter Körner 9.2 will arrive today in my town but I have a problem: It is snowing outside so I can’t protect my Sony from humidity. Have to wait if in the afternoon weather will become better. I will see.
Thank you and 73!
Sascha

DX-Project-Graz
Moderator
Beiträge: 9
Registriert: Fr 17. Aug 2018, 12:20

Re: Tropo- und Aircraftscatter Dez.18-Jän.19

Beitrag von DX-Project-Graz » Mo 7. Jan 2019, 14:59

Sascha, ich freue mich, dich auch hier im Forum aktiv mitschreibend zu begrüßen!

Ich war ja gestern beim DXen vor Ort dabei und muss sagen, ich bin wirklich beeindruckt, wie viel 10 Kilometer Entfernung ausmachen können. Der Standort von Sascha unterscheidet sich von meinem in Graz, wie er schon sagte, durch seine topographischen Bedingungen. Somit stellte ich schon zu Beginn fest, dass sonst recht starke Signale wie etwa der slowenische Boč fast gar nicht aufnehmbar bzw. fast komplett ausblendbar sind. Das wäre hier in Graz weitgehend undenkbar.

Gleichzeitig reflektieren einige Signale aus dem Süden am Pleschkogel, was man gut beobachten kann, wenn man die Antenne auf die Berge im Norden hält. So kommt es zu der für mich überraschenden Situation, dass Sascha z.B. auf der 88.8 BHRADIO1 mit brauchbarem Signal, etwa O=2-3, hören kann, ich in Graz jedoch gar nicht, weil es mir an Höhe fehlt bzw. diese Reflexion nicht stattfindet. Wenn man die Antenne für BHRADIO1 Richtung Bosnien ausrichtet, ist das Signal komplett weg. Spannend!

Die größte Überraschung bzw. Begeisterung waren für mich die starken Scatter aus Tschechien und Deutschland. Ich persönlich bin ja kein Anhänger der Aircraft-Scatter-Theorie, sondern gehe davon aus, dass diese Scatter so oder so in regelmäßigen Abständen aufnehmbar sind, aber es auf die Topographie ankommt, wie sehr die Signale abgeschirmt werden. In Graz gelingt mir z.B. mit Mühe und Not der Scatter-Empfang von Chemnitz-Geyer auf 100.0 PSR und 105.4 Hitradio RTL Sachsen, mit maximal O=2 und ca. 30 Sekunden lang. Bei Sascha fadete Chemnitz alle paar Minuten bis auf O=4 hoch und blieb auch recht lange hörbar. Dies ist auch soweit nachvollziehbar, wenn man vor Ort in Judendorf an diesem Nordhang steht und die relativ freie Sicht Richtung Norden bzw Nordwesten vor sich hat. Dies ist in Graz nicht der Fall, da schiebt sich der Plabutsch vor. Somit bin ich auch in diesem Fall der Ansicht, es geht weniger um Flugzeuge, sondern um die Tatsache, dass man sich vom Empfang her durch guten Standort dem Signal nähert und dieses leichter durchkommt - fadend, weil so weit entfernt.

Egal - wie auch immer man dazu stehen mag - Liberec/Ještěd, Löbau/Schafberg und Dresden/Wachwitz sind absolute Erstempfänge in der Steiermark, die mir bislang auch auf hohen Bergen nie geglückt sind. Diese Entdeckungen waren für mich nach nunmehr 16 Jahren in diesem Hobby wirklich etwas ganz Besonderes. :cheers: :dx: Es freut mich insbesondere deshalb, weil ich all diese Standorte selbst schon vor Ort besucht habe - ich kenne die Topographie und hätte es mir z.B. bei Löbau nie vorstellen können, dass es der bis vor die Tore von Graz schaffen würde.

Sascha und ich werden dieser Tage, wenn das Wetter sich bessert und die 9-Element-Yagi einsatzbereit ist, weiterscannen und ich habe schon einige gute Ideen, was man noch probieren könnte. Egal ob durch Flugzeuge oder topographische Begebenheiten, möge uns das Jahr 2019 noch viele gute Empfänge bereiten! :D :spos:

JudendorfFMDX
Beiträge: 4
Registriert: So 6. Jan 2019, 17:23
Wohnort: Judendorf-Straßengel bei Graz
Kontaktdaten:

Re: Tropo- und Aircraftscatter Dez.18-Jän.19

Beitrag von JudendorfFMDX » Di 8. Jan 2019, 21:32

Ich und DX-Project-Graz werden versuchen, am kommenden Freitag oder Samstag erneut bei mir daheim zu scannen. Inzwischen ist auch die Peter Körner 9.2 angekommen und ich hab sie gestern bei Dunkelheit und Schnee montiert. Die Ergebnisse heute in der Früh waren atemberaubend. Erstmaliger Log von SWR3 von Stuttgart-Degerloch auf 92.2, auch einige lokale inneralpine Sender in der Steiermark, Salzburg und Niederösterreich waren plötzlich empfangbar, sogar Tropo aus Tschechien war aufnehmbar (88.3 Kiss Radio von Brno-Hády, 10 kW) und erstmals auch ein Troposcatter aus Polen (Radio ZET auf 93.6 von Wroclaw). Kurz dürfte auch Antenne Brandenburg von Cottbus auf 98.6 empfangbar gewesen sein.
Wir vermuten, dass eventuell Tropo durch den starken Schneefall in den Alpen und nördlich der Alpen entstanden ist. Denn solche Bedingungen hatte ich bisher noch nicht und auch DX-Project-Graz wundert sich. In den nächsten Tagen werde ich die Situation auf jeden Fall beobachten.

MikeF
Beiträge: 138
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 15:15

Re: Tropo- und Aircraftscatter Dez.18-Jän.19

Beitrag von MikeF » Di 8. Jan 2019, 21:42

Excellent! I'm sure the Körner will give you lots of DX in the future :) .

Regards,
Mike

Antworten