5G Broadcast in der Schweiz

Das Diskussionsforum für elektronische Medien in der Schweiz
Antworten
dxbruelhart
Beiträge: 768
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

5G Broadcast in der Schweiz

Beitrag von dxbruelhart »

Privatsender aus allen deutschsprachigen Ländern fordern jetzt die Bereitstellung von 5G Broadcast Kapazität.
Für 5G Broadcast bietet sich doch das 700 MHz Band optimal an; auf diesem Band sendet derzeit die Swisscom an wenigen Standorten 4G LTE, und Salt sendet darauf 5G. Die Swisscom schaltet diese Woche eh 2G GSM ab, so können die 700er Standorte auf 900 MHz ins ex-GSM Band wechseln.
Manche Smartphones von Xiaomi beherrschen das 4G/5G Broadcast bereits.
Wie stehen die Netzbetreiber heute zu diesem Thema? Anfangs (im Frühling 2019) wollte die Swisscom gar rein nichts wissen von 5G Broadcast.

Kurz zur Erklärung: 5G Broadcast bietet den direkten kostenfreien (und SIM-freien) Zugang zu Radio- und TV-Programmen, die über 5G über normale Radio-TV Infrastruktur gesendet wird. In der Schweiz ist mir noch nichts bekannt, was aktiv sein sollte.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de
uhf
Beiträge: 376
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:28

Re: 5G Broadcast in der Schweiz

Beitrag von uhf »

Worin besteht der Vorteil von 5G Broadcast gegenüber DVB-T2?

Soundsoviel Bandbreite wird ja permanent belegt.
Multicast spart ja nicht auf der Funk Schnittstelle sondern nur bei der Uplinkanbindung der Zelle.
Kann man dann verhindern, dass aus dem Nachbarland Fernsehen geschaut / Radio gehört wird ? Vmtl. Ja.
Könnte man ja fein aufteilen pro Zelle.
Endlich wieder Grenzen ziehen, oh je.
Dem Endkunden möglichst wenig geben und den Rest weglassen oder nur gegen Bezahlung.

Ich bin skeptisch bzgl. 5G Broadcast, warten wir es mal ab.
Die Mobilfunkanbieter freuen sich: Endlich das Monopol beim Funk Spektrum, super !
Spacelab
Administrator
Beiträge: 4390
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: 5G Broadcast in der Schweiz

Beitrag von Spacelab »

Die Mobilfunker machen noch mehr Kohle. Die verbreiten ja garantiert die Programme nicht kostenlos und weil sie so großherzige Menschen sind. Da wird von den Programmmachern Geld für die Ausstrahlung gefordert wie beim deutschen Kabel-TV, die Zuschauer bekommen nur die Öffis kostenlos und alles weitere kostet Geld, und/oder es gibt nur VHS Qualität in Mäusekinoauflösung und HD nur gegen dick Aufpreis... Monetarisierungsmöglichkeiten gibt es da ja so weit die Fantasie reicht. Die Mobilfunker haben jetzt schon die Eurozeichen in den Augen. :rolleyes:
Radiomonitor
Beiträge: 35
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:04

Re: 5G Broadcast in der Schweiz

Beitrag von Radiomonitor »

Hallo Spacelab

Wie recht Du hast.
Bevor 5G Broadcast kommt, muss zuerst der Ersatz von Polycom realisiert sein.
Meines Wissens soll das neue Funknetz für BORS im 700 MHz Band funzen.

Jetzt haben wir mal DAB+ und lässt bitte die Konsumentinnen und Konsumenten zuerst
mal in aller Ruhe die Umstellung vollziehen. Nicht immer grad von neuen Fürzen träumen...

73 ond bitte kei QRM


de Peter
dxbruelhart
Beiträge: 768
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: 5G Broadcast in der Schweiz

Beitrag von dxbruelhart »

5G Broadcast funktioniert nur dann, wenn der Zuschauer dafür nichts bezahlen muss, also er braucht auch keine SIM dazu. Gemäss der Ansicht von Spacelab und Radiomonitor kommen wir also wohl heute und morgen nicht dazu, was in Anbetracht des in weiten Teilen der Schweiz verlorenen terrestrischen Fernsehens der SRG wirklich äusserst schade wäre.
Zwei unserer Mobilfunkbetreiber schwimmen im Geld, die brauchen da nicht noch zusätzliche Einnahmequellen.
Es sind die privaten Programme und nicht ich, die nach 5G Broadcast auch in der Schweiz schreien.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de
Spacelab
Administrator
Beiträge: 4390
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: 5G Broadcast in der Schweiz

Beitrag von Spacelab »

dxbruelhart hat geschrieben: Di 6. Apr 2021, 20:10 Zwei unserer Mobilfunkbetreiber schwimmen im Geld, die brauchen da nicht noch zusätzliche Einnahmequellen.
Natürlich. Und das wären die ersten die sagen "Nein wir wollen nicht noch mehr Geld. Wir haben genug." :bruell:
dxbruelhart hat geschrieben: Di 6. Apr 2021, 20:10 Es sind die privaten Programme und nicht ich, die nach 5G Broadcast auch in der Schweiz schreien.
Ja klar. Denn die wird es dann höchstwahrscheinlich nur gegen Geld in ansehnlicher Qualität geben. Wenn sie nicht von vorneherein "Grundverschlüsselt" sind. Für die Mobilfunker und die Privaten ist 5G Broadcast doch ein feuchter Traum.
RADIO354
Beiträge: 1493
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: 5G Broadcast in der Schweiz

