Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Das Diskussionsforum für elektronische Medien in der Schweiz
2222.ch
Beiträge: 36
Registriert: Do 29. Okt 2020, 16:57

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von 2222.ch »

Hallo Alle! wir müßen die vorgesehen Anpassungen noch einmal verschieben. Neue Belegung kommt am 2. März 2021, Anfang des Nachmittags.

Grund dafür ist einen externen Faktor, daß wir eher nicht veröffentlichen möchten.

Jedoch zwei guten Nachrichten:

Aus dem Chasseral wird nicht nur SRF1 Test gesendet, jedoch nicht in SD aber in "kleiner HD", also 1280*720.
Dazu kommt auch SRF Zwei Test :rp:

Das gilt für Nord (K30) und Süd (K48).

Nur im Chasseral Süd (K48) kommt auch noch SRF Info Test dazu.

Radio Musikwelle und Option Musique sollten auch da sein.

Im Chasseral Nord (K30) kommt auch ein Info-Kanal aber in Französischer Sprache.

Für das Genferseegebiet kommt bald SRF 1 Test (1280*720) und einen zusätzlichen Lokal-TV. Aber kein SRF Zwei Test für Genf.

Grund für "Test" ist, daß die langzeitige Sendung heute nicht sicher ist, besonders aus finanziellen Gründen.

Alle Informationen ohne Gewähr.
uhf
Beiträge: 373
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:28

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von uhf »

Oh, SRF 1 und SRF 2 !!!!!!!!!!

Chapeau !

:danke:

Wir müssen sichern, dass langfristig das auch finanziert ist.
Perfekt wäre:

SRF 1 und
SRF 2 und
SRF info

von K 48 und K30
- und mit höherer Feldstärke!
2222.ch
Beiträge: 36
Registriert: Do 29. Okt 2020, 16:57

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von 2222.ch »

Chasseral Änderungen erfolgen am Mittwoch, den 3. März 2021 (nicht am 2. März wie angemeldet).
Hoffentlich handelt es sich um die letzte Verschiebung. :xcool:
2222.ch
Beiträge: 36
Registriert: Do 29. Okt 2020, 16:57

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von 2222.ch »

2222.ch hat geschrieben: Mo 1. Mär 2021, 06:25 Chasseral Änderungen erfolgen am Mittwoch, den 3. März 2021 (nicht am 2. März wie angemeldet).
Hoffentlich handelt es sich um die letzte Verschiebung. :xcool:
Hallo !
SwoxTelecom meldet heute abend das Bedürfnis für eine neue Verschiebung. Ein Problem muß noch gelöst werden.

Es tut mir sehr leid und bitte dafür um Entschuldigung. :kopf:
LogPer
Beiträge: 11
Registriert: Di 15. Dez 2020, 13:31

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von LogPer »

Nur zur Information:
Kan48 ist off air seit 2. März 2021
Kan30 ist on air mit RTS1 und RTS2 ....
Rolf, der Frequenzenfänger
Moderator
Beiträge: 129
Registriert: Fr 17. Aug 2018, 06:02

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von Rolf, der Frequenzenfänger »

Der Hohe Kasten ist aktuell wieder "verschlüsselt". Scheint ca. alle sechs Wochen vorzukommen. Etwa in diesem Rhythmus wechselt die SRG auch ihre Keys. Wahrscheinlich kein Zufall...
bengelbenny
Beiträge: 195
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:05
Wohnort: Augsburg

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von bengelbenny »

Ja, damit dürftest du Recht haben. Wenn jemand auf den Hohen Kasten als Hauptempfangsweg für SRF setzt schaut man damit immer wieder mal in die Röhre. Trotzdem würde ich diese Lösung bevorzugen als SRF gar nicht zu empfangen. Die Anzahl der Nutzer des terrestrischen Signals dürfte trotzdem sehr gering sein - richtige Zahlen wären spannend, werden wir aber sicher nie erfahren.
Rolf, der Frequenzenfänger
Moderator
Beiträge: 129
Registriert: Fr 17. Aug 2018, 06:02

