DAB vs. Militär am oberen Ende des Bandes 3

Das Diskussionsforum für elektronische Medien in der Schweiz
Habakukk
Beiträge: 6102
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB vs. Militär am oberen Ende des Bandes 3

Beitrag von Habakukk »

Naja, letztendlich ist DRM+ und HD-Radio ja sogar relativ ähnlich. Man könnte HD-Radio auch rein digital betreiben (also ohne analogem FM-MPX-Signal), dann unterscheidet es sich nicht mehr so sehr von DRM+. Da glaube ich gar nicht, dass es sich dann lohnt, nochmal einen neuen Standard einzuführen.

Irgendwie kommt DRM+ auch nicht mehr vom Fleck. Wir reden seit weit über 10 Jahren davon, aber es kommt nix. Gibt es denn überhaupt irgendwo einen Regelbetrieb mit richtigen bezahlbaren Radios? Indien? Oder haben die nur normales DRM in den AM-Bereichen?
UK-DX
Beiträge: 513
Registriert: Do 28. Jan 2021, 14:40

Re: DAB vs. Militär am oberen Ende des Bandes 3

Beitrag von UK-DX »

ulionken hat geschrieben: Fr 28. Okt 2022, 18:28
UK-DX hat geschrieben: Fr 28. Okt 2022, 10:20
Frankfurt hat geschrieben: Do 27. Okt 2022, 19:03 DRM+ wäre für die USA im 50 -80 Mhz Band sehr attraktiv, um die Fläche zu versorgen. Was haltet Ihr davon ?
Technisch ja, warum nicht.

Nur der Impetus dazu wird in den USA nur kommerziell kommen, niedrigere Kosten und mehr Unsatz.
Genau, Radio in den USA ist kommerziell getrieben. Wie sollten DRM+-Stationen jemals rentabel arbeiten können, wenn es dazu bisher keine Empfänger gibt - gegenüber zig Millionen AM/FM-Radios oder Smartphones (Webstreams)? Ausserdem ist das Band 54-88 MHz bisher durch digitales Fernsehen belegt (ATSC, low-band VHF Kanäle 2 bis 6), zwischen 50 und 54 MHz ist der Amateurfunk. Ich denke, in den USA gibt es für DRM+ schlicht keinen Markt, auch wenn es technisch fortgeschrittener ist als FM.

73 de Uli
Weil hier DRM+ genannt wird. War oder ist dies nicht in Indien recht beliebt? Zumindest scheint AIR dort das Riesenland zu dominieren und DRM+ duerfte dort wilkommene Technik sein?
Antworten