Beitrag von RADIO354 »

Wie das Genau funktionieren soll ist mir nicht klar.
Die Avisierten Frequenzen gehören ( vollständig ? ) Privaten Mobilfunkanbietern. Warum sollten Diese Gratis Rundfunk über die Teuer aufgebaute 5 G
Infrastruktur machen wollen ? Die Verbreitung von Rundfunk könnte doch nur über ausgewählte Standorte erfolgen, jede Funkzelle mit Rundfunk im Herkömmlichen
Sinne zu belegen ist unbezahlbar.
Somit wird die Technische Indoorreichweite gegenüber Heutige Verfahren unter Umständen Geringer sein. Schon wegen der Höheren Frequenzen.
Ob es Überhaupt schon eine Fertige Spezifikation für 5 G Broadcast gibt ist mir nicht bekannt. Und auch die Frage welche Bislang am Markt vorhandenen
Geräte könnten Das schon darstellen entzieht sich meiner Kenntnis.
ulionken
Beiträge: 702
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:38
Wohnort: JN37TO

Re: 5G Broadcast in der Schweiz

Beitrag von ulionken »

dxbruelhart hat geschrieben: Di 6. Apr 2021, 10:33 Für 5G Broadcast bietet sich doch das 700 MHz Band optimal an; auf diesem Band sendet derzeit die Swisscom an wenigen Standorten 4G LTE, und Salt sendet darauf 5G. Die Swisscom schaltet diese Woche eh 2G GSM ab, so können die 700er Standorte auf 900 MHz ins ex-GSM Band wechseln.
Swisscom hat 2G/GSM in der letzten Nacht abgeschaltet. Zumindest hier an der Landesgrenze hat auch Sunrise in dieser Woche GSM abgestellt (obwohl sie den alten Standard doch noch bis 2022 unterstützen wollen? ). Salt hat GSM schon länger abgestellt. GSM ist aber ein schmalbandiger Standard, und diese Abschaltungen geben nur ein paar MHz bei 900 MHz frei. Bei Swisscom ist dies der Bereich 908/953 bis 915/960 MHz - also bestenfalls 7 MHz. Geplant ist vermutlich die Nutzung des Ex-GSM-Bereichs für 4G/LTE.

Das 700-MHz-Band ist bei den Mobilfunkern begehrt, wegen der hohen Reichweite und der Eindringtiefe in Gebäude. Warum sollten die Mobilfunkbetreiber ausgerechnet dort 5G Broadcast machen, wenn sie stattdessen mit mobilem Internet richtig Geld verdienen können? Oder anders formuliert, wer sollte fürs 5G Broadcast in diesen Frequenzbändern zahlen wollen, wenn es für die Benutzer gratis ist?

73 de Uli
UKW/TV-Arbeitskreis, FMLIST
QTH: Lörrach, JN37TO
dxbruelhart
Beiträge: 768
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: 5G Broadcast in der Schweiz

Beitrag von dxbruelhart »

Die Swisscom hat GSM wohl in der letzten Nacht landesweit abgeschaltet. Sunrise läuft hier ganz normal weiter mit GSM; Salt wiederum hat bereits im Laufe von 2020 den Zugang zum GSM-Netz gesperrt hier, aber die Salt-GSM Sender laufen hier im Glarnerland immer noch.
Dass die Mobilfunker das 700er Netz nur ungern für einen Gratis-Dienst hergeben, denke ich auch - aber das Bakom bzw. der Bund müsste da ein Machtwort sprechen.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de
RZCH
Beiträge: 471
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:24
Wohnort: Breite, Schaffhausen, JN47HR 471 m.ü.M
Kontaktdaten:

Re: 5G Broadcast in der Schweiz

Beitrag von RZCH »

@ulionken In Schaffhausen geht 2G von Sunrise. Swisscom wurde abgeschaltet.

Ich bezweifle auch, dass 5G Broadcast kostenlos sein wird. Die Mobilfunkanbieter haben keinen Grund (ausser vlt. PR), kostenlos Rundfunkprogramme anzubieten. Wäre unnötige Konkurrenz für Swisscom TV und Konsorten.

Smartphonehersteller haben bewusst den UKW-Empfänger deaktiviert, warum sollten sie das hier anders machen?
QTH: Breite, Schaffhausen, Schweiz JN47HR 471 m.ü.M
Empfänger: Opel Blaupunkt CD30MP3 (Autoradio) | RTL-SDR Blog V3 | Dual IR 6S | Sony XDR-S41D

Spy Server: sdr://spy.rzch.cf:5555
RZCH im World Wide Web
YouTube
Antworten