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von Rolf, der Frequenzenfänger »

bengelbenny hat geschrieben: So 14. Mär 2021, 08:38Die Anzahl der Nutzer des terrestrischen Signals dürfte trotzdem sehr gering sein - richtige Zahlen wären spannend, werden wir aber sicher nie erfahren.
Da die Existenz dieses Signals nirgends gross kommuniziert wurde, dürfte sich die Zuschauerzahl auf einem kaum erwähnenswerten Niveau bewegen. Das halbherzig betriebene Paket (häufige Störungen, immer noch falsches Datum) ist leider eher eine Spielwiese als ein verlässlicher Empfangsweg. Vielerorts im ehemaligen terrestrischen Versorgungsgebiet der SRG ist zudem der Antennenaufwand für den Normalnutzer nun viel zu gross. Ich muss hier ja auch einen erheblichen Aufwand mit einer grossen Antenne und Vorverstärker betreiben, um überhaupt ein stabiles Signal zu kriegen. Früher, mit dem 3,5kW-Sender Altdorf (SH) in wenigen Kilometern Entfernung, war der Aufwand fast gleich Null.
Rolf, der Frequenzenfänger
Moderator
Beiträge: 129
Registriert: Fr 17. Aug 2018, 06:02

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von Rolf, der Frequenzenfänger »

Der Hohe Kasten läuft jetzt wieder unverschlüsselt.
2222.ch
Beiträge: 36
Registriert: Do 29. Okt 2020, 16:57

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von 2222.ch »

Hallo, SwoxTelecom hat uns eine schlechte Nachricht mitgeteilt:

- Chasseral Süd (K48) mußte (momentan?) unterbrochen werden. Mehr darüber kann nicht jetzt kommuniziert werden, um die Erfolgschancen nicht zu gefährden.
- Chasseral Nord (K30) wird vorübergehend nicht geändert.
- Genferseegebiet sollte demnächst SRF 1 Test und Canal Alpha verbreiten.

Wir melden uns sobald wie möglich. :(
uhf
Beiträge: 373
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:28

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von uhf »

Danke für die Informationen.
Wir wünschen alle viel Erfolg !
LogPer
Beiträge: 11
Registriert: Di 15. Dez 2020, 13:31

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von LogPer »

Chasseral Kanal 48 ist mit erweitertem Multiplex on air.

Code: Alles auswählen

Canal Alpha JU      : Video, Audio 
Canal Alpha NE      : Video, Audio
Coming Soon         : Schwarz
Coming Soon         : Schwarz
RTS1                : Video, Audio, Audio, Text, Info
RTS2                : Video, Audio, Audio, Text, Info
TEST SRF1           : Standbild(*), kein Audio, Text, Info
TEST SRF2           : Video, Audio
TEST SRF INFO       : Video, Audio

Chasseral Kanal 30 ist ebenfalls mit erweitertem Multiplex on air.

Code: Alles auswählen

Canal Alpha JU      : Video, Audio 
Canal Alpha NE      : Video, Audio
Coming Soon         : Schwarz
Coming Soon         : Schwarz
RTS1                : Video, Audio, Audio, Text, Info
RTS2                : Video, Audio, Audio, Text, Info
TEST SRF1           : Standbild(*), kein Audio, Text, Info
TEST SRF2           : Video, Audio
TEST RTS INFO SOON  : Standbild(*), kein Audio - Programm ist Euronews

(*) Dreambox920: Der Framebuffer friert das aktuelle Bild ein, kein Audio

(*) Technisat Digipal DAB+ DVB-T empfängt

auf K30 anstelle Standbild(*) ein Schwarzbild aber mit Audio.
auf K48 nur intermittierende Streams
LogPer
Beiträge: 11
Registriert: Di 15. Dez 2020, 13:31

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von LogPer »

Empfänger Technisat Digipal DAB+ DVB-T2:
unterstützte Codecs VC1, MPEG 2, MPEG4 part2, H.264, H.265(HEVC), xvid, divX

Der Empfang der Chasseral Kanäle ist schwierig, was die Nutzung erschwert.
Ich kann keine professionellen Messungen der Stream-Parameter anbieten.
Die aufgeführten Werte listet der Technisat-Empfänger unter Opt/Status/Audio/Video

Grundsätzlich:

Meine Empfangsantenne Kathrein AON65 steht 1m über CU-Flachdach, vertikal polarisiert und hat direkte Sicht zum Sender Chasseral. Der Empfangspegel ist genügend. Der Gewinn der Antenne ist auf die ehemaligen Chasseral-Kanäle 56/59/62 optimiert. Das ist suboptimal.

