Info-Tafel mit falscher Frequenz- Angabe auf der A1 Bern-Zürich kurz nach Kirchberg/BE

Das Diskussionsforum für elektronische Medien in der Schweiz
Antworten
MagicMax
Beiträge: 36
Registriert: So 2. Sep 2018, 21:35

Info-Tafel mit falscher Frequenz- Angabe auf der A1 Bern-Zürich kurz nach Kirchberg/BE

Beitrag von MagicMax »

Trotz RDS und DAB+, es gibt sie noch, die blauen Info-Tafeln, auf welchen jeweils die Frequenz des 1. SRG-Radioprogrammes der jeweiligen Sprachregion angegeben ist.
Der Autobahnabschnitt der A1 von Bern in Richtung Zürich wird momentan zwischen Kirchberg und Kriegstetten saniert.
Kurz nach der Einfahrt Kichberg steht eine scheinbar noch neue Tafel mit der Aufschrift: Radio SRF 90.6
Dies ist aber völlig falsch, denn stellt man diese Frequenz dort manuell ein, ist nicht viel mehr als ein Rauschen wahrzunehmen.

Richtig wäre entweder noch den Bantiger (88.2) oder Solothurn Nesselboden (89.7) anzugeben.
Die Tafel mit der Angabe 90.6 wäre wahrscheinlich für einen Autobahn-Abschnitt in Richtung Basel vorgesehen gewesen (SRF 1 Frequenz ab Sendestandort St. Chrischona), dort wo sie momentan steht, ist sie absolut fehl am Platz.
Die Situation besteht schon eine Weile, aber wahrscheinlich ist es noch niemandem aufgefallen, da es, ausser bei Oldtimer- Fahrzeugen mit Originalradio, wohl praktisch keine Fahrzeuge mehr gibt, bei welchn man eine Radiofrequenz manuell einstellen muss. Früher war das anders, da waren die Tafeln noch hilfreich, weil man bei einer Fahrt von Bern nach Zürich etliche Male eine neue Frequenz einstellen musste.
Rete_Svizzera
Beiträge: 135
Registriert: Di 4. Sep 2018, 19:40

Re: Info-Tafel mit falscher Frequenz- Angabe auf der A1 Bern-Zürich kurz nach Kirchberg/BE

Beitrag von Rete_Svizzera »

MagicMax hat geschrieben: Mi 1. Sep 2021, 16:49 Trotz RDS und DAB+, es gibt sie noch, die blauen Info-Tafeln, auf welchen jeweils die Frequenz des 1. SRG-Radioprogrammes der jeweiligen Sprachregion angegeben ist.
Der Autobahnabschnitt der A1 von Bern in Richtung Zürich wird momentan zwischen Kirchberg und Kriegstetten saniert.
Kurz nach der Einfahrt Kichberg steht eine scheinbar noch neue Tafel mit der Aufschrift: Radio SRF 90.6
Dies ist aber völlig falsch, denn stellt man diese Frequenz dort manuell ein, ist nicht viel mehr als ein Rauschen wahrzunehmen.

Richtig wäre entweder noch den Bantiger (88.2) oder Solothurn Nesselboden (89.7) anzugeben.
Die Tafel mit der Angabe 90.6 wäre wahrscheinlich für einen Autobahn-Abschnitt in Richtung Basel vorgesehen gewesen (SRF 1 Frequenz ab Sendestandort St. Chrischona), dort wo sie momentan steht, ist sie absolut fehl am Platz.
Die Situation besteht schon eine Weile, aber wahrscheinlich ist es noch niemandem aufgefallen, da es, ausser bei Oldtimer- Fahrzeugen mit Originalradio, wohl praktisch keine Fahrzeuge mehr gibt, bei welchn man eine Radiofrequenz manuell einstellen muss. Früher war das anders, da waren die Tafeln noch hilfreich, weil man bei einer Fahrt von Bern nach Zürich etliche Male eine neue Frequenz einstellen musste.
Falsche Schilder habe ich auch schon im unteren Canton Fribourg gesehen wo es steht DRS 88.2, obwohl so tief unten keine Bantiger
Frequenzen mehr gehen.
MagicMax
Beiträge: 36
Registriert: So 2. Sep 2018, 21:35

Re: Info-Tafel mit falscher Frequenz- Angabe auf der A1 Bern-Zürich kurz nach Kirchberg/BE

Beitrag von MagicMax »

Rete_Svizzera hat geschrieben: Mi 1. Sep 2021, 18:56 Falsche Schilder habe ich auch schon im unteren Canton Fribourg gesehen wo es steht DRS 88.2, obwohl so tief unten keine Bantiger
Frequenzen mehr gehen.
Bin diese Strecke gerade diese Woche gefahren, finde nicht unbedingt, dass dies falsch ist. Die Bantiger- Frequenzen gehen gegen Westen tatsächlich sehr weit, bei der Raststätte La Gruyère ist der Empfang jedenfalls noch in guter Qualität möglich (nicht nur SRF sondern auch Private, z.B. Radio BERN1).
Wenn man vom Léman Gebiet her kommt und SRF 1 höhrt, dann ist man meist auf der 88.1 vom Sendestandort Thollon-Leucel, nach Châtel-St.Denis ist dann meist die Chasseral-Frequenz (103.0) besser. Dort wo das Schild mit der Bantiger- Frequenz steht, geht aber der Bantiger schon ordentlich, auch wenn wohl die allermeisten Autoradios sehr lange auf der 103.0 bleiben. Aber die Tafeln sind ja für Radios ohne RDS gedacht und da möchte man wohl schon früh eine Frequenz angeben, welche man möglichst lange eingestellt lassen kann. Aus meiner Sicht würde es zwar fast mehr Sinn machen, die Chasseral- Frequenz anzugeben, je nach dem wohin die Reise auf der Autobahn führt, über Bern hinaus denke ich, dass die Chasseral- Frequenz auf der Autobahn gen Osten zu weiterkommt, als die vom Bantiger. Dann muss aber natürlich noch berücksichtigt werden, welche Frequenzen in den Tunnels eingespiesen werden, der Sinn der Tafeln war ja sicher ursprünglich, dass man so wenig wie nötig Frequenz wechseln muss.
Ich glaube, Gegen St. Gallen zu wird daher schon sehr früh die Säntis- Frequenz angegeben und nicht z.B. die von Winterthur. Weil die Säntis- Frequenz kann man eigentlich schon im Raum Zürich einstellen und dann ohne Wechsel in die Ostschweiz fahren.
Antworten