Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Das Diskussionsforum für elektronische Medien in der Schweiz
LogPer
Beiträge: 11
Registriert: Di 15. Dez 2020, 13:31

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von LogPer »

Die Programme
RTS INFO SOON ---- : HEVC, 1.0xx Mbit/s, 25 fr/sec (inter)
TEST SRF1 --------- : HEVC, 1.0xx Mbit/s, 25 fr/sec (inter)

werden mit schwarzem Bild dargestellt.
HEVC mit 25 fr/sec (interlaced) ist meiner Meinung nach ein UNSINN.

SWOXTELECOM sollte die Framerate für ... INFO SOON und TEST SRF1 auf 50 fr/sec (prog) modifizieren.

TEST SRF2 -------- : HEVC, 1.0xx Mbit/s 50fr/sec (prog) braucht auch nicht mehr Datenrate als HEVC mit 25 fr/sec interlaced.
andimik
Beiträge: 3087
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von andimik »

Ich kenne h265 nicht, aber kann interlaced überhaupt von allen Geräten dargestellt werden? Vielleicht sind Test SRF1 und RTS Info soon nur deswegen schwarz?

Hat denn keiner einen DVB-T2 Stick und Transedit oder TS Reader?
uhf
Beiträge: 376
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:28

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von uhf »

:danke: :danke: :danke: :danke: :danke:

:cheers:

:danke: :danke: :danke: :danke: :danke:

Benutzt wurde der Xoro PTL-1050.
Sendersuchlauf E 30 (2021-03-23)
Sendersuchlauf E 30 (2021-03-23)
Signalpegel E 30 nach Fracarro Kanalantenne & TGN Pre-Amp & Dreikreis Kanalfilter
Signalpegel E 30 nach Fracarro Kanalantenne & TGN Pre-Amp & Dreikreis Kanalfilter
SRF 1 via E 30 (Bild & Ton störungsfrei)
SRF 1 via E 30 (Bild & Ton störungsfrei)
SRF 2 via E 30 (Bild & Ton störungsfrei)
SRF 2 via E 30 (Bild & Ton störungsfrei)
RTS info via E 30 (Bild und Ton störungsfrei)
RTS info via E 30 (Bild und Ton störungsfrei)

SRF info wäre noch toll.
Und mehr Signalpegel für alle.
Vielleicht ein SFN mit Basel + Hochrhein.
Und einen deutschen Sponsor.
uhf
Beiträge: 376
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:28

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von uhf »

Hast du Technisat bzw. Dream mal kontaktiert ?
Wäre interessant, ob das nicht einfach per Software/Firmware gefixt werden könnte.

LogPer hat geschrieben: Di 23. Mär 2021, 09:24
Die Programme
RTS INFO SOON ---- : HEVC, 1.0xx Mbit/s, 25 fr/sec (inter)
TEST SRF1 --------- : HEVC, 1.0xx Mbit/s, 25 fr/sec (inter)

werden mit schwarzem Bild dargestellt.
HEVC mit 25 fr/sec (interlaced) ist meiner Meinung nach ein UNSINN.

SWOXTELECOM sollte die Framerate für ... INFO SOON und TEST SRF1 auf 50 fr/sec (prog) modifizieren.

TEST SRF2 -------- : HEVC, 1.0xx Mbit/s 50fr/sec (prog) braucht auch nicht mehr Datenrate als HEVC mit 25 fr/sec interlaced.
dxbruelhart
Beiträge: 775
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von dxbruelhart »

Radioprogramme auf dem Chasseral:
Auf dem Screenshot oben sind die Radiosender teilweise abgedeckt, daher die Frage: Welche Radios senden heute über den Chasseral? O-M - ist das Option musique oder doch etwas anderes?
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de
uhf
Beiträge: 376
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:28

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von uhf »

Radiosender via E 30
Radiosender via E 30
Muss die Tage mal reinhören, ob O-M Option Musique ist.
CBS
Beiträge: 211
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von CBS »

Die Screenshots machen Lust, jetzt wo die Tage wieder länger (und trockener) werden, die Antenne auf dem Dach zu drehen, danke... mal schauen, wann es was wird. :)
Und als Bonbon bekommt man zum ersten mal überhaupt RTS Info via Antenne.
Vorarlberger
Beiträge: 8
Registriert: Do 25. Mär 2021, 10:13

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von Vorarlberger »

Hallo Allerseits
muss jetzt auch mal meinen Senf zum Hohen Kasten abgeben! Ich wohne Sichtweite 19km vom Hohen Kasten entfernt im Vorarlberger Rheintal (lt Fa. Lampert noch im Abstrahl-Radius) und empfange SRF1/2 nicht da ich kaum ein Signal habe aber die letzten 3 Wochen hatte ich vollen Pegel! :confused:
Signalqualität 100%
Signalstärke 99%
Bildfehlerrate 0.00E+00
auf Kanal 34 seit heute ist wieder alles weg, woran könnte das liegen? :kopf:
Danke für Eure Antworten
2222.ch
Beiträge: 36
Registriert: Do 29. Okt 2020, 16:57

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von 2222.ch »

Hallo, ab heute, den 25. März 2021, wird SRF 1 (test) auch in der Genfersee Region gesendet. Sowie Canal Alpha NE + JU, sowie, bald, einen Lokalsender aus dem Kanton Waadt.

