!!! Der Tropo-Warnthread !!!

Ein Forum für alle interessierten UKW- und TV-DXer
JudendorfFMDX
Beiträge: 25
Registriert: So 6. Jan 2019, 17:23
Wohnort: Judendorf-Straßengel bei Graz
Kontaktdaten:

Re: !!! Der Tropo-Warnthread !!!

Beitrag von JudendorfFMDX »

Aktuell hier bei mir nördlich von Graz einige tschechische Sender empfangbar, zum Beispiel auf 89.7 CRo Radiozurnal und 102.7 CRo Vltava von Paradubice/Krasne, zum ersten Mal seit ich DXe nicht als Aircraft Scatter, sondern als konstantes Tropo mit O=3-Signal. Einmal über die Alpen. Auch Richtung Slowakei geht es recht gut.

ullibg
Beiträge: 257
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:59

Re: !!! Der Tropo-Warnthread !!!

Beitrag von ullibg »

Moin zusammen.
Die Vorhersage für das kommende Wochenende sieht recht gut aus. Ich hoffe es kommt auch so :)
Standort: 10E14 / 51N49, 360m ü. N.N., LdKr. Osterode/Harz
UKW-FM PORTABEL: Blaupunkt Panda CC (SHARX),Hyundai i10 Autoradio(Serie), 9-ELE. Eigenbau nach P.Körner, 9.2 nach Körner von Antennenland
DAB+ : Roberts expression mit Teleskopantenne

HerrnUdo
Beiträge: 56
Registriert: Mi 25. Dez 2019, 23:02
Wohnort: Papenburg

Re: !!! Der Tropo-Warnthread !!!

Beitrag von HerrnUdo »

Oha! Es sieht ja laut Hepburn und F5Len mega aus! Es könnten evtl. sogar Sender aus Amerika gehört werden (was aber sehr unwahrscheinlich ist). Von Deutschland bis Amerika fast durchgängig Stufe drei! Frankreich und GB werden bestimmt wieder gut gehen!
QTH: Papenburg
Equipment: XORO DAB 200

atfmdx
Beiträge: 155
Registriert: Fr 14. Sep 2018, 12:06

Re: !!! Der Tropo-Warnthread !!!

Beitrag von atfmdx »

Sieht aus wie damals am 26. Oktober, als ich Signale aus dem Saarland hier in Wien hatte. Vielleicht gehen wieder ein paar aus Deutschland.. die sind hier nicht so leicht zu empfangen, da die Voralpen die Signale aus westlicher Richtung abschirmen.

Aber hier muss ich auf jeden Fall von Sonntag bis Dienstag in der Nähe meiner Empfänger bleiben :D

LG aus Wien 73s
QTH: Wien/Vienna, AUT
Rx: Sony XDR S10HDiP, Sangean ATS-909X
FM-DX Logbuch: https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... sp=sharing

RadioZombieCH
Beiträge: 317
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:24
Wohnort: Schaffhausen, Felsentäli JN47HR 471 m.ü.M
Kontaktdaten:

Re: !!! Der Tropo-Warnthread !!!

Beitrag von RadioZombieCH »

Braucht man um auf DAB Überreichweiten zu empfangen eine ordentliche Aussenantenne? Mit der Teleskopantenne passiert wirklich gar nichts. Nur die ortsüblichen Sender kommen rein. Auf UKW hingegen bekomme ich bei Tropo eine Menge Sender rein, dies sogar nur mit einer Dipol-Zimmerantenne. Kann mir jemand helfen?
QTH: Schaffhausen, Felsentäli Schweiz JN47HR 471 m.ü.M
Empfänger:
Opel Blaupunkt CD30MP3 (Autoradio)
NooElec NESDR Mini 2+ (R820T2)


Spy Server: sdr://spy.rzch.cf:5556
RadioZombieCH im World Wide Web
YouTube

Radio-DX
Beiträge: 316
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:08
Wohnort: Nähe Neustadt a.d. Orla (Ostthüringen)

Re: !!! Der Tropo-Warnthread !!!

Beitrag von Radio-DX »

Wo hast du die Empfangsversuche gemacht?
Im Gebäude wird es mit DAB-Tropo-Empfängen schwierig.
Da ist eine Außenantenne schon von Vorteil.
Bei DAB dämpft das Mauerwerk stärker als bei UKW. (DAB => höhere Frequenz)
Ich habe hier im Tal eine Antenne unterm Scheunendach. (Gebäude besteht nur aus Holz)
Diese kann ich auch mal schnell in eine andere Richtung drehen. (wenn ich Lust habe :D )
Ein Außenantenne muss aber nicht immer groß sein.
Wichtiger ist, dass sie wenigstens einen Reflektor-Stab hat.
Damit kann man evtl. Gleichkanal-Störer ausblenden.
Eine 6 El. Antenne mit einem Reflektor hat etwa 5...6,5 dBd Gewinn und einVRV von etwa 16 dB.
Hängt man noch zwei weitere Reflektoren dran, so bekommt man schon ein VRV von 25...27 dB über das gesamte Band.
Solche Antennen habe ich mir für schnelle DX-Einsätze auf dem Berg gebaut.
Länge beträgt nur 75 cm + etwa 10 cm für die Halterung.
Viele hier aus dem Forum haben eine Logper-Antenne.
Diese liefert auch gute Ergebnisse. (Länge wird so bei ca. 1.20 m liegen)
Da ich die Beschaffenheit deines Hauses/Wohnung nicht kenne, kann ich nicht sagen,
ob eine Antenne unterm Dach ausreichend ist.
Vorteil ist da natürlich, dass man immer schnell mal ran kommt.