Die Programme auf Kanal 30 lassen sich problemlos einlesen.

Die Programme
CANAL ALPHA JU -- : HEVC, 1.6xx Mbit/s, 50 fr/sec (prog)
CANAL ALPHA NE -- : HEVC, 1.6xx Mbit/s, 50 fr/sec (prog)
RTS1 ------------- : H.264, 4.7xx Mbit/s, 50 fr/sec (prog)
RTS2 ------------ : H.264, 4.6xx. Mbit/s, 50 fr/sec (prog)
TEST SRF2 -------- : HEVC, 1.0xx Mbit/s 50fr/sec (prog)

werden korrekt dargestellt.

Die Programme
RTS INFO SOON ---- : HEVC, 1.0xx Mbit/s, 25 fr/sec (inter)
TEST SRF1 --------- : HEVC, 1.0xx Mbit/s, 25 fr/sec (inter)

werden mit schwarzem Bild dargestellt.

Die Programme auf Kanal 48 lassen sich nur unzuverlässig einlesen.

Alle Datenstreams von Kanal 48 werden intermittierend dargestellt
Datenstreams mit 50 fr/sec - 1 Sek Bild/Ton - 1 Sek Pause,
Datenstreams mit 25 fr/sec - 1 Sek Schwarz/Ton - 1 Sek Pause

Wahrscheinlich Interferenzen mit Natel-Signalen > 700 MHz.

**************************************************************************************************

Der Empfänger Dreambox920 kann Chasseral Kanal 48 brauchbar demodulieren,

aber alle Datenstreams mit 25 fr/sec werden hier als Standbild ohne Ton dargestellt.

***************************************************************************************************

Es scheint, dass HEVC mit 25 fr/sec (interlaced) von verschiedenen Empfängern auch namhafter Hersteller nicht korrekt darstellbar ist.
Es scheint, dass Chasseral Kanal 48 (690 MHz) empfangstechnisch hohe Anforderungen stellt, weil Frequenzen im Bereich 700 MHz für Natel in Betrieb sind.
uhf
Beiträge: 373
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:28

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von uhf »

Vielen Dank für die Infos.
Es gibt Sperrfilter für 5G also Durchlass bis K48 (694/698 MHz):
Nicht teuer:

TGN: ca. 10 Euro zzgl. Versand, dämpfungsarm, steile Flanke
https://www.tgn-technology-online.com/d ... 94-5G.html

Antennenland: ca. 15 Euro zzgl. Versand
https://www.antennenland.net/LTE-Filter-LPF-694-Short
2222.ch
Beiträge: 36
Registriert: Do 29. Okt 2020, 16:57

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von 2222.ch »

Endlich gute Nachrichten:

Beide Chasseral-Kanäle (K30 Nord und K48 Süd) dürfen endlich on air gehen.

Gleichen Inhalt für beide Kanäle...

SRF 1, SRF 2, RTS 1, RTS 2, Canal Alpha NE, Canal Alpha JU + 1 Info-TV

- Richtung Nord Info-TV wird RTS Info sein (zZ Euronews F).
- Richtung Süd handelt es sich um SRF Info.

Auch SRF-TV ist in "kleiner HD Qualität". Also, mehr Programme und mehr Qualität als zuerst angemeldet.

Mehreren Radio kommen dazu, davon SRF Musikwelle.

Irgendeine Finanzierung der Deutschsprachige Kanäle muß doch einmal gefunden werden. Zurzeit kommt die Finanzierung aus der Französische Schweiz und aus Frankreich.

Eine Möglichkeit wäre, zusätzliche Sender in Betrieb zu nehmen (z.B. Regionen Basel, Schaffhausen, usw).

Gleiche Lage für die Italienische Schweiz: heute gibt es (außer Süd Tyrol) keine Antennen Ausstrahlung, zum Beispiel für Italienische Einwohner, die in Tessin arbeiten, und RSI TV Zuhause nicht empfangen dürfen.

Wir freuen uns besonders,daß ein Teil des Schweizer Flachlandes, sowie Elsaß und Süddeutschland örtlich wieder RTS und SRF Fernsehen empfangen können :-) :cheers:
Antworten