SRF1 (Testbetrieb) wird also ab heute vieleorts der Westscheiz über Antenne zu empfangen (außer Wallis), dazu auch in der Hauptstadt Bern.

SRF 2 wird in der Genfersee Region nicht verbreitet. Jedoch ist SRF1 ein Genuß, besonders in den Grenzgebiete in Frankreich, wo bisher nur TV auf Französisch zu empfangen waren (ausser arte 2 Kanal-Ton).

SRF2 wird auf beide Kanäle Chasseral gesendet (K30 Nord ou K48 Süd).
SRF Info wird nur auf Chasseral Süd gesendet (K48)
RTS Info wird auf den 2 Sender der Genfersee Region gesendent, sowie Chasseral Nord.
RTS 1, RTS 2, SRF 1, Canal Alpha NE, Canal Alpha JU werden auf alle Kanäle gesendet
Rouge TV, One TV und LFM Tv werden nur in der Genferseeregion gesendet.

Soweit sind wir. Die Stärke der Sender bleibt so (außer Sender Salève wo Verbesserungen bis Ende Mai gebracht werden)

Ob weitere Sender folgen, ist fraglich. Man denkt an Mont-Pèlerin, um die Westschweiz besser zu versorgen (Waadt Ost, Unterwallis).

Ob SwoxTelecom Sender in der Deutsche Schweiz einmal in Dienst bringt, ist mit irgendeine Finanzierung verbunden. Zurzeit liegt kein Interesse.

Da ein Teil der Kantone Bern, Solothurn, Freiburg, Basel DVB-T Fernsehen wieder empfangen können, vielleicht wird doch Interesse für eine Weiterentwicklung bekannt.


@Vorarlberger: ich weiß nicht warum, Hoher Karsten "nur" 2 TV-Programme ausstrahlt, und dazu warum gibt es soviele Probleme.
Auf einen Kanal, in DVB-T2, können wenigstens 8 TV-Programme in hoher HD Qualität gesendet werden.
Da Genf SRF1 empfangen kann, wäre es auch Sinnvoll zu Beispiel RTS1 und ein Lokalfernsehen auch vom Hoher Karsten zu senden...
Rolf, der Frequenzenfänger
Moderator
Beiträge: 131
Registriert: Fr 17. Aug 2018, 06:02

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von Rolf, der Frequenzenfänger »

Vorarlberger hat geschrieben: Do 25. Mär 2021, 10:31 auf Kanal 34 seit heute ist wieder alles weg, woran könnte das liegen? :kopf:
Wie lange beobachtest du den Hohen Kasten schon und wie war die SIgnalstabilität in den vergangenen Monaten?

Werde heute Abend das Signal daheim checken. Während es im Sommer und Herbst immer einwandfrei war, hatte ich jetzt über die Wintermonate auch immer wieder erhebliche Schwankungen in der SIgnalqualität, allerdings blieb das Paket fast immer mit Bild decodierbar. Was dem SIgnal an der Unterdachantenne gar nicht gepasst hat, war Schnee auf dem Dach. Da ging so gut wie nichts mehr. War aber ja nur eine kurze Phase. ;)
2222.ch hat geschrieben: Do 25. Mär 2021, 11:54 @Vorarlberger: ich weiß nicht warum, Hoher Karsten "nur" 2 TV-Programme ausstrahlt, und dazu warum gibt es soviele Probleme.
Klar könnte man viel mehr aus diesem Projekt machen, aber es ist halt nur eine Alibi-Übung, um die Kabeleinspeisung in Vorarlberg rechtlich abzusichern. Ein darüber hinaus gehendes Interesse scheint es leider nicht zu geben.
Radio Fan
Beiträge: 4475
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48
Wohnort: HRO

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von Radio Fan »

Rolf, der Frequenzenfänger hat geschrieben: Do 25. Mär 2021, 12:13 Was dem SIgnal an der Unterdachantenne gar nicht gepasst hat, war Schnee auf dem Dach. Da ging so gut wie nichts mehr. War aber ja nur eine kurze Phase. ;)
Schneebelag auf dem Dach als Ursache für einen schlechteren Empfang bei einer Unterdachantenne ist aber doch bekannt… ;)