Achso, einen Antenneneingang am Empfänger brauchst du da aber auch.
QTH: Nähe Neustadt a.d. Orla (Ostthüringen)
Empfangsrekord mit RDS-PS: 3075 km (Madeira: 88,0 MHz, Radio Renascenca, Sporadic-E am 12.06.2013)

DX-Fritz
Beiträge: 337
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:12

Re: !!! Der Tropo-Warnthread !!!

Beitrag von DX-Fritz »

@RadioZombieCH:

Auch wenn es in diesem Thema eigentlich off Topic ist:

Wie Radio-DX schon anklingen ließ: Am besten im Freien und idealerweise auf einer Anhöhe scannen. Wenn Du allerdings heute schon im Freien gescannt haben solltest und dort auch nur die ortsüblichen Programme empfangen konntest, dann solltest Du Dir Gedanken über ein empfangsstärkeres DAB+ Radio machen.
__________________________________
QTH: Holzkirchen/Oberbayern
DAB+ Empfänger: Roberts Expression und Medion LIFE E66880 (MD 48080)

HerrnUdo
Beiträge: 56
Registriert: Mi 25. Dez 2019, 23:02
Wohnort: Papenburg

Re: !!! Der Tropo-Warnthread !!!

Beitrag von HerrnUdo »

@RadioZombieCH: Für DAB(+)-DX reicht eine Teleskopantenne mit ca. 1m Länge aus, um Sender mit 10kW aus 150km (Indoor) / 180km (Outdoor) zu empfangen. Schließt man noch eine Wurfantenne im Haus an, hat man auch 1-2 Balken mehr bei richtiger Ausrichtung. Mit Alufolie kann man auch Signale abschirmen/verstärken. Aber bedenke, dass DAB empfindlicher ist als UKW, und deshalb die "Hotspots" deutlich kleiner, und bestimmte Sender nur an bestimmten Stellen empfangbar sind. Deshalb am besten ein portables Gerät benutzen, und keine fest montierte Yagi-Antenne!
QTH: Papenburg
Equipment: XORO DAB 200

Radio-DX
Beiträge: 316
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:08
Wohnort: Nähe Neustadt a.d. Orla (Ostthüringen)

Re: !!! Der Tropo-Warnthread !!!

Beitrag von Radio-DX »

@ Herrn Udo
RadioZombieCH hat geschrieben:

Braucht man um auf DAB Überreichweiten zu empfangen eine ordentliche Aussenantenne? Mit der Teleskopantenne passiert wirklich gar nichts. Nur die ortsüblichen Sender kommen rein.
Was ist daran nicht zu verstehen????? :confused:
Achso, ein DAB-Radio braucht er natürlich auch dazu. :rolleyes:
QTH: Nähe Neustadt a.d. Orla (Ostthüringen)
Empfangsrekord mit RDS-PS: 3075 km (Madeira: 88,0 MHz, Radio Renascenca, Sporadic-E am 12.06.2013)

TobiasF
Beiträge: 776
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: !!! Der Tropo-Warnthread !!!

Beitrag von TobiasF »

RadioZombieCH hat geschrieben:
Mi 1. Jan 2020, 22:41
Braucht man um auf DAB Überreichweiten zu empfangen eine ordentliche Aussenantenne? Mit der Teleskopantenne passiert wirklich gar nichts.
Ich empfange immer per Teleskopantenne und kann sagen, dass damit prinzipiell Tropo- und Sporadic-E-Empfänge möglich sind. Siehe die heutigen 11 statt 6 Muxe.

Da die Teleskopantenne empfangsschwächer als die Dachantenne ist, muss man sich allerdings mit weniger spektakulären Empfängen begnügen: In Sachsen ist dann eben nur Mecklenburg-Vorpommern und kein Dänemark drin.

Wichtig ist der Standort: Daheim möglichst am geöffneten Fenster und möglichst weit oben. Himmelsrichtung ist Erfahrungssache, hier sind z. B. die Westfenster am empfangsstärksten. Noch besser der Gang zu einem exponierten Standort, z. B. ein Hügel. Im Hochland habe ich stets bessere Tropo-Empfänge als im Dresdner Elbtal.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass nicht unbedingt die voll ausgezogene Teleskopantrnne den besten Empfang bringt. Deswegen die Länge variieren, wenn der Mux nicht abgespielt werden will. Manchmal muss man auch den Standort variieren, der 6D will hier nicht unmittelbar am Fenster funktionieren.
Standort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Empfangsgeräte: TechniSat Digitradio 361 CD IR, TechniSat Digitradio 1, TechniSat Digitradio mobil, TechniSat Digipal DAB+, Fairphone 2

RadioZombieCH
Beiträge: 317
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:24
Wohnort: Schaffhausen, Felsentäli JN47HR 471 m.ü.M
Kontaktdaten:

Re: !!! Der Tropo-Warnthread !!!