QTH: Rostock Mitte
RX:Yamaha DAB TunerT-D500, Grundig Satellit 700, Peaq PDR050
Sony ICF 7600GR, Albrecht DR 333, Technisat DigiPal DAB+,Sangean DPR76
Mobil: Honda Civic-Werkslösung optimiert mit ATBB-Flex Dachantenne
Vorarlberger
Beiträge: 8
Registriert: Do 25. Mär 2021, 10:13

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von Vorarlberger »

Rolf, der Frequenzenfänger hat geschrieben: Do 25. Mär 2021, 12:13
Vorarlberger hat geschrieben: Do 25. Mär 2021, 10:31 auf Kanal 34 seit heute ist wieder alles weg, woran könnte das liegen? :kopf:
Wie lange beobachtest du den Hohen Kasten schon und wie war die SIgnalstabilität in den vergangenen Monaten?

Werde heute Abend das Signal daheim checken. Während es im Sommer und Herbst immer einwandfrei war, hatte ich jetzt über die Wintermonate auch immer wieder erhebliche Schwankungen in der SIgnalqualität, allerdings blieb das Paket fast immer mit Bild decodierbar. Was dem SIgnal an der Unterdachantenne gar nicht gepasst hat, war Schnee auf dem Dach. Da ging so gut wie nichts mehr. War aber ja nur eine kurze Phase. ;)
2222.ch hat geschrieben: Do 25. Mär 2021, 11:54 @Vorarlberger: ich weiß nicht warum, Hoher Karsten "nur" 2 TV-Programme ausstrahlt, und dazu warum gibt es soviele Probleme.
Klar könnte man viel mehr aus diesem Projekt machen, aber es ist halt nur eine Alibi-Übung, um die Kabeleinspeisung in Vorarlberg rechtlich abzusichern. Ein darüber hinaus gehendes Interesse scheint es leider nicht zu geben.
Ich hatte bis vor 3 Wochen nur schwachen Empfang ohne Bild+Ton lediglich die Pegel haben was angezeigt der Anhang ist von heute 13.20 Uhr
Dateianhänge
IMG_0012.JPG
uhf
Beiträge: 376
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:28

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von uhf »

Könntest du ein wenig Lage Ort, Antenne, Verstärker, ev. Filter, Multischschalter beschreiben ?
Vielleicht fällt uns noch was ein.
Rolf, der Frequenzenfänger
Moderator
Beiträge: 131
Registriert: Fr 17. Aug 2018, 06:02

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von Rolf, der Frequenzenfänger »

Radio Fan hat geschrieben: Do 25. Mär 2021, 12:22
Rolf, der Frequenzenfänger hat geschrieben: Do 25. Mär 2021, 12:13 Was dem SIgnal an der Unterdachantenne gar nicht gepasst hat, war Schnee auf dem Dach. Da ging so gut wie nichts mehr. War aber ja nur eine kurze Phase. ;)
Schneebelag auf dem Dach als Ursache für einen schlechteren Empfang bei einer Unterdachantenne ist aber doch bekannt… ;)
Schon klar, aber den "starken" Standorten, die ich unter Dach empfange (Donaueschingen, Grünten, Höchsten), macht der Schnee gar nix aus. Der Hohe Kasten ist hier halt wirklich grenzwertig und geht auch nur an genau einer Stelle auf dem Dachboden. Aber er geht! Auch heute. Gerade gecheckt: stabiles Signal, aussetzerfreies Bild. Senderseitig scheint also alles in Ordnung zu sein.
Vorarlberger
Beiträge: 8
Registriert: Do 25. Mär 2021, 10:13

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von Vorarlberger »

uhf hat geschrieben: Do 25. Mär 2021, 15:23 Könntest du ein wenig Lage Ort, Antenne, Verstärker, ev. Filter, Multischschalter beschreiben ?
Vielleicht fällt uns noch was ein.
Die Antenne wäre eine Hirschmann Fesa 7 BO 60 für DVB-T mit einem Hirschmann Antennenverstärker MPV32! Sie ist als Dach/Außenantenne auf ca 25m ü.B. montiert und war vorher auf den Phänder ausgerichtet (direkte Sicht Luftlinie 21km damals absolut keine Probleme) jetzt ist Sie mit direkter Sichtweite
(Luftlinie 14km) auf den Hohen Kasten ausgerichtet und wie schon erwähnt 3 Wochen bester Empfang und seit 2 Tagen nichts mehr!
Antworten