Beitrag von RadioZombieCH »

Mein Empfänger ist ein RTL-SDR Stick, und die Teleskopantenne klebt draussen an der Fensterbank und ist etwa 66cm lang.
UKW empfange ich auch mit dem RTL-SDR Stick.
Das ganze sieht so aus:
20200102_103344.jpg
@Radio-DX Ich könnte höchstens eine Aussenantenne im Balkon aufstellen, da ich in einer Wohnung wohne.
QTH: Schaffhausen, Felsentäli Schweiz JN47HR 471 m.ü.M
Empfänger:
Opel Blaupunkt CD30MP3 (Autoradio)
NooElec NESDR Mini 2+ (R820T2)


Spy Server: sdr://spy.rzch.cf:5556
RadioZombieCH im World Wide Web
YouTube

Cha
Beiträge: 885
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:28
Wohnort: Zittauer Gebirge (Ostsachsen)

Re: !!! Der Tropo-Warnthread !!!

Beitrag von Cha »

RadioZombieCH hat geschrieben:
Mi 1. Jan 2020, 22:41
Braucht man um auf DAB Überreichweiten zu empfangen eine ordentliche Aussenantenne? Mit der Teleskopantenne passiert wirklich gar nichts. Nur die ortsüblichen Sender kommen rein. Auf UKW hingegen bekomme ich bei Tropo eine Menge Sender rein, dies sogar nur mit einer Dipol-Zimmerantenne. Kann mir jemand helfen?
RadioZombieCH hat geschrieben:
Do 2. Jan 2020, 10:20
Mein Empfänger ist ein RTL-SDR Stick, und die Teleskopantenne klebt draussen an der Fensterbank und ist etwa 66cm lang.
UKW empfange ich auch mit dem RTL-SDR Stick.
Gleiche Situation bei mir. Während auf UKW die Hölle los ist, geht auf DAB+ (außer den 2 Ortssendern) gar nix.
Beiträge: +5070 von MySnip seit 12/2013

Radio-DX
Beiträge: 316
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:08
Wohnort: Nähe Neustadt a.d. Orla (Ostthüringen)

Re: !!! Der Tropo-Warnthread !!!

Beitrag von Radio-DX »

Den DAB-Sticks muss man schon einen ordentlichen Pegel anbieten.
Dann funktionieren sie auch recht gut.
Meine Logs in den letzten Tagen wurden alle mit einem Stick gemacht.
(Antenne unter Dach => Verstärker => 70...80 m Kabel =>Sperrkreise => Bandpass => Stick => schöne Logs :) )

@ RadioZombiCH
Der Balkon wäre doch mal ein schöner Anfang.
Einen Schirmständer (o.ä.) mit Antenne daran.
Wenn der Balkon dann noch in der richtigen Richtung liegt, ist alles gut.
Wobei auch viele Logs über Reflexionen ankommen können.
Ich habe hier auch mind. 30% meiner Logs über "Umwege" eingefangen.
Einen Verstärker würde ich aber auf jeden Fall empfehlen. (da reichen 10...15 dB schon aus)
Wenn die regionalen Kanäle sehr stark sind, sollten auch Sperren zum Einsatz kommen.
Ohne Sperre(n) sind die schwachen Kanäle sonst nicht mehr zu empfangen.

Wie hast du die Teleskopantenne mit dem Stick verbunden?
Evtl. werden dort auch Störungen aus deinem Umfeld eingefangen. (PC, Schaltnetzteile, usw)
QTH: Nähe Neustadt a.d. Orla (Ostthüringen)
Empfangsrekord mit RDS-PS: 3075 km (Madeira: 88,0 MHz, Radio Renascenca, Sporadic-E am 12.06.2013)

HerrnUdo
Beiträge: 56
Registriert: Mi 25. Dez 2019, 23:02
Wohnort: Papenburg

Re: !!! Der Tropo-Warnthread !!!

Beitrag von HerrnUdo »

Hier bei mir sind derzeit Sender aus dem Osten leicht angehoben. Um ca. O1-2. Z.B. geht heute Delta Radio auf 107.4 mit RDS (sonst O=3).
QTH: Papenburg
Equipment: XORO DAB 200

DerGeneral
Beiträge: 357
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 01:40

Re: !!! Der Tropo-Warnthread !!!

Beitrag von DerGeneral »

Am späten Sonntagabend ist südlich von HAN der rbb sowohl auf 7D, als auch auf 10B wieder eingetroffen, gerade so hörbar. Ebenso 12D mit Berliner Privaten. Alle nur so 5 bis 8 Balken. Auf UKW läuft z.B. 94,3 rs2.

Ist natürlich kein Vergleich zu den Traum-DX Bedingungen zwischen den Jahren, aber ein kleiner Indikator, dass am Montag das Mistwetter erst einmal Pause macht. :D

Antworten